[GastForen PrePress allgemein Typographie FontAgentPro

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

FontAgentPro

GoMac
Beiträge gesamt: 407

5. Okt 2006, 11:53
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Folks,
nach dem updaten auf FontAgentPro 3.3. kann ich keine neuen Schriften mehr hinzufügen:
Meldung: Zusammenfassung: Es wurden keine neuen Zeichensätze hinzugefügt.Probleme: Es sind keine Probleme aufgetreten (!). Hat jemand einenPlan - ohne funktionierende Schriftenverwaltung geht es nicht. (Hier G4-Mac, Sys 10.3.9) Onyx durchlaufen lassen, Rechte etc.

Danke und Gruß aus HH
GoMac
X

FontAgentPro

Hubert Lechner
Beiträge gesamt: 140

5. Okt 2006, 13:57
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #254810
Bewertung:
(2804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo GoMac,

etwas mehr Info wäre hilfreich: sind bereits andere Schriften aktiv, was für Schriften willst du neu hinzufügen, sind evtl. schon gleichnamige Fonts aktiv...? Zur Info: Meine Probleme mit FAP waren am Ende so gravierend, dass ich nun auf Suitcase Fusion umgestiegen bin. Auf Antworten vom Insider-Support auf meine Anfragen warte ich seit mehr als drei Wochen...

Grüße
Hubert


als Antwort auf: [#254772]

FontAgentPro

Be.eM
Beiträge gesamt: 3356

5. Okt 2006, 13:58
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #254811
Bewertung:
(2804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ GoMac ] Zusammenfassung: Es wurden keine neuen Zeichensätze hinzugefügt.Probleme: Es sind keine Probleme aufgetreten (!)


Hallo GoMac,

ich habe hier FAPro 3.3 auch auf mehreren OS-Versionen, u.a. auch auf einem PB G4/10.3.9. Keine Probleme soweit, die Meldung bedeutet normalerweise nur, dass die Schriften bereits in der Bibliothek enthalten sind. Was passiert, wenn du eine neue Bibliothek anlegst und Schriften in diese importierst?

Bernd


als Antwort auf: [#254772]

FontAgentPro

Be.eM
Beiträge gesamt: 3356

5. Okt 2006, 14:05
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #254814
Bewertung:
(2798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Hubert Lechner ] Meine Probleme mit FAP waren am Ende so gravierend, dass ich nun auf Suitcase Fusion umgestiegen bin.



Hmmm... bei mir war's exakt umgekehrt. Was für Probleme?

Bernd


als Antwort auf: [#254810]

FontAgentPro

GoMac
Beiträge gesamt: 407

5. Okt 2006, 16:05
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #254833
Bewertung:
(2785 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
andere Schriften sind aktiv, allerdings werden sie im IndesignCS nicht angezeigt.
Vorher habe ich mit de Schriften kein Stress in der Belichtung gehabt. Bin ratlos...Habe deaktiviert und wieder aktiviert. Jetzt sind die Schriften (Bergamo, Syntax)auf einmal teilweise defekt.
Muss wohl alles neu deinstallieren und wieder neu aufbauen, das ist in der Zeitungsproduktion ziemlich sch...
Kann man das Programm zurücksetzen, es greift ja sonst immer auf alten Einstellungen zurück? Hatte vorher ja astrein funktioniert auch bei gelieferten uralt Fonts.

genervt
GoMac


als Antwort auf: [#254810]

FontAgentPro

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

5. Okt 2006, 19:51
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #254883
Bewertung:
(2767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Bin auch nicht super zufrieden mit FAP aber ...

Seit ich aber alle Schriften deinstalliert habe, in den Library / Fonts etwas aufgeräumt habe, die automatische Schriftaktivierung von FontAgent deaktiviert habe und das hier gelesen habe:

http://www.takecontrolbooks.com/...ml?@896.G5Sobaq8qWU@http://www.takecontrolbooks.com/font-problems-macosx.html?@896.G5Sobaq8qWU@

seither habe ich (fast) keine Probleme mehr. Und wenn mal ein Font Probleme macht, einfach nach Home / Library / Fonts kopieren, dann sollte es funktionieren oder in den Fonts-Ordner im InDesign-Ordner. Da geht oft auch noch was.

In FAP kann man seine Schriften auch alle prüfen lassen und: mit FontExplorerX z.B. oder mit Onyx und ähnlichen Tools mal die Fontcaches löschen, das wäre so das Standardprogramm bei Schriftproblemen.

Hoffe etwas davon kann dir vielleicht weiter helfen.

Gruß, Siuloong


als Antwort auf: [#254772]

FontAgentPro

Hubert Lechner
Beiträge gesamt: 140

10. Okt 2006, 13:17
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #255516
Bewertung:
(2703 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

bei mir hatten sich die Schriften gehäuft, die sich partout nicht überreden ließen, von FAP aktiviert zu werden. Hatte mir sogar noch den Smasher lizenziert, ohne Besserung zu finden. Außerdem hatte ich nach dem De-/Aktivieren von Bibliotheken meist das Vergnügen, die Fontcaches leeren zu müssen, damit ich auch wirklich alle neu aktivierten Schriften benutzen konnte, was am Tag manchmal bis zu 20 Neustarts bedeutete. Eigentlich war ich Suitcase gegenüber wegen früherer Erfahrungen eher skeptisch, aber Fusion scheint doch brauchbar zu sein - auch wenn ich nun schon die erste Fontfamilie gefunden habe, die es hartnäckig als defekt deklariert, obwohl Font Doctor beste Gesundheit attestiert.

Grüße
Hubert


als Antwort auf: [#254814]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow