hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 3 » »  
Thobie p
Beiträge: 3763
2. Jun 2012, 19:07
Beitrag #1 von 35
Bewertung:
(11226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin, Kollegen,

kurz und bündig, da wir in der Kaffeepause sind:

Ich stelle mein neues Foodblog vor, mit derzeit drei Rezepten, es folgen weitere. Diesmal ein normales Foodblog, kein „Schweinkram“ wie bei meinem politischen Projekt. Ganz gediegene Rezepte für jeden, der es nachkochen will.

http://www.nudelheissundhos.de

Die URL ist Kindersprech und wird im Foodblog erläutert.

Also, wer an Kulinarischem interessiert ist, schaue mal nach. Auf Feedback freue ich mich.

Sind hier noch andere Foodbloger, mit denen ich mich vernetzen kann?

Liebe Grüße

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/ Top
 
X
LibertyOne
Beiträge: 29
3. Jun 2012, 12:40
Beitrag #2 von 35
Beitrag ID: #495956
Bewertung:
(11173 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Hey nette Seite. Nur ich weiß nicht, ob das rohe Fleisch im header jeden direkt so anspricht ;). Hier würde ich vll etwas Gemüse oder einfach ein fertiges Nudelgericht oder so präsentieren. Das rohe Fleisch stößt einige eher ab.
Das Gulasch Rezept klingt sehr gut. Das werde ich mal testen.
------------------------------------------------------------------------------
Schweizdesign
Günstiges und Professionelles Webdesign aus Zürich.
Webdesign vom Profi, findet Ihr bei der Webdesign Firma Schweizdesign.
http://www.schweizdesign.ch
als Antwort auf: [#495945] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
5. Jun 2012, 03:47
Beitrag #3 von 35
Beitrag ID: #496033
Bewertung:
(11095 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin, LibertyOne,

Antwort auf [ LibertyOne ] Hey nette Seite.

danke.

Antwort auf: Nur ich weiß nicht, ob das rohe Fleisch im header jeden direkt so anspricht ;). Hier würde ich vll etwas Gemüse oder einfach ein fertiges Nudelgericht oder so präsentieren. Das rohe Fleisch stößt einige eher ab.

Ja, da hast Du recht. Das Fleisch ist übrigens Kalbsbries, eines der edelsten Fleischsorten in der Küche. Aber natürlich kommt da demnächst ein Foto entsprechend der Internetadresse hinein: Ein Foto eines Bratens mit Pasta und Sauce. Leider habe ich im Moment noch kein Foto davon, das ich selbst fotografiert habe, da muss ich erst einen Braten zubereiten. Aber das kommt demnächst. ;–)

Antwort auf: Das Gulasch Rezept klingt sehr gut. Das werde ich mal testen.

Tu das, das ist wirklich lecker.

Liebe Grüße

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#495956] Top
 
Michael Pabst S
Beiträge: 2460
5. Jun 2012, 20:14
Beitrag #4 von 35
Beitrag ID: #496080
Bewertung: ||
(11042 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Das hat mir jetzt fast den Appetit verdorben – ich weiß, weshalb ich seit über 25 Jahren kein Fleisch mehr esse. Jedem das seine, aber die Fleisch-Fotos (roh und zubereitet) sehen wirklich widerlich aus.

Michael
als Antwort auf: [#496033] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
5. Jun 2012, 21:28
Beitrag #5 von 35
Beitrag ID: #496084
Bewertung:
(11010 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin, Michael,

Antwort auf [ Michael Pabst ] Das hat mir jetzt fast den Appetit verdorben – ich weiß, weshalb ich seit über 25 Jahren kein Fleisch mehr esse. Jedem das seine, aber die Fleisch-Fotos (roh und zubereitet) sehen wirklich widerlich aus.

ich respektiere Deine Einstellung, wenn Du Vegetarier – oder Veganer? – bist und kein Fleisch isst. Ich selbst kann mir eine Küche ohne Fleisch nicht vorstellen. Dazu esse ich zu gern einen herzhaft zubereiteten Braten.

Was stand heute in der Zeitung über Wolfram Siebeck, den Gourmet-Papst?

„Er liebt das Essen und den Genuss, und deshalb wäre der Verzicht auf Fleisch für den Gastronomiekritiker Wolfram Siebeck die Hölle. ‚Menschen, die beim Anblick einer Metzgerei in Ohnmacht fallen, sind mir ein Graus‘, sagt der 83-Jährige. Vor allem der Fraktion der ‚Kampf-Vegetarier‘ kann Siebeck nichts abgewinnen. ‚Lebensfreude oder pure Lust am Essen kann ich bei Vegetariern nicht entdecken.‘“
DIE WELT, 5.6.2012, S. 3

Liebe Grüße

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#496080] Top
 
Michael Pabst S
Beiträge: 2460
5. Jun 2012, 21:46
Beitrag #6 von 35
Beitrag ID: #496085
Bewertung: ||
(10997 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Was auf Deinen Fotos zu sehen ist, dürfte allerdings nicht nur Vegetarier in ihrer Entscheidung bestätigen, sondern auch manchem Fleischesser den Genuss verleiden. Die Kalbsbries-Geschichten sehen aus wie Aufnahmen aus der Krebs-Chirurgie und die Ente sieht aus wie ein Brandopfer. Muss das so sein? Ich habe da nicht so den Überblick, weil ich seit Jahrzehnten nichts mehr mit der Zubereitung von Fleischgerichten zu tun hatte. Aber ich denke, das geht auch besser.

Gruß
Michael
als Antwort auf: [#496084] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5748
5. Jun 2012, 21:56
Beitrag #7 von 35
Beitrag ID: #496086
Bewertung:
(10989 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Hallo,

ich gebe mal kurz meinen Senf dazu. Ohne Fleisch könnte ich nicht leben, ich liebe es und brauche es. Aber nach dem, was ich gerade auf Wikipedia über Kalbsbries gelesen habe, kann ich mich auch nur schütteln. Brrr.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#496085] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
5. Jun 2012, 22:24
Beitrag #8 von 35
Beitrag ID: #496087
Bewertung:
(10957 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin, Michael und Ralf,

Antwort auf [ Michael Pabst ] Was auf Deinen Fotos zu sehen ist, dürfte allerdings nicht nur Vegetarier in ihrer Entscheidung bestätigen, sondern auch manchem Fleischesser den Genuss verleiden.

nö.

Weißt Du, was mich am meisten verwundert? Es gibt Menschen wie Dich, die beim Anblick von Kalbsbries sagen: "Oh, wie ekelig!" Und dann gibt es Menschen wie mich, die sagen: "Oh, lecker, sofort in die Pfanne hauen!". Merkwürdig, nicht wahr?

Antwort auf: Die Kalbsbries-Geschichten sehen aus wie Aufnahmen aus der Krebs-Chirurgie und die Ente sieht aus wie ein Brandopfer. Muss das so sein? Ich habe da nicht so den Überblick, weil ich seit Jahrzehnten nichts mehr mit der Zubereitung von Fleischgerichten zu tun hatte. Aber ich denke, das geht auch besser.

Nein, Kalbsbries ist eine Drüse im Kalb und sieht so aus. Es ist ein ähnliches Fleisch wie Leber oder Niere, also kein Muskelfleisch, sondern eine Drüse. Auch eine Niere, die 3 Stdn. im kalten Wasser gewässert wird, um den Resturin – ja, das ist so – des Tieres rauszuwaschen, sieht ein wenig merkwürdig aus. Aber mit einer Weißweinsauce und Pasta soooo lecker! Ich habe für mein Kochbuch, das im November 2011 erschienen ist, sogar Schweinehirn probiert. Es war akzetabel und essbar, aber nicht so herausragend, dass ich ein Rezept in mein Kochbuch übernommen hätte. Fotos davon habe ich keine und ich verschone Dich auch damit, wie dieses Stück Fleisch aussieht, das in der französischen Küche auch gern zubereitet wird.

Die Ente hat zugegebenermaßen etwa 3 Min. im Grill zuviel Hitze abbekommen, deswegen sieht sie ein wenig verbruzzelt aus. Aber sie war noch essbar und schmeckte lecker. Du darfst nicht vergessen, wie es im Rezept steht, sie bekommt 30 Min. vor Ende der Garzeit eine Grillwürze mit Sojasauce, Honig und Pul biber (das ist gebrochener, scharfer, türkischer Paprika) aufgepinselt und geht dann unter den Grill. Das verbruzzelt eben ein wenig und sieht dunkel aus, schmeckt aber lecker.

Antwort auf [ Ralf ] ich gebe mal kurz meinen Senf dazu. Ohne Fleisch könnte ich nicht leben, ich liebe es und brauche es. Aber nach dem, was ich gerade auf Wikipedia über Kalbsbries gelesen habe, kann ich mich auch nur schütteln. Brrr.

Was hast Du denn über Kalbsbries gelesen? Dass es eines der feinsten und edelsten Fleischsorten in der Küche ist? Dass in jedem französischen Kochbuch, das etwas auf Wert hält, mindestens ein Kalbsbriesrezept enthalten ist? Dass in deutschen Kochbüchern nichts dazu enthalten ist, weil sie den Wert des Fleischs nicht schätzen können? Und dass es nichts Zarteres gibt als Kalbsbries, an das nicht einmal à point gegartes Kalbfleisch herankommt? Klär mich auf.

Ich vertrete die Einstelllung: "Erst probieren, dann urteilen!"

Liebe Grüße

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#496085] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
6. Jun 2012, 01:46
Beitrag #9 von 35
Beitrag ID: #496090
Bewertung:
(10905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Ich sage jetzt mal verallgemeinernd etwas dazu, da ich diese Erfahrung mit Rezepten, Kochbüchern, Chilis, „Schweinkram“, Foodblogs und anderem gemacht habe:

Man kann es keinem Recht machen.

Je nach Rezept eckt man an bei Vegetariern oder Veganern, eingefleischten Hausmannskostessern deutscher Küche, nicht globalisierten Menschen oder Haustierliebhabern. Muslime essen kein Schweinefleisch, Juden nur geschächtetes Fleisch, Inder kein Kuhfleisch, Asiaten essen dagegen Insekten, Hunde und Katzen, Japaner rohen Fisch und Amerikaner angeblich kein Wildfleisch.

Wie ich oben schrieb, man kann es niemandem Recht machen. Bei manchen eckt man an, bei anderen erntet man Begeisterungsstürme. Damit kann ich leben! ;–)

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#496087]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 6. Jun 2012, 02:03 geändert)
Top
 
kurtnau S
Beiträge: 2170
6. Jun 2012, 11:50
Beitrag #10 von 35
Beitrag ID: #496111
Bewertung:
(10852 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Hallo,

jetzt auch meinen Senf dazu! Abgesehen davon das ich auch seit Jahrzehnten Vegitarier bin, finde ich das die Bilder einfach nur schlecht aussehen!
Überbelichtet, das Essen nicht besonders nett angerichtet, die Ente verbrand (was mir das Bild mit der noch nicht zubereiteten Ente sagen soll verstehe ich auch nicht), der Pfannkuchen angekokelt.
Wer sich das denn noch gerne zubereiten will, muß schon sehr viel Phantasie haben, wie es denn gut schmecken soll.
Ich finde es ist einfach lieblos gestalltet und technich schlecht umgesetzt (und das in einem Forum in dem sich überwiegend Meschen bewegen, die was mit Gestalltung zu tun haben)!

Meine 50 Cent

Kurt
als Antwort auf: [#496090] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
6. Jun 2012, 18:04
Beitrag #11 von 35
Beitrag ID: #496148
Bewertung:
(10813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin, Kurt,

Antwort auf [ kurtnau ] jetzt auch meinen Senf dazu! Abgesehen davon das ich auch seit Jahrzehnten Vegetarier bin, finde ich das die Bilder einfach nur schlecht aussehen! Überbelichtet, das Essen nicht besonders nett angerichtet, die Ente verbrant (was mir das Bild mit der noch nicht zubereiteten Ente sagen soll verstehe ich auch nicht), der Pfannkuchen angekokelt. Wer sich das denn noch gerne zubereiten will, muß schon sehr viel Phantasie haben, wie es denn gut schmecken soll. Ich finde es ist einfach lieblos gestalltet und technisch schlecht umgesetzt (und das in einem Forum in dem sich überwiegend Menschen bewegen, die was mit Gestaltung zu tun haben)!

ein Kollege, der auch ein Foodblog betreibt, hat mir dies heute auch geschrieben, insofern stimme ich Dir da zum Teil zu. Nun, ich betreibe das Foodblog, bin kulinarisch interessiert, kreiere gern neue Rezepte und koche dann die Gerichte und übernehme sie in mein Kochbuch oder das Blog. Aber ich bin kein Foodfotograf. Ich halte mich zwar für einen recht guten Fotografen, weil ich ein Auge dafür habe, aber eben kein Foodfotograf. Dazu fehlt mir schon allein das Equipment wie eine tadellose, moderne Küche mit Anrichtefläche, die als Hintergrund für die Foodfotos dienen kann, mehrere Lichtquellen, Reflektorschirme, "Zutaten" für die Fotos wie Gewürze, Gewürzmühlen, entsprechend attraktives Gemüse, edles Geschirr und Besteck usw. Deswegen sind die Fotos auch eher unterdurchschnittlich. Aber ich gelobe Besserung!

Anyway, gewässertes, blanchiertes und gepresstes Kalbsbries sieht aber tatsächlich so aus, da nutzen auch ein paar abgebildete frische Rosmarin- oder Oreganozweige und frischer Knoblauch nichts … ;–)

Liebe Grüße

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#496111] Top
 
gpo p
Beiträge: 5507
17. Jun 2012, 18:44
Beitrag #12 von 35
Beitrag ID: #496587
Bewertung: ||||
(10539 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin Thobi

habe das neulich schon mal gesehen und....mich geschüttelt ;((

das du kein Foodfotograf ist, ist ja nur die halbe Wahrheit...
hier beweist du inständig das du wirklich null Peilung dazu hast...!

ich bin bekanntlich einiges gewohnt, hier aus dem Forum und im richtigem Leben,
Kundenkommentare können grausam sein, nur du stellst "die Regeln" auf den Kopf :))

Fotografie war NIE besonders geeignet...um Dinge "natürlich" zu sehen/abzubilden...
deshalb haben Generationen von Fotografen die Hucke voll bekommen,
wenn man wieder>>> was zu dunkel, was zu rot oder einfach nur schrecklich aussah...

das betraf die analoge Fotografie...und es betrifft auch die digitale denn...
die Chips sind einfach nicht in der Lage z.B Frabe rot >>> exakt wieder zu geben!!!
das gilt auch für grün damit es "frisch" rüberkommt!

was heute ständig versucht wird...
ist mangelnde Beleuchtung, dazu die Bedienung(Lichtsetzung) durch PS glatt zu bügeln...
und was VOHER falsch gemacht wurde...kann selten hinterher gerettet werden !

und was meinst du wohl warum in Fleischtheken...spezielle Leuchten montiert wurden,
damit die Fleischsorten überhaupt unterscheiden kann ?

man muss also kein Vegetarierer sein, um sowas als "voll daneben" zu empfinden :((

das du nicht alleine bist...ist auch klar,
ich könnte dir aus anderen Foren hunderte Beispiele liefern...
wo eben Nichtkönner sich online breit machen und es ist alles zu finden...
vom Schmuck üder Hobbys bis hin zu verunglückten Beautys.

lerne fotografieren...oder lass es einen machen der sich auskennt :))
( bei Nachfragen, NEIN ich mache nix mehr umsonst)
Mfg gpo
als Antwort auf: [#496148] Top
 
Quarz  M  p
Beiträge: 3262
15. Jul 2012, 10:26
Beitrag #13 von 35
Beitrag ID: #498021
Bewertung:
(10172 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Hallo Thobie,

auch ich finde die Website scheußlich.

Wie kann man immer noch Fleisch lobpreisen?

Fragst Du nicht nicht:
Wie geht es den Tieren?
Wie geht es der Umwelt?


Gruß
Quarz

--------------------------------------------------------
Win7/64 Prof. | InDesign CS5 ver7.04 | CS6 |

als Antwort auf: [#496587] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
16. Jul 2012, 00:10
Beitrag #14 von 35
Beitrag ID: #498041
Bewertung:
(10117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin, Quarz,

Antwort auf [ Quarz ] auch ich finde die Website scheußlich. Wie kann man immer noch Fleisch lobpreisen?

Fragst Du nicht nicht: Wie geht es den Tieren? Wie geht es der Umwelt?

ich gebe Dir als Antwort das Statement eines Foodblog-Kollegen durch, das ich bewusst unverändert lasse. Er ist bekennender Wurstliebhaber, betreibt das Foodblog http://www.löffellöffelchen.de und isst eigentlich alles:

"Mit Vegetariern ist – trotzdem – nicht gut Kirschen essen, sag ich immer. Sie sind meist äußerst intolerant und viele auch richtig sekTIERerisch (schöner Scherz!). Ich kenne einige, aber nur ganz wenige sind lustbetonte Menschen, die auch richtig gut kochen und genießen können. Vegetarische Küche kann verdammt lecker sein. Und wenn ich die Fleischanteile in meinen Rezepten wegstreiche, verbleiben ja in der Regel vegetarische Köstlichkeiten. Ich bin also im besten Sinne Teilzeitveggie! Was soll's? Was jucken uns die vegetarischen (noch schlimmer: veganen) Schweine, wenn sie sich an uns reiben? Viel Feind – viel Ehr, hat mal jemand gesagt."

Ich kann da bitte nur den Satz betonen: Wenn Vegetariern Rezepte in meinem oder einem anderen Foodblog nicht akzeptabel sind und völlig quer kommen, dann lest bitte einfach darüber hinweg, okay? Ich akzeptiere Eure Einstellung, muss sie aber nicht teilen, und Ihr akzeptiert meine Einstellung, müsst sie aber nicht teilen, okay?

Ich schreibe Dir jetzt ganz offen zwei Dinge, weil ich dazu tatsächlich schon einmal gefragt wurde. Ich habe zwei Grenzen, was ich nicht esse: 1) Menschenfleisch. 2) Fleisch von Tieren, die nicht artgerecht aufgezogen oder geschlachtet werden. Beispiel: Laut Medienberichten werden bei der Zubereitung von Froschschenkeln in Frankfreich den Fröschen bei lebendigem Leib die Oberschenkel herausgetrennt und zubereitet. Das ist Tierquälerei. Das esse ich nicht. Wenn ein Schlachter dem Tier vorher den Kopf abhakt, es dadurch tötet und dann die Schenkel zubereitet, ist es etwas anders. Das würde ich dann essen.

Aber da ich es bei Dir eh' wieder mit einer Vegetarierin zu tun habe, wie ich annehme, kann Dich auch so eine Argumentation nicht zufrieden stellen und Du bist natürlich nach wie vor schockiert, nicht wahr?

Liebe Grüße


Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#498021] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
16. Jul 2012, 02:21
Beitrag #15 von 35
Beitrag ID: #498046
Bewertung:
(10085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Foodblog


Moin, Quarz,

Antwort auf [ Quarz ] auch ich finde die Website scheußlich. Wie kann man immer noch Fleisch lobpreisen?

da Du mein Foodblog so scheußlich findest, darf ich Dich auf einiges hinweisen:

Mein Foodblog ist nur eines von vielen. Google mal danach, Du wirst sehen, davon gibt es Unmengen.

Einge meiner bevorzugten Foodblog-Kollegen:

– Afra Evenaar, http://afraevenaar.wordpress.com
– Cheftatze, http://cheftatze.wordpress.com
– Henning Raab, http://wurstsucht.wordpress.com
– La mia cucina, http://lamiacucina.wordpress.com
– Norddeutsche Gesellschaft zu Förderung der Chilikultur, http://www.ngfc.de/
– Petra Hammerstein, http://dermutanderer.de – die ungekrönte Königin der Foodblogger
– Petra Hildebrandt, http://www.foodfreak.de
– Shermins magischer Kessel, http://www.magischer-kessel.de/

Weiß Du, dass das Verhältnis zu Haus- oder Nutztieren u. a. kulturell bedingt ist/sein kann? Du hast vermutlich, wie ich Deinem Profilbild entnehme, einen schönen Haustier-Kuschel-Hund.

In Vietnam, Kambodscha, Laos, Thailand, Korea und China werden spezielle Hunderassen gezüchtet, zubereitet und verzehrt. Soviel zum Verhältnis Mensch – Tier.

Liebe Grüße

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#498021]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 16. Jul 2012, 02:33 geändert)
Top
 
« « 1 2 3 » »  
X