[GastForen PrePress allgemein Typographie Formatsätze / stylistic sets: Inventar, Bericht

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Formatsätze / stylistic sets: Inventar, Bericht

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12440

30. Mär 2021, 08:27
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(803 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Formatsätze in OpenType Fonts ermöglichen die Ausgabe von alternativen Glyphen eines Zeichens.

Meines Wissens gibt es keine (einsehbaren) Standards für die Belegung der Formatsätze. D.h. in jedem Font ist die Ausstattung "eigenartig".

Gibt es eine Möglichkeit, diese Eigenarten, also die spezielle Ausstattung eines Fonts mit alternativen Glyphen über die Formatsätze systematisch zu ermitteln und auszugeben?

Sprich: gibt es so eine Art Inventarbericht für die einzelnen Formatsätze eines Fonts, in dem nur die abweichenden Glyphen vom Standardsatz gelistet sind?

Es ist etwas mühsam, aus dem gesamten Zeichenvorrat eines Fonts bis zu zwanzig unterschiedliche Formatsätze auszugeben und dann optisch die Unterschiede herauszufinden, wo bei Formatsätzen eher mit einer Hand voll alternativer Glyphen zu rechnen ist.

Ich wünschte mir vielmehr einen gezielten Zugriff: wenn ich diesen Formatsatz wähle, dann erhalte ich folgende Alternativen zu den Standardglyphen.

Viele Grüße
Martin


X

Formatsätze / stylistic sets: Inventar, Bericht

uswd
Beiträge gesamt: 224

30. Mär 2021, 09:12
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #579302
Bewertung:
(768 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

tja, das ist leider nicht klar. Es gibt zwar für den Font-Designer die Möglichkeit, die Stylistic Sets "sprechender" zu machen mittels:
Code
	 
featureNames {
name 3 1 0x409 "<text string>" ;
} ;

aber leider benutzen das sehr wenige Designer ...
Du müsstest das "feature file" im Font ansprechen können. Es gibt Tools, die das ausgeben/anzeigen können, aber das willst du wahrscheinlich nicht, sondern wahrscheinlich per Skript auswerten, oder?

Ulrich


als Antwort auf: [#579299]

Formatsätze / stylistic sets: Inventar, Bericht

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12440

30. Mär 2021, 09:48
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #579305
Bewertung:
(724 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

halb hatte ich Deine Antwort so befürchtet.
Was nützen einem Font-Erweiterungen wie Formatsätze, wenn diese weder dokumentiert noch ermittelbar oder anderweitig vorhersehbar sind.

Antwort auf: Es gibt Tools, die das ausgeben/anzeigen können, aber das willst du wahrscheinlich nicht, sondern wahrscheinlich per Skript auswerten, oder?


Der Setzer in mir sagt: mich interessiert, wie ich gezielt bestimmte Glyphenalternativen (Kapitälchen-ß statt ss) z.B. über GREP-Stile aktiviere. Oder z.B. in der Bembo das R mit angezogenem Bein statt dem Standard-R mit ausladendem Bein.

Der Skripter in mir sagt: gerne würde ich den/die Setzer*innen unterstützen, indem ich diese speziellen Leistungsmerkmale eines OTF herauskitzele und systematisch darstelle. Aber skripttechnisch ist ein OTF aus InDesign heraus betrachtet eine Blackbox, die ihre Geheimnisse (Funktionen) nicht preisgibt.

Außerhalb eines Fonteditors scheint es keinen so richtigen Überblick über OTF-Funktionen zu geben bzw. zur Darstellung zu bringen. Oder irre ich mich?

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#579302]

Formatsätze / stylistic sets: Inventar, Bericht

uswd
Beiträge gesamt: 224

30. Mär 2021, 12:56
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #579308
Bewertung:
(665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

Antwort auf: Der Skripter in mir sagt: gerne würde ich den/die Setzer*innen unterstützen, indem ich diese speziellen Leistungsmerkmale eines OTF herauskitzele und systematisch darstelle. Aber skripttechnisch ist ein OTF aus InDesign heraus betrachtet eine Blackbox, die ihre Geheimnisse (Funktionen) nicht preisgibt.

Außerhalb eines Fonteditors scheint es keinen so richtigen Überblick über OTF-Funktionen zu geben bzw. zur Darstellung zu bringen. Oder irre ich mich?


Ja, das ist unbestreitbar eine Schwäche von Indesign.
Und ja, die meisten eindeutigen Infos erhältst du nur im Font-Editor. Zum Beispiel dem freien FontForge, der Skriptunterstützung kennt. FontLab -- und soweit ich weiß Glyphs auch -- geht über Python.

Es gibt jedoch auch Fonttools, die vielleicht für dich interessant sein könnten:

fontTools mit der TTX library ist interessant. Dort solltest du über die Kommandozeile OTF tables schreiben können. (https://fonttools.readthedocs.io/...type-to-xml-and-back)

DTL OTMaster ist das Meisterprogramm, das alle technischen Aspekte von OpenType ermitteln/verändern kann. (https://www.fontlab.com/...tility/dtl-otmaster/)

Adobe Font Development Kit (Adobe FDK) ist auch einen Blick wert: https://github.com/adobe-type-tools/afdko

Microsoft VOLT (Visual OpenType Layout Tool) könnte auch was sein: https://docs.microsoft.com/...pography/tools/volt/

Ich kannte noch mehr, kann mich aber im Moment nicht mehr erinnern und für längeres Suchen habe ich gerade leider keine Zeit.

Vielleicht findest du ja was passendes bei den genannten Tools.

Ulrich


als Antwort auf: [#579305]

Formatsätze / stylistic sets: Inventar, Bericht

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12440

30. Mär 2021, 15:22
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #579309
Bewertung:
(633 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

ganz herzlichen Dank für Deinen reichhaltigen Input.

Besonders fontTools mit der TTX library finde ich spannend und ich werde mich über die Osterruhetage damit intensiver befassen.

Bin wieder motiviert.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#579308]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB