[GastForen Programmierung/Entwicklung JavaScript Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

matwic
Beiträge gesamt: 5

19. Mär 2008, 23:47
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2646 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

1. Wenn ich folgendes Script für eine Formularabfrage verwende, schreibt es die Meldung "Folgende Angaben sind notwendig:" oder "EMail muss eine gültige Email-Adresse enthalten." in ein neues unformatiertes Dokument, anstatt in meine mit CSS formatierte Seite. Kann ich mein CSS irgendwie in das Ausgabedokument packen oder die Meldung in eine eigene formatierte Seite (z.B. form_error.html) mit back-link schreiben lassen?

2. Das mit dem back-link (Link zurück zum Formular um die Angaben zu korrigieren) ist gleich die zweite Frage: Wie stelle ich das an?

3. Und wie formatiere ich den Ausgabetext, wenn ich möchte, dass die fehlenden Angaben untereinander in meiner allgemeinen Schriftformatierung aufgelistet werden? Im Moment werden sie unformatiert nebeneinander dargestellt.

Sind diese Dinge mit Js überhaupt möglich?

Vielen Dank für eure Hilfe.
matwic

Und hier das Script:

Code
<script type="text/javascript"> 
<!--
function MM_validateForm() { //v4.0
if (document.getElementById){
var i,p,q,nm,test,num,min,max,errors='',args=MM_validateForm.arguments;
for (i=0; i<(args.length-2); i+=3) { test=args[i+2]; val=document.getElementById(args[i]);
if (val) { nm=val.name; if ((val=val.value)!="") {
if (test.indexOf('isEmail')!=-1) { p=val.indexOf('@');
if (p<1 || p==(val.length-1)) errors+='- '+nm+' muss eine gültige Email-Adresse enthalten.\n';
} else if (test!='R') { num = parseFloat(val);
if (isNaN(val)) errors+='- '+nm+' must contain a number.\n';
if (test.indexOf('inRange') != -1) { p=test.indexOf(':');
min=test.substring(8,p); max=test.substring(p+1);
if (num<min || max<num) errors+='- '+nm+' must contain a number between '+min+' and '+max+'.\n';
} } } else if (test.charAt(0) == 'R') errors += '- '+nm+'\n'; }
} if (errors) document.write('Folgende Angaben sind notwendig:\n'+errors);
document.MM_returnValue = (errors == '');
} }
//-->
</script>


(Dieser Beitrag wurde von oesi50 am 21. Mär 2008, 17:15 geändert)
X

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

20. Mär 2008, 09:07
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #342423
Bewertung:
(2624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo matwic,

lies mal hier nach:

http://aktuell.de.selfhtml.org/...tuebergabe/index.htm
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#342406]

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

matwic
Beiträge gesamt: 5

21. Mär 2008, 10:49
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #342613
Bewertung:
(2599 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sabine!

Danke dir für den Link. Irgendwie sehe ich einen möglichen Lösungsansatz mit window.name, aber ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie ich das konkret für meinen Fall umsetzen könnte. Bin leider kein Programmierer, der so etwas auf Anhieb verstehen würde, gerade weil es eben "nur" ein (Java)Script ist :-).
Also bei diesem storage.js blick ich wirklich nicht mehr durch.

Irgendwie muss wohl das Resultat der Abfrage (die ein eigenes Js ist, welches zuerst normal abläuft) mit storage.getAll "herausgepickt" werden und mittels location.href in das html-Dokument mit dem zurück-Link geschrieben/übergeben werden. Klingt für mich ziemlich kompliziert.

Ich finde leider auch nirgends ein Beispiel einer Werübergabe in Zusammenhang mit einer Formularabfrage. Ich kann in meinem Fall ja nicht direkt einen Wert übergeben und es handelt sich auch nicht um den eingegebenen Wert. Erst die Abfrage liefert den Wert und die Übergabe findet nur im Falle einer Fehleingabe statt, also nicht in jedem Fall wie in diesem Beispiel http://aktuell.de.selfhtml.org/...index.htm#windowname.

Vielleicht hast du ja noch weitere Tipps zur Umsetzung meines Beispiels auf Lager? Solche die leicht verständlich sind oder quasi 1:1 übernommen werden können (wo es sich um denselben Fall handelt). Ich finde zu diesem Fall sehr wenig und wenn ich etwas finde, handelt es sich nicht um das selbe oder ich verstehe es nicht. Oder ist es gar umständlicher das Resultat mit Js herbeizuführen als sonstwie?

Danke jedenfalls für jede Hilfestellung!

matwic


als Antwort auf: [#342423]
(Dieser Beitrag wurde von matwic am 21. Mär 2008, 10:52 geändert)

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

21. Mär 2008, 14:37
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #342650
Bewertung:
(2574 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo matwic,

was willst Du eigentlich machen?
Formulareingaben mit Javascript prüfen?

Wenn ja, dann findest Du hier genügend Beispiele:
http://aktuell.de.selfhtml.org/...script/formkontrolle
http://de.selfhtml.org/...formulareingaben.htm

Wenn Du nach Absenden des Formulars eine Auswertung der falschen bzw. fehlenden Formulardaten haben möchtest, dann sollte diese Aufgabe Dein serverseitiges Script erledigen, das die Formulardaten verarbeitet.
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#342613]

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

matwic
Beiträge gesamt: 5

21. Mär 2008, 15:41
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #342655
Bewertung:
(2568 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Script zur Überprüfung steht ja in meinem ersten Beitrag. Es geht nun um die Ausgabe des Resultats dieser Überprüfung (z.B. "Geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an"). In meinem Script wird diese Ausgabe mittels document.write in einem neuen leeren, weissen Dokument angezeigt, anstatt in meiner Seitenstruktur. Ich kann es natürlich mit einem alert machen, aber das möchte ich eben nicht.

Es geht konkret genau um dies:
"Bei einer Prüfung von Emailadressen, (...) werden die Werte in der Fehlermeldung mit ausgegeben. Den einzelnen Fehlern wird ein · und ein Leerzeichen vorangestellt und die Meldung mit alert() angezeigt."

oder

"Zuerst wird mit alert() jeweils in einem Meldungsfenster ausgegeben, was der Anwender falsch gemacht hat."

So steht es bei selfhtml.

Es geht nun darum, diesen Text, der im obigen Beispiel im alert erscheint, nach dem submit entweder neben dem Formular darzustellen, falls falsche Angaben gemacht wurden oder (besser!): dass der User bei Falschangaben auf eine Seite (in meiner Seitenstruktur, also nicht einfach eine weisse Seite, wo oben links der Text erscheint) weitergeleitet wird, wo die Fehler beschrieben sind (z.B. "Geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an") und wo er dann auf "back" klicken kann um seine Angaben im Formular auf der vorherigen Seite zu berichtigen.


als Antwort auf: [#342650]
(Dieser Beitrag wurde von matwic am 21. Mär 2008, 15:51 geändert)

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

21. Mär 2008, 16:33
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #342663
Bewertung:
(2550 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>> nach dem submit...

Schau in das action-Attribut Deines Formulars.
Genau dort befinden sich Deine Formulardaten nach dem Submit.
Und genau dort mußt Du die Formulardaten weiterverarbeiten.

>> Das Script zur Überprüfung steht ja in meinem ersten Beitrag.

Das Script beinhaltet lediglich die Funktion MM_validateForm.
Wie und wann diese Funktion aufgerufen wird ist nicht ersichtlich.
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#342655]
(Dieser Beitrag wurde von SabineP am 21. Mär 2008, 16:34 geändert)

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

matwic
Beiträge gesamt: 5

21. Mär 2008, 16:46
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #342665
Bewertung:
(2545 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Tschuldige, hier die fehlenden Teile:

Code
<form name="formular" method="post" action="formular_script.php"> 


Code
<input type="submit" name="senden" onClick="MM_validateForm('Name','','R','Email','','RisEmail','Anfrage','','R');return document.MM_returnValue" class="senden" id="senden" value="senden" /> 


Wobei ich das (onClick) dann noch ändere und das ganze vom senden-Button wegnehmen und mit onSubmit in den oberen Teil verfrachten werde. Etwa so:

Code
<form action="formular_script.php" method="post" name="formular" onSubmit="MM_validateForm('Name','','R','Email','','RisEmail','Anfrage','','R');return document.MM_returnValue"> 


Aber ich glaube langsam wirds hier heller :-).

Heisst das nun, dass ich ich die Funktion MM_validateForm in die Datei formular_script.php schreiben muss, anstatt im kontakt.html, wo sich das Formular befindet?

matwic


als Antwort auf: [#342663]

Formularabfrage mit document.write in formatierte Seite mit zurück-Link

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

21. Mär 2008, 17:24
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #342669
Bewertung:
(2532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>> Heisst das nun, dass ich ich die Funktion MM_validateForm in die Datei formular_script.php schreiben muss

Du mußt Dir eine PHP-Funktion schreiben, die die Formulardaten auswertet.
Denn mit Javascript kann der PHP-Interpreter nichts anfangen.
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#342665]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Vorschlag vor Überschrift
medienjobs