[GastForen Job Büro, Existenzgründung, Recht ... Frage / Nutzungsrecht

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Frage / Nutzungsrecht

albex
Beiträge gesamt: 55

4. Dez 2007, 11:05
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(6116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich hab´ mir zu dem Thema schon "alle" Beiträge durchgelesen - und - dadurch hat sich auch schon vieles geklärt. Ein paar Frage bleiben aber noch.

Kurze Auftragszusammenfassung:
Kunde (mal wieder ein Bekannter) organisiert ´nen Event. Das CD wurde von mir erstellt. Da sich keiner sicher war ob der Event funktioniert wurde der Preis ordentlich gedrückt - aber eben mit der Option/Absprache, dass dies beim nächsten mal anders bzw. besser ausschaut.

Die Daten fanden Verwendung auf/in:
- Formulare, Internet, Magazin, Flyer, Banner, E-Karten, Stage-Pässe, TV- und Kinoanimation, T-Shirts, Jacken, div. merchandising Material

Der Event war klasse - nun folgt die Fortsetzung. Leider ohne mich - die Drucksachen werden jetzt von einer Schülerin zu einem Dumpingpreis erledigt der mich fast kotz** lässt.

Aber - so ist der Markt denke ich mir und erkläre dem Kollegen, dass wir uns noch über die Nutzungsrechte einigen müssten. Jetzt fängt er an zu spucken und ich hab´ die Faxen dicke!

Ich habe ihm schriftlich mitgeteilt, dass weitere Komunikationsformen mit dem von mir erstellten CD zu unterlassen sind da er über keinelei Nutzungsrechte verfügt. Gespräche zum Thema verliefen sich im Sand und eine Einigung ist nicht in Sicht.

Ich befürchte allerdings, dass ihn das nicht wirklich interessiert. Muss ich nun zum Anwalt oder kann ich das selbst erwirken?

Mir geht´s nicht darum das Geld aus ihm zu holen - sondern ihm schlichtweg zu verbieten das CD zu benutzen. Ein Angebot hat er mir zwar gemacht - aber das interessiert mich nicht mehr. Der Koffer ist zu.


………………………………………………………………………………………
Mal geht´s - mal geht´s nicht.
X

Frage / Nutzungsrecht

ganesh
Beiträge gesamt: 1981

4. Dez 2007, 11:09
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #325522
Bewertung:
(6109 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Kunde (mal wieder ein Bekannter)


Das wäre schon Fehler Nr. 1 :-)


Hast du etwas schriftliches in der Hand? Vertrag, Auftragsbestätigung? Falls nein, sieht's sehr schlecht aus für dich.


als Antwort auf: [#325517]

Frage / Nutzungsrecht

albex
Beiträge gesamt: 55

4. Dez 2007, 11:38
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #325535
Bewertung:
(6098 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Das wäre schon Fehler Nr. 1 :-)

Da hast du leider völlig recht - aber das das ist auch unheimlich schwer zu unterscheiden. Ich werd´ das zukünftig sicher anderst machen.

Aber - nichts schriftliches. Wozu auch wenn die Urheber- und Nutzungsrechte bei mir liegen?

Wenn ich´s richtig verstanden habe müssen diese explizit übertragen werden - also schriftlich. Das hat er nicht. Wieso schaut´s dann schlecht für mich aus?


………………………………………………………………………………………
Mal geht´s - mal geht´s nicht.


als Antwort auf: [#325522]
(Dieser Beitrag wurde von albex am 4. Dez 2007, 11:54 geändert)

Frage / Nutzungsrecht

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

4. Dez 2007, 12:44
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #325552
Bewertung:
(6075 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ albex ] Wieso schaut´s dann schlecht für mich aus?

Weil Du nachweisen musst dass die Rechte bei Dir liegen. Ich mache das jeweils
mit einer CD mit den Daten, die ich versiegelt & eingeschrieben an mich selbst
sende und sie solange nicht öffne, bis es auch solche Scherereien hinausläuft. Da-
mit kann ich einwandfrei beweisen dass ein Design von mir stammt und zu wel-
cher Zeit ich es auf den Markt geworfen habe ;-)

Natürlich lohnt sich das nur bei brauchbaren Beträgen über ein paar 100 Fränkli
und das hab ich privat dann doch eher selten :-/

Gruss Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#325535]

Frage / Nutzungsrecht

albex
Beiträge gesamt: 55

4. Dez 2007, 13:09
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #325559
Bewertung:
(6065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Weil Du nachweisen musst dass die Rechte bei Dir liegen


Ich meine das ist kein Problem. Es existiert ja Schrift- und Emailverkehr aus dem dies hervorgeht. Des weiteren wurde Material aus einer Datenbank genutzt auf welche ich und nicht er Zugriff hat. Da mach´ ich mir eigentlich keine Sorgen. Vielmehr um die weitere Nutzung die er inderekt schon angekündigt hat. Da will ich ihm einfach eine dicken Strich durch seine Rechnung machen.


………………………………………………………………………………………
Mal geht´s - mal geht´s nicht.


als Antwort auf: [#325552]

Frage / Nutzungsrecht

ganesh
Beiträge gesamt: 1981

4. Dez 2007, 13:17
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #325560
Bewertung:
(6059 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Theorie und Praxis muss nicht dasselbe sein...

Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Am ehesten kannst du es mit Einschüchterung / Warnungen versuchen. Lass einen Brief von einem Anwalt schreiben. Das macht in der Regel Eindruck (v.a. das Briefpapier)...


als Antwort auf: [#325559]

Frage / Nutzungsrecht

albex
Beiträge gesamt: 55

4. Dez 2007, 13:32
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #325566
Bewertung:
(6049 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Theorie und Praxis muss nicht dasselbe sein...


... wie wahr!

Der Anwalt ist auch schon eingeplant - nur muss ich mir auch sicher sein, dass ich ihm die Nutzung auch verbieten kann bzw. sollte er sich an das Verbot nicht halten, dass es nicht nur bei der Drohung bleibt. Ich würde das schon durchziehen.

Die Vorstellung ist die, dass ich ihm nochmals - evtl. auch schon vom Anwalt - die Nutzung auf allen Medien untersage. Hält er sich nicht dran - wird er "abgeschossen".

Im Moment ist es so, dass die anderen "Grafik-Designer" wohl schon an der Arbeit sind. Muss ich diese auch darauf hinweisen, dass das ihnen zur Verfügung gestellte Material urheberrechtlich geschützt ist und gar nicht verwendet werden darf? Ich möchte diese nicht in die Situation mit hineinziehen - auch wenn meine Meinung dieser Preisbrecher nicht die Beste ist.


………………………………………………………………………………………
Mal geht´s - mal geht´s nicht.


als Antwort auf: [#325560]

Frage / Nutzungsrecht

ganesh
Beiträge gesamt: 1981

4. Dez 2007, 14:51
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #325597
Bewertung:
(6025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nun, wenn du schon einen Anwalt hast, dann frage *ihn* doch. Sicher besser als unbekannte Leute in einem öffentlichen Forum fragen; es wimmelt hier nicht gerade von Herren Doktoren der Jurisprudenz.


als Antwort auf: [#325566]

Frage / Nutzungsrecht

albex
Beiträge gesamt: 55

4. Dez 2007, 15:14
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #325603
Bewertung:
(6017 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Nun, wenn du schon einen Anwalt hast, dann frage *ihn* doch. Sicher besser als unbekannte Leute in einem öffentlichen Forum fragen; es wimmelt hier nicht gerade von Herren Doktoren der Jurisprudenz


Ich dachte auch nicht an einen anwaltlichen Rat aus dem Forum. Evtl. hat schon jemand ähnliche Erfahrungen machen können/müssen. Und vielleicht kann der- oder diejenige mir sagen ob ich nun auf dem absoluten Holzweg bin und das Ganze besser als Erfahrung ablege - oder ob ich durchaus die Möglichkeit habe die Nutzung meiner erstellten Grafiken zu verbieten.

Nicht das hier ein falsches Bild entsteht - ich habe demjenigen alle Türen offen gelassen. Von einer vernünftigen Honorarfindung bis zur Möglichkeit sich ein neues CD erstellen zu lassen und das alte einzustampfen. Letzteres wäre mir persönlich am liebsten.


………………………………………………………………………………………
Mal geht´s - mal geht´s nicht.


als Antwort auf: [#325597]

Frage / Nutzungsrecht

ganesh
Beiträge gesamt: 1981

4. Dez 2007, 19:32
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #325671
Bewertung:
(5986 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Preisbrecher-Designer sind letztlich auch nur Auftragsempfänger. Deren Job ist es nicht, sich über Copyright + Nutzungsrechte von Material den Kopf zu zerbrechen, das sie von ihrem Auftraggeber erhalten. Also würde ich sie auch nicht direkt kontaktieren.


als Antwort auf: [#325603]

Re: Frage / Nutzungsrecht

Thobie
Beiträge gesamt: 4021

4. Dez 2007, 21:39
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #325701
Bewertung:
(5964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Alex,

> Der Anwalt ist auch schon eingeplant – nur muss ich mir auch sicher
> sein, dass ich ihm die Nutzung auch verbieten kann bzw. sollte er
> sich an das Verbot nicht halten, dass es nicht nur bei der Drohung
> bleibt. Ich würde das schon durchziehen.


… wenn Du das schon eingeplant hast undmit harten Bandagen arbeiten
willst, sage ich erst einmal: Den Freund/Bekannten biste erst mal los!
Aber das scheint Dich mittlerweile auch nicht mehr zu interessieren,
wie ich Deinen Postings entnehme.

In Deinem Profil ist keine Stadt angegeben. Wenn Du in Norddeutschland
beheimatet bist, kann ich Dir einen Top-Medienanwalt nennen – er ist
sehr freundlich, gibt gerne und umfassend Auskunft zu
medienrechtlichen Problemen –und ist sehr preiswert.

> Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Das trifft immer zu. Musste ich auch erleben. Ein Kunde hatte vor
Jahren meine Rechnung über DM 500,–– nicht bezahlt. Ich kam mit
einem Rechtsanwalt nicht gegen ihn an. Er fingierte mit einem anderen
Unternehmer etwas und meine Bemühungen verliefen im Sand. Der Hohn:
Ich musste anschließend dessen Rechtsanwaltskosten zahlen, weil ich
die Klage zurück ziehen musste … :-(

>
> … oder ob ich durchaus die Möglichkeit habe, die Nutzung meiner
> erstellten Grafiken zu verbieten.

Wenn Du auf irgend einem Weg belegen kannst, dass Du die Grafiken und
das CD erstellt hast, sehe ich da kein Problem. Urheber- und
Nutzungsrechte liegen bei Dir. Sollte Dein "Bekannter" sie dann doch
verwenden, bekommt er von Deinem Anwalt eine Abmahnung. Nur kann das
auch eine leidige Angelegenheit werden, die a) vor Gericht landen und
b) für Dich zunächst teuer werden kann – Du musst ja einen Anwalt
bezahlen.

Aber Du hast die Genugtuung und Befriedigung, dass man mit Deinen
geistigen Entwürfen nicht einfach so umgehen kann und unterbindest
auch einmal dieses Preisdumping mit dem "Grafiker" an der nächsten
Ecke, die für einen Hungerlohn arbeiten.

By the way, gibt es schon Ãœberlegungen aus der deutschen Regierung,
einen Mindestlohn für Medienschaffende einzurichten??? ;-)

Grüße


Thobie


--
Soeben erschienen: „Betrachtungen zu Grafik-Design“ – Eine
Zusammenstellung von Artikeln über die Tätigkeit als Grafik-Designer
– die Do’s und Dont’s, die Fallstricke und Highlights.
http://www.verlag-thomas-biedermann.de/neuerscheinung.html



als Antwort auf: [#325603]

Frage / Nutzungsrecht

albex
Beiträge gesamt: 55

4. Dez 2007, 22:39
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #325704
Bewertung:
(5964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ist klar - auch ich bin der Meinung, leben und leben lassen. Aber ich meine auch, dass es einfach eine Schmerzgrenze gibt. Bei einer Produktionszeit von etwa 100 Stunden einen Pauschalpreis von 1000.- Euro inkl. MwSt - das kann nicht funktionieren. Wenn du davon leben und eine Familie ernähren musst - da geht man/frau leichter ans Fließband. Ich mein´ das nicht abwertent - nur steht auf der einen Seite die Fachkraft und auf der anderen der Bastler. Dem Kunde ist das egal - die Basis ist ja nun erstellt.

Wenn der Bastler, wie in diesem Fall, nun als Praktikant den Auftrag für einen Freiberufler abarbeitet, dann tut er sehr wohl gut daran sich seinen Kopf zu zerbrechen. Ich hab´s in meiner Ausbildung erlebt - das kann sehr teuer werden! Der Auftraggeber, in diesem Fall der Ex-Kunde der den Stein eigentlich ins rollen gebracht hat, ist nicht zu belangen. Nur noch der Preisbrecher. Das ist amtlich. Und gewinnen tut wieder nur einer.


………………………………………………………………………………………
Mal geht´s - mal geht´s nicht.


als Antwort auf: [#325671]

Re: Frage / Nutzungsrecht

albex
Beiträge gesamt: 55

5. Dez 2007, 11:25
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #325749
Bewertung:
(5914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Tobie,

ich schätze auch, das ich den Bekannten los bin. Ehrlich gesagt kann ich auch drauf verzichten. Ich meine wenn die Untergrenze erreicht ist sollte man einen Schlussstrich ziehen. Ich kann ja nicht auf der einen Seite die Preisbrecher an die Wand stellen - auf der anderen aber sagen, na gut, dann mach ich´s halt zu dem Preis. Da bekomm´ ich Bauch- und Kopfschmerzen. (Und wie soll ich das mal meinem Söhnchen erklären.)

Ich wirke in Süddeutschland - aber danke, ich hab´ hier einen Anwalt.

Dein Rechtsstreit mit dem nicht zahlenden Kunden ist ein gutes Beispiel für die Zahlungsmoralität - das geht aber nicht nur uns so - leider.

Belegen kann ich schon, dass die Grafiken von mir sind. Ich werd´ das jetzt mal sacken lassen und schauen - auch mit Hilfe des Anwalts - wie es weitergeht.

Interessant ist auch dieser Link (der/die eine oder andere kennt´s vielleicht schon):

http://www.lemotox.de/post.php?ID=82


………………………………………………………………………………………
Mal geht´s - mal geht´s nicht.


als Antwort auf: [#325701]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022