hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Heinz
Beiträge: 222
18. Feb 2008, 09:08
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(890 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage an prof. Webdesigner


Hallo zusammen

Habe da eine Frage an Euch professionelle Webdesigner. Wenn ein Kunde von einer Website die Ihr gebaut habt eine Aenderung wünscht, wie handhabt Ihr das? Schickt er euch das in einem Word oder gibt es eine Möglichkeit, dass er kleine Aenderungen selbst durchführen kann? Arbeitet Ihr denn alle mit DynPg oder wie stellt Ihr das an?

Grüsse
Heinz Top
 
X
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9274
18. Feb 2008, 09:28
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #337401
Bewertung:
(886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage an prof. Webdesigner


Hallo Heinz,

so pauschal kann man das nicht beantworten,
weil es Websites mit Contentsystem gibt, aber
auch Websites die mit Absicht nicht vom Kunden
zu pflegen sind - z.B. weil sonst von den Mitarbeitern
des Kunden die CI untergraben wird und Texte
veröffentlicht werden, die so nie raus dürften.

Ich habe beide Sorten von Kunden, biete immer
ein Contentsystem an, aber in einigen Fällen
wird es nicht gebraucht, gewünscht und der Kunde
liefert dann alles einzeln an. Word für Texte und
Bilder jpgs unbearbeitet....

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de
als Antwort auf: [#337390] Top
 
Heinz
Beiträge: 222
18. Feb 2008, 09:42
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #337408
Bewertung:
(885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage an prof. Webdesigner


Guten Morgen Dirk

Danke für die schnelle Antwort. Wenn Du ein CMS anbietest ist das dann immer DynPg und ist es richtig, dass, wenn der Kunde über das CMS etwas geändert hat, diese Aenderung nicht mehr auf deiner Festplatte in GoLive hast?

Grüsse
Heinz
als Antwort auf: [#337401] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9274
18. Feb 2008, 10:06
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #337414
Bewertung:
(880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Frage an prof. Webdesigner


Ja, ich setze häufig DynPG ein im Bereich
der kleinen bis mittelgroßen Kunden.
Darüber kommen dann die ganz großen
Systeme zum Einsatz wie Typo3 und Co.

Die inhaltlichen Änderungen sind bei einem
CMS immer nur im System im Internet
vorhanden, wenn der Kunde selber pflegt.
Er ist dann auch dafür verantwortlich.

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de
als Antwort auf: [#337408] Top
 
X