Beratung und Hilfe bei Startschwierigkeiten.
Lernhilfen und Wegweiser für angehende Kreativ- und EDV-Experten.

[GastForen Aktuell/Neuerungen, Feedback Entrypoint - Das Einsteigerforum Frage zu Quereinstieg

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Frage zu Quereinstieg

kobii
Beiträge gesamt: 9

5. Jan 2016, 21:46
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(5284 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Community

Ich würde euch gerne eine Frage stellen und um Rat bitten.

Zur Zeit bin ich in einer sehr kleinen und familiären Softwarefirma tätig.
Wir vertreiben von Haus aus ein CAD das sich stets weiterentwickelt. Zur Zeit ist mir Angeboten worden im Bereich Informatik eine Weiterbildung zu tätigen.

Ich bin kein gelernter Informatiker (sondern Dipl. Polymechaniker EFZ). In meiner Freizeit eignete ich mir die Adobe Familie an, für den Bereich Print Design. Zur Zeit bin ich in der Firma für sämtliche grafischen Arbeiten zuständig.

Zurück zum Thema :-)

Da mir die Applikationsprogrammierung nicht wirklich viel Spass macht, möchte ich in Richtung Web Design + Entwicklung sowie Programmierung absolvieren. Wurde auch an meine Chefs weitergegeben und sind damit einverstanden, muss Ihnen jedoch ein Vorschlag unterbreiten.

Wie Ihr wisst, ist das Angebot an Web-Lehrgängen extrem gross und zum Teil beim Abschluss erhält man ein Zertifikat und kein anerkanntes Diplom. Jedoch wäre das, was ich möchte, einen Lehrgang mit anerkanntem Diplom-Abschluss.

War vor kurzem in einer Schule und der empfahl mir HF Informatik jedoch finde, das diese Ausbildung natürlich toll ist aber mich nicht wirklich weiter bringt, liege ich da evtl. Falsch?

Hättet Ihr evtl. einen Rat? 6 Jahres Plan oder so?

Würde mich über Eure Hilfe, Erfahrungen, Tipps etc. extrem Freuen.

MfG
Stephan (kobii)
X

Frage zu Quereinstieg

Intermedia
Beiträge gesamt: 1287

7. Jan 2016, 19:09
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #545812
Bewertung:
(5170 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Stephan,

Zitat Da mir die Applikationsprogrammierung nicht wirklich viel Spass macht, möchte ich in Richtung Web Design + Entwicklung sowie Programmierung absolvieren.


Das ist ein Widerspruch in sich, es gibt auch Web Applikationen und die kann man nur entwickeln in dem man programmiert, das nennt sich dann Applikationsprogrammierung.

Übrigens das erstellen von Internetseiten mit HTML und CSS ist KEINE Programmierung.

Das ist nur meine Meinung.

Wenn du dich langfristig mit Webdesing und Entwicklung beschäftigen willst dann lerne HTML, CSS als erstest. Weiterführend Javascript und eine serverseitige Sprache wie php (am weitesten verbreitet), Perl, ASP usw.

Gruß Sven


http://www.aurahysil.de?hds Mit Aurahysil Freizeit schaffen - Beschichtungen der besonderen Art - http://www.intermedia-bg.de?hds INTERMEDIA bürogemeinschaft


als Antwort auf: [#545765]
Hier Klicken

Aktuell

Aktuell
axaio_Bild_PR_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1