[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Fragen zur Monitorkalibrierung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Fragen zur Monitorkalibrierung

Riepi
Beiträge gesamt: 13

14. Feb 2005, 08:51
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(3999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich bin recht neu auf dem Gebiet und habe noch einige Fragen zur Monitorkalibrierung. Habe bereits einiges aus diesem sehr informativen Forum entnommen jedoch fällt mir die Materie an einigen Stellen noch schwer.

Mein Betriebssystem ist Windows XP.

Da es ja zwei Wege der kalibrierung (Software z.B. Adobe Gamma, Hardware z.B Eye-One Display) gibt, möchte ich einmal auf beide eingehen. Zur Zeit besitze ich leider keine Hardware Lösung, überlege ich mir aber eine Anschaffung.

Soweit ist nun auch alles klar, jedoch beim nächsten Schritt, dem Einstellen selber, gibt es viele Möglichkeiten:

Bei den meisten Monitoren kann man Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur direkt einstellen.Zusätzlich wird zu vielen neuen Monitoren noch Software geliefert, mit denen man ebenfalls Einstellungen vornehmen kann.Dann ist da noch Adobe Gamma und auch noch die Einstellsoftware der Grafikkarte, wo man dieselben Einstellungen noch einmal vornehmen kann. Bei mir ist es das ATI Catalyst Control Center. Unter Eigenschaften, Einstellungen, Erweitert, Farbverwaltung wird dann noch ein Profil gezeigt soweit man schon eins hat.

Nun weiß ich leider bei diesen ganzen Einstellungen nicht wo genau ich was vornehmen soll. Aber so stelle ich mir das vor, bitte korrigieren wenn ich falsch liege.

Fall 1: Angenommen ich kalibriere meinen Monitor mit Adobe Gamma, zuerst lösche ich das bisherige Profil falls eins vorhanden ist, dann
kalibriere ich mit adobe gamma und dem Helligkeit und Kontrastregler des Monitors, die Eigenschaften der Grafikkarte und Monitor
Software lasse ich alle als default stehen. Nun wähle ich das erstellte Profil unter Farbverwaltung und gleichzeitig beim Adobe Gamma, der Gamma Loader bleibt im Autostart. Verfälscht die doppelte Auswahl des Profils etwas?

Nur welche Farbtemperatur ist empfehlenswert 5000K ist zu gelblich und 6500K zu kalt. Wie kann ich einen optimalen Wert ermitteln? Nur mit einer Referenzvorlage und danebenhalten? Viele fahren ja anscheinend mit 5600-5800 recht gut.

Fall 2: Ich möchte mit einem Eye One Display ein Monitorprofil erstellen. Zunächst lösche ich wieder bereits vorhandene Profile, und
deaktiviere auch den Adobe Gamma Loader (laut Adobe), Nun erstelle ich mit der entsprechenden Software und dem Eyeone mein Profil.
Zur Helligkeits-, Kontraststeuerung benutze ich wieder nur den Monitor, die anderen bleiben auf default stehen. Danach lade ich mein Profil in der Farbverwaltung. Laut Adobe ("Photoshop continues to use Adobe Gamma to access the monitor profile you specified") wird Adobe Gamma aber dann weiterhin geladen wenn ich Photoshop benutze, hab es ja eigentlich aus dem Autostart genommen. Oder soll der Loader im Autostart bestehen bleiben und das zuvor erstellte Profil gewählt werden? Doch wird durch die doppelte Auswahl (Adobe Gamma, Farbverwaltung) dann wieder etwas verfälscht?

Woher weiß ich letztendlich wann mein Monitor richtig kalibiert ist.

Hab mir auch mal die Testbilder von der ECI heruntergeladen.

Vielleicht kann mir wer weiterhelfen und mir sagen wie ich es richtig mache. Hoffe mal meine Überlegungen sind annähernd richtig ;).

Benötige die Kalibrierung zum Teil für die Druckvorstufe (Offset). Meine Bilder sehen leider bislang immer ein wenig anders aus, wenn ich sie zum Proofen weggebe. Professionelle Kalibrierungstools kann ich mir leider nicht leisten.

Riepi
X

Fragen zur Monitorkalibrierung

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

14. Feb 2005, 08:55
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #144552
Bewertung:
(3999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

http://www.basiccolor.de
Basiccolor display kaufen, fertig.
Alles andere manuelle ist gefrickel.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#144547]

Fragen zur Monitorkalibrierung

uwitberg
Beiträge gesamt: 259

14. Feb 2005, 12:30
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #144606
Bewertung:
(3999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
i1 display ist aber verfügbar? Auch mit der neuesten i1 Match Soft (3.1) kann ein gutes Profil eingemessen werden, basICColor extra zusätzlich ist nun nicht zwingend erforderlich.
Die Kosten für ein i1 display betragen doch ca. 250 Euro, meiner Meinung nach ist diese Investition bei professioneller Nutzung gut zu verschmerzen (gerade Röhrenmonitore müssen auch regelmäßig nachprofiliert werden ...).

Ulf Wittenberg


als Antwort auf: [#144547]

Fragen zur Monitorkalibrierung

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

14. Feb 2005, 12:44
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #144617
Bewertung:
(3999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

natürlich geht auch i1-Match. Ich dachte an das basiccolorDisplay-Bundle mit Messgerät, da ich es so verstanden habe, dass keines vorhanden ist.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#144547]

Fragen zur Monitorkalibrierung

Riepi
Beiträge gesamt: 13

14. Feb 2005, 14:36
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #144657
Bewertung:
(3999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke schonmal, ein Messgerät ist zurzeit nicht vorhanden. Welches bundle wär denn nun das Empfehlenswertere?


als Antwort auf: [#144547]

Fragen zur Monitorkalibrierung

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18705

14. Feb 2005, 15:39
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #144689
Bewertung:
(3999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
HAllo Riepi,

> Mein Betriebssystem ist Windows XP.

... ab hier wird's für mich theoretischer Natur ;-)

> Da es ja zwei Wege der kalibrierung (Software z.B. Adobe Gamma,
> Hardware z.B Eye-One Display) gibt,

Das ist aber noch nicht das, was man gemeinhin unter Hardware kalibrierten Monitoren versteht. Das geht noch einen Schritt weiter.

> ... Nun weiß ich leider bei diesen ganzen Einstellungen nicht wo
> genau ich was vornehmen soll. Aber so stelle ich mir das vor,
> bitte korrigieren wenn ich falsch liege.

Das ist auch nicht trivial. Da ein Teil dieser Einstellungen in die Grafikkarte geladen wird, und dort u.U. nicht so einfach wieder zu deaktivieren ist.
In dem Zusammenhanfg wieder hilfreich der Verweis auf die Gretagmacbeth Download homepage wo es ein paar Tools dazu gibt:

Calibration tester ProfileMaker 5
A tool to check the active video LUT's of your graphic card.

ColorLab freeware for Windows
Freeware for converting and analyzing digital color in ICC-based environments. This freeware is offered without support from GretagMacbeth.

DisplayProfile freeware for Windows
DisplayProfile allows you to store multiple monitor profiles for your PC and have a way to easily switch between them.

http://www.gretagmacbeth.com/...sional-cm&send=1

> Verfälscht die doppelte Auswahl des Profils etwas?

Wie gesagt, rein theoretisch: Das Risiko die falsche LUT in die Graka zu laden ist sehr hoch.

Zu Fall 2:

Die ordentlichen Monitorprofilierungstools sorgen in der Regel dafür das alle Störgrößen zu anfang deaktiviert werden und man auf einer rohen Prozessstrecke aufsetzt.

Und sobald ein ordentliches Profil für den Monitor erzeugt wurde haben Krücken wie Adobe Gamma nichts mehr auf der Maschine verloren.

> Oder soll der Loader im Autostart bestehen bleiben und das zuvor
> erstellte Profil gewählt werden? Doch wird durch die doppelte
> Auswahl (Adobe Gamma, Farbverwaltung) dann wieder etwas verfälscht?

S.o. am besten alles raus... Es sollte das Highlander Prinzip zum Einsatz kommen!

> Woher weiß ich letztendlich wann mein Monitor richtig kalibiert
> ist.

Wenn's gut ausschaut ;-)

> Professionelle Kalibrierungstools kann ich mir leider nicht
> leisten.

Die gegebenen Tipps von wegen EyeOne Display Bundles von Colorsolutions oder Gretag sollten für die Monitorkalibrierung ausreichen. Wirklich druckverbindliches Softproofen hat, wie ich z.Z. wieder feststellen muss, nach wie vor viel mit Feintuning und Gewöhnung zu tun.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#144547]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS