[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe FrameMaker FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

loesches
Beiträge gesamt: 231

11. Sep 2007, 18:33
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(6176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe FrameMaker-Spezialisten,

ich habe folgendes Problem mit PostScript- bzw. PDF-Daten aus FrameMaker
5.1.1.

Ich muss noch dazu sagen, ich kenne mich in FM so gut wie gar nicht aus und
besitze das Programm auch nicht.
Ein Kunde von uns hat diese Probleme bei der Erstellung der PDFs.

Dieser Kunde setzt mit dem Formelgenerator geschweifte Klammern
(Font ist Symbol).

Wenn er nun die generierte PS-Datei mit dem Distiller 7 verarbeitet,
verhunzt es ihm diese Schweifklammern.
-> sie angehängte PDF: Test_Distiller7.pdf

Erstellt er jedoch das PDF über den QuartzPDFContext (Mac OS-X 10.4.9)
bettet er diese Klammern korrekt ins PDF ein.
-> sie angehängte PDF: Test_Apple.pdf

Auch eine Test-PostScript des Kunden habe ich bekommen, und egal mit welcher
Distiller-Version, auch mit versch. Joboptions, bringt bei mir kein erwünschtes
Ergebnis. Ebenso wenig ein Refine-Vorgang mit Kodak-Prinergy 3.

Wie gesagt, ich nenne das Programm FrameMaker nicht mein eigen,
aber ich müsste dem Kunden etwas auf die Sprünge helfen, warum
sich dies so verhält und warum das PDF nur über die Mac-eigene
PDF-Engine bzgl. der Klammern korrekt verabeitet wird.

Vielen Dank schon mal für jeden Tipp oder eine Erklärung.
Vielleicht ist ja so ein ähnliches Problem einem FM-User
ja bereits schon bekannt.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Lösch

Anhang:
Test_Distiller7.pdf (136 KB)   Test_Apple.pdf (27.8 KB)
X

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5143

11. Sep 2007, 19:37
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #312042
Bewertung:
(6158 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Markus,

die verwendete Software hat ja nun schon einige Jahre auf dem Buckel und wird vermutlich unter Classic verwendet, oder?

Was ich spontan an den beiden PDFs feststellen kann, ist, dass das Distiller-PDF die Symbol als Type-1-Schrift einbettet, das Quartz-PDF hingegen die Symbol als TrueType-Schrift enthält. Bist Du sicher, dass hier beide Male auf dieselbe Schrift zurückgegriffen wird?

Wie genau ist der Workflow für die Datenerstellung und wie ist die Schriftenverwaltung? Hier könnte ein Knackpunkt vorhanden sein.

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#312021]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3134

11. Sep 2007, 19:53
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #312048
Bewertung:
(6156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loesches ] ich habe folgendes Problem mit PostScript- bzw. PDF-Daten aus FrameMaker
5.1.1.


Hallo Markus,

ich kann mich da jetzt auch nur rantasten... FrameMaker 5.1.1 ist so alt, dass ich die exakte Vorgehensweise nicht reproduzieren kann. Dazu müsste ich einen unserer im Keller eingemotteten Macs ausgraben und selbst dann wäre (glaube ich) FrameMaker 5.5 das älteste, was ich noch herumliegen habe.

Ich denke aber nicht, dass unbedingt FM alleine das Problem darstellt. Es könnte eher die Kombination aus ebenso uraltem PS-Standardfont (Symbol) und der FM-Spezialbehandlung sein. Interessant ist nämlich, dass in der funktionierenden Apple-PDF die Symbol als TrueType mit Roman Encoding eingebunden ist, während die Distiller-PDF die Symbol als PS-Font mit eigenem Encoding transportiert. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass die Einbettung von PS-Standardfonts (auch Times, Courier etc.) immer wieder zu Problemen führen kann.

Mein erster Vorschlag/Versuch wäre daher, den Math-Zeichensatz in FM zu einem Nicht-Standard-Font zu ändern. Die FM-eigene Dokumentation besagt, dass auch andere Fonts (z.B. Lucida New Math) verwendet werden können, evtl. aber die Anpassung einer FM-Einstellungsdatei erforderlich ist. Info diesbezüglich z.B. hier:

http://kb.adobe.com/...1244&sliceId=1#4

Da geht's zwar um FM6/7, aber das müsste für die älteren Versionen genauso gelten.

Alternative: Ich würde es gerne einmal ausprobieren, was herauskommt, wenn man die alten FM-Dateien in neueren FM-Versionen öffnet und als PDF ausgibt. Das würde helfen, den Fehler evtl. einzugrenzen.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#312021]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3134

11. Sep 2007, 19:56
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #312049
Bewertung:
(6155 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jens Naumann ] Was ich spontan an den beiden PDFs feststellen kann, ist, dass das Distiller-PDF die Symbol als Type-1-Schrift einbettet, das Quartz-PDF hingegen die Symbol als TrueType-Schrift enthält. Bist Du sicher, dass hier beide Male auf dieselbe Schrift zurückgegriffen wird?


Mann, ich schreibe einfach zu langsam ;-)

Zur Ehrenrettung: Ich habe währenddessen die alten FM-Mac-Fontinfos geprüft :-)

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#312042]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5143

11. Sep 2007, 22:00
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #312071
Bewertung:
(6143 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Be.eM ] Zur Ehrenrettung: Ich habe währenddessen die alten FM-Mac-Fontinfos geprüft :-)


Hallo Bernd,

gerne bestätige ich Dir Deine Reputation und sehe Deine Ehre als gerettet an. :-) Denn von FM-Mac-Fontinfos habe ich noch nie etwas gehört …

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#312049]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3134

12. Sep 2007, 09:41
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #312100
Bewertung:
(6123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jens Naumann ] Denn von FM-Mac-Fontinfos habe ich noch nie etwas gehört …



Hallo Jens,

im Bild unten findest du den Spielplatz, von dem ich gesprochen habe. Außerdem den FM-Dialog, in dem die Math-Schrift von Symbol zu anderen Schriften umgeschaltet werden kann :-)

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#312071]
Anhang:
FM_Math.jpg (19.2 KB)   FM_Mac_MathInfo.jpg (72.7 KB)

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

loesches
Beiträge gesamt: 231

12. Sep 2007, 10:37
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #312110
Bewertung:
(6110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jens, Hallo Bernd,

vielen Dank für Euere Hilfestellungen schon mal.

Ich habe jetzt die FrameMaker-Datei vom Kunden zugesandt bekommen.
-> siehe angehängte Datei (Test.fm)

Gearbeitet wird auf einem Mac G4 (10.4.9) mit FM 5.1.1 unter Classic.
Die PS-Datei wird mit dem PDF-DruckerTreiber: Acrobat PDF
™ Writer 3.0.1 (1996) generiert. Da liegt m. M. schon das Problem.

Die besagte Schrift, die mir ebenfalls mitgeliefert wurde ist die Symbol.dfont.
M. E. aber findet doch eine andere Symbol unter Classic Verwendung, oder lieg
ich hier falsch?

Mit freundlichen Grüßen

Markus Lösch


als Antwort auf: [#312048]
Anhang:
Test.fm (83.0 KB)

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3134

12. Sep 2007, 11:10
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #312119
Bewertung:
(6100 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loesches ] Die PS-Datei wird mit dem PDF-DruckerTreiber: Acrobat PDF
™ Writer 3.0.1 (1996) generiert. Da liegt m. M. schon das Problem.

Die besagte Schrift, die mir ebenfalls mitgeliefert wurde ist die Symbol.dfont.
M. E. aber findet doch eine andere Symbol unter Classic Verwendung, oder lieg
ich hier falsch?


Hallo Markus,

ich habe die Datei in drei verschiedenen FM-Versionen auf zwei Plattformen getestet:

- FM 7.0 Mac, PDF über PS > AdobePS 8.8/VirtualPrinter > Distiller 7 Mac
- FM 7.2 Win, PDF über "Sichern unter..." (Acrobat 7)
- FM 8.0 Win, dito

Alle drei PDFs sind zumindest optisch OK. Du hast übrigens Recht, dass Classic definitiv nicht den *.dfnt benutzt, das können nur Anwendungen unter OSX. Die Classic-Schriften befinden sich im Systemordner/Zeichensätze.

Zur Lösung des Problems unter Beibehaltung der alten FM-Version wäre der von mir mit FM7 benutzte Weg einen Versuch wert: Den AdobePS-8.8.0 Treiber installieren, dann den VirtualPrinter konfigurieren (der akzeptiert sogar die Acrobat7-PPD), und die PS-Dateien auf diesem Weg erzeugen.

Die Test-PDFs hängen unten an.

Schöne Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#312110]
Anhang:
Test_fm70mac.pdf (163 KB)   Test_fm72.pdf (51.9 KB)   Test_fm80.pdf (55.0 KB)

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

loesches
Beiträge gesamt: 231

12. Sep 2007, 11:36
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #312130
Bewertung:
(6097 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

ja das geht ja rasend schnell bei Dir!
Vielen Dank dafür.

Ich werde unserem Kunden nun den Vorschlag machen,
den AdobePS mal zu installieren.

Wenn ich schon grad einen Fachmann in Sachen FrameMaker an der "Strippe"
habe, hätt ich gleich noch ein paar Basic-Fragen an Dich:

1. Ist es richtig, dass FM nur DeviceRGB und DeviceGray ausgeben kann? Ausgenommen von plazierten CMYK-EPSen.

2. Ist FrameMaker bis einschließlich FM7 nur unter Classic einsetzbar?
Bei FM8 wird ja die Mac-Plattform überhaupt nicht mehr unterstütz, hab ich
zumindest so gelesen.

3. Hat FrameMaker auch einen nativen PDF-Export an Bord, ähnlich wie ID oder
Illu? Wenn ja, aber welcher Version?

4. Unterstützt FM ab einer bestimmten Version auch schon das Farbmanagement,
ähnlich wie die anderen Adobe-Anwendungen?

Mit freundlichen Grüßen

Markus Lösch


als Antwort auf: [#312119]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3134

12. Sep 2007, 12:06
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #312146
Bewertung:
(6093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loesches ] 1. Ist es richtig, dass FM nur DeviceRGB und DeviceGray ausgeben kann? Ausgenommen von plazierten CMYK-EPSen.


In Windows und Composite-Dateien ja. FM benutzt tragischerweise das Windows GDI zur PS-Erzeugung, und alles, was innerhalb FM noch sauber als CMYK definiert war, kommt (deswegen) als RGB-Müll heraus. Separationen in FM sind aber korrekt möglich. FM Mac konnte allerdings CMYK in Composite PS-Dateien schreiben.

Antwort auf [ loesches ] 2. Ist FrameMaker bis einschließlich FM7 nur unter Classic einsetzbar?
Bei FM8 wird ja die Mac-Plattform überhaupt nicht mehr unterstütz, hab ich
zumindest so gelesen.


Das stimmt, es gab nie eine OSX-Version, FM 7.0 war die letzte (nur unter Classic laufende) Mac-Version. Deshalb läuft FM auch nicht mehr auf IntelMacs, und ich habe hier den Win-FM unter Parallels/XP laufen.


Antwort auf [ loesches ] 3. Hat FrameMaker auch einen nativen PDF-Export an Bord, ähnlich wie ID oder Illu? Wenn ja, aber welcher Version?


Nein. FM besitzt keine eigene PDF-Library wie die genannten Programme. FM Win (oder Mac in nativem OS9) verwendet den systemeigenen PS/PDF-Drucker (AdobePDF/Distiller etc.). Das steht aber auf der Wunschliste der Framer ganz oben.

Antwort auf [ loesches ] 4. Unterstützt FM ab einer bestimmten Version auch schon das Farbmanagement, ähnlich wie die anderen Adobe-Anwendungen?


Nein. Bislang (einschließlich FM8) nicht.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#312130]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

loesches
Beiträge gesamt: 231

12. Sep 2007, 13:37
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #312179
Bewertung:
(6083 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nochmal Danke,

jetzt weiß ich zumindest ein wenig mehr über das für mich gänzlich unbekannte
Adobe FrameMaker.

Aber wundert tut es mich schon ein wenig, dass FM so typische und geniale
Adobe-Fähigkeiten wie PDF-Export und Colormanagement nicht sein eigen nennt.
Ebenso wenig, dass es lediglich nur noch für Windows und Unix weiterentwickelt
wird und nur das GDI des Win-Betriebssystems nutzt.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Lösch


als Antwort auf: [#312146]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3134

12. Sep 2007, 14:00
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #312195
Bewertung:
(6076 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loesches ] Aber wundert tut es mich schon ein wenig, dass FM so typische und geniale
Adobe-Fähigkeiten wie PDF-Export und Colormanagement nicht sein eigen nennt.
Ebenso wenig, dass es lediglich nur noch für Windows und Unix weiterentwickelt
wird und nur das GDI des Win-Betriebssystems nutzt.



Ersteres bemängeln viele (und hoffen auf Besserung), zweiteres hat zu einer Petition an Adobe geführt (mit derzeit 3.670 Unterzeichnern), die aber erfolglos verhallt: http://www.fm4osx.org/. Die meisten der Unterzeichner stehen für eine Vielzahl von FM-Lizenzen, aber wie auch immer... eine rein erbsenzählerische und "marktwirtschaftliche" Entscheidung, an der wohl nicht zu rütteln ist, wie es aussieht.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#312179]

FrameMaker: Problem mit Schweifklammern

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5143

13. Sep 2007, 06:48
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #312302
Bewertung:
(6054 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loesches ] Ebenso wenig, dass es lediglich nur noch für Windows und Unix weiterentwickelt
wird und nur das GDI des Win-Betriebssystems nutzt.


Guten Morgen,

ich hoffe irgendwo ganz tief, dass Adobe vielleicht doch noch einmal die Kurve für FrameMaker hin zum Mac bekommt. Das nächste OS X soll angeblich nicht mehr nur UNIX-basiert sein, sondern echtes UNIX. Vielleicht öffnet das ja die Tür für Adobe, von Solaris-UNIX hin zu Mac-UNIX umzukompilieren. Vielleicht bleibt es auch nur Spinnerei von mir.

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#312179]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
20.10.2020 - 21.10.2020

Digicomp Academy AG, Luzern, St. Gallen, Zürich
Dienstag, 20. Okt. 2020, 08.30 Uhr - Mittwoch, 21. Okt. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-photoshop-cc/kurs-adobe-photoshop-cc-basic

Veranstaltungen
22.10.2020 - 23.10.2020

Digicomp Academy AG, Basel und Bern
Donnerstag, 22. Okt. 2020, 08.30 Uhr - Freitag, 23. Okt. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Advanced-Kurs erlernen Sie weitergehende Methoden im Dokumentenaufbau, der Typografie und im Bereich Layouttechniken. Nach diesem Kurs können Sie strukturierte Dokumente erstellen oder bestehende effizienter anpassen.

Preis: 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-advanced

Neuste Foreneinträge


PDF_RGB-AUSGABE

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

Sonderfarbe Gold mit Gelb hinterlegen

Musterseite in anderes Layout ziehen

Farbangaben in Corporate Design Manuals

wenn Textfeld nicht Standardwert dann Kontrollkästchen

Frage zu Stilvorlagen: Tastenkürzel und "Schmutz" anzeigen

Ebenen im Buch synchronisieren

Fehlendes schließendes Anführungszeichen

Sound für Imagefilm / Produkt-Kurzvideo
medienjobs