[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe FrameMaker FrameMaker Vergleich zu InDesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

FrameMaker Vergleich zu InDesign

ktedo
Beiträge gesamt: 253

22. Jan 2013, 12:29
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(4844 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Servus Rahmenmacher,

nachdem einer meiner Kunden auf InDesign CS6 wechselte, habe ich ein Projekt anstelle mit FM eben mit diesem Produkt gemacht.

Nachdem ich nach so kurzer Zeit unmöglich die Unterschiede abschließend bewerten kann, suche ich nach weiteren Erfahrungen.

Meine sind im Wesentlichen (ID betrachtend):
- schickes Design
- gute Rechtschreibhilfe
- viele Gestaltungsmöglichkeiten
- teils lange Wege in die Dialoge
- fehlende Textfluss-Orientierung, weitere Dokumentenseiten müssen eingefügt werden, entstehen nicht selbstständig
- Keine Unter-Inhaltsverzeichnisse gefunden
- Keine Gesamtseitenanzahl eines Buches (FM auch nicht ;-)
- Rahmenorientierung bedarf immer wieder der Nachführung wegen Textüberlauf
- X Möglichkeiten für Bilduntertitel, eine einfache Durchnmmerierung fehlt
- großes Dateivolumen. Speichern unter sollte regelmäßig angewendet werden (!?)
- Gut, Arbeiten mit Layern (wer es braucht)
- Doppelklick in den Text eines QV bringt diesen noch nicht bearbeitbar, er muss erst noch von Hand markiert werden
- Die Logik mit den im Fließtext zu verankernden Grafikrahmen muss ich mir noch vollständig erschlließen ;-)
- Ein Absatzformat als Bildunterschrift (FM einfach als Textrahmen im Grafikrahmen) mit der Grafik "zusammenzuhalten" hab ich nicht wirklich finden können.
- Blättern im Dokument. Gewohnheitssache? ich mag nicht immer scrollen. Ich fand nichts, mit dem ich Seite für Seite "bildschirmfüllend" durch das Buch blättern konnte.

Beim Erstellen eines Formulars bin ich vor lauter rumgezupfe nervös geworden. Alles wollte und sollte irgendwo von Hand verankert werden. Klar, wenn ich das auf den 100'sterl mm genau machen möchte... Meine vergleichsweise offensichtlich einfache sw-Textdoku braucht das alles nicht.

Hat jemand etwas, was er hier beisteuern möchte?

KG Thomas
X

FrameMaker Vergleich zu InDesign

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3142

22. Jan 2013, 13:51
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #507177
Bewertung:
(4812 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

ich habe hier keinen Wechsel von FM zu InDesign vollzogen, habe aber teilweise (sprachbedingt) Projekte parallel in FrameMaker und InDesign laufen. Hier ist natürlich höchstmögliche Übereinstimmung von Features und Funktionalität wichtig, damit die Pflege möglichst einfach bleibt.

Über diesen konkreten Fall habe ich hier schon mal relativ ausführlich über die möglichen Stolperstellen geschrieben: http://forums.adobe.com/message/3765868#3765868

Zu deiner Punktesammlung ein paar Kleinigkeiten:

- Dokumentseiten können seit CS4 auch automatisch angefügt werden, ich habe das Feature allerdings in ID selbst noch nicht benutzt: http://www.indesign-podcast.de/...infugen-und-loschen/

- Eine einfache Durchnummerierung ist möglich, aber (wie du schon festgestellt hast) muss mindestens ein (Leer)Zeichen im Absatz vorhanden sein, ansonsten unterdrückt InDesign Bullets und Nummerierungen. Was ja irgendwie auch wieder sinnvoll ist.

- Ich würde auf gar keinen Fall in Büchern mit der ID-eigenen Querverweisfunktion arbeiten. Die war Schrott, und daran hat sich meines Wissens auch in aktuellen Versionen nichts geändert. Ich verwende das DTP Tools Cross References Pro-Plugin, und damit klappt es stabil und zuverlässig, auch mit Übersetzungsprozessen.

- Die Logik der Verankerung kriegt man mit der Zeit schon raus. Und dann ist es angenehm, die Rahmen- und Verankerungseigenschaften als Objektstil speichern zu können, und mit einem Klick bekommt jeder beliebige Rahmen die gewünschte Verankerungsposition.

- Seitenweise blättern im Dokument: Shift + Page up/Page down, wenn du mit Apfel (PC: STRG) + 0 (Null) die ganzseitige Anzeige gewählt hast.

Formulare habe ich noch nicht erstellt, keine Ahnung, was da passieren kann.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#507172]

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen
medienjobs