[GastForen Archiv Adobe Freehand FreeHand MX und Arbeitsspeicher

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

FreeHand MX und Arbeitsspeicher

Kartographin
Beiträge gesamt: 22

27. Okt 2006, 13:42
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(1573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also, ich versuche mal, das Problem zu umreissen, so gut es mir gelingt, vielleicht hat ja jemand eine Antwort.

Ich arbeite mit Freehand MX PC-Version. System ist Windows 2000, AMD Prozessor, 1,5 GB RAM (Hardware).

So, nun mein Problem: Freehand nutzt einfach den zugesicherten Arbeitsspeicher nicht aus. Sondern arbeitet immer nur auf Sparmodus. Ist das irgendwo hinterlegt so nach dem Motto: Also, Freehand, du darfst nur ca. 1 Drittel des vorhandenen Arbeitsspeichers verwenden, der Rest ist für dich tabu!. Und falls dem so ist, kann man diesen Wert irgendwie ändern?

Hintergrund ist nämlich folgender: Wann immer ich versuche, meine Karten-Dateien in einem anderen Dateiformat abzuspeichern, zu exportieren, in eine PS-Datei zu drucken, usw. bekomme ich folgende Fehlermeldung: Anforderung kann nicht ausgeführt werden. Grund: zu wenig Arbeitsspeicher. Öffne ich allerdings den Taskmanager, sehe ich, dass da zum Beispiel folgendes steht:

zugesicherter virtueller Speicher (kb)
Insgesamt: 476052
Grenzwert: 2443224
Maximalwert: 501292

Realer Speicher (kb)
Insgesamt: 1572336
Verfügbar: 965012
Systemcache: 731432

Kernel-Speicher (Kb)
Insgesamt: 79372
Ausgelagert: 65944
Nicht ausgelagert: 13428
-------------------------

So,nun ist da aber doch eine riesige Differenz zwischen Speichermaximalwert und Speichernutzung. Wenn ich nun irgendeine Sache starte (Export in EPS zb), dann springt die Auslastung der CPU logischerweise auf 100%, während die Speichernutzung immer noch bei vielleicht maximal einem fünftel liegt. Und ich versteh das einfach nich (wohlgemerkt, unsere IT-ler hier sagen nur: das liegt an dem Programm, damit kennen wir uns auch net aus).

Da ich die einzige bin, die hier mit dem Programm arbeitet, bin ich mehr oder weniger selbstverantwortlich für die Fehlersuche und behebung und mittlerweile mit meinem Latein zuende. Es MUSS doch irgendwie möglich sein, den von Freehand genutzten Arbeitsspeicheranteil zu erhöhen? Oder irre ich mich da so sehr?

Bin im Moment für jeden Rat dankbar, meine Nerven machen dieses ewige rumversuche nämlich nich mehr lange mit... :)

(PS: Ich hoffe, ich hab das Problem einigermaßen verständlich geschildert...)

LG
Kartographin
X

FreeHand MX und Arbeitsspeicher

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

27. Okt 2006, 14:23
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #258989
Bewertung:
(1565 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann. Ich nutze FH 10 unter WIN XP sehr selten und im geringen Umfang. Das Problem ist gut beschrieben und mir soweit bekannt:

Mac OS 9: Im Finder (PC=Arbeitsplatz) das Programm suchen, markieren und Informationen (PC=Eigenschaften) abfragen. Dort lässt sich der Minimal- bzw- Maximal-Arbeitspreicher in KB festlegen/abändern.
Mac OS X: Speicherzuweisung ist nicht mehr nötig. Das System holt sich so viel, wie es braucht (bzw. nimmt sich, was übrig ist [?]).

Ich gehe davon aus, dass es ein Systemproblem ist, weil unter OS 9 das auch mit Photoshop so zu regeln war. Also frag mal einen PC-Spezialisten, wie er das auf einem vergleichbaren System mit Photoshop hält.


als Antwort auf: [#258974]