[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator Freehand vs. Illustrator

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Freehand vs. Illustrator

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

19. Jun 2002, 13:03
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(2907 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo im Forum,

welche Probleme koennen auftreten, wenn ein Freehand-EPS im Illustrator 9 (MAC) geoeffnet wird und dort bearbeitet werden soll? Wie kann ich eventuelle Fehler schon im voraus vermeiden oder gibt es einen ganz einfachen Trick, um keine Daten zu verlieren (Ebenen, Verlaeufe, Masken...)? Fuer jeden Tipp sage ich schon mal recht schoenen Dank!

Viele Gruesse aus Bayern

Hilli
X

Freehand vs. Illustrator

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

20. Jun 2002, 17:01
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #5713
Bewertung:
(2904 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Viel Erfahrung habe ich da jetzt nicht, aber Verläufe aus Freehand sind immer ein Problem, sie werden in ganz viele Objekte aufgelöst, lassen sich also schwer bearbeiten. Bei Text gibt es evtl. auch Probleme. Illustrator 10 kann übrigens auch bis Freehand 9 einlesen, was allerdings auch nicht immer perfekt ist. Probieren geht über studieren

Wolfgang


als Antwort auf: [#5607]

Freehand vs. Illustrator

otis
Beiträge gesamt: 459

21. Jun 2002, 19:57
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #5775
Bewertung:
(2904 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,
wenn ihr gerade mal bei freehand seit, habe ich auch ne frage:

wie sieht es eigentlich mit dem farbmanagement in freehand aus? ist das mit: einstellungen: farben alles?

wenn dem so ist, ist das im vergleich zu illustrator wirklich mager.

gruß
otis


als Antwort auf: [#5607]

Freehand vs. Illustrator

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

24. Jun 2002, 12:54
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #5848
Bewertung:
(2904 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

du kannst da doch Profile auswählen. Wenn du die richtigen hast, brauchst du nicht mehr, oder? Naja, ist nicht ganz mein Thema, ich habe das Farbmanagement eh immer aus, ist mir zu gefährlich, habe schon mal einiges damit ruiniert. Ok, vielleicht ist's besser geworden bei Illu 10, aber ich weiß wie meine Farben gedruckt aussehen und das reicht mir.

Wolfgang


als Antwort auf: [#5607]

Freehand vs. Illustrator

otis
Beiträge gesamt: 459

24. Jun 2002, 15:19
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #5863
Bewertung:
(2904 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,
ich habe heute gerade ein buch über icc profile in der hand gehabt. ja, freehand kann keine profile einbinden. dieses muss schon in photoshop geschehen. jedoch, sind in bilder profile enthalten müssen die auch in den einstellungen farben ausgewählt werden. ansonsten hinkt freehand illustrator in der farbverwaltung deutlich hinterher.
mittlerweile habe ich gute erfahrungen mit cmm gemacht. die neuen programme von adobe sind herrlich und einfach zu bedienen. man muss natürlich nur darauf achten, dass die einstellung richtig gemacht werden...klar.
ansonsten ist es so, dass wir immer öfter von kunden profile bekommen, die auch verwendet werden müssen ansonsten stehen wir in der haftung...

schöne zeit
otis


als Antwort auf: [#5607]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
16.07.2024

Online
Dienstag, 16. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow