[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Fussnoten ID 2.01

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Fussnoten ID 2.01

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

17. Sep 2002, 09:36
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(2047 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag
Hat es schon jemand geschafft, mit ID 2.01 Fussnoten beim Importieren am Seitenende zu platzieren?
Nach dem Wortlaut des Adobe-Hilfetextes müsste es theoretisch möglich sein, wenn man jede Seite als Textabschnitt definiert. In der Praxis geht es allerdings nicht.
Danke für Hinweise und Gruss.
Elias
Hier Klicken X

Fussnoten ID 2.01

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

17. Sep 2002, 11:45
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #11552
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich nehme an, Sie meine Word.
Fussnoten werden doch einfach am Ende des importierten Textes eingefügt mit dem entsprechenden Hinweis, dass jetzt die Fussnoten kämen. So verstehe ich auch den Adobe-Wortlaut.

Gruss
Haeme Ulrich


als Antwort auf: [#11541]

Fussnoten ID 2.01

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

17. Sep 2002, 14:23
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #11568
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ID 2.01 platziert die "Fussnoten" am Ende eines Kapitels oder Textabschnittes, obwohl sie in "Word" als echte Fussnoten am Ende der Seite platziert sind.
Das ist das Problem.
Gruss
Elias


als Antwort auf: [#11541]

Fussnoten ID 2.01

sadam
Beiträge gesamt: 157

17. Sep 2002, 14:39
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #11572
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Elias,

es ist schon so, wie Hans Peter es geschrieben hat. InDesign verfügt über keine Fußnoten. Sie werden beim Import von Word-Dateien immer ans Ende des Textes geschrieben.

Gruß
Stefan


als Antwort auf: [#11541]

Fussnoten ID 2.01

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

17. Sep 2002, 14:50
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #11573
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für Eure Antworten. Hat man vielleicht von einem brauchbaren Pug-in gehört, welches dem feinen InDesign zu echten Fussnoten verhülfe? Für eine Buchproduktion wäre dies ja wohl unverzichtbar.
Beste Grüsse
Elias


als Antwort auf: [#11541]

Fussnoten ID 2.01

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4762

17. Sep 2002, 15:26
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #11580
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
versuch doch mal "Sonar Bookends InFnote 2.0"
http://www.indesign-worker.com/plugin.php4?id=18

Ist nicht wirklich die Art von Fussnotenverwaltung, wie man sie z.B. aus Word kennt, kann aber u.U. eine Erleichterung sein!


als Antwort auf: [#11541]

Fussnoten ID 2.01

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

17. Sep 2002, 16:52
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #11589
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Christoph
Ich muss mich bez. Sonar Bookend leider dem Kommentar von www.indesign-worker anshliessen. Zur Lösung des Platzierungsproblems echter Fussnoten taugt dieses Tool leider nicht.

"Eigentlich habe ich mir etwas anderes vorgestellt unter einem Fussnotentool. Das die Fussnote auf der selben Seite steht, wie der referuerte Text, dafür muss der User weiterhin selber sorgen."

Ich wundere mich übrigens schon ein bisschen, dass Adobe bei InDesign 2.01 zwar gute Büchertools anbietet, nicht aber eine vernünftige Fussnotenlösung. Na ja, vielleicht kommt's ja noch.
Grüsse
Elias


als Antwort auf: [#11541]

Fussnoten ID 2.01

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

17. Sep 2002, 18:00
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #11597
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dass eine wirklich brauchbare Fussnotenverwaltung nicht einfach mal so gemacht werden kann in InDesign kommt von der rahmenorientiertheit her. Fussnoten sollten dann bei einer Textänderung automatisch auf die neue Seite geschoben werden. Dies ist bei einer Layoutsoftwar mit Rahmen-Technologie nicht ganz trivial.

Gruss
Haeme Ulrich


als Antwort auf: [#11541]

Fussnoten ID 2.01

freddchen
Beiträge gesamt: 30

29. Jul 2003, 12:02
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #45402
Bewertung:
(2045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
Mich wundert es auch, dass InDesign 2.0 nicht im Stande ist, Fussnoten richtig zu platzieren. Ventura Publisher (von Corel) ist auch Rahmenorientiert und kann das bereits seit Jahren. Vielleicht sollte sich Adobe mal eine Kopie besorgen und ein bisschen abgucken, was möglich wäre.
Viele Grüsse
Freddchen


als Antwort auf: [#11541]
X

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.04.2019

PDF-Preflight, PDF-Editierung und Automatische Korrektur von PDF-Dateien

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 25. Apr. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018
Veranstaltungen
26.04.2019

Äh, der Kunde hat leider kein InDesign… Aber Office!

HUSS-MEDIEN GmbH
Freitag, 26. Apr. 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Willkommen zur ersten IDUGB im Jahr 2019. Und gemäß Heikes Ansatz, dass die IDUG „mehr als InDesign“ ist, schauen wir dieses Mal ein wenig über den Tellerrand. Okay, auch wenn wir gern über Office lächeln: Es muss jetzt mal sein Egal was man von Office hält, als InDesign-Anwender*in kommt man immer wieder in Kontakt zu Word, Excel und PowerPoint. Es fängt bei Texten und Tabellen an, die in InDesign verarbeitet werden wollen, bis hin zu PowerPoint-Vorlagen im Corporate Design, die Kunden bestellen. Teil 1: Was kann Office alles, was können wir eventuell nutzen? Keine Angst: Ihr müsste jetzt nicht zum Office-Crack werden. Dann dafür gibt es ja Leute, wie Stephan! Er wird euch helfen, zeigt euch im ersten Teil des Abends maßgeblich, was Office so alles kann, was aber auch nicht. Es geht um ganz klassische Frage von InDesigner*innen – gibt es Grundlinienraster, Schnittmasken oder Sonderfarben? Daneben gib es aber auch Grundlegendes, z.B. wie man überhaupt mit der Arbeit in Office loslegt, wo man wichtige Einstellungen findet und wie dieses Office überhaupt so tickt. Wenn Ihr also mal Dokumentenvorlagen für Kunden gestaltet, kennt ihr schon die Möglichkeiten und könntet schon während der Gestaltungsphase auf die Besonderheiten eingehen. Aber Keine Angst, es gibt immer noch genug für uns in InDesign zu tun!

Vollständige Informationen und Anmeldung via https://idug-berlin.de/idugb44/

Ja

Organisator: InDesign User Group Berlin

Kontaktinformation: InDesign User Group Berlin, E-Mailmail AT idug-berlin DOT de

https://idug-berlin.de