hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
ID_Freak
Beiträge: 31
11. Dez 2013, 18:34
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(3167 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Hi Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe der nicht mehr als 320 Euro kostet. Im Bereich um 200 Euro wäre mir noch lieber. Der Monitor sollte 23" groß sein.

Wichtig ist mir, dass er sich kalibrieren lässt und die Farbwerte- und Grauwerte so anzeigt, wie sie auch im Druck rauskommen. Eigentlich gehts dabei vorwiegend um Digitaldruck.

Ich habe jetzt schon Tage damit verbracht, das Internet nach entsprechenden Angeboten zu durchforsten (u.a. Prad.de) und weiß natürlich, dass ein richtig guter High-End-Monitor etwa zwischen 1000 bis 2000 Euro liegt. Da ich nur gelegentlich im Bereich Druckvorstufe zu tun habe, lohnt sich sowas für mich einfach nicht. Außerdem fehlt mir einfach das Kleingeld und 320 Euro ist meiner Meinung nach schon sehr viel Geld für einen Monitor.

Hat jemand einen Tipp.

vielen Dank schonmal
Top
 
X
chewy
Beiträge: 124
12. Dez 2013, 08:03
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #520903
Bewertung:
(3095 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Hast du denn die Möglichkeit mit einem Messgerät ein Monitorprofil zu schreiben? Ohne weitere Messgeräte bringt dir auch ein sehr guter Monitor leider nur wenig.
als Antwort auf: [#520886] Top
 
ID_Freak
Beiträge: 31
12. Dez 2013, 09:44
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #520905
Bewertung:
(3067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Ich wollte mir demnächst noch einen Spyder oder ähnliches besorgen.
als Antwort auf: [#520903] Top
 
ID_Freak
Beiträge: 31
12. Dez 2013, 12:16
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #520919
Bewertung:
(3026 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Also ich schwanke jetzt zwischen dem
Eizo ev2336w und dem LG Flatron ips235p

http://www.prad.de/...ml#Farbraumabdeckung

http://www.prad.de/...ml#Farbraumvergleich
als Antwort auf: [#520905] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17732
12. Dez 2013, 12:45
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #520925
Bewertung:
(3015 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Also was berühmtes wird das in keinem Fall. Die günstigsten IPS Panels fangen in der Größenordnung an. Ich habe den Dell U2312 respektive den Vorgänger U2311 bereits mehrfach im Famillien- und Bekanntenkreis empfohlen, da sind alle zufrieden.

Grundsätzliches zu der Monitorsuche:
IPS oder PVA Panel, auf jeden Fall aber nicht TN.
Lieber keine LED Hintergrundbeleuchtung.
WideGamut Displays haben Vorteile für die CMYK Simulation, aber bereiten Probleme bei allem, was nicht gecolormanaged werden kann, weil sie dort farblich übers Ziel hinausschiessen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#520886] Top
 
ID_Freak
Beiträge: 31
12. Dez 2013, 13:09
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #520931
Bewertung:
(2992 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Der Dell war auf jeden Fall auch in der engeren Auswahl.

Nur haben bei Amazon viele von einem extremen Bildflackern berichtet. Das hat mich stutzig gemacht.
als Antwort auf: [#520925] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17732
12. Dez 2013, 13:44
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #520937
Bewertung:
(2975 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Gerade bei den LED hinterleuchteten Displays wird die Bildhelligkeit oft über ein takten der LEDs gemacht, da die schnell und ohne zu altern geschaltet werden können. Das führt bei bestimmten Helligkeitsstufen allerdings zu Überlagerungen mit den 50Hz der Netzspannung, was dann in einzelnen, und wirklich nur diesen Helligkeitsstufen zu Flackern führt. Wir hatten bei einem Kunden eine ganze Reihe solcher Kandidaten aufgestellt, und dort lies sich das dann mit einer benachbarten Helligkeitseinstellung beheben. Bei den Dells habe ich davon noch nichts mitbekommen, allerdings fällt mir gerade ein, das meine Frau z.T. an ihrem Display ziemliche Probleme mit den Flickercodes fürs Onlinebanking hatte - könnte aus der selben Ecke kommen ...


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#520931]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 15. Dez 2013, 17:23 geändert)
Top
 
ID_Freak
Beiträge: 31
15. Dez 2013, 17:05
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #521069
Bewertung:
(2860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Günstiger Monitor für Bildbearbeitung und Druckvorstufe gesucht


Okay,

Druckvorstufe war wohl in dem Preissegment etwas übertrieben. Dennoch, für die Bildbearbeitung ist der Eizo Foris FS2333 wohl auch ganz gut geeignet.
als Antwort auf: [#520937] Top
 
X