[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... G4 Quick Silver schläft ein

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

G4 Quick Silver schläft ein

herzi53
Beiträge gesamt: 116

29. Okt 2006, 09:01
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(986 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen, brauche mal dringend Hilfe.

G4 Quick Silver 1GHz Power PC G4

Mac OS 10.3.9
2 SD RAM

Folgendes Problem: Wenn der Rechner eingeschaltet - aber nicht benutzt wird - bleibt er nach geraumer Zeit einfach stehen (nichts geht mehr)
... oder im Gebrauch hängt er sich im Laufe des Tages einfach auf.

Rechner wurde längere Zeit nicht gebraucht - das Problem hat er auch auch schon länger (Kollege hat nie was gesagt - jetzt aber bestätigt).

PRAM gelöscht. Rechner tgl. mit Maintain neu hergerichtet.
Ein Mac der täglich abstürzt ist doch nicht normal.

Bildschirmschoner ist6 ausgeschaltet.
Ruhemodus abgeschaltet.

Was kann man da tun?

Danke für die Hilfe
X

G4 Quick Silver schläft ein

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

29. Okt 2006, 11:48
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #259164
Bewertung:
(972 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dieses Problem ist eben in einer Partnerfirma aufgetaucht. Es war jahrelang da – einmal gings, einmal nicht – bis die Startplatte endgültig defekt war (Datenrettung wäre nur unter horrenden Kosten möglich!). Mein Tip daher: Wenn Du die Möglichkeit hast, von einer anderen Platte zu starten, mach das mal einige Tage; wenn dann alles läuft, tausch flugs die ursprüngliche Platte aus – denn dann ist es höchste Zeit!


als Antwort auf: [#259158]

G4 Quick Silver schläft ein

Be.eM
Beiträge gesamt: 3364

29. Okt 2006, 13:37
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #259170
Bewertung:
(957 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ herzi53 ] Ein Mac der täglich abstürzt ist doch nicht normal.


Eigentlich nicht, wobei ich aus eigener Erfahrung ähnliches berichten kann, und zwar bei einem G4/1.25 MDD. Dieser ist *extrem* zickig, was RAM angeht, und durch diverse Wechsel bzw. Reduktion auf 1 GB (4 x 256) ist er jetzt in einem *relativ* brauchbaren oder benutzbaren Zustand, hat allerdings immer noch nicht die Stabilität aller anderen G4/G5-Macs hier im Büro. Muss ein Montagsmodell sein.

Jedenfalls waren die RAM-bedingten Abstürze ziemlich ähnlich, je größer die RAM-Module, desto instabiler der Rechner:

- Einfrieren (ca. 15-30 Minuten nach dem ersten Start, nach Neustart meist längeres Arbeiten möglich) oder

- Kernel Panics (gleicher Zeitraum)

- "Normale" Abstürze mit dem schwarzen "Sie müssen den Rechner neu starten"-Fenster

Bernd


als Antwort auf: [#259158]

Re: G4 Quick Silver schläft ein

Thobie
Beiträge gesamt: 4041

29. Okt 2006, 15:53
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #259184
Bewertung:
(950 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Herzilein,

Du musst nicht traurig sein …;-) Kriegen wir schon hin!

Ich weiß nicht, ob es damit was zu tun hat, weil Du schreibst, dass
der Ruhezustand ausgeschaltet sei. Ich hatte vor kurzem meinem Büro-
Mac in den Systemeinstellungen vorgegeben, dass er sich zu einem
bestimmten Zeitpunkt in der Nacht ausschaltet, und morgens gegen 8
Uhr automatisch hochfährt. Kann man unter "Energie sparen" auch
einschalten.

Das hat er zwar auch brav gemacht, wenn ich allerdings tagsüber –
ohne Ruhezustand - dann für einige Zeit nicht am Rechner war, fror er
völlig ein und nichts ging mehr. Als ich diese Einstellung wieder
deaktiviert und ihn manuell an- und ausgeschaltet habe, lief er
wieder ohne Probleme.

Ciao


Thobie


als Antwort auf: [#259158]

G4 Quick Silver schläft ein

bernhard
Beiträge gesamt: 444

29. Okt 2006, 16:41
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #259192
Bewertung:
(944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

Platte ist ein guter Tipp, RAM aber auch! Kurz nach der Anschaffung meines G4/466 machte ich damals eine ähnliche Erfahrung mit RAM-Bausteinen. Allerdings konnte der Mac nichts dafür. Es handelte sich um optionale Module, die der Händler bei Auslieferung nachgerüstet hatte. Aus logistischen Gründen waren diese mit einem selbstklebenden Etikett versehen, das über mehrere Chips ging. Der Kleber war gaaaaanz schwach elektrisch leitend (wie sich später herausstellte). Je länger im Betrieb (und je wärmer), desto besser begann der Kleber zu leiten. Nach ein paar Wochen fror der Mac schon fast im Minutentakt ein.
Manchmal sind das die ganz unerwarteten Dinge, die den Alltag ein bisschen kompliziert machen :-)

Gruß
Bernd


als Antwort auf: [#259170]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck