[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) GMG und neues Papier

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

29. Mär 2007, 15:39
Beitrag # 1 von 35
Bewertung:
(16851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Ich möchte Fotos auf eigens dafür gekauftem Papier drucken.

Drucker: Espon 4800
Rip: GMG ColorProof

Dazu benötige ich ja die passende .mx Dateien. Ok, ich geb´s zu, ich habe mal wieder nicht richtig aufgepasst und nun stehe ich da und weiß nicht wie ich es anstelle.

Prinzipell dachte ich es mir so, daß ich eine neue mx4 Datei erzeuge in dem ich den Chart auf das Papier drucke und dann messe. Aber nun soll ich ja eine Gammutdatei für das Papier angeben. Nur woher bekomme ich die?

Ich hoffe hier jmd. die Geduld mir zu helfen.

LG,
Mr. Zwiebelfisch
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon
X

GMG und neues Papier

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19052

29. Mär 2007, 17:07
Beitrag # 2 von 35
Beitrag ID: #284638
Bewertung:
(16792 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Ich möchte Fotos auf eigens dafür gekauftem Papier drucken.

Nein, das willst du nicht. Ganz sicher nicht ;-)

Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Prinzipell dachte ich es mir so, daß ich eine neue mx4 Datei erzeuge in dem ich den Chart auf das Papier drucke und dann messe. Aber nun soll ich ja eine Gammutdatei für das Papier angeben. Nur woher bekomme ich die?

Du bist schon einen halben Tag zu weit.

Es fängt damit an, das du mit einem zu deinem Drucker passenden Starterset eine Farbauftrags Testdatei und ein Fullgamut Chart druckst.
Anhand des noch sinnvoll nutzbaren Maximalfarbauftrages, startest du mit einer der ausserdem beiliegenden Grund .mx3 Dateien. Diese enthalten Grundlinearisierungen. Allerdings taugen die nicht für jedes Material, sprich man muss sich selber erstmal ne Grundlinearisierungen zimmern, und das ist mühselig.
Aber Vielleicht hast du ja Glück und eine der Linearisierungen im Starterset funktioniert ordentlich: 180.mx3, 195.mx3, 210.mx3,... (unter 240% Maximalem Farbauftrag sollte man aber gar nicht erst anfangen Druckerkalibrationen zu erstellen, die dann als Basis für eine Drucksimulation hergenommen werden sollen. In der Regel sind die Gamuts in den Tiefen einfach zu schlapp (nicht dunkel genug) und zu dünn (hochgesättigte dunkle Farben wie Kardinalrot, Bordeaux, Tannengrün, Aubergine sind einfach nicht drin).

Dazu gibt es 2 Tutorials von GMG:
Tutorial_Neue_FA_D.pdf
Tutorial_Neue_DK_D.pdf
Meines Erachtens aber recht dürftig, und kaum geeignet, einem bei eigenen Gehversuchen, auf die Sprünge zu helfen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#284616]

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

30. Mär 2007, 07:42
Beitrag # 3 von 35
Beitrag ID: #284717
Bewertung:
(16765 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Ich möchte Fotos auf eigens dafür gekauftem Papier drucken.

Nein, das willst du nicht. Ganz sicher nicht ;-)


Nicht? Warum nicht? :-)

Danke für deine Antwort. Ich muß mir sie glaube ich noch ein paar mal durchlesen bis ich weiß was ich nun tun muß. Die von dir angesprochenen PDFs habe ich mir angesehen, aber wie du schon vermutet hast bringen sie mich nicht weiter.

Muß ich den Drucker denn eigentlich für jedes Substrat Linearisieren? Ich dachte das reicht einmal und ich stimme ihn dann auf das entsprechende Papier ab!?
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#284638]

GMG und neues Papier

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

30. Mär 2007, 09:19
Beitrag # 4 von 35
Beitrag ID: #284740
Bewertung:
(16753 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Muß ich den Drucker denn eigentlich für jedes Substrat Linearisieren? Ich dachte das reicht einmal und ich stimme ihn dann auf das entsprechende Papier ab!?


Wo ist bei dir jetzt der Unterschied zwischen Substart und Papier?

Du musst für jedes Proofsubstrat-/Papier eine eigene Linearisierung nebst mx3 machen, es sei denn, GMG liefert dir eine.
Dann brauchst du noch eine mx4 für jede Druckbedingung die du simulieren willst.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#284717]

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

30. Mär 2007, 09:32
Beitrag # 5 von 35
Beitrag ID: #284745
Bewertung:
(16742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kein Unterschied zw. Subtrat und Papier

Ok, so langsam dämmert es mir.
Ich muß mir also für mein neues Papier eine MX3 (Linearisierung) erstellen.

Ich gehe also in den Profil Editor und wähle unter Datei "Neue MX3".
Was ich irgendwie immer noch nicht begriffen habe: Was stelle ich nun bei Gammut ein? Ich habe dort ja nur die GMG Papiere zur Auswahl.

Bzgl. der MX4: Ja was will ich denn eigentlich simulieren. Eigentlich doch nichts. Ich möchte ein Fine art Print erstellen.
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#284740]

GMG und neues Papier

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19052

30. Mär 2007, 13:38
Beitrag # 6 von 35
Beitrag ID: #284820
Bewertung:
(16716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Ich muß mir also für mein neues Papier eine MX3 (Linearisierung) erstellen.

Und dazu brauchst du erstmal ein passendes Starterkit von GMG. Hast du das?

Genau, im Rahmen der Papiereinmessung machst du damit erstmal einen Farbauftragstest:
http://www.richard-ebv.de/...kCoverage_Detail.png
In dem Fall ist das 240+95K Feld zu sehen. oben alle 4 Kanäle, in der Mitte das Cyan (ich sehe gerade das die Auszugsbeschriftung in PS CS2 nicht stimmt wenn man mehr als 2 Ansichten eines Dokuments auf hat) mit 240:3 = 80% und unten das Schwarz mit 95%. Macht dann Summa summarum 335% Gesamtfarbauftrag (Virtuell natürlich, was der Epson in dem Fall mit sineen Lighttinten anstellt, entzieht sich dem GMG Nutzer (ist aber auch ok so, ist kompliziert genug, das ganze. (Wenn du da auch noch dran willst, probiers mal ohne GMG dafür mit nem Gutenprint Treiber, da kannst du wochenlang drehen bis dir nur noch schlecht ist, und du 4stellige Beträge für Material verbraten hast ;-) )

Dieses Inkcoverage testbild wird optisch beurteilt, welche Menge an Farbe noch nicht zuschmiert bzw. noch so zügig trocknet das es keine Probleme nach dem Schneiden gibt.
Zugleich mit diesem Farbauftragstest gibt man eine Testform aus (IT 8.7). Dieses dient später als Maximalgamut, um z.B. Sonderfarben zu berechnen.
Im 2. Schritt wird mit der zum ausgewählten Inkcoverage test höchstmögliche Farbauftrag ein weiteres IIT 8.7 Testchart mit der dazu passenden Grundlineariserung aus dem Starterpaket gedruckt. Sprich hier ist nicht mehr soviel Farbe drauf, wie auf dem ersten 8.7er. Hier sollte nach dem Ausdruck auch in den dunklen Feldern die Farbe komplett vernünftig weggeschlagen sein, sonst hat man es evtl. doch übertrieben.
Aber jetzt fangen in der Regel die Sachen an, die eben nirgends stehen, und man sich erst mühsam aneignen muss. Denn nur weil der Farbauftrag in den Tiefen passt, heist das noch lange nicht das die vorhandene Starterkitlinearisierung auch zum Material passt. Da ist nicht slelten selber machen angesagt, das geht m.E. besser per Basiccolor Print und dessen Prelinearisierungscharts ausserhalb von GMG.
Der andere Pferdefuss, ist das gerade dunkle Farben bei zu hohem Farbauftrag in der ersten Runde dazu führen, dass Fullgamutberechnungen für Sonderfarben in die Irre laufen, da bei zuviel Tinte eben nicht höher gesättigt wird, sondern eher niedriger, als bei einer Tintenmenge, die das Papier gerade noch verträgt.


Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Ich gehe also in den Profil Editor und wähle unter Datei "Neue MX3".
Was ich irgendwie immer noch nicht begriffen habe: Was stelle ich nun bei Gammut ein? Ich habe dort ja nur die GMG Papiere zur Auswahl.

Papiereinstellung und Gamutdatei ist ja nicht das selbe. Die Papiereinstellung ist in erster Linie, wie man es von Tintenstrahlern im Consumerbereich eine Parametersammlung, aus verwendeter Rasterung, Auflösung, Druckrichtung, Papierstärke, Trocknungszeiten,...
Der Gamut wird eigentlich nur benutzt wenn auf Basis einer MX3 Datei andere Dinge berechnete werden, wie z.B. Sonderfarben, Farbanpassungen oder Nachkalibrationen. Somit ist im ersten Druck das Gamut völlig irrelevant, weil eben noch nichts bekannt ist. Das steht nur dummerweise nirgends ;-)



Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Bzgl. der MX4: Ja was will ich denn eigentlich simulieren. Eigentlich doch nichts. Ich möchte ein Fine art Print erstellen.

Eben drum, hast du mit den MX4 auch erstmal überhaupt nichts am Hut.
Nur machen gerade die Möglichkeiten der mx4 die GMG Lösung aus, die es quasi einzigartig macht. Fazit: Du werkelst am zweck der Software vorbei.

Weißt du jetzt, was ich mit meiner Einleitung meinte? ;-)

MfG

Thomas

PS: Wenn von den GMGlern jetzt jemand mitliest schlägt er wahrscheinlich die Hände überm Kopf zusammen. Aber das Thema ist ziemlich komplex, vor allem zu komplex um das hier mit ein paar Zeilen abzuhandeln, und daher werden diese Möglichkeiten der Software gar nicht mehr konkret vermarktet, geschweige denn aktiv vom Anwender abverlangt.
Die mitgelieferten Druckerkalibrationen sind so gut, das sie in aller Regel ausreichen. Und der Aufwand da etwas eigenes zu machen, ist in der Regel nicht zu rechtfertigen.
Ich rechne mit 2 vollen Tagen für eine Farbanpassung auf eigenem Material, und da kommt es nicht selten vor, das man am Ende komplett scheitert, bzw. im ersten Schritt, nämlich dem Farbauftrag, daneben gelegen hat, und man nochmal komplett von vorne anfängt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#284745]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 30. Mär 2007, 13:39 geändert)

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

2. Apr 2007, 14:20
Beitrag # 7 von 35
Beitrag ID: #285195
Bewertung:
(16632 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>>Und dazu brauchst du erstmal ein passendes Starterkit von GMG. Hast du das?


Ehrlich gesagt weiß ich das nicht mal. :-(

Also für den Farbauftragstest benötige ich dieses Inkcoverage testbild und drucke es einfach auf mein Papier aus!?


>>...Somit ist im ersten Druck das Gamut völlig irrelevant, weil eben noch nichts bekannt ist. Das steht nur dummerweise nirgends ;-)

Aber ich kann da ja nicht nichts auswählen.

>>Weißt du jetzt, was ich mit meiner Einleitung meinte? ;-)

Is sehr viel auf einmal für mich, aber ich bemühe mich.


>>...geschweige denn aktiv vom Anwender abverlangt.

Eben, ich mache das "Ding" an, mache meine Kalibrierung und proofe. Der Rest geht irgendwie und ist für die Tinte und für das GMG Papier schon fix und fertig ausgeklügelt. Ich habe keinen Plan von dem Rest des Gerätes :-(((


PS: Vielleicht ist es für mein Problem einfacher: Ich möchte auf A4 Büttenpapier drucken
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#284820]

GMG und neues Papier

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

2. Apr 2007, 15:27
Beitrag # 8 von 35
Beitrag ID: #285207
Bewertung:
(16608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf: PS: Vielleicht ist es für mein Problem einfacher: Ich möchte auf A4 Büttenpapier drucken


soll das Ergebnis schön sein oder ein Proof?


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#285195]

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

2. Apr 2007, 15:29
Beitrag # 9 von 35
Beitrag ID: #285208
Bewertung:
(16606 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für den Tip mit dem Starter Kit. Das habe ich mir gerade vom GMG Support besorgt. Mal sehen wie es jetzt weitergeht.
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#285195]

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

2. Apr 2007, 15:29
Beitrag # 10 von 35
Beitrag ID: #285209
Bewertung:
(16605 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loethelm ] Hallo,

Antwort auf: PS: Vielleicht ist es für mein Problem einfacher: Ich möchte auf A4 Büttenpapier drucken


soll das Ergebnis schön sein oder ein Proof?


Es soll schön sein :-))
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#285207]
(Dieser Beitrag wurde von Mr. Zwiebelfisch am 2. Apr 2007, 15:30 geändert)

GMG und neues Papier

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19052

2. Apr 2007, 15:46
Beitrag # 11 von 35
Beitrag ID: #285212
Bewertung:
(16596 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Danke für den Tip mit dem Starter Kit. Das habe ich mir gerade vom GMG Support besorgt. Mal sehen wie es jetzt weitergeht.


Hmmm. ich wollte gerade den Pfad auf den GMG Supportseiten posten:

 Support/  Printercalibration/  Epson/  Epson4800/

und da dann die beiden untersten Downloads, je nach Tintenbefüllung.

Aber wenn du schon fündig geworden bist, kann ich mir das ja sparen Wink


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#285208]

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

2. Apr 2007, 15:47
Beitrag # 12 von 35
Beitrag ID: #285213
Bewertung:
(16595 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Zugleich mit diesem Farbauftragstest gibt man eine Testform aus (IT 8.7). Dieses dient später als Maximalgamut, um z.B. Sonderfarben zu berechnen.


Oki, so steht es jetzt auch in der Beschreibung :-) Jippi, ich komme voran!!!

Ich möchte ja gerne für meine A4 Bogen den Drucker einrichten. Leider finde ich jetzt keinen IT 8.7 Chart der auf A4 passt bzw. keinen der so geteilt ist das ich ihn in mehreren Seiten drucken könnte. Hat ein solcher Testchart ne bestimmte andere Bezeichnung?
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#284820]

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

2. Apr 2007, 15:48
Beitrag # 13 von 35
Beitrag ID: #285214
Bewertung:
(16594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ Mr. Zwiebelfisch ] Danke für den Tip mit dem Starter Kit. Das habe ich mir gerade vom GMG Support besorgt. Mal sehen wie es jetzt weitergeht.


Hmmm. ich wollte gerade den Pfad auf den GMG Supportseiten posten:

 Support/  Printercalibration/  Epson/  Epson4800/

und da dann die beiden untersten Downloads, je nach Tintenbefüllung.

Aber wenn du schon fündig geworden bist, kann ich mir das ja sparen Wink



Bist egal wie ne riesen Hilfe :-) Danke!!!!!
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#285212]

GMG und neues Papier

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19052

2. Apr 2007, 15:50
Beitrag # 14 von 35
Beitrag ID: #285215
Bewertung:
(16591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loethelm ] soll das Ergebnis schön sein oder ein Proof?


Aller Anfang eines guten Proofs ist eine 'schöne' Druckerlinearisierung.
Von daher ist das _erst_ mal uninteressant.

Wenn die Druckerlinearisierung nämlich gut ist, und die Druckerkalibration sauber steht, kann man sich immer noch überlegen, das als Basis einer Farbanpassung, sprich Drucksimulation, zu verwenden.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#285207]

GMG und neues Papier

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 453

2. Apr 2007, 15:52
Beitrag # 15 von 35
Beitrag ID: #285217
Bewertung:
(16587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ loethelm ] soll das Ergebnis schön sein oder ein Proof?


Aller Anfang eines guten Proofs ist eine 'schöne' Druckerlinearisierung.
Von daher ist das _erst_ mal uninteressant.

Wenn die Druckerlinearisierung nämlich gut ist, und die Druckerkalibration sauber steht, kann man sich immer noch überlegen, das als Basis einer Farbanpassung, sprich Drucksimulation, zu verwenden.


Im Moment wäre ich schon froh wenn es gut aussieht :-))

Aber du hast recht und ich möchte es egal wie richtig, gut und vor allem einmal selbst gemacht haben. Macht mich bestimmt nicht dümmer :-)
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#285215]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/