[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

23. Sep 2011, 15:02
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(6096 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Schrift- UND PDF-Profis,

ich habe hier mal wieder einen ganz speziellen Fall von Schriftenproblem, nämlich nur bei Kombination folgender drei Komponenten:
1) Die Schrift "Textile-Regular" (eine TrueType aus dem Jahr 2000) befindet sich...
2) ...innerhalb eines Illustrator-PDFs, welches per...
3) ..pdfToolbox-5-Profil von PDF1.6 in PDF/X3 konvertiert wird.
Das Problem zeigt sich dadurch, dass alle Umlaute und Buchstaben mit Akzenten verschwinden oder zu Kästchen werden.
Eingrenzen konnte ich die Ursache bereits auf einen einzelnen Korrektur-Schritt in der pdfToolbox während der X3-Konvertierung, nämlich "Transparenz reduzieren".

Also habe ich meine Tests zur Ursachensuche nur auf diese eine (pdfToolbox-)Korrektur beschränkt. Doch ganz gleich welche Einstellungen ich hierbei wähle: solange ich "Gesamten Text in Pfade konvertieren" deaktiviert lasse, zerhaut es bei der Transparenzreduzierung z.B. sämtliche Sonderzeichen, selbst wenn die vorhandene Transparenz weit abseits und in keinerlei Wechselwirkung zur der Schriftzeile steht. Dabei hat doch bis auf die Schrift-in-Pfad-Konvertierung keine der hier vorhandenen Einstellungen etwas mit Schriften zu tun, oder?
Auch möchte ich erwähnen, dass die Konvertierung der Schrift in Pfade sowohl mit der pdfToolbox als auch per PitStop einwandfrei funktioniert, vmtl. weil die dieser Funktion hinterlegte Technologie eine andere ist!? Weiterhin anzumerken ist, dass die gleiche Schrift in Indesign verwendet und als PDF exportiert keinerlei Probleme bereitet, weil sie dort – im Gegensatz zu Illustrator – bereits im Quell-PDF als "TrueType (CID)"-Font mit "Identity-H" als Untergruppe eingebettet ist und bei der TP-Reduzierung unberührt bleibt (so meine Vermutung).


Der Vergleich von Quell- u. Ziel-PDF (vor und nach TP-Reduzierung) zeigt im Acrobat-Schriftmenü keinerlei Unterschiede:

PDF 1.6 mit Transparenz:
Acrobat-Schriftmenü:
TextileRegular (Eingebettete Untergruppe)
Typ: TrueType
Kodierung: Ansi

PDF 1.6 (transparenzreduziert):
Acrobat-Schriftmenü:
TextileRegular (Eingebettete Untergruppe)
Typ: TrueType
Kodierung: Ansi


Der Vergleich von Quell- u. Ziel-PDF (vor und nach TP-Reduzierung) zeigt mit PitStop Pro 09 lediglich Unterschiede im Spacing:

PDF 1.6 mit Transparenz:
Schrift: TextileRegular
Font Type: TrueType / Embedded Subset
Character Spacing: 0.0000
Word Spacing: 0.0000

PDF 1.6 (transparenzreduziert):
Schrift: TextileRegular
Font Type: TrueType / Embedded Subset
Character Spacing: -0.0380
Word Spacing: 0.0430


Auch der Vergleich von Quell- u. Ziel-PDF (vor und nach TP-Reduzierung) per Texteditor zeigt lediglich Unterschiede in der Objektnummerierung (rot-markiert):

PDF 1.6 mit Transparenz:

10 0 obj
<</Ascent 1113/CapHeight 840/Descent -376/Flags 32/FontBBox[-500 -376 1326 1113]/FontFamily(Textile Regular)/FontFile2 25 0 R/FontName/Textile/FontStretch/Normal/FontWeight 400/ItalicAngle 0/StemV 168/Type/FontDescriptor/XHeight 670>>
endobj

26 0 obj
<</BaseFont/TextileRegular/Encoding/WinAnsiEncoding/FirstChar 32/FontDescriptor 26 0 R/LastChar 255/Subtype/TrueType/Type/Font/Widths[333 328 410 739 583 912 833 250 417 417 480 583 319 351 294 494 667 667 667 667 667 667 667 667 667 667 294 319 500 667 500 498 917 667 667 643 667 583 583 635 667 460 437 750 583 952 750 667 646 667 720 603 500 667 667 1000 667 659 667 417 481 417 667 452 500 667 667 542 667 587 500 667 667 332 351 628 332 991 667 635 667 667 500 516 500 667 584 813 557 596 578 417 292 417 660 583 744 583 319 500 580 1000 417 417 500 1250 603 367 917 583 667 583 583 319 319 580 580 583 500 833 500 917 516 367 963 583 578 659 333 328 583 667 667 667 292 625 500 824 496 629 583 351 799 500 390 583 493 493 500 667 643 333 500 493 496 629 1074 1074 1074 498 667 667 667 667 667 667 917 643 583 583 583 583 460 460 460 460 667 750 667 667 667 667 667 667 667 667 667 667 667 659 646 667 667 667 667 667 667 667 966 542 587 587 586 587 332 332 332 332 635 667 635 635 635 635 635 583 635 667 667 667 667 596 667 596]>>
endobj


PDF 1.6 (transparenzreduziert):

8 0 obj
<</Ascent 1113/CapHeight 840/Descent -376/Flags 32/FontBBox[-500 -376 1326 1113]/FontFamily(Textile Regular)/FontFile2 22 0 R/FontName/Textile/FontStretch/Normal/FontWeight 400/ItalicAngle 0/StemV 168/Type/FontDescriptor/XHeight 670>>
endobj

23 0 obj
<</BaseFont/TextileRegular/Encoding/WinAnsiEncoding/FirstChar 32/FontDescriptor 23 0 R/LastChar 255/Subtype/TrueType/Type/Font/Widths[333 328 410 739 583 912 833 250 417 417 480 583 319 351 294 494 667 667 667 667 667 667 667 667 667 667 294 319 500 667 500 498 917 667 667 643 667 583 583 635 667 460 437 750 583 952 750 667 646 667 720 603 500 667 667 1000 667 659 667 417 481 417 667 452 500 667 667 542 667 587 500 667 667 332 351 628 332 991 667 635 667 667 500 516 500 667 584 813 557 596 578 417 292 417 660 583 744 583 319 500 580 1000 417 417 500 1250 603 367 917 583 667 583 583 319 319 580 580 583 500 833 500 917 516 367 963 583 578 659 333 328 583 667 667 667 292 625 500 824 496 629 583 351 799 500 390 583 493 493 500 667 643 333 500 493 496 629 1074 1074 1074 498 667 667 667 667 667 667 917 643 583 583 583 583 460 460 460 460 667 750 667 667 667 667 667 667 667 667 667 667 667 659 646 667 667 667 667 667 667 667 966 542 587 587 586 587 332 332 332 332 635 667 635 635 635 635 635 583 635 667 667 667 667 596 667 596]>>
endobj

Natürlich wäre momentan der einfachste Weg die Schrift "Textile" gegen eine andere auszutauschen. Mir geht es aber nicht eine kurzfristige Lösung, sondern eher darum, langfristig solch' "versteckte Tücken im Detail" innerhalb eines PDF-Workflows aufzuspüren, zu analysieren und zukünftig – auch mit anderen Problem-Schriften – zu verhindern!

Ein grundsätzliches Verbot (ältere) TrueTypes zu verwenden, erschiene mir persönlich als Maßnahme die zu weit geht. Oder wie steht ihr dazu?

MfG
Thomas Kittel

P.S.: Die zwei Beispiel-PDFs können jederzeit bei Bedarf per Email zugesandt werden.
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1
X

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

Stephan Jaeggi
Beiträge gesamt: 11

23. Sep 2011, 17:23
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #480864
Bewertung:
(6056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Die pdfToolbox macht die Transparenzreduktion nicht selbst, sondern benutzt dafür die entsprechende Acrobat-Funktion.

Leider ist diese in den ersten Acrobat 9 Versionen fehlerhaft.

Ein Update auf Acrobat 9.3 sollte das Problem beheben.


Stephan Jaeggi


als Antwort auf: [#480848]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

23. Sep 2011, 17:42
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #480865
Bewertung:
(6043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Jaeggi,

mir ist klar, dass die pdfToolbox "nur" mit den Acrobat-Profilen (.kfp) arbeitet. Übrigens hatte ich offenbar vergessen zu erwähnen, dass das Problem auch auftritt, wenn ich die TP direkt in Acrobat (per "Reduzieren-Vorschau") verflache. Die defekte Schrift erhalte ich auch noch mit meiner 9.4.6er Version.

Als Ex-Masterclass-Seminarteilnehmer erlaube ich mir, Ihnen die beiden Testdateien parallel per Email zukommen zu lassen ;o)

MfG
Thomas Kittel
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1


als Antwort auf: [#480864]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4434

23. Sep 2011, 18:08
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #480867
Bewertung:
(6029 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

@Herr Jaeggi:
das Problem besteht auch noch im letzten Acrobat-9-Update. Zumindest in der Kombination, wo sich die Toolbox drauf stützt.

@t-kittel:
mir sind auch gleich mehrere Probleme entstanden, bei denen sich die Toolbox auf die Acrobat-eigene Optimieren-Funktion stützt. Transparenz-Reduzieren gehört dazu.

Du solltest als erste bitte mal probieren, ob das Problem in der Standalone-Version der Toolbox auch auftritt oder nur in der Plug-In-Version in Acrobat 9. In der Regel sollte das in der Standalone nämlich nicht auftreten, ebenso nicht in Acrobat-X.

Bei einem meiner Probleme hatte ich den komplett bekloppten Workaround gefunden, indem man dem Preflight-Profil eine weitere Korrektur zufügt "Speichern als PDF 1.X ", wobei X > 3. Also irgendwas, was mehr ist als 1.3. Ich kann nicht garantieren, dass das bei Dir auch hilft, aber es gibt da wohl eine Besonderheit, die dann zwar den Acrobat-eigenen Optimizer aufruft, aber das speichern höher als 1.3 umgeht das Problem. Warum auch immer.

Ansonsten ist das ein Fall für den Callas-Support.

Gruß


als Antwort auf: [#480865]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

Stephan Jaeggi
Beiträge gesamt: 11

23. Sep 2011, 19:48
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #480876
Bewertung:
(5993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend Herr Kittel

Leider sind nicht alle Probleme mit den Acrobat 9 Updates behoben.

In Acrobat X konnte ich Ihre Datei aber ohne Probleme reduzieren.

Auch für Acrobat 9 kann ich Ihnen einen Trick zur Vermeidung des Problems verraten: Wenn man bei bei der Transparenzreduktion die Option "Gesamten Text in Pfade konvertieren" aktiviert, wird der Text vektorisiert und sieht der Text noch OK aus.

NB: Als erklärter Gegner der Vektorisierung von Schriften sage ich natürlich nicht, dass dies eine allgemeingültige Lösung ist und daher für alle Dateien angewandt werden sollte. Aber in der Not frisst der Teufel Fliegen...

Schönen Feierabend (ich muss leider noch mein neues PDF/X-4 Seminar vorbereiten)

Stephan Jaeggi


als Antwort auf: [#480865]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

23. Sep 2011, 23:00
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #480890
Bewertung:
(5960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Hr. Jaeggi
Danke für die beiden zurückgemailten Dateien, die beweisen, das Acrobat X seine "Hausaufgaben" hier besser macht als Acrobat 9!

Antwort auf [ Stephan Jaeggi ] Auch für Acrobat 9 kann ich Ihnen einen Trick zur Vermeidung des Problems verraten: Wenn man bei bei der Transparenzreduktion die Option "Gesamten Text in Pfade konvertieren" aktiviert, wird der Text vektorisiert und sieht der Text noch OK aus.

Genau vor dieser Antwort habe ich mich gefürchtet, denn ich möchte ungern textlastige 40-Seiter komplett in Pfade wandeln müssen. Aber: "der Kunde ist König" und wünscht (bisher noch) PDF/X3 ;o/
Ansonsten bin ich (wie Sie) absoluter PDF/X4-Befürworter!

@rohrfrei
Antwort auf [ rohrfrei ] mir sind auch gleich mehrere Probleme entstanden, bei denen sich die Toolbox auf die Acrobat-eigene Optimieren-Funktion stützt. Transparenz-Reduzieren gehört dazu.

Interessant zu hören, denn das käme mir an einer anderen Stelle sehr gelegen (Dateigrößenreduzierung), wo die Toolbox aber offenbar eigene Wege geht. Aber das ist ein anderes Thema in meinem anderen Thread, der ebenfalls noch "schwebt" http://www.hilfdirselbst.ch/...orum.cgi?post=475791

Antwort auf [ rohrfrei ] Du solltest als erste bitte mal probieren, ob das Problem in der Standalone-Version der Toolbox auch auftritt oder nur in der Plug-In-Version in Acrobat 9. In der Regel sollte das in der Standalone nämlich nicht auftreten, ebenso nicht in Acrobat-X.

Ich bin in der Standalone 5.0.135 (Mac) unterwegs, eine Acrobat X-Vollversion steht mir leider nicht zur Verfügung.

Antwort auf [ rohrfrei ] Bei einem meiner Probleme hatte ich den komplett bekloppten Workaround gefunden, indem man dem Preflight-Profil eine weitere Korrektur zufügt "Speichern als PDF 1.X ", wobei X > 3. Also irgendwas, was mehr ist als 1.3. Ich kann nicht garantieren, dass das bei Dir auch hilft, aber es gibt da wohl eine Besonderheit, die dann zwar den Acrobat-eigenen Optimizer aufruft, aber das speichern höher als 1.3 umgeht das Problem. Warum auch immer.

Scheidet bei mir als Umweg aus, da die Reduzierung automatisiert innerhalb eines Workflows und zeitgleich, im Rahmen der X3-Konvertierung (hier v1.3) stattfinden muss.

Antwort auf [ rohrfrei ] Ansonsten ist das ein Fall für den Callas-Support.

Wurde bereits parallel kontaktiert und die 1. Antwort deutet ebenfalls auf ein "reines" Acrobat-Problem, welches sich durch die Verwendung des Acrobat9-Korrekturprofils auf die pdfToolbox überträgt. Hr. Jaeggi hat es ja mittlerweile ebenfalls bestätigt und gezeigt, dass Acrobat X hier die Arbeit korrekt erledigt.

Weiß zufällig jemand aus dem Stehgreif, ob das 135er (oder 137er) Release bereits voll zu Acrobat X-Profilen kompatibel ist?
...ansonsten wäre dies meine nächste Frage, kommenden Montag an den Support.

Happy Weekend!
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1


als Antwort auf: [#480867]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

danielholliger
Beiträge gesamt: 115

26. Sep 2011, 10:22
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #481008
Bewertung:
(5849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo thomas

das 137er sollte kompatibel sein zu den acrobat/x-profilen.
Herzliche Grüsse

Daniel Holliger


als Antwort auf: [#480890]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

26. Sep 2011, 11:15
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #481019
Bewertung:
(5828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ danielholliger ] das 137er sollte kompatibel sein zu den acrobat/x-profilen.

Stimmt, hab's gerade selbst ausprobiert.

Da ich den Einsatz der o.g. Korrektur "Transparenz reduzieren" innerhalb eines PowerSwitch-Workflows plane und somit ein Wechsel auf die (offensichtlich in diesem Punkt korrekt arbeitetende) AcrobatX-PlugIn-Mac-Version nicht möglich ist, habe ich mittlerweile habe noch folgende Tests durchgeführt:
1) Korrektur "TP reduzieren" unter Acrobat X (Mac) erstellt und in pdfToolbox 1.0.135 (Standalone, Mac) importiert -> Schrift defekt
2) pdfToolbox 5.0.135 (Standalone, Mac) auf Version 5.0.137 upgedatet und die unter Acrobat X (Mac) erstellte Korrektur "TP reduzieren" in pdfToolbox 5.0.137 (Standalone, Mac) importiert -> Schrift defekt
3) Die unter Acrobat X (Mac) erstellte Korrektur "TP reduzieren" in das "pdfToolbox5-Profile"-Modul von PowerSwitch 09 Update 3 (Mac) geladen, TP durchgeführt -> Schrift defekt

Meiner Meinung nach scheint sich dieser Fehler also offenbar in mindestens zwei Mac-Varianten der pdfToolbox5 wiederzufinden: pdfToolbox 5.0.137-Standalone UND PowerSwitch09 Update 3 (beides Mac)!?

Weiß zufällig jemand, ob PowerSwitch 10 Update 1 ein neueres "pdfToolbox5-Profiles"-Modul bietet als PowerSwitch09 Update 3?
PS09 Upd3 zeigt bei mir als Erstelldatum den 1. Juni 2011, 12:32 Uhr, zu finden unter:
/Applications/Enfocus/Enfocus PowerSwitch 09/PowerSwitch_Service.app/Contents/scripted-plugins/pdfToolbox5_Profiles/pdfToolbox5_Profiles.sscript

MfG
Thomas
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1


als Antwort auf: [#481008]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

karsten schwarze
Beiträge gesamt: 431

26. Sep 2011, 11:37
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #481021
Bewertung:
(5810 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Kittel,

in der aktuellen Build 137 des pdfToolbox Server ist die Verarbeitung noch fehlerhaft. Switch hat mit der Verarbeitung - außer das Ansprechen der Programme über die CLI-Schnittstelle in Form der Switch Konfiguratoren - nix zu tun.


Gruß,
Karsten Schwarze

--------------------------
www.impressed.de


als Antwort auf: [#481019]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

26. Sep 2011, 11:46
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #481024
Bewertung:
(5804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Hr. Schwarze,

dies hat sich leider in meinem Praxistest anhand einer PowerSwitch 10 Update 1-Demo gerade bestätigt. Somit sehe ich persönlich momentan keine Möglichkeit (in Verbindung mit PowerSwitch unter OSX) weiterzukommen, ohne ein neues pdfToolbox5-Release abzuwarten.

Könnten Sie anhand meiner Korrespondenz mit Ihrem Kollegen und den dort beigefügten Testdateien diesen Bug (der Macversionen "pdfToolbox5"-Standalone und "pdfToolbox5-Profile"-Modul) an Callas weiterleiten?

MfG
Thomas Kittel
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1


als Antwort auf: [#481021]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

karsten schwarze
Beiträge gesamt: 431

26. Sep 2011, 11:52
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #481025
Bewertung:
(5793 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

machen wir.


Gruß,
Karsten Schwarze

--------------------------
www.impressed.de


als Antwort auf: [#481024]

Ganz spezielles Schriftenproblem in PDF

t-kittel
Beiträge gesamt: 254

26. Sep 2011, 11:58
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #481027
Bewertung:
(5779 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank!

Innovative Lösungsvorschläge oder Workarounds zu Beendigung meiner derzeitigen "Misere" sind natürlich weiterhin herzlich willkommen! ;o)

MfG
Thomas
----
OSX 10.13.6, Acrobat DC, Adobe CC2020, PitStop Server 13, pdfToolbox Server/Standalone 8, Switch 2018 update 1


als Antwort auf: [#481025]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Großformat Druckdaten anlegen

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Vorschlag vor Überschrift
medienjobs