[GastForen Programme Office Microsoft Office Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Office - Alles fürs Büro
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

ChrisEs
Beiträge gesamt: 463

24. Sep 2011, 21:05
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(18907 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Eine sache zum verzweifeln ist die übereinstimmende definition von farben in ppt, photoshop und illustrator. Ich kriegs einfach nicht hin.

Ein in ppt (office 2008 mac) definierter rgb farbton führt bei definition des rgb wertes in photoshop cs5 leider nicht zu gleichem farbton. Und auch wenn ich die in ppt angelegte farbe mit der photoshop pipette ausmesse komme ich zu anderen rgb werten als sie powerpoint anzeigt. Die farben sind nie gleich, gleiche rgb definitionen führen zu unterschiedlichen farbtönen mal mehr mal weniger unterschiedlich aber leider nie gleich.

Umgekehrt ist es genauso. Ein in photoshop angelegter rgb (sRGB) farbwert sieht in ppt anders aus wenn dort die gleichen farbwerte eingestellt werden.

Gibts irgendeine verlässliche lösung um konsistente rgb farben zwischen photoshop und powerpoint auszutauschen.
X

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

farbauge
Beiträge gesamt: 844

26. Sep 2011, 17:37
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #481055
Bewertung:
(18844 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

bevor die Profis antworten, ein Versuch von mir:

Soweit ich weiß, kann Office kein Farbmanagement. Während bei
PS das Monitorprofil berücksichtigt wird, wird es das bei PPT nicht.

Ich habs grad mal auf Win7 auf einem Notebook ausprobiert mit 2 Farben, da sieht man eigentlich keine gravierenden Differenzen, was
daran liegen mag, dass Windows und Office mehr oder weniger "wie sRGB" aussehen. Keine Ahnung wie das auf einem Mac ist, ist da der Monitor vielleicht nicht so nahe an sRGB dran?

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#480938]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

ChrisEs
Beiträge gesamt: 463

26. Sep 2011, 21:03
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #481068
Bewertung:
(18807 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

mein monitor ist ein kalibrierter EIZO und der zeigt ja auch die ppt datei an. "Keine gravierenden Differenzen" in der Farbdarstellung reicht mir nicht. Ich möchte das eine Farbe die in PS in RGB angelegt ist in PPT exakt gleich aussieht.

Wenn zb Folien in PPT mit genau definierten Corporate Design Farben angelegt werden dann möchte ich das Grafiken die mit den gleichen RGB Werten dazu aus PS bzw Illustrator kommen sich nahtlos da einpassen und das es nicht immer mehr oder weniger unterschiedliche Farben gibt.

Aber mir scheint das die zusammenarbeit zwischen PPT und Adobe Layoutprogrammen wegen des nicht vorhandenen Farbmanagements in PPT wohl immer noch eine sehr unzuverlässige Sache wenn nicht sogar unmöglich ist.

Oder hat hier evtl jemand andere Erfahrungen?


als Antwort auf: [#481055]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

27. Sep 2011, 09:52
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #481089
Bewertung:
(18767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo ChrisEs

wenn das das erklärte Ziel ist:
Antwort auf: Wenn zb Folien in PPT mit genau definierten Corporate Design Farben angelegt werden dann möchte ich das Grafiken die mit den gleichen RGB Werten dazu aus PS bzw Illustrator kommen sich nahtlos da einpassen und das es nicht immer mehr oder weniger unterschiedliche Farben gibt.

Dann würde ich an Deiner Stelle gleich eine "PDF-Präsentation" andenken, weil die Adobe-Programme (auch untereinander übergreifend) einheitliches colormanagement beherrschen.

Wenn denn tatsächlich unbedingt eine Powerpoint-Präsentation erstellt werden muss, gelte es als nächstes zu eruieren, ob und wie eine Wandlung von PDF aus in ppt-Daten erfolgen kann, wobei dann gesetzte links und vorhandene Ebenen erhalten bleiben.

Vielleicht solltest Du aber auch mal umziehen ins Colormanagement-Forum:

Peters Ansatz weitergedacht, gilt es doch wohl zu ermitteln, mit welchem "Profil" Powerpoint arbeitet, um mit diesem dann in den Adobe-Programmen dann "vorzuarbeiten".

Auch, wenn Powerpoint dem User kein Colormanagement anbietet, "intern" muss es ja einer Gesetzmässigkeit folgen, bei der Darstellung von Farben.

Aufschlussreicheres über die Farbbehandlung in PowerPoint kann ich aber leider nicht bieten.

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#481068]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

mk-will
Beiträge gesamt: 1218

27. Sep 2011, 10:05
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #481091
Bewertung:
(18765 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo ChrisEs,

selbst wenn Du es schaffen würdest, auf Deinem System übereinstimmende Farben in PP und PS hinzubekommen, was nützt Dir das?

Spätetestens wenn Dein Kunde die PPT bei sich öffnet, sehen die Farben mit Sicherheit anders aus.
Denn da wird wohl kaum ein kalibrierter EIZO im Büro genutzt.
Und Du nutzt MacOS X, Dein Kunde wohl eher Windows, was eine zusätzliche Farbänderung nach sich zieht.

Und wenn Du jetzt noch berücksichtigst, daß PP-Folien per mittelprächtigem Beamer bei Tageslicht an eine nicht-reinweiße, häufig strukturierte Wand geworfen werden, kannst Du Dich von einer durchgängig gleichmäßigen Farbwiedergabe eh verabschieden.

Ich habe das Problem mal durchspielen dürfen.
Designer entwickelt auf Mac eine tolle Farbwelt mit 15% Abstufungen, die per Beamer zu Farbgematsche wurden -> Problem 1.

Problem 2: der Kunde wollte natürlich, daß sein CI-Rot per Beamer an die Wand geworfen "richtig" aussieht.
Hat nach einigen RGB-Testereien in PP auch funktioniert (die RGB-Werte hatten selbstredend nichts mehr mit den "Original"-RGB-Werten zu tun).
Aber auch nur für diesen einen Beamer, als ein anderer Beamer an denselben Laptop angeschlossen wurde, sah das CI-Rot schon wieder anders aus (Beamer mit anderer Auflösung und Licht-Technik).
Das CI-Rot wurde auf dem Laptop-Monitor wieder anders dargestellt als bei den Beamern.

Ach ja, der Ausdruck dieses Test-PPTs brachte dann die vierte Rot-Ausprägung ins Spiel (selbstredend wollte der Kunde, daß auch der Druck des PPT 100%-CI-Rot ergibt).

Fazit: der Kunde hat letztlich als Priorität festgelegt, daß das CI-Rot in PPT so eingerichtet wird, daß beim Drucken aus PP das CI-Rot möglichst gut erreicht wird und die Beamer-Farbe nicht zu sehr abweicht -> Try-and-Error bis der Kunde zufrieden war.
Und weiterhin hat der Kunde firmenintern festgelegt, welche Beamer und Drucker benutzt werden dürfen/sollen.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#481068]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

mk-will
Beiträge gesamt: 1218

27. Sep 2011, 10:32
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #481096
Bewertung:
(18753 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

Zitat von Ulrich Lüder ... gilt es doch wohl zu ermitteln, mit welchem "Profil" Powerpoint arbeitet, ...

PP arbeitet mit nackten RGB-Werten, ohne Profilinfo und verläßt sich bei der Farbdarstellung vollständig auf die Systemressourcen.

Daher sehen die PP-Farben auf jedem System (Kombination aus OS, Grafikkarte und Monitor/Beamer) anders aus.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#481089]
(Dieser Beitrag wurde von mk-will am 27. Sep 2011, 10:48 geändert)

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

27. Sep 2011, 11:13
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #481100
Bewertung:
(18730 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Stefan,

ich glaube, Chris Problem setzt ja sogar schon früher an: Mal ganz unabhängig von den verschiedenen Ausgabegeräten-"Interpretationen" eines via RGB beschriebenen Farbwerts (also unterschiedliche Beamer projezieren z.B. bei unterschiedlichen Dunkelheitsituationen auf verschiedenfarbige Projektionsflächen) will er ja wenigstens auf einer Seite Objekte gleicher Farbigkeit unterschiedlicher Herkunft (ppt, PS, AI) identisch abbilden.


Danke für Deine Intervention hier:

Antwort auf:
Zitat von Ulrich Lüder ... gilt es doch wohl zu ermitteln, mit welchem "Profil" Powerpoint arbeitet, ...

PP arbeitet mit nackten RGB-Werten, ohne Profilinfo und verläßt sich bei Farbdarstellung vollständig auf die Systemressourcen.

Daher sehen die PP-Farben auf jedem System (Kombination aus OS, Grafikkarte und Monitor/Beamer) anders aus.


Da dachte ich ganz platt: Selbst, wenn ich bei den Adobe-Programmen das CMM deaktiviere, greifen die Programme ja aber dennoch intern auf Profile zurück und übertrug das so auf Powerpoint.

Das die Wiedergabe dann jeweils abhängt vom jeweiligen Projektor und screen (und deren Farbumfang, Einstellungs- oder gar Kalibrationsmöglichkeiten) ist klar, bei Grafikkarte bin ich mir noch nicht einmal sicher (verstehe aber viel zu wenig davon).

Nichtsdestotrotz wird ja aber eine Farbinformations-Quelle ("nackter" RGB-Wert) interpretiert und es gilt herauszufinden, ob diese Interpretation in verschiedenen Programmen gleichgeschaltet werden kann.

Wenn Powerpoint also nicht tatsächlich ausgehend von einer (versteckten) Profil-Information interpretiert, warum reicht es dann nicht in den Adobe-Programmen auch ohne Profile zu arbeiten, um wenigstens innerhalb einer Seite oder eines Dokuments identische RGB-Werte gleich angezeigt zu bekommen? (Wahrscheinlich doch deshalb, weil das eben nicht geht, also selbst bei deaktiviertem Adobe-CMM immer eine Standard-Profilverrechnung stattfindet beim "Transport" von Adobe-Objekten in PowerPoint).

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#481096]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 27. Sep 2011, 11:23 geändert)

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

farbauge
Beiträge gesamt: 844

27. Sep 2011, 12:03
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #481106
Bewertung:
(18703 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin zusammen,

eigentlich müssten wir hier doch zwei Probleme unterscheiden:

1. Kann ich Objekte aus PS, Illu etc. mit gleichen RGB-Werten in ppt hineinbekommen, so dass sie mit Objekten, die in ppt erstellt sind, visuell übereinstimmen?

2. Sehen die Werte in ppt visuell am Bildschirm etc. "richtig" aus, also so wie gewünscht und erwartet.


Das Erste müsste m.E. gehen, deshalb schrieb ich zu meinem Test auch "keine gravierenden Abweichungen". Tatsächlich war das sogar bezogen auf das Aussehen in Photoshop vs. PPT.

Im Anhang ein Screenshot aus PPT. Wie zu erwarten, gibt es keine
Unterschiede. PPT interessiert sich nicht dafür, ob in dem eingefügten jpg ein Profil ist oder nicht, oder in welchem Farbraum sich die Werte tummeln. Nackte Zahlen, wie Stefan schon schrieb.

Das zweite, dass die Farben auch richtig wie erwartet aussehen, kann m.E. mit einem nicht farbmanagementfähigen Programm nicht erreicht werden.

Nehmen wir der Einfachheit halber an, es geht nur um den Rotwert RGB 240,0,0, der es in einem gegebenen Farbraum - z.B. sRGB - sein soll.

Um den visuell korrekt darzustellen (Lab 51, 77, 67), verwendet PS das Monitorprofil und sendet z.B. RGB 243,0,5 an den Bildschirm. So weit, so gut.

Was macht ppt? Kennt nur Zahlen und sendet stur RGB 240,0,0 an die Grafikkarte. Sieht natürlich anders aus.

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#481100]
Anhang:
ppt_Screenshot.JPG (37.2 KB)

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

mk-will
Beiträge gesamt: 1218

27. Sep 2011, 12:16
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #481108
Bewertung:
(18698 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

Zitat ... will er ja wenigstens auf einer Seite Objekte gleicher Farbigkeit unterschiedlicher Herkunft (ppt, PS, AI) identisch abbilden.

Da PP farbtechnisch selbst nichts macht (wird alles an das OS delegiert), kommt hier folgendes zum Tragen: nämlich das jeweils verwendete CMM.

CMM: Windows XP != Windows 7 != MacOS X != Adobe

Wenn man also unter MacOS X möchte, daß der RGB-Wert und seine Monitor-Darstellung in PP und PS identisch sind, muß man PS dazu bringen, nicht nur kein (eigenes) Farbmanagement durchzuführen, sondern auch dieselbe CMM wie PP zu verwenden, nämlich die von MacOS X inkl. dessen Farbmanagement-Einstellungen.

Oder man muß das Adobe CMM als Standard auch für das OS einrichten.

Das alles ist eine nette Sache, aber sobald das PPT beim Kunden ist, ist der ganze Aufwand beim Designer umsonst gewesen.
Denn der Kunde kommt mit "Wieso sieht die Farbe in PP anders aus als auf dem gedruckten Briefbogen".


Und schlußendlich ist bei neueren PS-Versionen ein Abschalten des Farbmanagement nicht mehr möglich, oder?

Das wiederum bedeutet, um in PS die "gleiche" RGB-Farbe wie in PP zu sehen (mit dann anderen RGB-Werten), müßte man ein PP-Profil für PS erstellen.

Zitat Das die Wiedergabe dann jeweils abhängt vom jeweiligen Projektor und screen (und deren Farbumfang, Einstellungs- oder gar Kalibrationsmöglichkeiten) ist klar, ...

Und deren Ansteuerung: es macht schon einen Unterschied, ob der Beamer/Monitor analog per VGA, analog per DVI oder rein digital angeschlossen ist.
Je nach Anschluß-Art zeigt dieselbe Laptop-Beamer-Kombi unterschiedliche Farben.


Und beim Kunden soll die Farbe auf jeder beliebigen Computer/Monitor/Beamer/Drucker-Konstellation identisch aussehen.

Wenn das alles berücksichtigt werden soll, ...

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#481100]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

farbauge
Beiträge gesamt: 844

29. Sep 2011, 14:56
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #481320
Bewertung:
(18612 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stephan,

mit dem Zitieren dieser Stelle

Zitat Zitat ... will er ja wenigstens auf einer Seite Objekte gleicher Farbigkeit unterschiedlicher Herkunft (ppt, PS, AI) identisch abbilden.


in Verbindung mit

Zitat Wenn man also unter MacOS X möchte, daß der RGB-Wert und seine Monitor-Darstellung in PP und PS identisch sind....Das wiederum bedeutet, um in PS die "gleiche" RGB-Farbe wie in PP zu sehen


packst du die zwei getrennten Probleme wieder in einen Topf.

Wenn ich ein Objekt aus Photoshop in PPT einfüge, das die gleichen RGB-Werte hat, wie ein anderes in PPT erzeugtes Objekt, ist bei der nicht vorhandenen Farbmanagementfähigkeit von PPT auf dieser Folie alles gleich,
egal wo und womit ich es anschaue.

Anders ausgedrückt: Wenn ich auf einer PPT-Folie zwei Objekte habe, deren RGB-Werte beide z.B. 120,70,20 lauten,
dann sehen diese beiden Objekte gleich aus, egal wo sie hergekommen sind.

Das ist zumindest das, was ich ausprobiert habe (siehe Screenshot in meinem letzten Beitrag), was mir von der Theorie her auch einleuchtet und was bitte ggf. widerlegt werden müsste, falls ich mich hinsichtlich der Allgemeingültigkeit dieser Aussage geirrt habe.

Zweite allgemeine Behauptung zum andersgelagerten Problem: gleiche Farbwerte auf dem Bildschirm nebeneinander in PS und PPT betrachtet, müssen zwangsläufig unterschiedlich aussehen, es sei denn, die Werte sind in PS im sRGB-Farbraum angelegt und der Monitor gibt etwa diesen Farbraum wieder.*)
Das war meine erste Aussage mit den "nicht gravierenden Unterschieden".

Gruß
Peter

*) wenn jemand so'n Monitor hat, der Adobe RGB darstellen kann, dann gilt das wohl auch für einen Test mit Farben, die in PS im Adobe RGB angelegt wurden.


als Antwort auf: [#481108]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

mk-will
Beiträge gesamt: 1218

29. Sep 2011, 15:51
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #481325
Bewertung:
(18594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

da hast Du mich missverstanden.
Oder ich habe mich missverständlich ausgedrückt.

Antwort auf [ farbauge ] Anders ausgedrückt: Wenn ich auf einer PPT-Folie zwei Objekte habe, deren RGB-Werte beide z.B. 120,70,20 lauten, dann sehen diese beiden Objekte gleich aus, egal wo sie hergekommen sind.

Das ist korrekt und ich habe auch nichts anderes behauptet.

Meine Kommentare beziehen sich immer auf das Problem, daß gleiche RGB-Werte in PPT und Photoshop zu unterschiedlichen Monitor-Darstellungen führen.

Grüße
Stephan


als Antwort auf: [#481320]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

farbauge
Beiträge gesamt: 844

29. Sep 2011, 16:17
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #481328
Bewertung:
(18578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stephan,

nee, ich verstehe dich schon. Und im wichtigsten Punkt sind wir uns ja einig.

Mir scheint, dass das eigentliche Problem von Chris dieses ist:

Zitat Wenn zb Folien in PPT mit genau definierten Corporate Design Farben angelegt werden dann möchte ich das Grafiken die mit den gleichen RGB Werten dazu aus PS bzw Illustrator kommen sich nahtlos da einpassen und das es nicht immer mehr oder weniger unterschiedliche Farben gibt.


Und da sind wir uns offenbar einig, dass dieses Problem nicht existiert.

Welchen Nutzen soll es haben, sich etwas gleichzeitig in PS und PPT anzusehen, in der Hoffnung dass es gleich aussieht? Wenn ich ppt-Folien herstelle, dann doch, weil ich diese zeigen will.

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#481325]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

mk-will
Beiträge gesamt: 1218

29. Sep 2011, 17:04
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #481331
Bewertung:
(18558 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

da haben wir zwei verschiedene Probleme am Wickel gehabt.

Ich war noch auf der Schiene des ersten Posts des OP.

Zitat von ChrisEs Ein in ppt (office 2008 mac) definierter rgb farbton führt bei definition des rgb wertes in photoshop cs5 leider nicht zu gleichem farbton.
..., gleiche rgb definitionen führen zu unterschiedlichen farbtönen mal mehr mal weniger unterschiedlich aber leider nie gleich.

Umgekehrt ist es genauso. Ein in photoshop angelegter rgb (sRGB) farbwert sieht in ppt anders aus wenn dort die gleichen farbwerte eingestellt werden.


Dieses Problem ist ein anderes als das von Dir zitierte aus dem zweiten Posting, daß ich nicht mehr ausreichend genau durchgelesen habe.


Zitat von farbauge Welchen Nutzen soll es haben, sich etwas gleichzeitig in PS und PPT anzusehen, in der Hoffnung dass es gleich aussieht?

Wenn man Farben rein visuell anhand der Monitor-Darstellung beurteilt und nicht anhand von Werten.
Der OP will ja wohl ein Logo oder Bild in AI/PS bearbeiten und dann in PP plazieren.

Zitat von farbauge Wenn ich ppt-Folien herstelle, dann doch, weil ich diese zeigen will.

Deswegen ist ja auch die Darstellung in PP auf dem Kunden-PC wichtig.
Und irrelevant, wie diese RGB-Werte in PS oder AI aussehen.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#481328]

Gleiche rgb werte in ppt und photoshop

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

30. Sep 2011, 09:44
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #481363
Bewertung:
(18514 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mk-will ] Deswegen ist ja auch die Darstellung in PP auf dem Kunden-PC wichtig.
Und irrelevant, wie diese RGB-Werte in PS oder AI aussehen.

...und da Kunden-PCs (bzw. deren Monitore) meist ohnehin alles andere
als kalibriert sind ist die ganze Überlegung fast schon hinfällig. Beim
Projizieren auf einem Beamer geht die schöne Farbe wieder in eine kom-
plett andere Richtung.

Von da her: es ist "nur" PowerPoint. Farbverbindlichkeit geht anders ;-)

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#481331]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/