[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12001

31. Jul 2016, 09:14
Beitrag # 46 von 60
Beitrag ID: #551611
Bewertung:
(5092 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hatte früher mal den geschützten Wortzwischenraum in Verdacht.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#551609]
X

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1965

31. Jul 2016, 12:15
Beitrag # 47 von 60
Beitrag ID: #551616
Bewertung:
(5045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Zusammen,

nur nochmal zum Verständnis, weil ich mich oben nicht ganz eindeutig ausgedrückt habe.

Zitat ich geb mir alle Mühe das Problem auf dem Mac bei mir nachzustellen - ohne Erfolg.

Das gesagte bezog sich auf eine neu erstellte Datei und eigenem Text. Nun ist klar, warum das misslingen musste. Damals hatte ich schon so ein vages Bauchgefühl, es könnte auch am Text bzw. Formatierung von Martin liegen.

@ Uwe
Danke für den Script-Schnipsel – funktioniert bei mir.
(Sonntag 6:33 Uhr, vermutlich nach dem Joggen, Duschen, Rasieren und Frühstück – Respekt ! )

Der Bedingte Zeilenumbruch (habe ihn offenbar schon länger nicht mehr verwendet) wird nicht in der Adobe-InDesign-Hilfe aufgeführt, habe aber auf meiner Festplatte eine PDF-Datei gefunden, die vermutlich alle verborgenen Zeichen (und mehr) enthält, mit Tastenkürzel, Text- und GREP-Suche. Aber ihr kennt die Datei sicher.
Download-Link:
http://www.absatzsetzer.de/downloads/Zeichen.pdf

Falls der Bedingte Zeilenumbruch, das einzige Verborgene Zeichen ist, das Probleme in CS6 und CC macht, bleibt es dennoch ein Bug. Dieser Fehler lässt sich aber eindeutig an Abobe weitervermitteln.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#551611]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4341

31. Jul 2016, 13:07
Beitrag # 48 von 60
Beitrag ID: #551617
Bewertung:
(5027 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

hier die Liste der SpecialCharacters so sie InDesign als Enumeratoren verwendet:
http://www.indesignjs.de/...ecialCharacters.html

Auch 'ne gute Quelle für SpecialCharacters:
http://www.indiscripts.com/...4-special-characters

Dort u.a. auch gelistet:
U+205F (MEDIUM MATHEMATICAL SPACE)
Allerdings hat dieser keinen Enumerator wie's ausschaut.

Optisch wird der als querliegender Winkelhaken mit Winkel oben rechts angezeigt (wie der "Forced Line Break", aber höher positioniert). Darunter ein Punkt wie bei einem Leerzeichen.

Wie erzeugen?
Über TEXT suchen/ersetzen mit beliebigem Suchstring.
Ersetzen mit: <205F>

Hier wird er u.a. angezeigt:
http://www.indiscripts.com/...-a-typeface/en01.png

( Heute morgen wurde ich gegen 5:45 unsanft von einem ausgiebigen Wolkenbruch geweckt. Hatte beinahe alle Fenster und die Terrassentür geöffnet, um die Innentemperatur in der Wohnung zu senken. Der Post ging also unrasiert, ungeduscht, ungejoggt und unkoffeiniert an HDS raus ;-) )
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#551616]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1965

31. Jul 2016, 13:24
Beitrag # 49 von 60
Beitrag ID: #551618
Bewertung:
(5017 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Uwe,

vielen Dank für die Quellen – das ist doch deutlich aufschlussreicher als die InDesign-Hilfe.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#551617]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12001

31. Jul 2016, 13:25
Beitrag # 50 von 60
Beitrag ID: #551619
Bewertung:
(5016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

nun konnte ich die von Dir angegebene Situation testen.

In der Tat scheint das Vorhandensein / Löschen des Bedingten Zeilenumbruchs an dieser Stelle (wiederholbar) Einfluss zu nehmen auf die falsche Spationierung.

Aber ... lösch mal den Bedingten Zeilenumbruch an dieser Stelle und füge ihn an einer anderen Stelle (in derselben Zeile oder anderswo) ein.
Je nach Position des Bedingten Zeilenumbruchs wirst Du entweder gar keine Störung der Spationierung oder eine Störung an einer anderen Stelle als der bisherigen feststellen.

Lösche mal den Bedingten Zeilennumbruch und füge vor dem getrennten 'patron' einen optionalen Trennstrich zur Unterdrückung der Silbentrennung ein ... da ist der Fehlerteufel wieder: Bildschirmfoto (nicht an der ursprünglichen Stelle, aber dafür mit Metastasen an mehreren anderen Stellen).

Der Bedingte Zeilenumbruch kann ein Auslöser für den Fehler sein, muss es aber nicht. Vielmehr zähle ich ihn ebenso wie andere Veränderungen auf Zeichenebene (Hinzufügung oder Ergänzung von Zeichen) oder auf Formatierungsebene (Änderung typographischer Eigenschaften) zu einem potentiellen Auslöser.

Ein weiteres Gegenbeispiel: Bildschirmfoto.
Hier taucht der Fehler ohne den Bedingten Zeilenumbruch auf.

Testdaten für diese Seite: 16-07-31_WorldReadyComposer.zip
Darin ist ein Snippet enthalten, das bei mir in einem neuen Dokument als platzierter Inhalt den im Bildschirmfoto gezeigten Fehler nicht immer unmittelbar nach dem Platzieren darstellt. Aber man kann den Fehler durch Änderung der Formatierung und Hinzufügen/Löschen von Zeichen provozieren: eine Neuberechnung des Umbruchs im "labilen" Absatz kann den Fehler zur Erscheinung bringen oder ihn beseitigen.

Irgendwie habe ich das Gefühl, InDesign "weiß" insgeheim sehr wohl, was richtig ist/wäre, entscheidet sich aber beim Abwägen vieler Gesichtspunkte manchmal (in einem ungünstigen Moment) für das Falsche.
Die wunderschöne Animation, die Bernd oben veröffentlicht hat, zeigt im Wechsel vom PDF mit der richtigen Darstellung und dem mit der unerwünschten Spationierung, was in besonders schönen (und seltenen) Momenten in InDesign passiert: der Wechsel zwischen richtig und falsch.

In dem Beitrag aus dem InDesign-Forum, auf den Uwe oben verwiesen hat, ist zu lesen:
Zitat We have just recently upgraded to CS6 from CS4 and its only since the upgrade we are seeing this issue.



Bei einem Buch mit hebräischen Stellen auf gut der Hälfte der Seiten, das ich letzte Woche in InDesign CS4 umbrochen habe, machte ich optimistisch stimmende Erfahrugnen: weder in InDesign noch im Protokollausdruck noch in der PDF-Datei waren die unerwünschten Spationierungen zu finden.

Aber auch nach dieser positiven Erfahrung in CS4 wiege ich mich hier nicht in absoluter Sicherheit. Ich erinnere mich nicht zuletzt wg. eines Wortspiels – "in Dimant (der Name des Autors) steckt Dynamit" – noch an einen Titel, den ich Anfang 2014 zunächst in CS6 zu setzen begonnen habe, dann vermutlich wg. dem Fehler nach CS4 umgesiedelt bin. Wenn mich die Erinnerung nicht täuscht, dann traten die unerwünschten Spationierungen damals nicht im Layout, sondern im (PostScript)-Laserausdruck auf - weswegen ich mir damals auch einen neuen Laserdrucker angeschafft hatte, auf dem der Fehler dann nicht mehr auftauchte.
Etwas unsicher bin ich, wie es sich damals mit dem Erzeugen der PDF-Dateien verhielt. Die PDF-Dateien selbst sahen m.W. noch in Ordnung aus. Aber auf dem bewährten HP-Laserjet 4250 dtnsl konnte der Spationierungsfehler auftauchen (auch aus der PDF), wenn viele Seiten auf einmal gedruckt wurden - Einzelseiten waren ok, weswegen ich damals auch einen möglichen PostScript-Fehler in Erwägung zog. Damals paarten sich zu den unerwünschten Spationierungen aber auch Überlappungen von Zeichen. Könnte deswegen auch eine ganz andere Ursache, als der hier diskutierte Fehler haben.


@Bernd: InDesign CS5 und CS5.5 waren und sind für mich wg. einem anderen leidigen Fehler – plötzlich leere Seite – für Mengensatz nicht tauglich.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#551616]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 31. Jul 2016, 13:42 geändert)

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1965

31. Jul 2016, 14:25
Beitrag # 51 von 60
Beitrag ID: #551620
Bewertung:
(4970 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

Zitat Aber ... lösch mal den Bedingten Zeilenumbruch an dieser Stelle und füge ihn an einer anderen Stelle (in derselben Zeile oder anderswo) ein.
Je nach Position des Bedingten Zeilenumbruchs wirst Du entweder gar keine Störung der Spationierung oder eine Störung an einer anderen Stelle als der bisherigen feststellen.

Ist bei mir nachvollziehbar. Der Bedingte Zeilenumbruch bleibt aber ein potentielles Problem.

Zitat Lösche mal den Bedingten Zeilennumbruch und füge vor dem getrennten 'patron' einen optionalen Trennstrich zur Unterdrückung der Silbentrennung ein ... da ist der Fehlerteufel wieder: Bildschirmfoto (nicht an der ursprünglichen Stelle, aber dafür mit Metastasen an mehreren anderen Stellen).

Ist bei mir nicht nachvollziehbar, auch nicht nach mehrmaligen Versuchen und Text-Redraw.

Zitat …dann traten die unerwünschten Spationierungen damals nicht im Layout, sondern im (PostScript)-Laserausdruck auf…

Das mag auch damit zusammenhängen, ob der Laser-Drucker mit Original Adobe PostScript arbeitet bzw. mit einem Clone.

Deine Beispieldatei kann ich leider nicht öffnen „… ein für die Unterstützung notwendiges Zusatzmodul fehlt …“.

Nachtrag: Es liegt wohl an der Dateiendung ".idms" ?

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#551619]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 31. Jul 2016, 14:42 geändert)

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1965

31. Jul 2016, 14:49
Beitrag # 52 von 60
Beitrag ID: #551622
Bewertung:
(4949 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

jetzt habe ich es gerafft – die „.idms“-Datei ist das Snippet selbst (sorry heute ist Sonntag ;-)

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#551620]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1965

31. Jul 2016, 15:40
Beitrag # 53 von 60
Beitrag ID: #551624
Bewertung:
(4889 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

Zitat Darin ist ein Snippet enthalten, das bei mir in einem neuen Dokument als platzierter Inhalt den im Bildschirmfoto gezeigten Fehler nicht immer unmittelbar nach dem Platzieren darstellt. Aber man kann den Fehler durch Änderung der Formatierung und Hinzufügen/Löschen von Zeichen provozieren: eine Neuberechnung des Umbruchs im "labilen" Absatz kann den Fehler zur Erscheinung bringen oder ihn beseitigen.

Ist bei mir nicht nachvollziehbar, auch nicht nach mehrmaligen Versuchen und Text-Redraw.

Was schließen wir nun aus dem Ganzen ? Ein relativ sicherer Störenfried ist lokalisiert, alles andere unterliegt offenbar – mit unseren „Hausmittelchen“ - nicht näher erforschbaren Kriterien.

Ich denke Du liegst mit der CS4 doch auf der sicheren Seite der unsicheren Seite.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#551622]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12001

1. Feb 2018, 16:41
Beitrag # 54 von 60
Beitrag ID: #562254
Bewertung:
(3000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dieser Thread ist uralt - das diskutierte Problem in InDesign CS6 aber immer noch akut.
Mich würde interessieren, ob sich diesbezüglich in neueren CC-Versionen etwas getan hat.

Uwe (Laubender), ich spreche Dich hier offen und gezielt an, weil ich entsprechende Informationen am ehesten von Dir erhoffe. Weißt Du etwas von Verbesserungen im Kontext des WorldReady Composers in höheren CC-Versionen? Während meiner Recherchen im Adobe InDesign-Forum konnte ich keinen entsprechenden Hinweis finden.

Zum Hintergrund:

Antwort auf [ Peter Lenz ] Ich denke Du liegst mit der CS4 doch auf der sicheren Seite der unsicheren Seite.

Die letzten 1,5 Jahre bin ich mit dem gemischtsprachigen Satz (englisch/deutsch/u.a. - hebräisch) von Büchern und Zeitschriften in InDesign CS4 gut gefahren: Ich kann mich an keine unerwünschten Spationierungen an zufälligen Stellen in CS4-Dokumenten erinnern.

Antwort auf [ Peter Lenz ] Was schließen wir nun aus dem Ganzen?
Ein relativ sicherer Störenfried ist lokalisiert

Dieser Schluss blieb in der Konsequenz bzw. in der Praxis unbefriedigend:
Das Sonderzeichen "Bedingter Zeilenumbruch" mag den diskutierten Fehler tatsächlich an einzelnen Stellen begünstigen. Das Vermeiden dieses Sonderzeichens bedeutete aber keine Garantie, dass der Fehler ausbleibt. Dies habe ich soeben (in InDesign CS6) nochmals an Testdaten ohne das Sonderzeichen "Bedingter Zeilenumbruch" mit Erfolg provoziert.


Meine Anfrage wiederhole ich deswegen an dieser Stelle, weil ich mich durch den zwar erfolgreichen Einsatz von InDesign CS4 bei Satzarbeiten, die den WorldReady Coomposer erfordern, inzwischen anderweitig blockiert sehe: meiner Erinnerung nach soll InDesign CS4 unter MacOS 10.11 (El Capitan) nicht mehr zuverlässig laufen. Deswegen habe ich mein Betriebssystem auf MacOS 10.10 (Yosemite) quasi eingefroren. Es ist eine Frage der Zeit und eine Frage der Sicherheit (ausbleibende Sicherheitupdates für Yosemite), die mich zwingen, in absehbarer Zeit auf ein wenn nicht aktuelles (High Sierra), dann zumindest auf eine gestriges (statt eines vorgestrigem) Betriebssystem upzudaten.

Gerne würde ich InDesign CS4 durch InDesign CCxx ersetzen, wenn ich begründete Hoffnung haben könnte, dass dieser Fehler nun nicht mehr auftaucht.



Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#551624]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4341

23. Mär 2018, 16:05
Beitrag # 55 von 60
Beitrag ID: #563081
Bewertung:
(2258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,
wir hatten uns ja bereits per Mail ausgetauscht. In CC 2018.1 hatte ich zumindest eine Besserung der Angelegenheit gesehen.

Folgender Bug-Report scheint das aber zu widerlegen, wobei Matthew Williams zum Zeitpunkt des Reports nur über die CC 2018 verfügen konnte:

World-Ready Composer Is messing up the kerning in Latin fonts
Matthew Williams | Jan 11, 2018

https://indesign.uservoice.com/...ng-up-the-kerning-in

Ich habe mal mein Votum für einen Bugfix abgegeben und einen Crosslink auf diesen Diskussionsfaden gepostet.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#562254]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12001

23. Mär 2018, 17:31
Beitrag # 56 von 60
Beitrag ID: #563086
Bewertung:
(2244 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mich wundert ohnehin, dass der Aufschrei aus dem Mittleren Osten nicht größer ist.
Denn seit CS6(!) ist kein sicheres Arbeiten mit dem WorldReady Composer mehr möglich.
Für diesen Zweck setze ich immer noch CS4 ein (CS5 und CS5.5 sind aus anderen Gründen [-> plötzlich leerer Textrahmen] für Mengensatz nicht zu gebrauchen).

Es ist aber auch gut möglich, dass das Problem nur den gemischtsprachigen Satz mit Wechsel der Schreibrichtung zwischen links-rechts und rechts-links betrifft.
Bei rein arabisch oder hebräisch gesetzten Texten könnte das Problem aus diesem Grund eventuell gar nicht in Erscheinung treten.

Dafür, dass Du das mir auf den Nägeln brennende Thema immer wieder an sensible Stellen heranträgst und Verknüpfungen zu unseren Erfahrungen und Diskussionen herstellst. bin ich Dir sehr dankbar.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#563081]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4341

23. Mär 2018, 17:39
Beitrag # 57 von 60
Beitrag ID: #563087
Bewertung:
(2242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,
nun, dann soll mal jeder der hier reinschaut für den Bugfix voten :-)
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#563086]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4341

18. Mär 2019, 11:35
Beitrag # 58 von 60
Beitrag ID: #569314
Bewertung:
(453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
ein Jahr später, der Bug scheint immer noch zuzuschlagen.

Hier ein aktuelles Beispiel im amerikanischen InDesign-Forum:

RTL + LTR lang in one paragraph with justification
annahayat Mar 17, 201
https://forums.adobe.com/thread/2605107

Auf InDesign Uservoice hat sich auch im letzten Jahr nicht sehr viel getan. Zur Zeit zähle ich nur 11 Votes, die für einen Bugfix stimmen:

World-Ready Composer Is messing up the kerning in Latin fonts
https://indesign.uservoice.com/...ng-up-the-kerning-in

Sinnigerweise ist der Report mit "NEED MORE INFO" gelabelt.

Ich kann also nur allen Betroffenen raten, sich im InDesign-Prerelease anzumelden, um den Bug dort zu diskutieren und mit entsprechenden Beispielen zu unterfüttern: Sreenshots, InDesign-Dateien und exportierten PDFs.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#563087]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12001

18. Mär 2019, 13:08
Beitrag # 59 von 60
Beitrag ID: #569316
Bewertung:
(431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Uwe,

diese Beobachtung kann ich aus aktuellem Anlass (unter CC 2019) leider bestätigen.

Unter CC 2018 hatte ich den Eindruck, dass es besser sei. Möglicherweise habe ich aber auch nur nicht genau genug hingesehen.

Sicherheitshalber werde ich neue Bücher/Zeitschriften, in welchen Rechts-Links Schreibung nötig ist, weiterhin auf einem alten Rechner mit Yosemite in InDesign CS4 setzen. Eine tickende Zeitbombe.

Ist es möglich, dass das Problem nur bei gemischten Schreibrichtungen (links-rechts und rechts-links) auftaucht? Ansonsten müsste ja seit Jahren ein lauter Aufschrei aus dem Mittleren Osten erschallen.

Aus der Zeit, in der sich nicht Adobe, sondern winsoft.fr um den Globalen Absatzsetzer kümmerte (bis CS5), ist mir dieses Problem nicht erinnerlich.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#569314]

Globaler Adobe Absatzsetzer: unerwünschte Spationierungen an zufälligen Stellen

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4341

18. Mär 2019, 14:52
Beitrag # 60 von 60
Beitrag ID: #569317
Bewertung:
(399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,
könnte unten zitierter Workaround funktionieren?

LinusCMH Mar 18, 2019 12:19 PM (in response to annahayat)
https://forums.adobe.com/...ge/10983724#10983724

Zitat von LinusCMH I reported this same bug several years ago and have been reposting about it since. It first showed up for me in InDesign CS6. While I am still being frustrated by it, but I am cautiously hopeful that it will be resolved relatively soon. Adobe contacted me late last year requesting a file showing the issue, which I sent. It appears that they are finally at least working on it.

What I have found helpful as a runaround is to force InDesign to recompose all stories. You have to be careful, though, that once you've forced the recomposition, you don't do anything that will cause InDesign to recompose on its own. Simply scrolling or jumping to another page can re-corrupt affected paragraphs. To prevent this, I generally ignore the issue until I'm finished working on the file. I then navigate to the first page in the document, force the recomposition, then save the document and close it.

On a Mac, the keyboard shortcut to force InDesign to recompose all stories is Opt + Cmd + /.

*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#569316]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.04.2019

PDF-Preflight, PDF-Editierung und Automatische Korrektur von PDF-Dateien

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 25. Apr. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018
Veranstaltungen
26.04.2019

Äh, der Kunde hat leider kein InDesign… Aber Office!

HUSS-MEDIEN GmbH
Freitag, 26. Apr. 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Willkommen zur ersten IDUGB im Jahr 2019. Und gemäß Heikes Ansatz, dass die IDUG „mehr als InDesign“ ist, schauen wir dieses Mal ein wenig über den Tellerrand. Okay, auch wenn wir gern über Office lächeln: Es muss jetzt mal sein Egal was man von Office hält, als InDesign-Anwender*in kommt man immer wieder in Kontakt zu Word, Excel und PowerPoint. Es fängt bei Texten und Tabellen an, die in InDesign verarbeitet werden wollen, bis hin zu PowerPoint-Vorlagen im Corporate Design, die Kunden bestellen. Teil 1: Was kann Office alles, was können wir eventuell nutzen? Keine Angst: Ihr müsste jetzt nicht zum Office-Crack werden. Dann dafür gibt es ja Leute, wie Stephan! Er wird euch helfen, zeigt euch im ersten Teil des Abends maßgeblich, was Office so alles kann, was aber auch nicht. Es geht um ganz klassische Frage von InDesigner*innen – gibt es Grundlinienraster, Schnittmasken oder Sonderfarben? Daneben gib es aber auch Grundlegendes, z.B. wie man überhaupt mit der Arbeit in Office loslegt, wo man wichtige Einstellungen findet und wie dieses Office überhaupt so tickt. Wenn Ihr also mal Dokumentenvorlagen für Kunden gestaltet, kennt ihr schon die Möglichkeiten und könntet schon während der Gestaltungsphase auf die Besonderheiten eingehen. Aber Keine Angst, es gibt immer noch genug für uns in InDesign zu tun!

Vollständige Informationen und Anmeldung via https://idug-berlin.de/idugb44/

Ja

Organisator: InDesign User Group Berlin

Kontaktinformation: InDesign User Group Berlin, E-Mailmail AT idug-berlin DOT de

https://idug-berlin.de