[GastForen Archiv Adobe GoLive GoLive CS + Co-Author

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

GoLive CS + Co-Author

lekim
Beiträge gesamt: 38

7. Jan 2004, 10:14
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(500 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
hat jemand Erfahrung mit der neuen Version von GL 6 - vor allem mit dem Bereich Co-Author ? Wenn ja, welche ? Wäre dankbar für Erfahrungen und Hinweisen . . .

lekim
X

GoLive CS + Co-Author

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 3987

8. Jan 2004, 07:24
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #64622
Bewertung:
(500 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo lekim
teile uns doch bitte mit, was du genau wissen möchtest. ich denke, dass es bisher noch kaum leute hat, die co-author bereits im einsatz haben. aber einige leute haben es getestet und können dir hier vielleicht auf konkrete fragen auch antworten geben.
--------------------------------------
http://www.gamper.ch
http://www.media-college.ch


als Antwort auf: [#64490]

GoLive CS + Co-Author

lekim
Beiträge gesamt: 38

10. Jan 2004, 15:42
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #64995
Bewertung:
(500 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Naja, ich arbeite bei uns in der Firma mit Webedition, einem CMS-System, mit dem bestimmte Mitarbeiter Teile der Website pflegen können. Das ganze läuft natürlich über eine MySQL-Datenbank.

Mit Co-Author könnnen ja angeblich auch Kollegen etc. Teile einer Site pflegen:
a. bedarfs dazu auch einer Datenbank ?
b. geht das überhaupt online ?
c. geht das nur über ein lokales Netzwerk ?
d. naja, uns so weiter . . .

Grüße


als Antwort auf: [#64490]
(Dieser Beitrag wurde von lekim am 10. Jan 2004, 15:43 geändert)

GoLive CS + Co-Author

wstodden
Beiträge gesamt: 59

14. Aug 2004, 03:05
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #102972
Bewertung:
(500 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

also hier einmal kurz eine Übersicht über die Funktionsweise von Co-Author:

Co-Author arbeitet nicht mit einer Datenbank oder Ähnlichem, sondern erstellt bzw. ändert bestehende Seiten zunächst lokal auf dem Rechner, auf dem Co-Author läuft, und lädt dann die Änderungen auf den Webserver.
Der Webdesigner definiert in Golive CS Teile der HTML-Seiten als bearbeitbar und genau diese Bereiche werden später lokal auf dem Rechner des Co-Author Anwenders verändert.
Beispiel:
Die HTML-Seite eines Internetauftritts soll eine Speisekarte enthalten, die der Restaurantbesitzer mit Co-Author pflegen können soll.
Hierzu definiert der Webdesigner mit Golive CS zunächst einen Co-Author-Bereich "Menü" mit den Feldern Menütitel, Menütext und Preis. Dann erstellt er eine Seitenvorlage, die eine Tabelle mit Platzhaltern für Menütitel, Menütext und Preis enthält. Zudem wird der Vorlage mitgeteilt, dass neue Daten die Tabelle um neue Zeilen erweitern sollen, sodass ein neuer Menüeintrag unterhalb der bestehenden Einträge angeordnet wird. Fertig!
Jetzt kann man in Golive bereits sehr komfortabel über ein Formular neue Menüeinträge erstellen, ändern oder löschen, ganz so wie es später auch mit dem Co-Author Modul gemacht wird.
Jede Änderung führt nun dazu, dass die "Speisenkarten"-Seite ebenfalls geändert wird.
Nachdem das Ganze nun auf den Webserver transferiert wurde, kann man von einem beliebigen Rechner aus das Co-Author-Modul starten. Das Modul lädt den aktuellen Stand der "Speisekarte" herunter. Jetzt kann man wie bereits in Golive über ein Formular die "Speisekarte" lokal ändern. Anschließend lädt Co-Author die geänderte Speisekarte wieder auf den Webserver.
Selbstverständlich sieht man in Co-Author nur das Änderungsformular, die eigentliche HTML-Seite bleibt einem natürlich verborgen, ein Vorschaumodul läßt einen die Änderung aber bereits vor dem Hochladen auf den Webserver betrachten.

So, ich hoffe, ich habe etwas Licht in das Dunkle von Co-Author gebracht.

Gruß

Walter



als Antwort auf: [#64490]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022