[GastForen Archiv Adobe GoLive GoLive Stabilität

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

GoLive Stabilität

OVO
Beiträge gesamt: 89

27. Mai 2005, 17:44
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachdem ich wieder eine Zeit mit GoLiveCS gearbeitet und mehrer Crach's erlebt habe, möchte ich die User-Gemeinde mal fragen, welche Erfahrungen sie mit GoLive bezüglich Abstürzen gemacht haben.
Ich habe mit GL5 begonnen, dann auf GL6 gewechselt. In GL5 waren viele Probleme, in GL6 sogar Abstürze welche oft die Site zerschossen.

Dies war der Grund, dass ich auf einen Handeditor und schlussendlich auf das CMS Typo3 gewechselt habe. Leider ist nun die Programmierarbeit in Typo3 wieder eine komplett neue Sache und da habe ich einfach keine Zeit, mich da wieder einzuarbeiten (oder dann vielleicht halt dann doch). Darum versuchte ich es wieder mit GLCS. Nun in GLCS geht die Crach-Serie weiter, glücklicherweise ohne kaputte Site's bis jetzt.

Ich habe top moderne Rechner. Saubere Installationen. Professionelle Software die man auf dem Markt kaufen kann. PremierePro 1.5 oder After Effects 6.5 laufen stundenlang ohne fast die geringsten Probleme! Videos und Präsentation mehrer Stunden länge...

Muss man mit GLCS wirklich einfach akzeptieren, dass wenn man ein paar Schweberahmen (DIV) herum schiebt, dass es plötzlich wieder knallt?

Sieht es mit GLCS II besser aus, oder kauft man da wieder eine Update, welches mit dieser Unsitte von Abstürzen weiter fährt.

Hat da jemand Erfahrungen? Kann man mir meine Äusserungen bestätigen oder bin ich einfach ein schwarzes Schaf?

Ich wäre ganz echt interessiert andere Meinungen zu hören? Weil es ist mir einfach zu teuer, meine Arbeit immer wieder von Neuem zu beginnen! Dann Investiere ich doch lieber wieder in Typo3 da muss ich wenigstens "nur" die Zeit zahlen.

Liebe Grüsse Othmar
X

GoLive Stabilität

WolfJack
Beiträge gesamt: 2852

27. Mai 2005, 20:37
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #168175
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi OVO!
Ich hatte dieselben Probleme mit AGL CS und habe den Schmand gleich in die Tonne getreten! Angeblich soll ja CS2 sattelfest sein aber ich bin nicht gewillt noch einmal den vielen Werbe- und Zufriedenheitsbekundungen auf den Leim zu gehen und bin deshalb zur Version AGL 6.0.1 zurückgekehrt! Null Abstürze und superstabil, funzt tadellos - all die neuen Features muss ich auch nicht unbedingt haben..

Typo3 hat allerdings einige Tücken und es braucht sicher etwas Zeit, damit vorzeigbare Ergebnisse zu erzielen.. Ich kann phpwcms vom Oliver Georgi empfehlen.

¬
mfG WolfJack
---
http://www.webdesignausberlin.de
http://www.eierschale-berlin.de

*Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein..*


als Antwort auf: [#168163]

GoLive Stabilität

Buzzbomb
Beiträge gesamt: 1268

27. Mai 2005, 22:21
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #168188
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi,
4,5 und 6 waren wunderbar aber mit cs habe ich auch öfters probleme, vorallem bei copy and past aktionen schmiert cs gerne ab.
man sollte annehmen das adobe das wenigstens mit einem update behebt aber nein, die zocken ihre kunden lieber richtig ab und bringen anstatt eines updates einfach cs2 raus, wenn ich nicht schon so eingeschossen auf gl wäre würde ich auf dreamweaver umsteigen, dass gehört ja aber leider jetzt auch adobe.

mfg
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.shirt-shop.biz
http://www.spamming-warfare.de


als Antwort auf: [#168163]

GoLive Stabilität

wstodden
Beiträge gesamt: 59

2. Jun 2005, 02:45
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #169206
Bewertung:
(961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo CS-Anwender,

ich selbst arbeite auf mehreren Windows-Rechnern in unserer Internetagentur seit des Erscheinens der CS Version ohne größere Probleme damit, natürlich läuft auf jedem Rechner eine eigene Lizenz, sodaß hier ausgeschlossen ist, dass ich zufällig eine superstabile Version erwischt hätte. Ich denke, dass Stabilitätsprobleme nicht unbedingt immer den Applicationen anzulasten ist.
Meine Erfahrungen sind häufig die, dass zuwenig Arbeitsspeicher, qualitativ minderwertiger Speicher oder eben ein Windowssystem verwendet wird, das bereits durch viele Tools, Hintergrundprozesse etc. "verdorben" ist, sodass Applikationen, die sehr viel Speicher verwenden, schon mal zu Abstürzen neigen.
Die Abstürze mit CS kann ich tatsächlich am Finger einer Hand abzählen. Die Vorversionen waren nach meiner Erfahrung hier auch nicht der CS-Version in Sachen Stabilität vorraus.

Aber hier vielleicht noch ein Tipp, wie man den hohen Speicherbedarf und die lange Startzeit etwas optimieren kann. Man kann nämlich einzelne Module von GL CS abschalten. Wer z.B. nie die Quicktime-Bearbeitungsfunktionen von GL CS braucht, kann das zugehörige Modul in den Grundeinstellungen abschalten, sodass es auch bei späteren Starts nicht mehr geladen wird. Das bedeutet auf einen Schlag 1MByte weniger, die geladen werden müssen. Es gibt noch einige andere Module, die da in Frage kämen, aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Gruß Walter Stodden




als Antwort auf: [#168163]
(Dieser Beitrag wurde von wstodden am 2. Jun 2005, 02:49 geändert)
X