[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

MacMan
Beiträge gesamt: 147

31. Mär 2008, 12:43
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(3420 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute!

Ich will mir demnächst einen neuen MacPro anschaffen und habe nun so ungefähr meine Wunsch-Konfiguration im Apple-Store mal zusammengestellt. Nun meine Frage dazu:
Weiss jemand, ob die Grafikkarte "NVIDIA Quadro FX 5600" zu empfehlen ist? Man kann die dort als Option anwählen, das Teil kostet ja stolze CHF 3770.–! Also ist die ihr Geld auch wirklich wert? Ich denke, wenn ich mir schon was Neues anschaffe, darf es ruhig auch mal das Beste vom Besten sein... :-)
Bei meiner Suche im Internet habe ich leider über diese Grafikkarte nicht wirklich viel aussagekräftiges gefunden - scheint wohl nicht sehr verbreitet zu sein, das Teil...

Vielen Dank für eure Kommentare!
Gruss,
MacMan
X

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18570

31. Mär 2008, 13:40
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #343821
Bewertung:
(3406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei dem Preis...

Was machst du mit dem Rechner?

Oder anders ausgedrückt: Da dir die Grafikkarte und deren Features nichts sagen, machst du eh nicht das was eine solche Grafikkarte notwendig machen würde.

Wenn du dir was gutes tun willst, pack eine 2. std.Graka rein, mehr ist overkill.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#343802]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

31. Mär 2008, 13:49
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #343825
Bewertung:
(3403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hier gibts ein paar benchmarks von barefeets...
http://www.barefeats.com/york2.html

ich denke die karte dürte für die meisten nix bringen...


Grüsse,
Dr. Gonzo

----------------------------------------------------------------------

"Der Duffman stirbt nie, nur der Schauspieler der ihn spielt..."


als Antwort auf: [#343821]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

31. Mär 2008, 14:39
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #343842
Bewertung:
(3385 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Dr. Gonzo ] ich denke die karte dürte für die meisten nix bringen...

Naja, „bringen" tut's jedem (technisch) das gleiche ;-), ich würde auch eher sagen „die Karte werden nur die wenigstens brauchen und überhaupt ausreizen können". Aber für manche gilt eben „teurer ist cooler".

Man sollte schon verstehen was die Karte kann und vor allem WO es auch was bringt und sich dann fragen ob man es denn selbst dafür braucht (Ergo die Frage: Was machst du mit dem Rechner?) und DANN fragen ob man es bezahlen kann oder will. Die Karte ist nicht für Surfer oder DTP'ler gedacht sondern eher für wirklich *high-end* 3D'ler und Video/Film Leute. Die einzigen Bereiche wo ein solcher Leistungsgewinn sich tatsächlich in bares Geld übersetzen lässt. Für alles andere ist es aus meiner Sicht kompletter Overkill und sinnbefreit. Ein unnützer Luxus von dem man höchstens beim prahlen am Mac-Stammtisch was hätte.

Abgesehen davon kriegt man die PC-Version (leider wie so oft) bzw. eine vergleichbare Karte für deutlich günstiger und kann sie umflashen... was ich nicht gerade propagieren will, nur erwähnen. ;-)

cheers,
S

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FCP X User? Training und Infos: http://post-professionals.de
Youtube: http://bit.ly/2EQMdo6


als Antwort auf: [#343825]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

MacMan
Beiträge gesamt: 147

31. Mär 2008, 16:44
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #343877
Bewertung:
(3366 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Da dir die Grafikkarte und deren Features nichts sagen, machst du eh nicht das was eine solche Grafikkarte notwendig machen würde.

Das ist natürlich ein Argument... :-))

Danke euch für den Input! Ich brauche den Rechner halt für den üblichen Grafikkram (Photoshop, QuarkXPress), fürs Internet und ein wenig für die Video-Bearbeitung mit iMovie/iDVD...
Habe mich bisher nicht gross mit Grafikkarten befasst, und halt jeweils einfach die "Standardkarte" genommen, aber jetzt wo man sich alles so schön selber zusammenstellen kann, war ich neugierig, was denn diese sauteure Karte im Gegensatz zu den anderen eben so teuer macht.
Scheint also in dem Fall wirklich mehr eine Karte zum Angeben und Protzen zu sein, als eine, die einem technisch was nützt...

Danke und Gruss,
MacMan


als Antwort auf: [#343821]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

31. Mär 2008, 17:11
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #343884
Bewertung:
(3359 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ MacMan ] Scheint also in dem Fall wirklich mehr eine Karte zum Angeben und Protzen zu sein, als eine, die einem technisch was nützt...

Ähm... dem die Karte technisch und praktisch in seiner Arbeit nichts bringt, für DEM ist sie „zum Angeben und Protzen", ja. Ich sage nicht *generell*. Ich habe aus gutem Grund schon ein paar mal an einem Pro mit der und anderen, ähnlichen Karten gesessen, da die Performance und der Speicher wie gesagt in bestimmten Bereichen regelrecht TAGE einer Produktion sparen können.

Dazu gehören aber eben nicht Photoshop, QuarkXPress, das Internet oder iMovie/iDVD. Zum Preis der Karte kriegt man schließlich einen *zweiten Rechner*!

Im Zweifelsfall den guten Mittelweg mit einer GeForce 8800 GT gehen.

cheers,
S

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FCP X User? Training und Infos: http://post-professionals.de
Youtube: http://bit.ly/2EQMdo6


als Antwort auf: [#343877]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

1. Apr 2008, 11:15
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #343982
Bewertung:
(3321 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ MacMan ] Ich brauche den Rechner halt für den üblichen Grafikkram (Photoshop, QuarkXPress), fürs Internet und ein wenig für die Video-Bearbeitung mit iMovie/iDVD...

iMovie und iDVD laufen bei mir auf der MacBook onboard "gut genug", ebenso
auf der GeForce 6600LE, die im Arbeits G5 (s. Signatur) verbaut ist.

Photoshop nutzt zum Rechnen der Effekte nicht den Grafikprozessor. Von dem
her nützt die Karte wahrscheinlich wirklich nur Video-Renderern im grossen Stil.
8 Kerne sollten das bisschen Photoshop locker verarbeiten können *grins*.

Klotzen würde ich hingegen beim RAM. Erstaunlich, was man aus einem alten
G5 rauskitzeln kann wenn man 4 anstatt 1GB verbaut :-) Ebenso 2. Platte rein
für die Auslagerungs-Dateien von Photoshop und co.!

Gruss Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#343877]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18570

1. Apr 2008, 13:24
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #344030
Bewertung:
(3305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das aber beides _nicht_ über den Konfigurator des Appleshops ordern.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#343982]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

1. Apr 2008, 14:01
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #344038
Bewertung:
(3287 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Das aber beides _nicht_ über den Konfigurator des Appleshops ordern.

Genau! Besonders nicht den Arbeitsspeicher! Der kostet da gerne mal das 4fache
des Normpreises für verdammt guten Markenspeicher.

Hier gibts z.B. MacPro Ram von Kingston:
http://www.ec.kingston.com/...0&submit1=Search

Gruss Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#344030]

Grafikkarte NVIDIA Quadro FX 5600 empfehlenswert?

MacMan
Beiträge gesamt: 147

1. Apr 2008, 17:07
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #344089
Bewertung:
(3265 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, beim RAM werde ich sicher nicht sparen! Davon kann man ja wirklich (fast) nicht genug haben. Habe da schon an mind. 4 GB gedacht.

Antwort auf [ Thomas Richard ] Das aber beides _nicht_ über den Konfigurator des Appleshops ordern.

Natürlich nicht, das hatte ich auch nicht vor... :-)

Gruss,
MacMan


als Antwort auf: [#344030]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Vorschlag vor Überschrift
medienjobs