[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

marco.hanke
Beiträge gesamt: 19

26. Jan 2009, 11:54
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(3140 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich richte momentan unseren Workflow mit FujiXMF ein.
Ich schicke die Daten aus Quark als PDF/X-3 ohne Transparenzen
und aus InDesign als PDF/X-4 mit Transparenzen.

Da ich auf verschiedenen Medien ausgeben möchte gehe ich wie folgt vor:
Bilddaten als RGB belassen,
Vektordaten ohne Profil als CMYK,
Zusammenstellen der Daten in Indesign,
PDF-Export mit Settings für Coated und Uncoated.

Was mache ich wenn ich eine spezielle 4c Farbe oder einen speziellen Grauton in meinem RGB-Bild benötige? Der Grauton wird doch anschließend in 4c zerlegt ?!?!?
X

Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

26. Jan 2009, 15:23
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #382648
Bewertung:
(3107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ marco.hanke ] Was mache ich wenn ich eine spezielle 4c Farbe oder einen speziellen Grauton in meinem RGB-Bild benötige? Der Grauton wird doch anschließend in 4c zerlegt ?!?!?

Eigentlich hoffen, dass das mit dem Colormanagement alles so funktioniert, wie es die Theorie verheißt.
Dumm nur, dass bei unprofilierten Vektordaten das gar nicht klappen kann.


als Antwort auf: [#382608]

Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

marco.hanke
Beiträge gesamt: 19

26. Jan 2009, 15:34
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #382652
Bewertung:
(3100 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mir geht es nicht um Vektordaten.
Das Szenario ist folgendes:
Ich habe ein wie auch immer geartetes Element in einer RGB Grafik. Dieses hat irgendwelche wilden Photoshop Effekte und soll nun auf z.B. 50% Grau gedruckt werden. Dank der Effekte ist nicht an einen Freisteller bzw. Masken etc zu denken. Also wird der Hintergrund in Photoshop schon auf 50% Grau gefärbt und die Effekte in Photoshop verrechnet. Das fertige Tiff wird dann in Quark oder InDesign auf die 50% Grau Fläche geladen.
Bei RGB Bildern wäre jetzt doch ein Farbunterschied zu erkennen oder nicht?

Szenario 2:
Eine Fotografie vom Gebäude des Kunden. Zu sehen ist das Logo in Hausfarbe in Meterhohen Buchstaben. Die Hausfarbe soll natürlich Korrekt dargestellt werden. Also werden die CMYK Werte angepasst. Wie mache ich das in RGB?


als Antwort auf: [#382648]

Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

26. Jan 2009, 16:56
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #382679
Bewertung:
(3065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ marco.hanke ] Ich habe ein wie auch immer geartetes Element in einer RGB Grafik. Dieses hat irgendwelche wilden Photoshop Effekte und soll nun auf z.B. 50% Grau gedruckt werden.

Warum? Wann druckt man Zement, Beton oder Asphalt auf Bildern mit reinem Schwarz, dass ist doch auch stets 4 farbig?
Es geht dir nämlich doch um die Vektorelemente, nämlich das 50% Grau der umliegenden Fläche.
Da du dieses aber nicht profilierst, ist es dem Colormanagement unmöglich das RGB passend dazu exakt zu separieren, dabei ist es fast egal ob nun mit reinem Schwarz aufgebaut, oder irgendwie 4-farbig separiert.

Antwort auf [ marco.hanke ] Dank der Effekte ist nicht an einen Freisteller bzw. Masken etc zu denken. Also wird der Hintergrund in Photoshop schon auf 50% Grau gefärbt und die Effekte in Photoshop verrechnet. Das fertige Tiff wird dann in Quark oder InDesign auf die 50% Grau Fläche geladen.
Bei RGB Bildern wäre jetzt doch ein Farbunterschied zu erkennen oder nicht?[(reply]Sollte bzw. könnte gutgehen, wenn dein CMYK bzw. reines Grau ebenfalls Colorgemanagt wäre.


Antwort auf [ marco.hanke ] Szenario 2:
Eine Fotografie vom Gebäude des Kunden. Zu sehen ist das Logo in Hausfarbe in Meterhohen Buchstaben. Die Hausfarbe soll natürlich Korrekt dargestellt werden. Also werden die CMYK Werte angepasst. Wie mache ich das in RGB?

Oh Gott. Ein fotografiertes Firmenschild ist doch nie genau der Wert des Logos. Du hast selbst bei einer Repro kein perfektes Licht. Was ist mit Licht, Schatten, Spiegelungen oder farbigen Reflexionen.

Wenn du das aber trotzdem so machen willst, kannst du das auch wieder nicht medienneutral handeln. Wenn du dir die CMYK Vorschau in Ps aktivierst, kannst du einen RGB-Wert austüfteln der genau dem glatten CMYK Ton entspricht, aber eben nur wieder für genau ein Profil. Selbst andere Profile der selben Druckcharakteristik haben wegen unterschiedlicher Gamuts, RIs und CMMs abweichende Separationen. Wenn man sowas vorhat (oder dazu gezwungen wird), sollte man Colormanagement jenseits Photoshop tunlichst den Rücken kehren und bei einem striktem ungemanagten CMYK-Workflow bleiben.


als Antwort auf: [#382652]

Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

marco.hanke
Beiträge gesamt: 19

27. Jan 2009, 14:34
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #382841
Bewertung:
(3005 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Konvertierung geht nicht gut. Auch wenn die Graue Fläche mit entsprechendem Profil und RI vorliegt. Nach RGB gibt’s kein Reinschwarz mehr.

Ich mache das Beispiel noch banaler.
Ich bekomme ein Logo als 4c Tif. Das lasse ich dann wohl in 4c. Scheinbar geht es nicht anders. Und jetzt sag nicht das wäre praxisfern oder so.ug.


als Antwort auf: [#382679]

Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

Hundeknochen
Beiträge gesamt: 34

27. Jan 2009, 16:00
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #382849
Bewertung:
(2974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

wenn du ein 4c-Logo angeliefert bekommst, das Firmenfarben in bestimmter prozentualer Zusammensetzung enthält, wirst du diese Zusammensetzung nicht mehr haben, wenn du zunächst nach RGB und dann mittels Profil wieder nach CMYK konvertierst.

Solche Logos werden bei uns genauso weiterverarbeitet, wie sie geliefert werden.

Gruß
Hundeknochen (Marco vom MFW3)


als Antwort auf: [#382841]

Graue Fläche in medienneutralen RGB Daten?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

27. Jan 2009, 16:32
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #382853
Bewertung:
(2951 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ marco.hanke ] Die Konvertierung geht nicht gut. Auch wenn die Graue Fläche mit entsprechendem Profil und RI vorliegt. Nach RGB gibt’s kein Reinschwarz mehr.

Korrekt.
Das ist so und liesse sich wenn überhaupt nur durch spezielle DeviceLink Profile beheben, die dann aber auch noch konkret zwischen Bild und Vektorverarbeitung unterscheiden müssten, bspw, händisch konkret auf bestimmte Bilder anzusetzen wäre, denn ich denke du willst nicht das bei der Wandlung aller deiner RGB Bilder in CMYK alles was R=G=B ist, in reinem Schwarz aufgebaut wird.

Antwort auf [ marco.hanke ] Ich mache das Beispiel noch banaler.
Ich bekomme ein Logo als 4c Tif. Das lasse ich dann wohl in 4c. Scheinbar geht es nicht anders. Und jetzt sag nicht das wäre praxisfern oder so.ug.

Das ist alles andere als praxisfern, wobei es die Intention des Colormanagements konterkariert. Und damit ist dieses Ansinnen eben mit normalen automatisierten CM-Workflows nicht so einfach zu handeln ist, da es eben eine Ausnahme darstellt, die erkannt und separat behandelt werden muss.


als Antwort auf: [#382841]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/