News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Farbenhuhn
Beiträge gesamt: 173

17. Nov 2008, 17:07
Beitrag # 1 von 19
Bewertung:
(10654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe hier ein kniffeliges Problem, bei dem Ihr mir vielleicht helfen könnt. Mir wurden ca. 150 CMYK-Bilder von einem Fotografen angeliefert, bei dem ich die Gestaltung für einen Geschäftsbericht mache. Auf den ersten Blick sehen die Bilder gut aus. Das Histogramm zeigt keine Lücken und geht von den Lichtern bis zu den Tiefen, wenn man in Photoshop die Tonwertkorrektur aufruft. Da ist also nichts mehr zu verbessern. Das Farbprofil ist bereits ISOcoated-v2.

Wenn ich mir die Bilder aber genauer ansehe, dann stimmt da etwas nicht. Die sehen alle irgendwie milchig aus, wie mit einem Grauschleier versehen. Im Softproof noch mehr als in der normalen Darstellung. Der Digitalproof einer Sammelform zeigt das auch auf Papier. So akzeptiert der Kunde das nicht. Ich habe leider keinen direkten Kontakt zu dem Fotografen, kann da also nicht fragen. Ein Kontakt soll wohl auch nicht hergestellt werden, darauf kann ich mich also nicht verlasssen.

Wenn ich nun versuche in Photoshop CS3 das Bild aufzuhübschen, dann funktioniert das nicht richtig, so wie ich es gewohnt bin. Ich gehe davon aus, dass ich mehr Kontrast in die Bilder bringen muß, um den Grauschleier weg zu bekommen. Aber egal, was ich mache, es funktioniert nicht so, wie ich will. Über die Gradationskurven mit dem "S" klappt nicht. Da wird das Bild schon zu steil. Über Lichter/Tiefen bringt es etwas, wenn man ein wenig die Tiefen aufhellt, aber auch nicht wirklich. Helligkeit/Kontrast geht gar nicht trotz der neuen Funktion in CS3, da es dann auch schon zu Abrissen kommt.

Was kann ich noch tun? Was ich nicht verstehe ist, warum das alles nicht funktioniert. Wenn da in den Gesichtern keine Zeichnung mehr vorhanden wäre, dann könnte ich es ja verstehen, dass die Regler da nicht funktionieren, aber es sind durchweg Mitteltöne vorhanden von 30-50%. Es sind überwiegend Außenaufnahmen mit Personen im Wald auf der grünen Wiese, auf dem Schiff usw. Der Fotograf hat viel mit Tiefenschärfe gearbeitet, also Vorder- und Hintergrund total unscharf und nur eine Person in der Mitte fokussiert. Das kommt oft vor. Liegt es an den Motiven durch die unscharfen Weichzeichnungseffekte? Lässt sich das Auge da evtl. täuschen?

Ich verstehe, dass hier niemand per Forum die Lösung aus dem Hut zaubern kann, aber habt Ihr nicht noch einen Tip, den ich mal ausprobieren könnte. Ein Beispielbild darf ich leider nicht online stellen.

Liebe Grüße
Das Farbenhuhn
X

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

17. Nov 2008, 17:41
Beitrag # 2 von 19
Beitrag ID: #374931
Bewertung:
(10646 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Farbenhuhn ] Was kann ich noch tun?

Mir mal so ein Bild zukommen lassen ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374926]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Mario Gemini
Beiträge gesamt: 99

17. Nov 2008, 19:30
Beitrag # 3 von 19
Beitrag ID: #374954
Bewertung:
(10615 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Farbenhuhn ] habt Ihr nicht noch einen Tip.


ein versuch ist es wert: unscharf maskieren (75/0,5/0).

_________________

RTFM


als Antwort auf: [#374926]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Farbenhuhn
Beiträge gesamt: 173

17. Nov 2008, 20:58
Beitrag # 4 von 19
Beitrag ID: #374964
Bewertung:
(10592 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

@Thomas Richard:
Das würde ich gerne machen, aber leider darf ich das nicht. Ich weiß auch nicht, warum das so eine Geheimniskrämerei ist. Vielleicht wäre das zu einfach, wenn ich mit dem Fotografen direkt sprechen könnte. Die Bilder wären aber auch sowieso zu groß, da die so ca. zwischen 30 und 100 MB haben.

@Mario Gemini:
Danke. So etwas ungewöhnliches habe ich gedacht als Tip. Den kenne ich aber schon, wenn auch mit anderen Werten. Das hat den Kontrast etwas erhöht. Das ist schon nicht schlecht, reicht aber noch nicht. Und zweimal hintereinander möchte ich den nicht anwenden, da sonst teilweise bei dunklen Stellen eine Strukur hervortritt. Körnung oder Pixel?

Kennt jemand noch etwas Ähnliches?

Liebe Grüße
Das Farbenhuhn


als Antwort auf: [#374954]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

friedb
Beiträge gesamt: 110

17. Nov 2008, 21:11
Beitrag # 5 von 19
Beitrag ID: #374965
Bewertung:
(10586 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Farbenhuhn ] Wenn ich mir die Bilder aber genauer ansehe, dann stimmt da etwas nicht. Die sehen alle irgendwie milchig aus, wie mit einem Grauschleier versehen.


Hi,
"Grauschleier" ist nicht wirklich eindeutig ... wenn Dir die Farbigkeit fehlt, versuch es doch mal im LAB und dann die a- und b-Kurve ca. 10-15 Punkte anheben.
Gruß

Jens


als Antwort auf: [#374926]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

17. Nov 2008, 21:22
Beitrag # 6 von 19
Beitrag ID: #374968
Bewertung:
(10581 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oh, nein, bitte nicht. Von Farbverbiegen war nirgends die Rede!

Auch der Schärfentrick ist Mummenschanz, zumal ein Großteil davon ja am Bildschirm versiegt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374965]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

17. Nov 2008, 22:01
Beitrag # 7 von 19
Beitrag ID: #374972
Bewertung:
(10567 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jens,
Antwort auf [ friedb ] "Grauschleier" ist nicht wirklich eindeutig ... wenn Dir die Farbigkeit fehlt, versuch es doch mal im LAB und dann die a- und b-Kurve ca. 10-15 Punkte anheben.

Entweder hast du was anderes gemeint, als du geschrieben hast, oder du machst da was, was auf die Farben fatale folgen hat.
Siehe Beispiel: links Ausgangsstadium vier Farben mit einem a und b Anteil von 20 bei globaler Helligkeit von L= 50
Passend zum Koordinatensystem die vorzeichen von a und b (a auf der X-Achse und b auf der Y-Achse). So ist oben, links a und b positiv, somit ein rötlicher Farbton, oben, rechts ist a negativ und b positiv, unten, rechts ist a positiv und b negativ und schliesslich unten, links sowohl a als auch b negativ.

Wenn du da, die in der Mitte sichtbare Korrektur, auf beide Kanäle machst, verschiebst du in 2 fällen die Farbe (a und be mit unterscheidlichen Vorzeichen), in einem Fall erhöhst du die Sättigung (beide Positiv Vorzeichen) und in einem Fall entsättigst du die Farbe (beide negativ):
http://www.richard-ebv.de/..._a_und_b_anheben.jpg

Du meintest wahrscheinlich eine S-Kurve mit unangetastetem a und b = 0
Aber auch das führt zwangsläufig zu Farbverschiebungen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374965]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

17. Nov 2008, 22:01
Beitrag # 8 von 19
Beitrag ID: #374973
Bewertung:
(10565 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag:
Noch jemandem unklar, warum Margulis rote Felsen vor blauem Himmel als Beispielbilder hat?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374972]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2758

18. Nov 2008, 09:16
Beitrag # 9 von 19
Beitrag ID: #374999
Bewertung:
(10483 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Das würde ich gerne machen, aber leider darf ich das nicht. Ich weiß auch nicht, warum das so eine Geheimniskrämerei ist. Vielleicht wäre das zu einfach, wenn ich mit dem Fotografen direkt sprechen könnte. Die Bilder wären aber auch sowieso zu groß, da die so ca. zwischen 30 und 100 MB haben.


Hallo Farbenhuhn,

evtl. reicht ein aussagekräftiger Ausschnitt ohne Gesichter oder mit unkenntlich gemachten Gesichtern. Ohne etwas sehen zu können, dürfte das sonst hier schwierig werden.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#374964]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

friedb
Beiträge gesamt: 110

18. Nov 2008, 09:41
Beitrag # 10 von 19
Beitrag ID: #375004
Bewertung:
(10471 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

Antwort auf [ Thomas Richard ] Nachtrag:
Noch jemandem unklar, warum Margulis rote Felsen vor blauem Himmel als Beispielbilder hat?


... womit auch gleich die Quelle genannt wurde ...

Da habe ich mich wohl selbst unklar ausgedrückt. Ich meinte die Aufsteilung der a- und b- Kurve - also Erhöhung der Gradation - ohne den Null-Punkt zu verschieben. Damit kommt es zwangsläufig zu Farbverschiebungen- ob diese helfen oder gut für das Bild sind???

M. f. G.

Jens


als Antwort auf: [#374973]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

18. Nov 2008, 13:55
Beitrag # 11 von 19
Beitrag ID: #375089
Bewertung:
(10417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Pabst ] evtl. reicht ein aussagekräftiger Ausschnitt ohne Gesichter oder mit unkenntlich gemachten Gesichtern.

In dem Moment wo da jemand mit einem schwarzen Pinsel drin herummalt, wird zu mindestens die Beurteilung auf Basis des Histogramms schwierig.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374999]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

18. Nov 2008, 15:10
Beitrag # 12 von 19
Beitrag ID: #375126
Bewertung:
(10399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ friedb ] Da habe ich mich wohl selbst unklar ausgedrückt. Ich meinte die Aufsteilung der a- und b- Kurve -

Ja!

Antwort auf [ friedb ] also Erhöhung der Gradation - ohne den Null-Punkt zu verschieben.

Nein!
Das ist dann keine Erhöhung der Gradation sondern des Kontrasts, wobei das im Lab Modus nicht nur zu dem gewohnten Ergebnis führt, aber auch. Bzw. es ist schon richtig angedacht, um die Farben zu putzen, nur eben nicht ganz nebenwirkungsfrei.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#375004]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Farbenhuhn
Beiträge gesamt: 173

18. Nov 2008, 17:18
Beitrag # 13 von 19
Beitrag ID: #375164
Bewertung:
(10367 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich muß gestehen, dass ich nicht alle Beiträge gelesen oder verstanden habe. Ich glaube aber, dass das Problem gelöst ist.

Die Bilder waren alle insgesamt zu kühl. Ich hatte den Fehler gemacht, im Histogramm und in der Tonwertkorrektur immer nur CMYK zu betrachten. Als ich dann mal in der Tonwertkorrektur auf die Optionen geklickt habe, veränderte sich das Bild schon merklich zum Positiven. Ich hatte diesen Button vorher noch nie gesehen. Da werden wohl offensichtlich die Kanäle einzeln zusammengeschoben. Mit diesem Wissen habe ich dann die Histogramme aller Kanäle betrachtet und gesehen, dass Gelb und Magenta nach links noch reichlich Luft hatten. Deshalb waren auch die Gesichter zu fahl und aschgrau. Nachdem ich dann in der Tonwertkorrektur die einzelnen Kanäle von Hand zusammengezogen habe, passt es jetzt sehr gut. Tut mir leid, aber das wußte ich nicht.

Kann mir denn noch jemand die Frage beantworten, warum die Histogrammanzeige nach den Optionen in der Tonwertkorrektur anders aussieht als wenn ich das manuell pro Kanal mache? Wahrscheinlich trifft man das visuell manchmal nicht so gut wie die Automatikfunktion aber gibt es da eventuell einen Unterschied in der Anwendung?

Liebe Grüße
Das Farbenhuhn


als Antwort auf: [#375126]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

18. Nov 2008, 17:28
Beitrag # 14 von 19
Beitrag ID: #375166
Bewertung:
(10363 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
eher umgekehrt.
Die Automatik von PS ist völlig sinnbefreit, sprich es wird das hellste im Bild zu neutralem Licht und das dunkelste zu schwarz erklärt.
Sowas gibt hier auf die Finger, wer da dran geht ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#375164]

Grauschleier aus angelieferten CMYK-Bildern entfernen

Farbenhuhn
Beiträge gesamt: 173

18. Nov 2008, 17:53
Beitrag # 15 von 19
Beitrag ID: #375181
Bewertung:
(10354 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wie geht Ihr denn mit gelieferten RGB-Bildern um in der Tonwertkorrektur? Bisher war das immer mein erster Arbeitsschritt und wenn es da etwas zum Zusammenschieben gab, habe ich es auch gemacht. Das hat bisher auch immer gut funktioniert. Nur immer für alle Kanäle gleichzeitig. Sollte man das im RGB dann besser auch pro Kanal machen? Was meint Ihr dazu?

Liebe Grüße
Das Farbenhuhn


als Antwort auf: [#375166]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022