[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Graustufenmurks

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Graustufenmurks

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

9. Jun 2005, 21:38
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es gibt ja verschiedene Wege, aus RGB Graustufen zu fabrizieren. Sättigung verringern, Kanalmixer, in Graustufen konvertieren, PlugIns.

Wenn ich eine Graustufendatei aus einer RGB-Datei erzeuge (mit dem Luxus-Plugin Black&White-Studio von Powerretouche, mit welchen man das Gradationsverhalten der besten Schwarz/Weiß-Filme simulieren kann), danach in Graustufen konvertiere, ändert sich das Histogramm etwas, allerdings nicht der optische Eindruck. Fein.

Ganz anders jedoch, wenn diese Datei dann als Tif in ID/CS (gleiche Farbeinstellungen wie in PS (ECI-RGB/Euroscale Coated V2/Dot Gain 15%/Dot Gain 15%) platziere, sowohl in ID, als auch im aus ID generiertem PDF kommt die Datei deutlich dunkler.

Was hab ich nur getan? Irgendwo steckt der Fehler. Findet ihn, liebe Leute! Ich würd mich freun!

Gruß
Frank

(Dieser Beitrag wurde von F.F. am 9. Jun 2005, 21:38 geändert)
X

Graustufenmurks

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

9. Jun 2005, 21:53
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #171207
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Arbeitest du mit eingeschaltetem Farbmanagement?

:-) Haeme Ulrich
-
Aktuelle InDesign- und CS-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung/


als Antwort auf: [#171204]

Graustufenmurks

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

9. Jun 2005, 22:02
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #171210
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Ulrich – Yo – hardwarekalibriert (Monitor/Scanner), Einstellungen wie angeführt in PS und ID gleich, diesbezüglich immer etwas paranoid ob der ab und zu doch auftretenden Überraschungen wie in diesem Fall.

Versuchshalber schaltete ich auch mal die Tiefenkompensierung ab – kein Effekt. Eigentlich sind es die Tiefen, die mir in ID zulaufen, während sie in PS gut durchgezeichnet kommen. Wenn ich aber zwei Kanäle in der ausgegrauten RGB-Datei lösche und danach in Graustufen konvertiere, ist das Ergebnis in ID perfekt. Bei RGB- oder CMYK-Dateien hab ich diesen Murks nicht!

Frank


als Antwort auf: [#171204]
(Dieser Beitrag wurde von F.F. am 9. Jun 2005, 22:16 geändert)

Graustufenmurks

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

9. Jun 2005, 23:20
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #171242
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry, meine Rückfrage war unklar. Ich meine, ob du in InDesign mit Farbmanagement arbeitest. Zwar unterstützt InDesign in Graustufen kein Farbmanagement, aber bei der Konvertierung zu GS schon.

:-) Haeme Ulrich
-
Aktuelle InDesign- und CS-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung/


als Antwort auf: [#171204]

Graustufenmurks

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

10. Jun 2005, 08:53
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #171277
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ist Transparenz auf der Seite? Wenn ja, welches ist der Transparenz-Reduzierungsfarbraum?

Mit freundlichem Gruß
Gerald Singelmann

-----------------------------------------
http://www.impressed.de/schulungen/


als Antwort auf: [#171204]

Graustufenmurks

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

11. Jun 2005, 00:42
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #171442
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerald (du hast recht – das Cover deines Buches ist gewissermaßen eigen – für den Inhalt bedanke ich mich jedoch!), es liegt nur das jeweilige Graustufenbild auf der Seite. Nix Transparenz. CMS ist sowohl in PS als auch in ID eingeschaltet.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#171204]
(Dieser Beitrag wurde von F.F. am 11. Jun 2005, 00:46 geändert)

Graustufenmurks

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

11. Jun 2005, 17:08
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #171481
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich hatte beim letzten Posting nicht nachgedacht... es ging ja gar nicht um RGB-DAten, die in InDesign platziert werden, sondern um Graustufen.

Wie schon gesagt wurde, wendet InDesign keine eigenen Berechnungen auf Graustufen an. Graustufen-Bilder werden vielmehr genau so behandelt, als wären sie ein CMYK Bild, dessen CMY Kanäle leer sind. Jegliches Graustufenprofil wird dabei ignoriert.
Das ist genau das Verhalten, das schätzungsweise 90% aller Anwender erwarten würden: Grautufe = Schwarzkanal. Wenn nicht 90%, dann mehr.

In Ihrem Fall bedeutet das natürlich, dass auffällt, dass 15% Zuwachs für die Graustufen nicht zum gewählten CMYK-Profil passt. Die Bilder sehen also dunkler aus, weil sie dunkler wären, wenn sie in Euroscale produziert werden.
Es bleibt meines Erachtens nur die Möglichkeit, ein geeignetes CMYK-Profil zu suchen. Aber da muss ein Farbmanagement-Experte helfen, ich kenn mich nur mit InDesign so richtig aus ;)

Mit freundlichem Gruß
Gerald Singelmann

-----------------------------------------
http://www.impressed.de/schulungen/


als Antwort auf: [#171204]

Graustufenmurks

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

12. Jun 2005, 01:12
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #171524
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na da kann ich ja nur auf die CS2-Variante hoffen, Wilhelm Adelberger schrieb, dass es dort die Möglichkeit der Beibehaltung von Farbwerten gäbe. Ob dies explizit auch auf Graustufen anwendbar ist, weiß ich also erst in einer Woche, wenn das Suite-Update eintrifft.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#171204]

Graustufenmurks

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

12. Jun 2005, 09:58
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #171543
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nein, auch CS2 hat keine Behandlung von Graustufenprofilen.
Sie müssen sich einen Workflow überlegen, in dem die Bilder in RGB oder CMYK (plus Profil) vorliegen.
Oder in dem nur die Farbwerte (ohne Profil) relevant sind.

Mit freundlichem Gruß
Gerald Singelmann

-----------------------------------------
http://www.impressed.de/schulungen/


als Antwort auf: [#171204]

Graustufenmurks

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

12. Jun 2005, 10:00
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #171544
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Anhang: sofern ich das beurteilen kann, sind Ihre Farbmanagementeinstellungen auch einfach falsch. Für den CMYK-Farbraum ein Profil mit vielleicht 20% Punktzuwachs zu wählen, für Graustufen aber 15% macht einfach keinen Sinn.

Mit freundlichem Gruß
Gerald Singelmann

-----------------------------------------
http://www.impressed.de/schulungen/


als Antwort auf: [#171204]
X