[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

7. Mai 2004, 09:05
Beitrag # 1 von 55
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

OS X 10.3.3
XPRess 4+5 Classic ist die Schrift (HelveticaGreek)
ok, das gleiche Dok in 6.1 geöffnet, ist die ASCII-Zuordnung
dahin.

Woran liegt das bzw. was muß in OS X umgestellt werden
gegenüber Classic (wo es ja klappt).

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Es gibt 10 Arten von Leuten:
die, die Binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.

(Dieser Beitrag wurde von Oliver Wendtland am 19. Mai 2004, 07:09 geändert)
X

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

7. Mai 2004, 12:40
Beitrag # 2 von 55
Beitrag ID: #84234
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ist die Ascii Zuordnung tatsächlich dahin??? Wenn dem so wäre, dann müßtest Du dass auch in der Tastaturbelegung sehen können.

Also, lass Dir die Schrift mal mit dem Programm Tastatur in OS9 einmal anzeigen und wiederhole das anschliessend in Mac OS X mit der Zeichenpalette (kann man über Landeseinstellungen - > Tastaturmenü aktivieren und dann über das Tastaturmenu in der Menüleiste aktivieren).

Wenn Du da für die Belegung schon Unterschiede entdeckst, dann hast Du vermutlihc Recht, ansonsten muss das Problem in QXP zu suchen sein.

generell bestünde natürlich auch die Möglichkeit sich eine eigene tastaturbeleguung einzurichten, bzw. einmal auf griechisch umzustellen.... nur um zusehen, ob das Ergebnis daduch verbessert wird.


Viele Grüße
Der Holgi


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

schurke
Beiträge gesamt: 21

7. Mai 2004, 13:20
Beitrag # 3 von 55
Beitrag ID: #84240
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei mir hat eine andere Schrift geholfen.
Vorher Helvetica CE, jetzt Philippi.


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

13. Mai 2004, 14:36
Beitrag # 4 von 55
Beitrag ID: #85332
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
OK, dahin ist die Belegung insofern,
das ein paar Buchstaben tatsächlich anders belegt sind.

Mit dem Programm Tastatur in 9 und X ist der Unterschied
auch schon zu sehen!!!

Die Schrift ist Helvetica Greek P - ich könnte sie zum testen
zur Verfügung stellen (hinterher natürlich löschen),
zusammen mit einem Beispieltext.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Es gibt 10 Arten von Leuten:
die, die Binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

typos
Beiträge gesamt: 44

14. Mai 2004, 12:58
Beitrag # 5 von 55
Beitrag ID: #85511
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Wendtland ,

nur eine Überlegung: Ist denn beidesmal (9/X) wirklich der richtige Tastaturtreiber gewählt ? Die Schrift ist «Greek P», polytonic - also akzenturiert; da braucht sie einen anderen Treiber als den «normalen» griechischen («monotonic»).

Viele Grüsse
Peter


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

14. Mai 2004, 13:10
Beitrag # 6 von 55
Beitrag ID: #85516
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Man könnte dich in OS X die Tastenbelegung ja auch selber generieren.... ab das dann alerdings im Druck nachher richtig rauskommt kann ich nicht sagen. Hat da vielleicht schon mal jemand seine Erfahrungen gemacht???



Viele Grüße
Der Holgi


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

14. Mai 2004, 13:52
Beitrag # 7 von 55
Beitrag ID: #85531
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@typos:
Ursprünglich ist beide Male DEUTSCH gewählt,
was bei allen Sprachen bisher noch nie gestört hat
(Griechisch, Cyrillisch, Lettisch, Slavisch usw.)

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Es gibt 10 Arten von Leuten:
die, die Binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

14. Mai 2004, 14:44
Beitrag # 8 von 55
Beitrag ID: #85543
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also:

Bei genauem Vergleich der Unterschiede (Ausdruck mit Fontbook)
fällt auf, das 6 Zeichen anders sind bzw. 2 Zeichen in
OS X komplett FEHLEN! Nicht mal anders belegt sondern
garnicht auswählbar!
Schrift ist übrigens Original Linotype V.7 Schrift Nr. 7000
(natürlich gekauft!!!).
Mal sehen ob ich bei denen was erreichen kann, morgen bin ich
auf der DRUPA - vielleicht sind da ja Leute aufzutreiben ;-)

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Es gibt 10 Arten von Leuten:
die, die Binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

typos
Beiträge gesamt: 44

14. Mai 2004, 14:46
Beitrag # 9 von 55
Beitrag ID: #85544
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Wendtland ,

ja – ist es aber beidesmal der richtige, d.h. der unter dem das Dokument erzeugt wurde ?
Ich nehme an, der Dokumentenerzeuger sind nicht Sie, sondern das Dokument ist übernommen. Und einen längeren (?) Text in altgriechisch mit deutscher Tastaturbelegung zu erzeugen, ist mühselig.

Viele Grüsse
Peter


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

typos
Beiträge gesamt: 44

14. Mai 2004, 15:03
Beitrag # 10 von 55
Beitrag ID: #85551
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>2 Zeichen in OS X komplett FEHLEN!
>Nicht mal anders belegt sondern
>garnicht auswählbar!

nun, das werden Tasten-Kombinationen (akzentuierter Buchstabe ?) sein, die unter X bei deutscher Belegung garnicht zur verfügung stehen.


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

14. Mai 2004, 15:53
Beitrag # 11 von 55
Beitrag ID: #85567
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hm, warum sind sie dann unter 9 erreichbar?
Alt-Shift-B ist einer der Buchstaben ...
Es hat scheinbar mit einer Adobe-Zeichentabelle zu tun,
näheres nächste Woche, ich habe einen netten Herrn Schneider von der Linotype-Hotline erreichen können, der sich das ganze mal anschaut.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Es gibt 10 Arten von Leuten:
die, die Binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Conny
Beiträge gesamt: 2914

14. Mai 2004, 22:01
Beitrag # 12 von 55
Beitrag ID: #85645
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Leute,

vielleicht habe ich da etwas dazu. Oliver Du sagst die Dokumente sind im Code auf Deutsch "eingestellt" versuche doch einfach einmal das Dokument in Griechisch zu überführen, ich denke das sollte etwas bringen. Wir haben bei solchen Sachen gute Erfahrungen mit Open Office gemacht.
Vielleicht hilft es ja noch.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

17. Mai 2004, 06:21
Beitrag # 13 von 55
Beitrag ID: #85851
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was soll Open Office bringen? Die fehlenden Zeichen
sind ja unter OS X garnicht vorhanden!
Textconverter haben wir schon alles mögliche probiert,
die restlichen Texte passen ja auch, nur eben diese
2 oder 3 Buchstaben fehlen komplett.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Es gibt 10 Arten von Leuten:
die, die Binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Conny
Beiträge gesamt: 2914

17. Mai 2004, 11:17
Beitrag # 14 von 55
Beitrag ID: #85871
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Oliver,

zum einen steht in diesem Thread ganz klar, dass die Dokumente in der Codierung auf Deutsch stehen, das könnte schon der erste Fehler sein und da haben wir mit Open Office einfach die besten Erfahrungen gemacht.
Weiterhin könnte es sein, dass in Eurem System vielleicht Griechisch nicht die richtigen Einstellungen oder gar eine Fehlfunktion hat. Ich habe jetzt zwar selbst noch nicht mit Griechisch selbst gebastelt, ich weis aber aus Erfahrung dass Griechisch immer eine getrennte Umsetzung benötigte, was mich zu einer Vermutung bringt. Chinesisch oder Japanisch haben verschiedene Zeichensätze vielleicht ist es beim Griechischen ähnlich. Wie gesagt ich habe noch nicht selbst gefummelt in Griechisch weswegen es mir da an Erfahrung mangelt. Ich hoffe dennoch das das noch was bringt. In diesem Sinne Viel Erfolg.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#84172]

Griechisch in 4+5 ok, in 6.1 nicht

Oliver Wendtland
Beiträge gesamt: 728

17. Mai 2004, 11:27
Beitrag # 15 von 55
Beitrag ID: #85877
Bewertung:
(10323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Conny,
wie schon gesagt halte ich die Kodierung nicht für das Problem (weil es in OS 9 ja klappt und in X nur Buchstaben fehlen),
sondern eher Mac OS X mit seiner geänderten Schriftenverwaltung. Auf der Drupa wurde dies auch vermutet, zumal andere Greek-Schriften (Times usw.) den gleichen Fehler
aufweisen. Ich warte immer noch auf den Rückruf der Linotype Hotline, dann weis ich hoffentlich mehr...

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Es gibt 10 Arten von Leuten:
die, die Binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.


als Antwort auf: [#84172]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/