[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Publisher
Beiträge gesamt: 977

20. Sep 2012, 19:14
Beitrag # 1 von 23
Bewertung:
(7945 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen


(ps)
Im Publisher-Beitrag «Grundlinienraster von A bis Z» befasst sich Beat Kipfer (vom PubliCollege im schweizerischen Burgdorf bei Bern) mit einem Grundlagenthema. Dessen präzise Umsetzung sollte als gute Investition in ein Print-Publishing-Dokument mit typografischen Ansprüchen gesehen werden.



zum Blog: http://hilfdirselbst.org/...rundlinienraste.html
X

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5792

20. Sep 2012, 20:02
Beitrag # 2 von 23
Beitrag ID: #501295
Bewertung:
(7912 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo InDesign-Fans,

Zitat
Was tun wir nun mit diesem Wert? Wir richten den unteren Rand unseres Satzspiegels darauf aus. Dazu öffnen wir die Musterseite (damit die Korrekturen auf allen Seiten dieses Typs übernommen werden) und begeben uns in das Menü Layout > Ränder und Spalten (in den Versionen CS5 und CS5.5 hiess das gleiche Menü übrigens Stege und Spalten). Was nun folgt, ist die Verwendung von InDesign als Taschenrechner: Geben Sie den Wert für die Seitenhöhe Ihres Dokuments ein (hier: 210?mm). Dann ein Minuszeichen und cmd-V respektive ctrl-V zum Einsetzen des vorher kopierten Y-Wertes der letzten Grundlinie (13). Tab drücken, Vorschauoption aktivieren: Sie stellen fest, dass alles bündig ist. Mit der Bestätigung durch OK ist das Prozedere fast beendet. Noch den Rahmen in der Höhe anpassen, und fertig ist unser Grundlinienraster (14)

Es geht auch erheblich einfacher: Das JavaScript GrundlinienRaster.js benutzen.

Erhältlich hier: http://www.fachhefte.ch / Links "JavaScripts", "Mac OS X deutsch" (oder "Windows deutsch"), "InDesign CS2" bis "InDesign CS5".

Okay 1: Nicht der Wert von "Ränder: Unten" wird verändert, sondern die Position des Beginns des Grundlinienrasters. Ist doch besser. Oder?

Okay 2: Dafür muss meistens der Wert von "Ränder: Oben" angepasst werden.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#501292]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4852

20. Sep 2012, 21:21
Beitrag # 3 von 23
Beitrag ID: #501301
Bewertung:
(7875 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, zusammen!

Und wo wir gerade dabei sind:
der Hinweis, dass die Grundlinienraster-Einstellungen eine dateiweite Vorgabe ist, kann nicht genug wiederholt werden.

Gerade dann, wenn Print-Layouts zu Digital-Layouts mit dem neuen InDesign-Feature "Alternate Layouts" weiterverarbeitet werden sollen. Dann kann das für alle Seiten gleichermaßen geltende Grundlinienraster zum Layoutdesaster führen…

Adobe hätte dieses alte Feature im Zeichen der Digital-Layouts-Revolution aufbohren sollen.

Ich fordere also (mindestens) ein Grundlinienraster, das seitenweise einstellbar ist! Oder ein neues Feature, das das Grundlinienraster sinnvoll ergänzt:
Z.B. Ausrichtung der Textzeilen nach Hilfslinien.

Just my 2 €-Cents…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#501295]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Adelberger
Beiträge gesamt:

21. Sep 2012, 16:37
Beitrag # 4 von 23
Beitrag ID: #501359
Bewertung:
(7791 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Uwe Laubender ] Hallo, zusammen!

Und wo wir gerade dabei sind:
der Hinweis, dass die Grundlinienraster-Einstellungen eine dateiweite Vorgabe ist, kann nicht genug wiederholt werden.

Gerade dann, wenn Print-Layouts zu Digital-Layouts mit dem neuen InDesign-Feature "Alternate Layouts" weiterverarbeitet werden sollen. Dann kann das für alle Seiten gleichermaßen geltende Grundlinienraster zum Layoutdesaster führen…

Adobe hätte dieses alte Feature im Zeichen der Digital-Layouts-Revolution aufbohren sollen.

Ich fordere also (mindestens) ein Grundlinienraster, das seitenweise einstellbar ist! Oder ein neues Feature, das das Grundlinienraster sinnvoll ergänzt:
Z.B. Ausrichtung der Textzeilen nach Hilfslinien.

Just my 2 €-Cents…

Ich bin Deiner Meinung. Ich habe entsprechend viele Eingaben gemacht. Ich sehe diese Einstellung auch in den Programmvoreinstellungen falsch platziert.
Der einzige, aber nicht optimale Workaround ist, den Grundlinienraster im Textrahmen zu definieren.

Bitte, alle die genauso denken, macht doch einen Feature Request. Bei den PDF-Formularen hat es, wenn auch fehlerhaft, endlich geklappt.

https://www.adobe.com/cfusion/
mmform/index.cfm?name=wishform
Auf Englisch und begründet warum, je mehr sich dort melden, desto größer wird die Chance.


als Antwort auf: [#501301]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1025

21. Sep 2012, 17:33
Beitrag # 5 von 23
Beitrag ID: #501364
Bewertung:
(7765 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, das Grundlinienraster ist einer der ganz großen Mängel in Id.
Lange hatte ich es vermisst, aber seit XPress 8 das Seiten- statt des Grundlinienraster vor vier Jahren eingeführt hat, weiß ich erst, wie groß der Mangel war. Und dazu dann die Rahmenraster behalten, das ist erstmal gut!

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#501359]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12389

14. Dez 2014, 15:30
Beitrag # 6 von 23
Beitrag ID: #535118
Bewertung: |||
(6375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ergänzend zu dem oben erwähnten Grundlinienraster-Skript von Hans:

In den letzten Tagen bin ich über ein hervorragend weit ausgebautes und funktional äußerst praktisches Skript von Roland Dreger gestolpert:

setUpBaselineGrid.jsx


Das Grundlinienraster ist relativ zum oberen Seitenrand oder zum Kopfsteg einstellbar.
Die erste Grundlinie und die Abstände der Grundlinien können wahlweise numerisch eingestellt oder von einem ausgewählten Text(rahmen) übernommen werden.

Ferner können in der Palette für einen Standardtextrahmen das Objektformat sowie der Versatz der ersten Grundlinie in diesem Objektformat angegeben werden.

Selbst der Satzspiegel kann durch Änderung der Stege oder über den ausgewählten Textrahmen neu justiert und – auf einer Doppelseite – auf die gegenüberliegende Seite gespiegelt werden.

Eine tolle Sache ist die Möglichkeit, die Maßeinheit für alle Werte zu wechseln.

Der Höhepunkt: alle Einstellungen werden live vorgenommen: die Änderungen zeigen sich sofort im Layout, so dass man mit unterschiedlichen Optionen und Werten spielen kann und das Ergebnis sofort angezeigt bekommt.


Ein Skript, das bei der Einstellung des Grundlinienrasters und dem Satzspiegel (fast) keine Wünsche offen lässt.
Bis auf einen, dem das Skript von Hans nachkommt: Die optionale Alinierung des Grundlinienrasters aufbauend vom unteren Satzspiegelrand; was z.B. dann interessant ist, wenn der Fußsteg fix bleiben soll und der Kopfsteg variabel angepasst werden darf.

Das wäre das Sahnehäubchen, wenn Rolands Skript neben dem Bezug zum oberen Seitenrand und zum Kopfsteg auch noch den Bezug zum Fußsteg anbieten würde.

Und darüberhinaus wäre es interessant, wenn man auf die Schnelle auch ein halbzeiliges (oder weiter unterteiltes) Grundlinienraster erzeugen könnte. Zumal die Eingabefelder keine Berechnungen (Division) unterstützen.
... und die Option "Layoutanpassung aktivieren".


Alles in allem bin ich vom Ansatz und der Umsetzung (bilinguale Lokalisierung: englisch und deutsch) begeistert.

Dank an Dich, Roland, für dieses tolle Skript!

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#501295]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 14. Dez 2014, 15:46 geändert)

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Quarz
Beiträge gesamt: 3366

14. Dez 2014, 17:52
Beitrag # 7 von 23
Beitrag ID: #535126
Bewertung:
(6300 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

danke für den Hinweis auf die Website
von Roland Berger.

Ich habe mir zu dem Grundlinienraster-Script
noch 2 andere Scripts heruntergeladen.

Danke auch an Roland :-)


Gruß
Quarz
-------------------------------------------
Win7/64 Prof. | CS6 | GoLive CS3 |



als Antwort auf: [#535118]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

drerol74
Beiträge gesamt: 434

14. Dez 2014, 19:02
Beitrag # 8 von 23
Beitrag ID: #535129
Bewertung:
(6268 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin, Hallo Quarz

danke für eurer Feedback.

Antwort auf: Die optionale Alinierung des Grundlinienrasters aufbauend vom unteren Satzspiegelrand; was z.B. dann interessant ist, wenn der Fußsteg fix bleiben soll und der Kopfsteg variabel angepasst werden darf.


Hier ein kurzes Video dazu. WAr das so gemeint? Entscheidender Punkt dabei: Wenn du den Cursor in das Feld für den Wert »Anfang« positionierst, dann kannst du mit [Cmd/Strg] + [Shift] + [Pfeil nach unten] den Raster um den Wert des aktuellen Zeilenabstandes nach oben verschieben.

Eine eignes Icon mit entsprechender Funktion sollte aber kein Problem sein.


Antwort auf: Und darüberhinaus wäre es interessant, wenn man auf die Schnelle auch ein halbzeiliges (oder weiter unterteiltes) Grundlinienraster erzeugen könnte. Zumal die Eingabefelder keine Berechnungen (Division) unterstützen.
... und die Option "Layoutanpassung aktivieren".


Das klingt auch interessant. Schau ich mir auch mal in Ruhe an, wenn etwas mehr Zeit ist.

---

Und er ist zwar im Prolog des Skripts erwähnt, aber trotzdem nochmal an dieser Stelle auch ein Dank an Kai Rübsamen. Von ihm kam die Anregung zur Entwicklung des Skriptes und auch viele Inputs während der Testphase.


Schöne Grüße
Roland


als Antwort auf: [#535126]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12389

15. Dez 2014, 08:15
Beitrag # 9 von 23
Beitrag ID: #535134
Bewertung:
(6171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Roland,

Antwort auf: War das so gemeint?


Im Ergebnis schon.
Interessanter Trick!
Aber bei 42 Zeilen mit 41 Pfeiltastenanschlägen + temp. Umschaltung der Textausrichtung etwas mühsam.
Da ist es einfacher, über die Pfeiltasten live mit dem Anfang des Grundlinienrasters herumzuspielen und die letzte Grundlinie im Auge zu behalten.
Außerdem funktioniert der Trick dann nicht, wenn sich im ausgewählten Textrahmen eine Fußnote oder z.B. Kleindruck mit von der Grundschrift abweichendem Zeilenabstand am Ende des Textrahmens befindet.


Antwort auf: Eine eignes Icon mit entsprechender Funktion sollte aber kein Problem sein.


Alternativ könnte man die Optionen unter "Relativ zu" um den "Fußsteg" (eventuell auch "Unterem Seitenrand") ergänzen - mit dem Kopfsteg als oberer Grenze. Bei Bedarf könnte man dann nach oben, wie von Dir im Video gezeigt, weitere (2) Grundlinien für die Justierung der Kolumnentitel ergänzen.

Aber das sind Feinheiten, die womöglich nicht von allgemeinem Interesse.


Die Bezeichnung "setupBaselineGrid.jsx" ist ein Understatement und ignoriert die tolle Lösung zur Anpassung des Satzspiegels (inkl. Spalten und Spiegelung auf die gegenüberliegende Seite).
Diese Einrichtung des Satzspiegels ist prima gelöst und passt sehr gut als Kombination zur Einrichtung des Grundlinienrasters.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#535129]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4852

15. Dez 2014, 08:33
Beitrag # 10 von 23
Beitrag ID: #535135
Bewertung:
(6161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Roland!
Teste Dein Script gerade mit InDesign CS5.5. Phantastisch. So macht Grundlinieneinrichten Spaß!

Antwort auf [ drerol74 ] Entscheidender Punkt dabei: Wenn du den Cursor in das Feld für den Wert »Anfang« positionierst, dann kannst du mit [Cmd/Strg] + [Shift] + [Pfeil nach unten] den Raster um den Wert des aktuellen Zeilenabstandes nach oben verschieben.


Um das zu verdeutlichen: Mit Zeilenabstand meinst Du den Wert der aktuellen Rastereinstellung. Sehr schön!

Dass das Eingabefeld Berechnungen vornehmen kann, fände ich auch eine sinnvolle Ergänzung. Gewissermaßen das Sahnehäubchen auf dem Kuchen.

Noch eine Frage: Wozu ist der Button "Anzeige aktualisieren" vorhanden?
Bei mir im CS5.5 wird bei jeder Änderung in den Werten und Einstellungen sofort das Ergebnis angezeigt. Ich nehme mal an, dass dies bei höheren InDesign-Versionen u.U. nicht der Fall sein könnte…

Auf jeden Fall: Ein herzliches Dankeschön für dieses wunderbare Skript!
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#535129]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5792

15. Dez 2014, 09:20
Beitrag # 11 von 23
Beitrag ID: #535137
Bewertung:
(6136 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Roland,

Applaus auch von meiner Seite. Beim Durchsehen der Code-Zeilen wird einem klar, welch enormer Aufwand dahintersteckt.

Dennoch folgender Einwurf ...
Das Umstellen der Masseinheiten ist zwar eindrücklich. Aber ist das wirklich praktisch?
Ein Dokument, dessen Seitenformat in Millimetern definiert ist (und auch die Ränder und die Spalten und die Rahmen).
Mit Klick auf "pt" wird das alles auf Punkte umgestellt. Nur um den Wert "Einteilung alle" in Punkten zu haben.

Okay, diese Option muss ich ja nicht benutzen. Und kann 15pt eingeben.
Aber nach dem Zuweisen steht dort logischerweise 5.292 mm. Das überzeugt mich leider nicht.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#535129]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12389

15. Dez 2014, 09:45
Beitrag # 12 von 23
Beitrag ID: #535140
Bewertung:
(6106 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

Antwort auf: Okay, diese Option muss ich ja nicht benutzen. Und kann 15pt eingeben.
Aber nach dem Zuweisen steht dort logischerweise 5.292 mm. Das überzeugt mich leider nicht.


Das entspricht dem Standardverhalten in geometrischen Wertefeldern von InDesign (Ausnahme Schriftgrad, Zeilenabstand und Grundlinienversatz).
Alles andere würde mich daher eher irritieren.

Was wäre Dein Vorschlag?
Unterschiedliche Maßeinheiten in unterschiedlichen Wertefeldern für Raster / Ränder?
Die Maßeinheiten lassen sich in der Palette ja bequem umschalten.

Je nach Herangehensweise kann eine Eingabe des Anfangs des Grundlinienrasters in mm und der Einteilung in pt interessant sein. Die Werte können mit der Maßeinheit eingegeben werden.
Soll das Ergebnis in einer anderen Einheit dargestellt werden, kann leicht "geswitcht" werden.

Du bestätigst ja selbst "logischerweise".
Was überzeugt da anderes als die Logik? ;-)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#535137]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 15. Dez 2014, 09:51 geändert)

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5792

15. Dez 2014, 09:56
Beitrag # 13 von 23
Beitrag ID: #535141
Bewertung:
(6092 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

mein "logischerweise" bezieht sich auf die Funktionsweise des Scripts.

In den InDesign-Voreinstellungen, unter "Raster" ist der Wert "Anfang"
in Millimetern und im Texteingabefeld "Einteilung alle:" steht 15 Pt.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#535140]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12389

15. Dez 2014, 10:12
Beitrag # 14 von 23
Beitrag ID: #535142
Bewertung:
(6060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Hans,

Antwort auf: In den InDesign-Voreinstellungen, unter "Raster" ist der Wert "Anfang"
in Millimetern und im Texteingabefeld "Einteilung alle:" steht 15 Pt.


Du hast recht.
Punkt macht ja mit Bezug auf den Zeilenabstand auch mehr Sinn.
Ich gebe mich geschlagen.

Gut beobachtet!

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#535141]

Grundlegendes Grundlinienraster, in InDesign

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5792

15. Dez 2014, 10:28
Beitrag # 15 von 23
Beitrag ID: #535144
Bewertung:
(6040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

na, ich wollte Dich nicht schlagen. :-)

Und ich kenne sogar eine Zeitschrift, für welche der Designer eine Einteilung von 4 mm definiert hatte.
Diese, wiederum, wird in den InDesign-Einstellungen zu 11.399 Pt konvertiert ...

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#535142]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Veranstaltungen
21.01.2021

Illustrator - das unbekannte Wesen

Online
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 19.00 Uhr

Vortrag

Millionen Funktionen, und immer kommen neue dazu! Monika Gause ist jeden Januar aufs Neue ein gern gesehener Gast bei der IDUG Stuttgart. - Sie bringt alle Neuerungen mit, die 2020 dazukamen und jede Menge Tipps und Tricks. - Zudem wird sie uns informieren, was wir in Illustrator beachten müssen, wenn wir Daten fürs Web erstellen bzw. aufbereiten. - Wichtig zu wissen: "Dos and Don'ts" in Illustrator. Welche Fehler sollte man dringend vermeiden und was muss man unbedingt tun, damit es Spaß macht mit Illustrator zu arbeiten. - Dieses Jahr hast Du zusätzlich die Möglichkeit Monika im Voraus Fragen zu stellen. Fülle dieses Formular mit deinen Fragen; auch Beispieldateien sind anfügbar: https://forms.gle/fJmF8C6MjbDoEhED8

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs67.eventbrite.de/

IDUGS #67 Illustrator mit Monika Gause

Neuste Foreneinträge


Ende der Unterstützung von Flash Player - und jetzt?

Bilder High> Low

weitere peinliche Fragen zu Selbstverständlichkeiten

WLAN-Verbindung mit iPhone 11

In Illustrator einen Kreis zerschneiden bzw. erstmal sinnvoll anlegen

Event 'mausedown': Kriege das Kontext-Menü des Browsers nicht weg...

Skript-Ordner

Scannen mit Affinity Photo (V 1.8.3.641) in Win 10

Fehler beim Speichern von Grep-Abfragen

Adobe CS5/CS6 Workflow mit MacOS Catalina/BigSur und ParallelsDesktop machbar?
medienjobs