[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

Dinilini
Beiträge gesamt: 19

10. Mai 2006, 20:24
Beitrag # 1 von 36
Bewertung:
(131315 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe kommende Woche meine Abschlussprüfung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien. Thema der Prüfung wird unter anderem Ausschießen sein. Ich muss sagen, solange es sich um 4, 8, 16, 32... pro Bogen handelt, komme ich ganz gut damit klar und beherrsche auch die grundlegenden Regeln, aber wie sieht es bei anderen Aufgaben aus? Hab da mal ne Beispielaufgabe, wo meine Kollegin meinte, dass sie sowas ähnliches in ihrer Abschlussprüfung vor ein paar Jahren hatte, die aber auch nicht lösen konnte:

Wir wollen einen 12seitigen Prospekt (Sammelheftung) in DIN A5 herstellen. Das Bogenformat ist 35x50 cm.
Jetzt soll man erst mal sagen, wie man die 12 Seiten am besten zusammenstellen kann... also erst mal die Nutzen ausrechnen...

35 x 50 cm
14,8 x 21 cm
____________
2 N x 2 N -> 4 N (Nutzen) pro Bogenseite,
also 8 insg. (Vorder- und Rückseite)

oder eben

50 x 35 cm
14,8 x 21 cm
____________
3 N x 1 N -> 3 N (Nutzen) pro Bogenseite,
also 6 insg. (Vorder- und Rückseite)


jetzt gehts ja schon los...
wie teile ich jetzt die 12 Seiten auf solche Bögen auf?
Nehme ich den 8 Nutzen-Bogen, brauche ich einen
kompletten Bogen und noch nen halben (8+4=12)
um die 12 Seiten zu verteilen. Hab mal gelernt, dass man
durchaus mit unterschiedlich dicken Bögen (also unterschiedliche Seitenanzahl) arbeiten kann, dass dann bei ner Heftung der kleinere Bogen (also hier der mit 4) nach außen kommt... hieße der würde die Seiten 1+2 und 11+12 umfassen.Die Seiten 3-10 kämen dann auf den 8 Seiten-Bogen.

Das ganze kommt mir aber komisch vor, weil man dann
weiter in der Aufgabe das Ausschießschema für alle Druckbögen
erstellen soll und zwar soll man erst den ersten machen und dann
alle weiteren genauso ergänzen -> das hieße ja wieder,
dass die Bögen gleich viele Seiten umfassen sollen.

Ich kann ja auch schlecht den 6-Nutzen Bogen nehmen -
dann bräuchte ich zwar genau 2 Bögen à 6-Nutzen, aber
wie schieße ich die dann aus und wie soll man die hinterher
ineinander stecken? da muss man sich ja wohl auch
der Parallelfalzung bedienen und entsprechend
ausschießen - das habe ich aber nie gelernt...
Ich verstehe die Aufgabe gar nicht.
Wenn hier jemand mehr davon versteht, als ich - wovon ich ausgehe, dann bitte bitte bitte schnell antworten!


Und noch eine Aufgabe:

Eine 24seitige Broschüre im Format 70x140 mm (Rückenstichheftung)
soll gemacht werden. Druckbogenformat soll 46 x 66 cm sein.
Jetzt soll man einmal das Falzschema festlegen und erklären
und dann noch Ausschießen.

Aber wie?

Erst noch mal Nutzenrechnung:

46 x 66 cm
7 x 14 cm
____________
6 N x 4 N -> 24 N (Nutzen) pro Bogenseite,
also 48 insg. (Vorder- und Rückseite)

oder eben

66 x 46 cm
7 x 14 cm
____________
9 N x 3 N -> 27 N (Nutzen) pro Bogenseite,
also 54 insg. (Vorder- und Rückseite)


Also da macht ja nur die 48-Seiten-Aufteilung Sinn - sind dann eben gleich 2 Exemplare der Broschüre auf einem Bogen (wäre ja nicht schlimm). Aber auch da weiß ich nicht, wie man 24 Seiten ausschießt.
Da muss man ja auch schon wieder parallel falzen.

Das haben wir alles nie gelernt! *grrr*
Wer kann mir hier bitte helfen?

Antworten auch gerne an meine EMail-Adresse: Dinilini(at)gmx(dot)de
(Ausschießschemata kann man ja schlecht textlich visualisieren)

Gruß
Dini

(Dieser Beitrag wurde von loethelm am 11. Mai 2006, 16:04 geändert)
X

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

simone2
Beiträge gesamt: 28

10. Mai 2006, 23:56
Beitrag # 2 von 36
Beitrag ID: #228338
Bewertung:
(131299 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi,

ich hab ebenfalls nächste woche prüfung und auch bei mir ist Ausschießen dran.
Ich hab grad sone Aufgabe durchgearbeitet und bin zu dem ergebnis gekommen, das du auf einer Platte (äußer+innere Form) 4 Seiten hast -> 3 Platten.

Erklärung:
Zuerst hab ich auch wie du 8 seiten auf eine Platte gepackt und die restlichen 4 auf die 2. Druckplatte. Das geht aber nicht, weil du das dann nicht mehr klammern kannst, da der Falz an einer anderen Stelle sitzt.

Ich bin zu dem Resultat gekommen, das du aufpassen musst, das du immer ein ausgewogenes Verhältnis hast zw den einzelnen Druckplatten bezüglich der Seiten.

Am besten du malst dir die Seiten auf einem A4 Bogen auf, falzt mal und guckst was bei raus kommt. Dauert zwar ein bisschen, aber der Groschen fällt dann irgendwann :)

Gruß,
Simone


als Antwort auf: [#228301]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

simone2
Beiträge gesamt: 28

11. Mai 2006, 00:17
Beitrag # 3 von 36
Beitrag ID: #228342
Bewertung:
(131298 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
und bei der zweiten aufgabe, würde ich auch sagen 3 platten.
Denk nicht zu kompliziert, in der Prüfung wirst du nicht so viel Zeit haben.

Falzart: Kreuzbruchfalz (Wenn man das so nennt)

3 Druckbogen mit je 8 Seiten -> 3x 8 =24 seiten

Die Raffinese dieser aufgabe besteht darin, wie du die Seitenzahlen anordnest, du musst nämlich das Hochformat beibehalten und das heißt, das sich die "Seitenköpfe gegenüberstehen" (diese Formulierung bitte niemals verwenden).

1. Druckbogen:
äußere Form: 1, 4, 21, 24
innere Form: 2, 3, 22, 23
und so weiter...
mal dir das wirklich am besten auf.

Gruß,
Simone


als Antwort auf: [#228301]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

Dinilini
Beiträge gesamt: 19

11. Mai 2006, 07:11
Beitrag # 4 von 36
Beitrag ID: #228349
Bewertung:
(131288 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Simone, (natürlich auch alle anderern Leser)

ich verstehe, was du meinst, habe auch zunächst an so eine Lösung gedacht, aber ich bin mir nicht sicher, ob es das sein soll, denn wozu geben die dann solch große Druckbögen an? Das wäre ja eine enorme Papierverschwendung. Kann mir nicht vorstellen, dass man auf diese reisigen Bögen (speziell bei Aufgabe 2) nur so wenige Seiten drauf packen soll. Außer man packt dann auch wieder mehrere Exemplare auf einen Bogen. Was meinst du? Was meinen die anderen?

Gruß Dini


als Antwort auf: [#228342]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

Dinilini
Beiträge gesamt: 19

11. Mai 2006, 08:12
Beitrag # 5 von 36
Beitrag ID: #228351
Bewertung:
(131276 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... also theoretisch könnte man dann ja bei Aufgabe 2, wenn man hinterher Bögen mit 8 Seiten (4 vorne, 4 hinten) falzen will, auf diesen riesigen Druckbogen 6 solcher Bögen à 8 Seiten (4 vorne, 4 hinten) anordnen und hinterher auseinander schneiden. Aber ist sowas praktikabel? Kommt mir ein bißchen übertrieben vor. Hab da auch nicht so die Ahnung ob das praktisch überhaupt möglich bzw. sinnvoll ist.

Gruß Dini


als Antwort auf: [#228349]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

11. Mai 2006, 09:34
Beitrag # 6 von 36
Beitrag ID: #228372
Bewertung:
(131259 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

aufgabe 1:
ohne die aufgabenstellung bis ins letzte detail durchstudiert zu haben und auch ohne ausschiess-profi zu sein, würde ich spontan sagen: 2x2 seiten pro druckseite, ein 4er, ein 8er. auf den 4er-bogen zwei nutzen drauf (sd/wd oder zum platten sparen umstülpen/umschlagen), muss dann entsprechend nur die halbe anzahl bogen gedruckt werden wie beim 8er. nutzen trennen, 8er in 4er einstecken, heften, fertig.

Zitat von dinilini 0 x 35 cm
14,8 x 21 cm
____________
3 N x 1 N -> 3 N (Nutzen) pro Bogenseite,
also 6 insg. (Vorder- und Rückseite)

3 seiten pro druckseite? ist ja quatsch, ne? wie sollte man sowas heften?
ein druckbogen, der mit rückstichheftung geheftet wird (sonderdinger mit klappe und so natürlich ausgenommen), hat immer eine seitenzahl teilbar durch vier.


als Antwort auf: [#228301]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

simone2
Beiträge gesamt: 28

11. Mai 2006, 09:50
Beitrag # 7 von 36
Beitrag ID: #228377
Bewertung:
(131255 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich habe nicht geschrieben nicht geschrieben 3 Seiten pro Druckseite sondern 8 pro Druckplatte, also 4 seiten vorne und hinten, aber auch egal

es ist mir auch klar, das es eine enorme papierverschwendung ist, wenn man nur so eine geringe seitenanzahl auf den Druckbogen packt... ABER:

-wenn das verhältnis unregelmäßig ist, sprich ich habe die übrigen vier Seiten auf einem separaten Druckplatte, dann muss ich die Aufgrund der Falzung um 90° bei der Montage drehen -> und das beduetet, diese Seiten haben eine andere Papierlaufrichtung als die anderen!

Wir sind mit der Lehrerin der Schule mal son paar Aufgaben aus vergangenen Prüfungen durchgegangen, du brauchst wirklich keine special moves zu wissen. Es geht nur darum:

- umschlagen von umstülpen zu unterscheiden
- unterscheiden können, was sammelhefter, klebebindung, Klammerrückstich etc. für die montage bedeuten
- Seitenzahlen getrennt nach Druckbogen und äußerer und innerer Form aufzählen kannst.
-Falzarten
und mehr fällt mir spontan nicht ein...


Gruß,
Simone


als Antwort auf: [#228372]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

11. Mai 2006, 09:57
Beitrag # 8 von 36
Beitrag ID: #228382
Bewertung:
(131251 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo simone

dein ton in diesem forum geht mir irgendwie etwas auf den senkel, madame. wär vielleicht mal eine überlegung deinerseits wert.

Antwort auf [ simone2 ] ich habe nicht geschrieben nicht geschrieben 3 Seiten pro Druckseite sondern 8 pro Druckplatte, also 4 seiten vorne und hinten, aber auch egal...

meine antwort bezog sich - wie ja klar und deutlich ausgewiesen ist - auf eine aussage im ursprungsposting. und ansonsten entschuldigung, dass ich zu helfen versuche.


als Antwort auf: [#228377]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

Dinilini
Beiträge gesamt: 19

11. Mai 2006, 10:03
Beitrag # 9 von 36
Beitrag ID: #228387
Bewertung:
(131248 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gremlin,

danke erst mal für deine Antwort,

dein Zitat mit dem:

50 x 35 cm
14,8 x 21 cm
____________
3 N x 1 N -> 3 N (Nutzen) pro Bogenseite,
also 6 insg. (Vorder- und Rückseite)

und dein dazugehöriger Einwand waren durchaus berechtigt. Ich hab diese Rechnung nur zusätlich (der Vollständigkeit halber) mal hingeschrieben. Bin in meinem Posting ja auch davon ausgegangen, dass man den 8 Nutzen-Bogen nehmen muss und nicht den 6-Nutzen Bogen. Das geht ja auch falztechnisch nicht, da hast du Recht.

Die Aufteilung der Bögen in einen 8er und einen 4er-Bogen habe ich auch zunächst als richtig angenommen - ist auch die einzige Art, wie ich sie kenne, aber die Aufgabenstellung klingt wie gesagt so, als würden mehrere Druckbögen mit identischem Aufbau verlangt. Das wäre ja nicht der Fall, wenn ich einen 8er und einen 4er Bogen habe. Bin deswegen etwas verunsichert.

Lieben Gruß
DINI


als Antwort auf: [#228382]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

simone2
Beiträge gesamt: 28

11. Mai 2006, 10:05
Beitrag # 10 von 36
Beitrag ID: #228388
Bewertung:
(131247 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
also erst mal bin ich nicht schlecht gelaunt und war mir auch nciht bewusst, das ich in einem patzigen Ton schreibe, wenn dem das so ist dann greift das Kommunikationsmodell von Thun ja echt :)
Ich hab mir nicht alles aus dem ersten posting durchgelesen von daher hab ich das wohl falsch verstanden. sorry

Was ist denn mit dem Verweis auf die LAufrichtung, könnte man das so begründen?


als Antwort auf: [#228382]
(Dieser Beitrag wurde von simone2 am 11. Mai 2006, 10:07 geändert)

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

Dinilini
Beiträge gesamt: 19

11. Mai 2006, 10:13
Beitrag # 11 von 36
Beitrag ID: #228393
Bewertung:
(131238 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Simone

Hi Simone,

ich geb zu, mein 1. Post war etas kompliziert und umfangreich - also alles andere als lesefreundlich. Leider ist das Thema ja aber auch kompliziert in Worte zu fassen. Merkt ihr ja gerade selber. Ich weiß nicht, ob man das mit der Laufrichtung so sagen kann. Hab jetzt allerdings auch noch nicht probiert, ob mans dann wirklich drehen muss (was aber Sinn macht). Ich weiß nur, dass es soetwas durchaus gibt, dass man bei z.B. 12 Seiten einen Bogen mit 8 und einen Bogen mit 4 Seiten druckt, so wie Gremlin und ich es in meinem 1. Post ja auch schon erwähnt habe. Habe auch textliche Erwähnung solcher Produktionen in Büchern gefunden. Dabei ist es aber wohl zumindest immer so, dass der Bogen mit der geringeren Seitenanzahl bei der Sammelheftung nach außen kommt. (siehe mein 1. Post). Ich weiß aber wie gesagt nicht, ob das hier gefragt ist.

Lieber Gruß
Dini
Dini


als Antwort auf: [#228388]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

simone2
Beiträge gesamt: 28

11. Mai 2006, 10:24
Beitrag # 12 von 36
Beitrag ID: #228397
Bewertung:
(131232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
wenn man wirklich drei 3 Platten machen würde wäre es natürlich die reinste ökonische Verschwendung - ist klar, aber es wäre richtig und das zählt letztendlich, die fragen dich nicht nach der ökonomisch sinnvollsten Montagelösung.

Wir haben doch für den ganzen Teil gerade mal 120Minuten zeit. Ich brauche, wenn so was kompliziertes rankommt allein ein 30 minuten, eh ich darauf komme.
Vor allem ist ja die Frage, ob wir einen Dummy bauen dürfen!
Wenn du in der Prüfung dann ein mädchen siehst, das einen baut, obwohl es verboten ist, dann bin ich das :) vorausgesetzt natürlich du schreibst auch in berlin

Gruß,
Simone


als Antwort auf: [#228393]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

Dinilini
Beiträge gesamt: 19

11. Mai 2006, 10:27
Beitrag # 13 von 36
Beitrag ID: #228401
Bewertung:
(131228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
*grins*

ne, ich schreibe in Köln, wir werdens wohl auch nicht dürfen.
kann mir auch nicht vorstellen, dass die Lösung so schwer sein soll, wo wir ja nicht so lange Zeit haben - aber man weiß ja nie. Vielleicht bin ich auch nur zu doof dazu *g* Vielleicht sind auch andere Aufgaben dafür schneller zu beantworten (auch wenn ja alle fachspezifischen 10 Punkte geben) - wer weiß das schon?

Greez
Dini


als Antwort auf: [#228397]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

simone2
Beiträge gesamt: 28

11. Mai 2006, 10:35
Beitrag # 14 von 36
Beitrag ID: #228407
Bewertung:
(131220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
setzt dich mal wirklich eine oder zwei stunden hin und falz mal drauf los. Der Groschen fällt garantiert!
Meistens ist auch die Bogenmontage abgebildet und du musst sagen, ob umstülpt oder umschlagen wurde... sowas kam auch schon mal ran.

Mach dir keine Sorgen! Aber setz dich hin und üb wild drauf los :)

Gruß,
Simone


als Antwort auf: [#228401]

HILFE! Thema Ausschießen in der Abschlussprüfung!

Dinilini
Beiträge gesamt: 19

11. Mai 2006, 10:48
Beitrag # 15 von 36
Beitrag ID: #228422
Bewertung:
(131209 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ja klar Falzmuster machen hilft oft. Ich bin eigentlich was das normale Ausschießen von 8,16, 32 Seiten angeht auch absolut fit. Da komm ich auch mit oder ohne Falzmuster zurecht. Nur ich weiß bei den Aufgaben eben gar nicht, was ich fürn Falzmuster machen soll, wenn ich nicht mal weiß, wieviele Seiten jetzt auf wieviele und welche Bögen platziert werden sollen. Ich kann mir auch nicht erklären, warum die so nen Riesendruckbogen angeben - bestimmt nicht zur Verwirrung.

???

Greez
Dini


als Antwort auf: [#228407]
X