[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Jukka301
Beiträge gesamt: 5

5. Nov 2009, 09:59
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(6061 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
wir arbeiten hier mit Harlekin RIP's, Software AGFA Grafix RIP 8. Ich suche jetzt nach einer Möglichkeit meine einzelnen Separationen zu verkleinern, um dem Fanout-Effekt entgegenzuwirken.
Im Page SetUp Manager gibt es zwar die Möglichkeit des Scalings, es wirkt sich dann aber auf alle Separationen aus.
Unser Workflow ist so aufgebaut das wir verschiedene Separationstöpfe haben, z.B. CK, CMK, CMYK usw.
Ich möchte jetzt aus diesen Separationen z. B. nur Cyan mit 99,8% Größe belichten. Gibt es noch andere Einstellungsmöglichkeiten und wenn ja wo?
Danke für die Hilfe(n)!
X

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2300

5. Nov 2009, 12:08
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #413830
Bewertung:
(6031 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jukka301:

?

Ich habe zwar überhaupt nicht verstanden was Sinn und Zweck der Übung ist, was bitte ist "der" FanoutEffekt?

Aber unabhängig von meiner Unkenntnis:

Was hält Euch davon ab den Job einmal 100% zu rippen und anschließend die gerippte Cyan-Separation zu löschen? Danach den Job ein zweites Mal - jetzt aber 99,8% skaliert - zu rippen und davon die K,M +Y-Separationen zu löschen soweit nicht beseres gefunden wird.

Alternativ umständlich: Die einzelnen Farbauszüge der Form bereits aus dem Anwendungsprogramm (Preps?) heraus skalieren möglich?

Von wo aus wird denn im HQ-RIP "skaliert": Mitte, Mitte-Unten, Links Unten, wäre ja für die Stanzlochposition nicht unwichtig...


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#413795]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2300

5. Nov 2009, 12:20
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #413833
Bewertung:
(6022 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...OK, ich lebe halt vom Bogen-Offset und kenne mich somit mit Rollen-Problemen nicht aus,

beim Fan-Out googlen fand ich dies:

http://www.abisz.genios.de/r_fachpresse/daten/dd/20090903/090903026.html

kost aber 3,81EURO...


Ulrich


als Antwort auf: [#413830]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Jukka301
Beiträge gesamt: 5

5. Nov 2009, 12:35
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #413837
Bewertung:
(6008 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

mehrfach rippen ist ein zu großer aufwand und ein Zeitfaktor den wir nicht haben. Wir drucken bis zu 90 verschiedene Zeitungstitel pro Tag. Desweiteren entstehen bei uns gleichzeitig die CIP3-Daten, pro Druckform eine Datei (CMYK), welche nicht einzeln (CMYK) als Datei erzeugt werden, also auch kein Austausch möglich ist.
Im Preps selbst habe ich keine Möglichkeit gefunden.

Ich benötige die "in einem Durchgang-Variante".

Erstmal aber danke. Gruß Jukka


als Antwort auf: [#413830]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2300

5. Nov 2009, 13:09
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #413841
Bewertung:
(5999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jukka301 ] mehrfach rippen ist ein zu großer aufwand und ein Zeitfaktor den wir nicht haben. Wir drucken bis zu 90 verschiedene Zeitungstitel pro Tag.



Räusper, verstehe.


Trotz der Gefahr verdächtigt zu werden aus Langeweile heraus anderen mögliche Lösungen aufzuschwatzen, die vielleicht keine sind und soweit die Skalierung im HQ-RIP überhaupt "brauchbar" ist:

In einem automatisierten Workflow werden vermutlich Spoolfolder des RIPs beschickt?

Wenn ja, dann vielleicht pro Farbe einen extra Spoolfolder einrichten mit entsprechender Skalierung und der vor allen Dingen nur die gewünschte Farbe ript (also über Pagesetup-Manager mit eigens angelegtem Separationstil, der nur die gewünschte Farbe ausgibt, dort alle unerwünschten bei "Print" auf "No" stellen...) und dafür eigene Complete-Ordner anlegen/konfigurieren damit hier nicht jede einzelne Separation geCIP3t wird. Für CIP3 dann einen "Vorschau" Composite-Spoolfolder mit niedriger Auflösung anlegen, damit´s schneller gerechnet und von dem aus die CIP3-Datei gerechnet wird?

Dann würde zumindest nichts überflüssiges geript was hinterher wieder gelöscht werden muss. Ist jetzt nicht zu Ende gedacht aber vielleicht ein besserer Vorschlag als zuvor - bestimmt lässt sich die Ausgabe aus dem Anwendungsprogramm heraus auch so konfigurieren, daß die 5 Spoolfolder dann "automatisch" beschickt werden, also nicht jeder einzeln/manuell bombardiert werden muss und somit möglicherweise eine "in einem Durchgang-Variante" entsteht. (Auch, wenn erstmal, dafür aber einmalig einiger Konfigurationsaufwand betrieben werden muss...)

Ob dann allerdings noch eine HighRes-CMYK-Composite-Vorschau am RIP möglich ist vermag ich jetzt aus dem Stand nicht vorherzusagen ...



Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#413837]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 5. Nov 2009, 13:13 geändert)

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Jukka301
Beiträge gesamt: 5

5. Nov 2009, 13:38
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #413843
Bewertung:
(5960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, das ist nicht so einfach! Wir haben schon jede Menge Spoolordner: CK, CMK, CYK, CMYK usw. Ich müsste eigentlich nur wissen, ob ich in diesen einzelnen Ordnern für die jeweiligen Farben eine Größenveränderung vornehmen kann, ohne großen Scripting-Aufwand?


als Antwort auf: [#413841]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2300

5. Nov 2009, 14:12
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #413851
Bewertung:
(5952 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jukka301 ] Ja, das ist nicht so einfach!


Nein, einfach scheint das nicht zu sein, denn eine Möglichkeit in EINEM Pagesetup für die unterschiedlichen Farben unterschiedliche Skalierungen einzustellen kenne ich zumindest nicht im HQ-RIP:

Dann müsstest Du - soweit ich das richtig verstehe - für Euren CK-Topf ein extra CK-Topf-Cyan-Pagesetup anlegen (mit nur Cyan-Ausgabe und 99,8% skaliert) und ein extra CK-Topf-Schwarz-Pagesetup mit nur K-Ausgabe und die dann 100% skaliert.

...das gleiche dann entsprechend für den CKM-Topf, CYK-Topf und den CMYK-Topf. Aber möglicherweise soll ja in all diesen verschiedenen "Töpfen" (=Spoolfoldern?) Cyan immer 99,8% skaliert sein, Magenta immer 99,6% etc, dann liesse sich da ja möglicherweise auch wieder etwas an Konfigurationsaufwand einsparen, vorausgesetzt die Farben sollen nicht auch noch unterschiedlich gewinkelt werden (also Cyan im CK-Topf mit 75 Grad und im CYK-Topf mit 15 Grad) ...


In der Tat erstmal eine erschreckende Vorstellung, jedenfalls nicht "einfach", wenn dann den "Töpfen" jeweils noch deren doppelte Anzahl an Pagesetups zugeordnet werden muss (+ einem CIP3-Vorschau-Composite-Pagesetup) aber theoretisch scheint mir´s machbar... Die "automatische" Beschickung müsste dann über einen "Verteiler"-Ordner erfolgen und bestenfalls müsste hierfür "gescriptet" werden.

Führt denn die Skalierung im RIP überhaupt zum gewünschten Erfolg?


Ulrich


als Antwort auf: [#413843]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Jukka301
Beiträge gesamt: 5

5. Nov 2009, 15:39
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #413869
Bewertung:
(5911 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wahrhaftig ein riesenaufwand!
Ob es dann auch noch zum gewünschten Erfolg führt ist auch noch nicht sichergestellt. Naja, ich mache mir noch ein paar Gedanken dazu.

Danke und Gruß
Jukka


als Antwort auf: [#413851]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

pronto
Beiträge gesamt: 1173

6. Nov 2009, 16:23
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #414079
Bewertung:
(5853 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Antwort auf [ Ulrich Lüder ] [..]Was hält Euch davon ab den Job einmal 100% zu rippen und anschließend die gerippte Cyan-Separation zu löschen? Danach den Job ein zweites Mal - jetzt aber 99,8% skaliert - zu rippen und davon die K,M +Y-Separationen zu löschen soweit nicht beseres gefunden wird[..]


Und das klappt? Unser Harlequin Rip rippt bereits gerippte Daten beim zweiten Durchlauf nicht mehr...

Bye Tom


als Antwort auf: [#413830]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2300

9. Nov 2009, 10:01
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #423166
Bewertung:
(5808 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Pronto,
Antwort auf [ pronto ] Hi,

Antwort auf [ Ulrich Lüder ] [..]Was hält Euch davon ab den Job einmal 100% zu rippen und anschließend die gerippte Cyan-Separation zu löschen? Danach den Job ein zweites Mal - jetzt aber 99,8% skaliert - zu rippen und davon die K,M +Y-Separationen zu löschen soweit nicht beseres gefunden wird[..]


Und das klappt? Unser Harlequin Rip rippt bereits gerippte Daten beim zweiten Durchlauf nicht mehr...

Bye Tom


die Idee war zweimal hinschicken, dann wird zwar auch zweimal "gerippt", aber jeweils nur die im Seperationstyle "geöffnete" Farbe auf die Platte geschrieben.

Immer noch umständlich und in gewisser Weise "doppelt", aber weniger als mehrfach alle Farben ausschreiben und die jeweils überflüssigen anschliessend löschen...


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#414079]

Harlekin RIP - Scaling bzw. Fanout-Effekt

cococo2003
Beiträge gesamt:

2. Apr 2010, 20:12
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #438407
Bewertung:
(5357 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
über die Features läßt sich das Problem am schnellesten und einfachsten Lösen. Feature schreiben und laden, dann gehts


als Antwort auf: [#413795]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/