[GastForen Betriebsysteme und Dienste HELIOS Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

messerer
Beiträge gesamt: 89

17. Nov 2004, 10:05
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wir haben einen Fileserver mit Helios Ethershare 3.1 und Clients mit Mac OS X 10.3.6. Wenn ich auf dem Servervolume einen Ordner öffne, dann sehe ich für eine Sekunde alle Dateien die der Ordner enthält, und dann verschwinden plötzlich die Dateien. Unter OS 9 und mit den PCs sind die Dateien in dem Verzeichnis aber noch sichtbar. Selbst wenn ich nun unter OS X den Ordner auf die Festplatte kopiere, dann habe ich danach auf dem Desktop einen leeren Ordner?!

Das Problem tritt irgendwie willkürlich auf ... was kann ich dagegen tun? Hilfe ... ich kann ja kaum noch arbeiten ...

:-(
Matthias
X

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Coolio
Beiträge gesamt: 217

17. Nov 2004, 12:57
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #125183
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matthias
Das Problem haben wir auch wenn ich etwas aus dem Backup zurückhole.
Bei mir half das (ES 2.6):
1. Im Ethershareadmin Papierkorb entleeren
2. Im Ethershareadmin Schreibtisch aufräumen
3. .rsrc Dateien auf dem Server löschen

Du hast ES 3.1? Ist eine Previewversion oder?

Edit 22.11.2004:
Habe etwas Ghetto mit den Versionen:
Aktuell ist natürlich ES 3.1. Anders sieht es mit dem AFP aus. Ich glaube die OS 9 Clients unterstützen maximal Version 2.2

Gruss Jürg


als Antwort auf: [#125122]
(Dieser Beitrag wurde von Coolio am 22. Nov 2004, 10:20 geändert)

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

messerer
Beiträge gesamt: 89

17. Nov 2004, 12:59
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #125185
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also wir haben das Helios Update vor wenigen Tagen neu gekauft. Es sollte also die aktuelle Version sein.


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Aleks
Beiträge gesamt: 205

4. Feb 2005, 16:48
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #142239
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was passiert eigentlich genau bei der Funktion Papierkorb entleeren??


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

4. Feb 2005, 17:49
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #142276
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Aleks?

wie meinst du das?

Auf dem Server oder lokal auf einem Mac?


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

4. Feb 2005, 19:18
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #142320
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

> Was passiert eigentlich genau bei der Funktion Papierkorb
> entleeren??

Grundsätzlich:
<http://www.macos.utah.edu/...twork_trash.html>

Bei detaillierteren Fragen auch speziell zu "Network Trash" und Helios einfach nochmal nachhaken...

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/news/


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

4. Feb 2005, 20:04
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #142329
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

> enn ich auf dem Servervolume einen Ordner öffne, dann sehe ich für
> eine Sekunde alle Dateien die der Ordner enthält, und dann
> verschwinden plötzlich die Dateien.

Hab das grad hier mit einem AFP-Entwickler (Netatalk -- aber egal) diskutiert. Unter MacOS X ist genau _dieses_ Verhalten in der Regel ein Indiz dafür, daß auf dem Server etwas mit der Verwaltung der CNIDs (File-/Folder-IDs) nicht stimmt, d.h. konkret, daß was mit den Helios Desktop-Datenbanken nicht in Ordnung ist.

MacOS X ist in der Hinsicht heikler als MacOS 9 und PCs via PCShare betrifft das gar nicht, da die das Konzept der Referenzierung auf IDs gar nicht kennen.

Diagnoseansatz: Auf dem Server mal _überprüfen_, ob die Schreibtischdateien einen Hau haben. Dazu "rebuild -s" verwenden (vgl. bspw. mit http://www.kaiser-edv.de/...chdatei-pruefen.html ). Nicht einfach neu aufbauen, erst prüfen (Probleme analysieren anstatt Symptome bekämpfen!)

Wenn weitere Info gewünscht, was da konkret passiert im Finder, kann ich gerne ausführlicher werden...

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/news/


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

4. Feb 2005, 20:08
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #142331
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

> Das Problem haben wir auch wenn ich etwas aus dem Backup zurückhole.

Aber hoffentlich mit einer

* Software, die mit den Helios Desktop-Databases umgehen kann (PresStore, DIMM/BIMM, ES-Backup)
* *oder* auserhalb des Volumes und anschl. Move in den eigentlichen Ort

Denn andernfalls ruinierst Du Dir die ID-Konsistenz der Volumes!

> Bei mir half das (ES 2.6):
> 1. Im Ethershareadmin Papierkorb entleeren

Hat damit gar nix zu tun. Definitiv.

> 2. Im Ethershareadmin Schreibtisch aufräumen

Symptombekämpfung...

> 3. .rsrc Dateien auf dem Server löschen

Katastrophe!!! Da stehen Metadaten und Resourceforks drin. D.h. unter Umständen der ganze *Inhalt* der Dateien (bspw. Type 1 Fonts oder Classic-Programme).

Wenn gewünscht, führe ich gerne mal aus, wie ein taugliches Restore mit untauglicher Backup-Software vorgenommen werden kann.

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/news/


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Coolio
Beiträge gesamt: 217

4. Feb 2005, 22:09
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #142352
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas
Wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben reicht es aus wenn der Schreibtisch neu aufgebaut und das Volume ungemountet und dann wieder gemountet wird (Symtombekämpfung). Aber denoch:

> Wenn weitere Info gewünscht, was da konkret passiert im Finder, kann ich gerne ausführlicher werden...

Ja! Bitte!


> Wenn gewünscht, führe ich gerne mal aus, wie ein taugliches Restore mit untauglicher Backup-Software vorgenommen werden kann.

Auch hier bin ich auf eine genauere Ausführung gespannt.

Gruss Jürg


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

5. Feb 2005, 16:44
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #142457
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jürg,

> Wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben reicht es aus wenn der
> Schreibtisch neu aufgebaut und das Volume ungemountet und dann wieder
> gemountet wird (Symtombekämpfung). Aber denoch:

Das ist _niemals_ eine gute Idee. File- und Directory-ID-Inkonsistenzen billigend in Kauf zu nehmen braucht es doch gar nicht.

Man sollte sich klar sein, daß diese IDs ein essentielles Merkmal sind, anhand dessen unter dem MacOS (und ebenfalls innerhalb mancher Helios-Subsysteme, bspw. Fallback beim OPI-Replacement auf Suche nach File-ID) Referenzierungen auf Dateien/Ordner stattfinden.

Das Geniale an diesem ID-Konzept im Gegensatz zu einer Referenzierung nur anhand eines Pfades (Unix: /data/bla/blubb/datei.txt oder Windows: c:\\bla\blubb\datei.txt) ist, daß man Dateien auch dann noch eindeutig findet, wenn sie verschoben oder umbenannt wurden. Dieses elementare Konzept steckt seit den Anfangstagen im Mac und wird von Anwendungen und dem Finder seitdem rege genutzt.

Seitens MacOS X bedient sich bspw. der Alias Manager dieser IDs oder auch der Finder (der seit MacOS X sogar wieder vermehrt -- was v.a. allem Xinet-Anwender zu spüren bekamen, weil Fullpress respektive K-AShare eine recht "einfache" ID-Implementierung benutzen). Anwendungen benutzen die IDs bspw. um Dateien zu speichern (es ist am Mac ja bspw. völlig legal, eine gerade geöffnete Datei extern umzubenennen oder innerhalb eines Volumes zu verschieben) oder platzierte Bilddaten zu referenzieren, etc.

Kurz: Eine funktionierende ID-Implementierung ist schlicht und ergreifend essentiell. Helios hat eine solche in Form der Desktop Databases je Volume geschaffen und passende Mechanismen bereitgestellt, daß man diese auch permanent konsistent halten kann (Zugriff via EtherShare/PCShare oder unter Unix Einsatz der "DT Utilities" -- vgl. bspw. mit http://kaiser-edv.de/...ion-in-shares.html).

Also gibt es eigentlich wirklich keinen Grund, permanent korrupte Schreibtischdateien zu riskieren. Die Konsequenzen (bspw. beim OPI-Replacement) können nämlich teils katastrophal sein!

Probleme mit Anwendungen/Finder sind ebenfalls vorprogrammiert, solange man nicht andauernd die Schreibtischdateien parallel neu aufbaut. Letzteres darf aber immer nur Notlösung sein. Die Vermeidung solcher Zustände muß oberste Priorität haben.

>> Wenn weitere Info gewünscht, was da konkret passiert im Finder, kann ich
>> gerne ausführlicher werden...
>
> Ja! Bitte!

Dieses Phänomen mit "Datei kurz da und wieder weg", ist _meistens_ auf Folgendes zurückzuführen:

Der Finder holt sich erstmal vom Server das Directory Listing und zeigt die Dateien an. Dann guckt er sich die Dateien genauer an und bspw. bei Dateien, die Umlaute im Namen haben, erfolgt dann noch ein Lookup anhand des "Shortname" (hier entsteht bspw. ein Problem mit den aktuellen Helios AFP 3.1 Previews, weil Helios hier ein anderes Shortname Mangling Schema benutzt als Apple und Apple dieses ihr serverseitiges Schema knallhart auch irgendwo in die AFP-Client-Routinen von MacOS X reinkodiert hat) und der File- oder Directory-ID (FPResolve Call).

Klemmt es hier irgendwo, zeigt der Finder die Datei oder den Ordner einfach nicht mehr an. Und klemmen tut es automatisch immer dann, wenn irgendwas mit den IDs nicht mehr stimmt. Das kann auch vorkommen, *nachdem* die Schreibtischdatei bereits neu aufgebaut wurde aber der Mac *nicht* das/die betroffene(n) Volume(s) erneut gemountet hat (IDs werden auch client-seitig gecached).

>> Wenn gewünscht, führe ich gerne mal aus, wie ein taugliches Restore mit
>> untauglicher Backup-Software vorgenommen werden kann.
>
> Auch hier bin ich auf eine genauere Ausführung gespannt.

Erstmal zur Definition: "Untauglich" im Sinne von Helios-Konformität ist automatisch jede Software, die weder die Helios Desktop-Libraries lizensiert hat noch Gebrauch von den DT Utilities macht (meines Wissens gibt es also nur drei Lösungen, die sich "konform" nennen dürfen. Diese benutzen einen der beiden Wege, um die ID-Konsistenz nicht zu gefährden und bieten darüberhinaus deutlich mehr Komfort, wenn es um das Handling der klassischen Mac-Metadaten/Resourceforks geht, weil diese als Teil vollwertiger Mac-Dateien betrachtet werden).

Benutzt man so eine untaugliche Lösung, so sollte man sich ein kleines separates "Restore"-Volume einrichten. Da hinein sichert man dann Dateien aus dem Backup retour und zieht anschließend per Drag&Drop die Dateien an den ursprünglichen Ort, also dort, wo sie eigentlich hingehören (alternativ kann man das auch unter Unix auf dem Server direkt automatisieren per DT Utilities -- allerdings muß man hier ein bisserl aufpassen, wenn man nicht sicherstellen kann, daß beide Volumes immer dasselbe Dateinamen-Encoding -- "Altes Schema" vs. UTF-8 -- haben. Der grosse Vorteil der Unix-Methode ist, daß man sich bei diesem Ansatz auch bei Bedarf die originalen Eigentümerschaften und Berechtigungen der Dateien erhalten kann)

Arbeitet man so, dann hat man die ID-Inkonsistenzen nur innerhalb des Restore-Volumes, wo sie allerdings nicht stören, da das ja nur temporärer Zwischenspeicher ist.

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/news/


als Antwort auf: [#125122]

Hilfe - Dateien in Ordnern verschwinden plötzlich (Helios, OS X 10.3.6)

Coolio
Beiträge gesamt: 217

5. Feb 2005, 23:42
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #142515
Bewertung:
(5591 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas
WOW! Das ist ja jetzt wirklich ausführlich.

> Benutzt man so eine untaugliche Lösung, so sollte man sich ein kleines
separates "Restore"-Volume einrichten. Da hinein sichert man dann
Dateien aus dem Backup retour und zieht anschließend per Drag&Drop die
Dateien an den ursprünglichen Ort

Kommt mir irgenwie bekannt vor...

Besten Dank!

Gruss Jürg


als Antwort auf: [#125122]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022