[GastForen Archiv Adobe Freehand Hintergrund beim JPG-Export

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Hintergrund beim JPG-Export

jankam
Beiträge gesamt:

30. Jan 2008, 15:43
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(4462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ich habe Probleme mit Freehand, wenn ich ein Bild als jpg exportiere. Im Programm ist alles in Ordnung, wenn ich das jpg dann aber woanders öffne oder drucke, habe ich dahinter immer einen Kasten mit schwarzen Rand, der überkreuz durchgestrichen ist. Hatte das Problem bisher noch nie.
Habe ich etwas verstellt? :(

Vielen Dank schon einmal für eine Antwort und viele Grüße,
Jan

edit: Es ist übrigens egal, ob ich ein tif, eps oder psd einfüge....egal ob RGB oder CMYK

(Dieser Beitrag wurde von jankam am 30. Jan 2008, 15:44 geändert)
Hier Klicken X

Hintergrund beim JPG-Export

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

31. Jan 2008, 11:20
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #334323
Bewertung:
(4427 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wieviel Erfahrung hast du denn mit FreeHand, wenn ich fragen darf? Welche Version auf welchem Betriebssystem nutzt du?
Ein Kasten mit Kreuz (digitale Linien?) - das hört sich nach Grobansichts-Darstellung an. Gehe doch mal in den Vorschaumodus! (unter Ansicht).
Übrigens: PSD kann nicht in FreeHand importiert werden ...
klimbim
iMac OS 10.10.2 mit 5K, 3,5 GHz Intel Core i5, 16 GB 1600 MHz SDRAM
MacBook ProOS 10.6.8, 2,6 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3
Adobe CS 6 Design Premium, Parallels 7 for Mac > Windows 7


als Antwort auf: [#334169]

Hintergrund beim JPG-Export

jankam
Beiträge gesamt:

31. Jan 2008, 11:45
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #334332
Bewertung:
(4422 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ich habe Freehand MX Version 11.0 Build 438 und nur Grundwissen, da ich kaum etwas mit Freehand mache. Ich habe benutzte Mac OS X 10.3.9 auf einem Dual 1GhZ PowerPC G4.

In der Grobansicht sehen die Fotos so aus wie, sie aus dem Drucker kommen. Soll heißen, das Bild wird normal gedruckt, dahinter (wenn ich ein Bild anklicke, sind um das Bild herum ja die Punkte zum Transformieren) dort wird überall die "Grobansicht" gedruckt. Den Vorschaumodus gibt es bei mir leider nicht unter Ansicht.

Dass man PSD nicht in Freehand importieren kann ist mir klar, ich wollte es nur erwähnen, damit niemand danach fragt, ob ich es getan hätte :)


als Antwort auf: [#334323]

Hintergrund beim JPG-Export

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

31. Jan 2008, 12:21
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #334347
Bewertung:
(4409 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry Jankam,
ich habe vorhin nicht genau gelesen: es geht um Export. D.h., du siehst das Bild auf dem Monitor? Dann exportierst du es? Und liest es woanders ein? Entschuldigung, aber man exportiert eine Vector-Grafik als Tiff o.ä. Pixeldatei - alles andere macht doch keinen Sinn!
Oder habe ich dich mist-verstanden?
klimbim
iMac OS 10.10.2 mit 5K, 3,5 GHz Intel Core i5, 16 GB 1600 MHz SDRAM
MacBook ProOS 10.6.8, 2,6 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3
Adobe CS 6 Design Premium, Parallels 7 for Mac > Windows 7


als Antwort auf: [#334332]

Hintergrund beim JPG-Export

jankam
Beiträge gesamt:

31. Jan 2008, 12:26
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #334348
Bewertung:
(4408 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
sorry, habe mich wohl falsch ausgedrückt.
Ich habe ein Etikett, auf dem Schrift, EAN etc. sind UND ein Foto eines Produktes. Dieses Foto importiere ich und bette es ein. Danach exportiere ich das gaesamte Etikett in ein .jpg (der Empfänger kann in Corel Draw leider nichts anderes öffnen). Das Foto mit dem "Rahmen außenrum" ist also ein Teil des Etiketts, das ja zu einem "Gesamtbild" als .jpg wird.


als Antwort auf: [#334347]

Hintergrund beim JPG-Export

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

31. Jan 2008, 12:39
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #334353
Bewertung:
(4396 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe das durchgespielt. Alles markiert, dann (nur markierte)-Export als JPG - einwandfrei. In den Voreinstellungen gibt es m.E. nichts verkehrt zu machen, zumindest hätte ich nichts gefunden, was den Export verhindern würde.
klimbim
iMac OS 10.10.2 mit 5K, 3,5 GHz Intel Core i5, 16 GB 1600 MHz SDRAM
MacBook ProOS 10.6.8, 2,6 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3
Adobe CS 6 Design Premium, Parallels 7 for Mac > Windows 7


als Antwort auf: [#334348]

Hintergrund beim JPG-Export

Henry
Beiträge gesamt: 770

31. Jan 2008, 13:05
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #334355
Bewertung:
(4381 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ jankam ] ... Danach exportiere ich das gaesamte Etikett in ein .jpg (der Empfänger kann in Corel Draw leider nichts anderes öffnen). ...

Ein Jpg mit CorelDraw öffnen??? :-0
Das sollte er doch besser mit einem Photo-Editor etc. tun!?

Mit CorelDraw öffnet man vorzugsweise Vektorgrafiken. Wenns kein Uralt-CDR ist, dann hats auch Importfilter für Freehand7- und Illustrator7-Dateien. Gebräuchlicher ist aber der Austausch im EPS-Format (CorelDraw-Import-Dateityp dann = Postscript interpreted). Schrift evtl. in Pfade konvertieren, falls Font beim Empfänger n.v.

Gruß,Henry


als Antwort auf: [#334348]

Hintergrund beim JPG-Export

Günther
Beiträge gesamt: 247

31. Jan 2008, 13:08
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #334356
Bewertung:
(4375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hast Du die Verknüpfungen kontrolliert?
Ansonsten probiere mal das FH-Dokument als Mac-EPS zu exportieren und erst mit Photoshop die Konvertierung zum Jpeg zu machen.
Grüße
Günther


als Antwort auf: [#334348]

Hintergrund beim JPG-Export

jankam
Beiträge gesamt:

31. Jan 2008, 13:09
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #334358
Bewertung:
(4371 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hmmm, danke für den Test, dann muss ich nochmal ein bisschen suchen, woran es liegen könnte - habe das bei anderen Etiketten auch nicht...

Wg. Corel Draw: Das liegt an der Firma. Das Etikett wird dreimal untereinander auf A4 von einem Produktionsmitarbeiter ohne PC Kenntnisse gedruckt, daher soll es einfach per jpg angeklickt werden und z.B. in Corel Draw geöffnet und auf drucken geklickt. Vielleicht öffnen die es auch in einem PhotoEditor, zumindest soll es kein fh oder sonstiges sein. Schrift müsste ich ja eh als Pfad darstellen, da die dort keine Mac-Schriften haben...

vielen Dank - wenn ich es geschafft habe, berichte ich.

Viele Grüße,
Jan


als Antwort auf: [#334355]

Hintergrund beim JPG-Export

Henry
Beiträge gesamt: 770

31. Jan 2008, 14:05
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #334368
Bewertung:
(4336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ jankam ] Wg. Corel Draw: Das liegt an der Firma. Das Etikett wird dreimal untereinander auf A4 von einem Produktionsmitarbeiter ohne PC Kenntnisse gedruckt, daher soll es einfach per jpg angeklickt werden und z.B. in Corel Draw geöffnet und auf drucken geklickt.

Ah, das erklärt einiges.
CorelDraw wird quasi als Layoutprogramm "missbraucht" ;-)
Die Jpg-Etiketten werden nicht "geöffnet" sondern auf Mausklick (per Script automatisiert) "platziert/importiert" u. gedruckt. Und da einige Grafik-Lieferanten vermutlich keine drucktauglichen EPS-Etiketten abgeben konnten, verwendet man das qualitativ schlechtere Jpg-Format (trotz inkludierten EAN-barcodes).

Gruß,Henry


als Antwort auf: [#334358]

Hintergrund beim JPG-Export

virra
Beiträge gesamt: 82

10. Feb 2008, 00:25
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #335992
Bewertung:
(4212 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mein Tipp:

Speichere den ganzen Kram als .eps und destille daraus ein PDF.
ODER:
Speichere alles als EPS und rastere daraus in Photoshop was du möchstest.
Freehand MX ist meines Wissens eine Gurke, wenn es um Export von Pixelgrafiken und PDFs geht. Das können die Adobe Proggis besser.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Mac Pro (2 Intel DuoCore) | Mac OS 10.4.11 | Adobe CS3 | Quato Intelli Proof 240


als Antwort auf: [#334368]
Hier Klicken X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/