[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Louis Armstrong
Beiträge gesamt: 4

6. Feb 2013, 21:31
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(3570 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend allerseits,

vielleicht mag sich jemand mit einer Antwort an folgender Fragestellung beteiligen.

Ich möchte auf transparentem Film möglichst hohe Schwrzdichten erszielen. Meine Versuche über diverse Druckertreibersettings (Epson 4900 sowie Imageproof 8300) enden bis jetzt leider in einem recht flauen Dunkelgrau.
Profile kann ich mangels Durchlichtspektralphotometer leider nicht erstellen, daher der Gang über die Treiber.

Würde mir da ein "Rippchen" a la EFI XF weiterhelfen? Wenn ja, wie könnte ich da vorgehen?

Vielen Dank für eventuelle Antworten im Vorraus und Grüße
Louis
X

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

OlliDruck
Beiträge gesamt: 526

7. Feb 2013, 07:49
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #507933
Bewertung:
(3525 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

1- möglichst viele Passes
2- langsam drucken wegen der Trocknung
3- im Treiber die Einstellung wählen mit dem höchsten Farbauftrag
4- eventuell Doppeldruck
5- maximale dpi

Wenn das nichts hilft, dann wird dir auch kein Rip weiterhelfen. Es sei denn dein Material ist selbst bei doppeltem Farbauftrag noch trocken genug und ein Rip würde 3x Farbauftrag erlauben.

Mfg, Olli


als Antwort auf: [#507925]

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Basti
Beiträge gesamt: 81

7. Feb 2013, 09:49
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #507944
Bewertung:
(3487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

über den Treiber direkt wird das nicht klappen, da wird wohl schon ein RIP benötigt.

Wir drucken hier auf Agfa-Material für unsere Siebdruckerei über einen Epson 7600 mit Colorgate Filmgate als RIP - klappt einwandfrei bei sehr hoher Dichte.

MfG,
Bastian


als Antwort auf: [#507925]

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Fula
Beiträge gesamt: 220

7. Feb 2013, 11:44
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #507963
Bewertung:
(3451 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das geht erstmal nicht ohne den richtigen Film!
Lass dir mal ein paar Muster vom zB pre-press-systeme.de schicken.
Mit dem matten Schwarz geht das dann, RIP brauchts eigentlich nur für die Rasterung.

So hatte ich auch erst mal mit einem A4-Drucker getestet, bevor der 4880 und ein RIP angeschafft wurden.

Grüße
Fula
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (F.W. Bernstein)


als Antwort auf: [#507925]

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Louis Armstrong
Beiträge gesamt: 4

7. Feb 2013, 21:43
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #507978
Bewertung:
(3380 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen und herzlichen Dank für Eure Antworten.

Antwort auf [ OlliDruck ] Guten Morgen,

1- möglichst viele Passes
2- langsam drucken wegen der Trocknung
3- im Treiber die Einstellung wählen mit dem höchsten Farbauftrag
4- eventuell Doppeldruck
5- maximale dpi

Wenn das nichts hilft, dann wird dir auch kein Rip weiterhelfen. Es sei denn dein Material ist selbst bei doppeltem Farbauftrag noch trocken genug und ein Rip würde 3x Farbauftrag erlauben.


1-5 habe ich durch, es gibt einfach keine Treibereinstellung, mit der ich annähernd akzeptable Dichten erreiche. Zuviel Farbe ist nicht das Problem, sondern zu wenig.


Antwort auf [ Basti ] Hallo,

über den Treiber direkt wird das nicht klappen, da wird wohl schon ein RIP benötigt.

Wir drucken hier auf Agfa-Material für unsere Siebdruckerei über einen Epson 7600 mit Colorgate Filmgate als RIP - klappt einwandfrei bei sehr hoher Dichte.

MfG,
Bastian

Hmmh..da gibt's dann jetzt 2 Meinungen, siehe unten.


Antwort auf [ Fula ] Hallo,

das geht erstmal nicht ohne den richtigen Film!
Lass dir mal ein paar Muster vom zB pre-press-systeme.de schicken.
Mit dem matten Schwarz geht das dann, RIP brauchts eigentlich nur für die Rasterung.

So hatte ich auch erst mal mit einem A4-Drucker getestet, bevor der 4880 und ein RIP angeschafft wurden.

Grüße
Fula


"Mattes Schwarz" war ein Tipp der mir die Schwarzdichte mit Treiber von 1.0 auf 1.8 gebracht hat.
Prima, nur hält die Farbe da nicht auf dem Film er lässt sich schlicht abkratzen. Wie gesagt, ich drucke mit Canon 8300.Die höheren Dichten bekomme ich dann mit Mattschwarz MBK, was aber eben kein Stück hält.

Du und Basti nutzt ja anscheinend Epson, ist sowas mit dem Canon überhaupt möglich? Meinen SP4900 konnte ich heute einfach nicht überreden, das transparente Zeug einzuziehen.

Noch eine Frage zum Rip:
Hätte EFI XF zur Verfügung und müsste mich da noch reinarbeiten. Hätte ich damit die Möglichkeit -auch ohne Profile- die Farbmenge für meine Bedürfnisse stärker aufzutragen?

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe
und einen schönen Abend


als Antwort auf: [#507963]

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Fula
Beiträge gesamt: 220

8. Feb 2013, 10:47
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #507982
Bewertung:
(3330 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Du und Basti nutzt ja anscheinend Epson, ist sowas mit dem Canon überhaupt möglich? Meinen SP4900 konnte ich heute einfach nicht überreden, das transparente Zeug einzuziehen.

Guten Morgen auch,

hä, Canon 8300 mit Treibersettings Epson 4900?
Alle Anbieter von Filmerstellung per Tinte bieten es nur für Epsondrucker an, scheinbar ist nur Piezo geeignet, nicht BubbleJet. Aber die Einzugsverweigerung kann damit nichts zu tun haben.
Und dass die Tinte nicht hält kann am falschen Film liegen. Ist das vielleicht ein Film für Overheadfolien oder was?
Ich hatte auch schon Filmmaterialien getestet, mit denen absolut keine Deckung zu erzielen war.
Auf unserem Film ist die Tinte kratz- und sogar wasserfest. Und muss auch nicht den höchsten Farbauftrag haben um eine Dichte von über 3 zu bekommen.

Also erstmal den richtigen Film besorgen!

Viel Erfolg,

Fula
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (F.W. Bernstein)


als Antwort auf: [#507978]

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Louis Armstrong
Beiträge gesamt: 4

10. Feb 2013, 16:52
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #508027
Bewertung:
(3269 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Fula ]
Guten Morgen auch,

hä, Canon 8300 mit Treibersettings Epson 4900?
Alle Anbieter von Filmerstellung per Tinte bieten es nur für Epsondrucker an, scheinbar ist nur Piezo geeignet, nicht BubbleJet. Aber die Einzugsverweigerung kann damit nichts zu tun haben.
Und dass die Tinte nicht hält kann am falschen Film liegen. Ist das vielleicht ein Film für Overheadfolien oder was?
Ich hatte auch schon Filmmaterialien getestet, mit denen absolut keine Deckung zu erzielen war.
Auf unserem Film ist die Tinte kratz- und sogar wasserfest. Und muss auch nicht den höchsten Farbauftrag haben um eine Dichte von über 3 zu bekommen.

Also erstmal den richtigen Film besorgen!

Viel Erfolg,

Fula

Hallo und danke für Deine Antwort,
nein ich nutzte natürlich keinen Canon mit Treibereinstellungne für Epson ich habe einen SP4900 und einen Canon 8300 zur Verfügung.
Die Geschichte mit Piezo und Bubble könnte natürlich ein Hinweis sein, danke. Werde wohl meinen Epson mal überreden müssen transparentes Material einzuziehen.

Druckst Du auch mit Epson über Treiber?
Welchen Epson nutzt Du?
Nochmals vielen Dank für eine Antwort.


als Antwort auf: [#507982]

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Fula
Beiträge gesamt: 220

11. Feb 2013, 10:39
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #508043
Bewertung:
(3220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

ja, ich benutze ein RIP, aber in erster Linie wegen der Rasterung, wobei auch Linien viel glatter werden. Also mit PostScript ists schon besser.
Aber wie schon gesagt, ich kanns immer nur betonen, der richtige Film machts. Und da habe ich auch eine Odyssee hinter mir bis ich den richtigen gefunden habe.
Ich habe den Epson SP4880. Gut, ich benutze zwar auch noch eine extra Tinte. Aber wie mir mein Filmlieferant gesagt hat, funzt der Film bei seinen anderen Kunden mit der normalen matten Black.
Und ich habe zuvor auch mit der Standardtinte und auch ohne RIP Filme gedruckt. Wie es ans Rastern ging, musste halt auch ein RIP her.
Übrigens, mit Rollenmaterial gibts überhaupt keine Einzugsprobleme. ;-)

Gutes Filmmaterial gibts von
www.pre-press-systeme.de

Lass dir mal ein Muster schicken.

Viele Grüße
Fula
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (F.W. Bernstein)


als Antwort auf: [#508027]

Hohe Dichte auf Transparentfilm mit Ink Jet Pigmenttinten

Louis Armstrong
Beiträge gesamt: 4

12. Feb 2013, 11:09
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #508124
Bewertung:
(3175 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Fula ] Guten Morgen,

ja, ich benutze ein RIP, aber in erster Linie wegen der Rasterung, wobei auch Linien viel glatter werden. Also mit PostScript ists schon besser.
Aber wie schon gesagt, ich kanns immer nur betonen, der richtige Film machts. Und da habe ich auch eine Odyssee hinter mir bis ich den richtigen gefunden habe.
Ich habe den Epson SP4880. Gut, ich benutze zwar auch noch eine extra Tinte. Aber wie mir mein Filmlieferant gesagt hat, funzt der Film bei seinen anderen Kunden mit der normalen matten Black.
Und ich habe zuvor auch mit der Standardtinte und auch ohne RIP Filme gedruckt. Wie es ans Rastern ging, musste halt auch ein RIP her.
Übrigens, mit Rollenmaterial gibts überhaupt keine Einzugsprobleme. ;-)

Gutes Filmmaterial gibts von
www.pre-press-systeme.de

Lass dir mal ein Muster schicken.

Viele Grüße
Fula

Hallo und vielen Dank,
werde in dieser Woche dem Tipp mit Epson und Mattschwarz nachgehen und dann hier wieder berichten.
Nochmals danke und Grüße


als Antwort auf: [#508043]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
26.11.2020

Wie schafft man einen gleichbleibenden Farbeindruck im Druck und elektronischer Ausgabe? Peter Jäger erklärt wie es geht!

Zoom Meeting
Donnerstag, 26. Nov. 2020, 19.00 - 21.01 Uhr

Vortrag

Agenda: Vorstellung Verein freieFarbe e.V. und pro2media gmbh Was verlangt der Kunde? Gleichbleibende Farbe über sämtliche Ausgaben? Für welche Ausgaben (Offset- oder Digitaldruck, Kopiersysteme, elektronische Ausgaben) Umgang mit Farben bisher: mehrere Logos- und Bildvarianten Logo Entwicklung heute: anhand pro2media gmbh, ausgehend von nur einer Logovariante Crossmediale Farben bestimmen Einsatz von Hilfsmitteln wie digitaler- und gedruckter Farbatlas und Gamutmap.com Sauberes Farben CD erstellen mit eindeutig definierten Werten Umsetzung in den Softwaren (Word, FileMaker, InDesign, Illustrator, Web CMS, OpenSource usw.) Verarbeitung in den Druckereien (anhand Callas pdfToolbox)

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

idugs66.eventbrite.com

Grafik- und Bilddaten crossmedial aufbereiten
Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Zwei Fragen zur Tabelle

Externe Verlinkung in Indesign ohne www

Glyphen-Salat

Transparente Klebefolie bedrucken

Grep suche nur erster Fund anzeigen

Script um 2 Items von CC Library auf eine Seite zu plazieren

Bilder exportieren

Satz für blinde bzw. seheingeschränkte Menschen

Mockup Alias Ebene erstellen

Preflight Ticket Signature Preflight.p12
medienjobs