[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

RedRum
Beiträge gesamt: 58

8. Jan 2010, 12:56
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(6355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich hab ein paar Fragen zur PDF-Erstellung oder eher Weiterverarbeitung ;)

Ich hab an der Arbeit 2 Ordner erstellt in die ich jeweils meine PDF-Datei speichere, Ansichts PDF und Druck-PDF.

Nun soll in den Ansichts-PDF-Eigenschaften der Name unsere Agentur stehen, das es ein Ansichts-PDF ist und wie die Datei dargestellt werden soll (Fenstergröße , Einzelne Seite)...bei den Druck-PDFs soll ebenfalls der Name der Agentur stehen und das es ein Druck-PDF ist.

Das mit dem Agenturnamen konnt ich schon über die Dateiinformationen in InDesign lösen, nur gibt es irgendeine Möglichkeit das die Dateien dann automatisch Ansichts-PDF bzw Druck-PDF zugewiesen bekommen und bei den Ansichts-PDFs eben noch die Darstellung geändert wird? So eine Art Hotfolder?

Desweiteren wäre es schön wenn bei den Ansichts-PDFs automatisch eine 0,5 pt dünne Kontur um die Kanten erstellt wird. Um dem Kunden bessere Ausdrucke zuermöglichen, gerade bei Visitenkarten ohne Anschnitt kommen immer wieder Fragen vom Kunden wenn er sich die Datei einfach so ausdruckt....

Kenn mich mit Scripts etc. leider nicht wirklich aus.
Hab einen MacPro mit Leopard und die CS4 zur Verfügung.

Besten Dank im vorraus
Gruß Robby
X

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4917

8. Jan 2010, 13:21
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #429594
Bewertung:
(6341 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich hab zwar keinen Hotfolder, aber ggf. eine andere Lösung:

Über die Bridge kannst du mehrere PDF gleichzeitig anwählen und die Metadaten auf einen Schlag ändern.


als Antwort auf: [#429590]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

RedRum
Beiträge gesamt: 58

8. Jan 2010, 13:41
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #429598
Bewertung:
(6323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
mhmm ja das stimmt, nur wäre dann ja immer eine Nachbearbeitung über die Bridge notwendig, da ich am Tag aber viele PDF's schreibe ist das wohl zu aufwendig. Ein Art Droplet wie aus Photoshop wäre ideal.


als Antwort auf: [#429594]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

klasinger
Beiträge gesamt: 1672

8. Jan 2010, 16:00
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #429628
Bewertung:
(6284 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das geht per Acrobat Stapelverarbeitung (Erweitert > Dokuemntenverarbeitung > Stapelverabeitung):
- neuen Sequenz anlegen
- Befehle wählen...
- Optionen zum Öffnen von Dateien definieren
- auf Wunsch auch Beschreibung, dann müssen Sie den Agenturnamen nicht immer per Hand eingeben
- ausführen


als Antwort auf: [#429590]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

RedRum
Beiträge gesamt: 58

8. Jan 2010, 18:35
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #429646
Bewertung:
(6251 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ klasinger ] Hallo,

das geht per Acrobat Stapelverarbeitung (Erweitert > Dokuemntenverarbeitung > Stapelverabeitung):
- neuen Sequenz anlegen
- Befehle wählen...
- Optionen zum Öffnen von Dateien definieren
- auf Wunsch auch Beschreibung, dann müssen Sie den Agenturnamen nicht immer per Hand eingeben
- ausführen


ok, danke soweit...das funktioniert schon mal prima.
Allerdings muss ich die Sequenz ja dann auch jedesmal wieder ausführen. Für mich wäre es ideal wenn ich die Datei in den Ordner speicher für die ich die Sequenz erstellt habe und diese dann automatisch durchgeführt wird.


als Antwort auf: [#429628]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

8. Jan 2010, 19:27
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #429649
Bewertung:
(6234 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das geht mit Enfocus Switch.


als Antwort auf: [#429646]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

8. Jan 2010, 20:46
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #429656
Bewertung:
(6211 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

günstiger wäre es wohl mit Acrobat-Preflights "Dokumentinformationen und Metadaten". Das ganze dann auch gerne als Droplet.

Gruß


als Antwort auf: [#429649]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

RedRum
Beiträge gesamt: 58

8. Jan 2010, 22:48
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #429666
Bewertung:
(6196 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ganze soll letzendlich als Lösung für die gesamte Agentur dienen, jeder soll sich dann solche Ordner erstellen können und die darin gespeicherten Dateien werden wie oben beschrieben angepasst. Daher können wir wohl nicht auf teure Zusatzsoftware zurückgreifen.

Den Eintrag für die Dokumenteninformationen und Metadaten hab ich zumindestens schon in den Preflight Korrekturmöglichkeiten gefunden, nur leider weiß ich nichts damit anzufangen, ich hab nicht die Möglichkeit dort Werte einzutragen was aber höchstwahrscheinlich an meiner Unfähigkeit liegt ;) Wäre nett wenn mir das jemand etwas näher bringen könnte. Hab versucht ein eigenes Korrekturprofil zuschreiben nur bisher ohne gewünschten Erfolg.

Dasganze wäre dann als Droplet exportierbar, ich müsste also jede Datei darauf ziehen richtig?

Ich glaub ich hab mir die ganze Aktion etwas zu einfach vorgestellt, für mich hört sich sowas nämlich eigentlich relativ einfach an, in der Praxis ist es aber dann wohl doch schwieriger Umzusetzen.


als Antwort auf: [#429649]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

klasinger
Beiträge gesamt: 1672

11. Jan 2010, 09:55
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #429743
Bewertung:
(6114 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wenn Sie das System agenturweit einführen wollen, dann stellen sich ganz andere Anforderungen. Selbst wenn Sie es "nur" mit Acrobat machen, müsste jeder der das System benutzt eine vollwertige Acrobat-Lizenz besitzen - ist das der Fall?
Wenn Sie kein Geld ausgeben wollen, dann sehe ich da auf herkömmlichem Wege kaum Möglichkeiten; Enfocus Switch & Co - die das vollautom. erledigen, kosten nun mal Geld.
Einizg das Drucken in eine Distiller-Hotfolder mit hinterlegten Einstellungen per Prolog-Datei wäre denkbar, aber dann müsste wie gesagt jeden Nutzer auch eine Lizenz besitzen.


als Antwort auf: [#429666]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

RedRum
Beiträge gesamt: 58

11. Jan 2010, 10:45
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #429750
Bewertung:
(6089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also in der Reinzeichnung sind wir ca. 15 Mann die natürlich Acrobat Pro besitzen, ist ja ein tagtägliches Werkzeug. An 2 Rechnern sind Zusatzprogramme wie PitStop, Enfocus etc. installiert.

Dachte das man es irgendwie vielleicht über ein Preflight-Doplet und dem Automator lösen kann, nur fehlt mir bisher die richtige Idee wie ich da ran geh. Das ganze möchte ich eigentlich für mich selber einrichten um mir Arbeit zuersparen, wenn ich eine Lösung gefunden hab möchte ich diese dann natürlich mit den Arbeitskollegen teilen..


als Antwort auf: [#429743]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19374

11. Jan 2010, 11:14
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #429754
Bewertung:
(6066 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was habt ihr für einen Server? Wenn Helios sollte euer Asmin das in 10 Minuten eingerichtet haben.


als Antwort auf: [#429750]

Hotfolder für spezielle PDF-Settings?

RedRum
Beiträge gesamt: 58

15. Apr 2010, 10:00
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #439246
Bewertung:
(5418 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey,

Ich greif das alte Thema nochmal auf.

ja wir haben leider "nur" Streamguide als Datenbank.

Ich konnte mir mittlerweile ein Preflight-Profil anlegen welches die Dokument--Informationen so ändert wie ich das möchte. Das ganze hab ich als Preflight-Droplet gespeichert und such nun noch eine Möglichkeit das ganze automatisch auf einen Ordner anzuwenden. Wenn ich also eine PDF aus InDesign in diese Ordner speicher soll automatisch im Hintergrund das Preflight-Droplet angewendet werden.

Hab jetzt schon mal um Automator gesucht aber keine passende Aktion gefunden, kennt ihr einen Weg das mit einfachen Mitteln umzusetzen?

MAC OS X 10.5.8
Adobe Creative-Suite CS4

Desweiteren such ich noch eine Möglichkeit die Ansicht des Dokuments ebenfalls über eine solche Aktion einzustellen. Gibt es da eventuell noch Einstellungen im Preflight ich übersehen hab? Oder eventuell auch eine andere Möglichkeit?

Danke und Gruß
Robby
______


als Antwort auf: [#429754]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow