[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

24. Jan 2010, 15:51
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(4953 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

kann sein, dass ich momentan den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, aber ich verstehe nicht, warum ICC-Graustufen in Acrobats Ausgabevorschau als CMYK angezeigt werden. Ich habe Graustufenobjekte, die das ICC-Profil "Schwarze Druckfarbe - ISOcoated_v2" angetagged haben.

Intelligenterweise kann ich das Farbprofil in der Ausgabevorschau nicht als Simulationsprofil wählen - in Pitstop und Photoshop ist es aber da, also auf dem Rechner vorhanden. Der OI des PDFs und Arbeitsfarbraum von Acrobat ist ISOcoated_v2. Das die Ausgabevorschau nun eine Farbraumtransformation für die Anzeige ausführt ist klar, aber warum von Graustufen nach CMYK? Wäre es nicht intelligenter nur den Schwarzaufbau des Simulationsprofils zu betrachten und dem angetaggden Profil gegenüber zu stellen? Dann würde man in diesem Testbeispiel feststellen, dass beide Schwarzauszüge identisch sind und es müsste (dürfte) keine Graustufen-CMYK-Konvertierung in der Anzeige stattfinden.

Ist das eine Beschränkung der ICC-Spezifikationen oder ein Konzeptionsproblem von Acrobat?

Witzig ist, dass ein beliebiges echtes Graustufenprofil als Simulationsprofil überhaupt keine Farbkonvertierung anzeigt. Wählt man ein eindeutig abweichendes Graustufenprofil wie z.B. Dotgain-10, dann verändern sich die Farbwerte in der Ausgabevorschau nicht, d.h. 98% schwarz in der Datei sind auch 98% in der Ausgabevorschau. Aber hier hätte ich nun gerade einen abweichenden Farbwert vermutet, da sich in dieser Konstellation ja ganz eindeutig der Schwarzaufbau bei einer Ausgabe verändern würde.

Gruß
X

ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

24. Jan 2010, 16:52
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #431312
Bewertung:
(4930 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auch mit einem Graustufen-Profil versehene Objekte werden bei Ausgabe(simulation) auf CMYK in CMYK umgesetzt. Das ergibt dann in der Tat in der Regel eine Nutzing aller vier Farbkanäle für die div. Grauwerte. Nicht wünschenswert, aber so ist die ICC-Architektur gestrickt.

Daumenregel: keine Graustufen-Quellprofile in druckfertigen Dateien für konventonelle (CMYK-) Druckverfahren. Bei vorhandenem OutputIntent (bei PDF/X-Dateien regelmäßig erforderlich) sind Graustufenobkekte durch das Zielprofil mit charakterisiert.

In Deinem Fall kann man daher das Graustufen-Quellprofile einfach entfernen/dekalibrieren (geht u.a. mit Acrobat Pro oder mit pdfToolbox).

Weicht ein vorhandenes Graustufen-Quellprofil deutlich vom Zielprofil ab, müsste man zuãchst in ein passendes Grau umrechnen. Da gibt's ziemlich sicher auch ein paar Möglichkeiten, die aber u.U. etwas kompliziert werden... Mit pdfToolbox kann man sich aber auf recht unkomplizierte alle übrigen Objekte unverändert erhalten und die Graustufen-Objekte sinnvoll in passende "profil-lose" Graustufen-Objekte umrechnen lassen.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#431305]

ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

25. Jan 2010, 08:03
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #431341
Bewertung:
(4875 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Drümmer,

Zitat Nicht wünschenswert, aber so ist die ICC-Architektur gestrickt.

danke, das ist die Antwort, dir mir fehlte.

Zitat In Deinem Fall kann man daher das Graustufen-Quellprofile einfach entfernen/dekalibrieren (geht u.a. mit Acrobat Pro oder mit pdfToolbox).

yep, ist klar, so macht es ja auch die Toolbox standardmässig

Danke.

Gruß


als Antwort auf: [#431312]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022