[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4455

24. Jan 2010, 15:51
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(4745 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

kann sein, dass ich momentan den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, aber ich verstehe nicht, warum ICC-Graustufen in Acrobats Ausgabevorschau als CMYK angezeigt werden. Ich habe Graustufenobjekte, die das ICC-Profil "Schwarze Druckfarbe - ISOcoated_v2" angetagged haben.

Intelligenterweise kann ich das Farbprofil in der Ausgabevorschau nicht als Simulationsprofil wählen - in Pitstop und Photoshop ist es aber da, also auf dem Rechner vorhanden. Der OI des PDFs und Arbeitsfarbraum von Acrobat ist ISOcoated_v2. Das die Ausgabevorschau nun eine Farbraumtransformation für die Anzeige ausführt ist klar, aber warum von Graustufen nach CMYK? Wäre es nicht intelligenter nur den Schwarzaufbau des Simulationsprofils zu betrachten und dem angetaggden Profil gegenüber zu stellen? Dann würde man in diesem Testbeispiel feststellen, dass beide Schwarzauszüge identisch sind und es müsste (dürfte) keine Graustufen-CMYK-Konvertierung in der Anzeige stattfinden.

Ist das eine Beschränkung der ICC-Spezifikationen oder ein Konzeptionsproblem von Acrobat?

Witzig ist, dass ein beliebiges echtes Graustufenprofil als Simulationsprofil überhaupt keine Farbkonvertierung anzeigt. Wählt man ein eindeutig abweichendes Graustufenprofil wie z.B. Dotgain-10, dann verändern sich die Farbwerte in der Ausgabevorschau nicht, d.h. 98% schwarz in der Datei sind auch 98% in der Ausgabevorschau. Aber hier hätte ich nun gerade einen abweichenden Farbwert vermutet, da sich in dieser Konstellation ja ganz eindeutig der Schwarzaufbau bei einer Ausgabe verändern würde.

Gruß
X

ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

24. Jan 2010, 16:52
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #431312
Bewertung:
(4722 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auch mit einem Graustufen-Profil versehene Objekte werden bei Ausgabe(simulation) auf CMYK in CMYK umgesetzt. Das ergibt dann in der Tat in der Regel eine Nutzing aller vier Farbkanäle für die div. Grauwerte. Nicht wünschenswert, aber so ist die ICC-Architektur gestrickt.

Daumenregel: keine Graustufen-Quellprofile in druckfertigen Dateien für konventonelle (CMYK-) Druckverfahren. Bei vorhandenem OutputIntent (bei PDF/X-Dateien regelmäßig erforderlich) sind Graustufenobkekte durch das Zielprofil mit charakterisiert.

In Deinem Fall kann man daher das Graustufen-Quellprofile einfach entfernen/dekalibrieren (geht u.a. mit Acrobat Pro oder mit pdfToolbox).

Weicht ein vorhandenes Graustufen-Quellprofil deutlich vom Zielprofil ab, müsste man zuãchst in ein passendes Grau umrechnen. Da gibt's ziemlich sicher auch ein paar Möglichkeiten, die aber u.U. etwas kompliziert werden... Mit pdfToolbox kann man sich aber auf recht unkomplizierte alle übrigen Objekte unverändert erhalten und die Graustufen-Objekte sinnvoll in passende "profil-lose" Graustufen-Objekte umrechnen lassen.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#431305]

ICC-Graustufen in der Ausgabevorschau

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4455

25. Jan 2010, 08:03
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #431341
Bewertung:
(4667 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Drümmer,

Zitat Nicht wünschenswert, aber so ist die ICC-Architektur gestrickt.

danke, das ist die Antwort, dir mir fehlte.

Zitat In Deinem Fall kann man daher das Graustufen-Quellprofile einfach entfernen/dekalibrieren (geht u.a. mit Acrobat Pro oder mit pdfToolbox).

yep, ist klar, so macht es ja auch die Toolbox standardmässig

Danke.

Gruß


als Antwort auf: [#431312]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
14.02.2022

Zürich, Online
Montag, 14. Feb. 2022, 07.30 - 18.00 Uhr

Word Press / Digitalisierung / Selbständigkeit

Digitalisierung und KMU's in der Schweiz Leistungsfähig im Zeitalter der Digitalisierung Machine Learning Künstliche Intelligenz CRM Change Management Kommunikation im Betrieb Kommunikation digitale Medien Digitale Vertriebsmodelle

Ja

Organisator: B. Isik

Kontaktinformation: B. Isik / Daniela Lovric, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/website-mit-wix-erstellen/

Veranstaltungen
01.03.2022 - 03.03.2022

Online
Dienstag, 01. März 2022, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. März 2022, 11.30 Uhr

Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Workshop, den wir vom 1. – 3. März 2022 organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Workshop unter Anleitung arbeiten. Während des Workshops haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Webinar-Serie besteht aus drei Teilen, an drei verschiedenen Terminen, die aufeinander aufbauen: 1.-3. März 2022, jeweils von 10.00-11.30 Uhr, mit anschliessender 20-minütiger Diskussionsrunde.
Teilnahmegebühr: 89,- EUR (zzgl. MwSt).

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://www.axaio.com/doku.php/de:news:interaktive-webinar-serie

Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen mit Adobe InDesign & axaio MadeToTag