[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign ICC-Profil wird übergangen // Ai-Datei macht in ID Probleme

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

ICC-Profil wird übergangen // Ai-Datei macht in ID Probleme

Teresa-Carolina
Beiträge gesamt: 2

8. Okt 2018, 16:56
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(535 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem und komme zu keiner Lösung:

Ausgangsbasis:
Farbeinstellungen sind synchronisiert via Bridge

Indesign: CMYK Farbraum –– ISO Coated v2 300%
Transparenzfüllraum –– Dokumenten-CMYK
Transparenzvorgaben – hoch

Illustrator: CMYK Farbraum –– ISO Coated v2 300%
Transparenzvorgaben – hoch


Problem:
Wenn ich diese Datei nun als ai in Indesign einfüge/verknüpfe, erhalte ich in der Verknüpfungsanzeige die Information, dass das Profil übergangen wird.
ICC-Profil: +ISO Coated v2 300% (Eci) (übergehen)

Das macht aber keinen Sinn. Beide Dokumente arbeiten mit dem selben CMYK Farbraum.

ZUDEM:
Diese Meldung taucht nur auf wenn ich in der Illustratordatei mit Transparenzen arbeite?!?
Lösche ich die Transparenz, speichere (in Illustrator) und aktualisiere die Verknüpfung (in Indesign) verschwindet der Hinweis.

Kennt jemand das Problem oder kann mir den Sachverhalt erklären?

Liegt es evtl. an Pdf-Voreinstellungen von Illustrator, da die Ai-Datei ja als Adobe-Pdf in Indesign eingefügt wird?

Vielen Dank für eure Hilfe
Hier Klicken X

ICC-Profil wird übergangen // Ai-Datei macht in ID Probleme

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1846

8. Okt 2018, 17:30
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #566743
Bewertung:
(520 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Teresa-Carolina,

ich kann nur bestätigen, dass es sich bei mir ebenso verhält.

Getestet mit ID CC2018 v13.1.0.76 und
Illustrator CC 2018 v22.1.0
unter macOS 10.13.6

Eine Erklärung habe ich im Moment keine.

Ich erstelle Illustrator-Dateien immer verfahrensangepasst, d.h. ohne Farbprofil, daher stellt sich für mich diese Frage erst gar nicht.

Oder möchtest Du, dass InDesign bei der PDF-Ausgabe evtl. eine Hausfarbe eines Kunden für ein anderes Ausgabeziel umrechnet ? oder dass eine Schrift mit 100% Schwarz dann in CMYK-Schwarz umgerechnet wird ?

Viele Grüße Peter
•---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2015, CC2017, CC2018 / iPad 4, iOS 10


als Antwort auf: [#566739]

ICC-Profil wird übergangen // Ai-Datei macht in ID Probleme

Teresa-Carolina
Beiträge gesamt: 2

8. Okt 2018, 17:43
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #566744
Bewertung:
(513 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

vielen Dank für deine Antwort. Bei der Datei handelt es sich um ein Element, welches innerhalb meiner Firma auf diversen Medien gespielt wird. Das Ausgabeziel ist mir also nicht immer bekannt.
Die meisten Artikel werden jedoch in oben benannten Farbraum ausgegeben und bestellt.

Daher liegt die Datei in diesem Farbraum standardmäßig vor.


Du schreibst:

Ich erstelle Illustrator-Dateien immer verfahrensangepasst, d.h. ohne Farbprofil, daher stellt sich für mich diese Frage erst gar nicht.

Darf ich hierzu fragen:
Ich kenne diesen Workflow aus meiner Lehre nicht (Motto: Profil ist Pflicht). Was sind deines Erachtens die Vorteile einer solchen Handhabung?

Vielen Dank


als Antwort auf: [#566743]

ICC-Profil wird übergangen // Ai-Datei macht in ID Probleme

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1846

8. Okt 2018, 18:53
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #566749
Bewertung:
(478 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Teresa-Carolina,

Zitat Ich kenne diesen Workflow aus meiner Lehre nicht (Motto: Profil ist Pflicht). Was sind deines Erachtens die Vorteile einer solchen Handhabung?


Das habe ich eigentlich oben schon beschrieben.

Ganz allgemein gesagt, heißt verfahrensangepasst, dass eine Illustrator-Datei speziell für die jeweilige Druckausgabe erstellt wird.

Wenn Du in Illustrator z.B. eine Hausfarbe eines Kunden mit bestimmten CMYK-Werten bei voreingestelltem Farbraum (z.B. ISOcoated_v2_300_eci) anlegst, diese Datei mit Farbprofil speicherst, in InDesign importierst, dann aber InDesign beim PDF-Export anweist eine Farbkonvertierung in ein anders Zielprofil vorzunehmen, verändern sich die Farbwerte der Hausfarbe.

Bei rein schwarzem Text 0-0-0-100 verhält es sich dann so, dass Du in allen 4 Farbkanälen entsprechende Farbanteile vorfindest.

Bei sehr dunklen Farben mit Farbanteilen in allen Kanälen in Illustrator spielt dann der Gesamtfarbauftrag eine Rolle. Dateien, die unter ISOcoated_v2_300_eci erstellt wurden sollten dann auch nur einen Gesamtfarbauftrag von 300% aufweisen.

Zitat (Motto: Profil ist Pflicht)


Das gilt für InDesign und Photoshop-Dateien.

Viele Grüße Peter
•---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2015, CC2017, CC2018 / iPad 4, iOS 10


als Antwort auf: [#566744]

ICC-Profil wird übergangen // Ai-Datei macht in ID Probleme

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17864

8. Okt 2018, 19:15
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #566751
Bewertung:
(466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nein, nicht mal das gilt.

Wenn alle Bilder eines Kunden im gleichen Profil vorliegen, macht es wenig bis gar keinen Sinn, jedem Bild nochmal ein Profil anzuhängen.

Augen auf bei der Wahl des Ausbildungsbetriebes ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#566749]

ICC-Profil wird übergangen // Ai-Datei macht in ID Probleme

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1846

8. Okt 2018, 22:53
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #566754
Bewertung:
(417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

Zitat Nein, nicht mal das gilt.


Wie recht Du hast.

Dass man Illustrator-Dateien nicht unbedingt verfahrensangepasst erstellen muss, sondern auch medienneutral erstellen kann (wenn es sich nur um wenige Farben handelt) mit dem Erhalt von reinem Textschwarz 0-0-0-100, habe ich auch erst kürzlich mitbekommen.

Ich werde das bei Gelegenheit mal testen und evtl. im Illustrator-Forum vorstellen.

Viele Grüße Peter
•---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2015, CC2017, CC2018 / iPad 4, iOS 10


als Antwort auf: [#566751]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 8. Okt 2018, 22:57 geändert)
Hier Klicken X

Aktuell

Aktuell
axaio_Bild_PR_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1