[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

silkeF
Beiträge gesamt: 49

27. Okt 2011, 15:27
Beitrag # 31 von 40
Beitrag ID: #483211
Bewertung:
(5053 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Werner,

obwohl ich vom Gefühl her momentan eher zu Martins Vermutungen tendiere, ist auch deine Idee nicht abwegig.

Zitat Um das zweite Problem ausschließen zu können, musst Du alle Stellen suchen, in denen auf die geänderten Einträge verweisen wird. … Ich habe mir einen XML-Editor geschrieben, der so etwas kann. Wenn Du mir die IDML-Datei zur Verfügung stellen kannst, schaue ich mal rein.

Welche Datei müsste ich dir denn schicken; die ursprüngliche designmap.xml oder die geänderte? Oder eine ganz andere?

Gruß
Silke

PS: Nichts überstürzen; ich bin jetzt nicht mehr in der Firma und komme erst morgen früh wieder an meine Dateien ran.


als Antwort auf: [#483168]
Hier Klicken X

ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

mk-will
Beiträge gesamt: 1165

27. Okt 2011, 15:27
Beitrag # 32 von 40
Beitrag ID: #483212
Bewertung:
(5053 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Silke,

Zitat Ich bin in gutem Glauben, die Datei wieder als XML zu speichern.

sollte bei XML Notepad 2007 der Fall sein.

Ich habe aber auch schon erlebt, daß jemand XML-Dateien in WordPad etc. bearbeitet hat, speicherte und sich dann wunderte, daß es anschließend Probleme gab.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#483202]

ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2403

27. Okt 2011, 15:42
Beitrag # 33 von 40
Beitrag ID: #483217
Bewertung:
(5038 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Silke,

Zitat obwohl ich vom Gefühl her momentan eher zu Martins Vermutungen tendiere, ist auch deine Idee nicht abwegig.


Du hast mich missverstanden, mein Vorschlag dient nur dazu, zu klären, warum Deine Änderungen nicht akzeptiert werden, nicht zur zur Lösung Deines Wörterbuch-Problems.

Zitat Welche Datei müsste ich dir denn schicken; die ursprüngliche designmap.xml oder die geänderte? Oder eine ganz andere?


Die ganze IDML-Datei, mein Programm sucht die Referenzen in allen Einzeldateien der IDML-Datei.

Martins Argumentation überzeugt mich auch nicht ganz, denn ich sehe in diesen beiden Aussagen einen Widerspruch:

Zitat Ich würde nochmals behaupten, das Problem liegt nicht in der InDesign-Datei


Zitat Was ein bißchen stört, ist die Tatsache, dass das Problem offensichtlich nur im Zusammenhang mit aus CS3 hochkonvertierten Dokumenten besteht.


Unter Windows könnte allerdings solch ein Verhalten
Zitat Lokal funktioniert das Öffnen ohne Probleme.


Zitat Die Probleme entstehen beim Öffnen auf dem Server.

sich aus dem Suchpfad ergeben.

Das entspricht dann diesem Teil von Martins Aussage:

Zitat z.B. bei der Adressierung der Pfade zu den Benutzerwörterbüchern.


Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#483211]

ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

silkeF
Beiträge gesamt: 49

28. Okt 2011, 10:18
Beitrag # 34 von 40
Beitrag ID: #483298
Bewertung:
(5008 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

es ist absolut irre und komplex.
Gestern Abend hatte ich mir überlegt, dass ich einen Schlussstrich ziehen sollte und das Problem zukünftig umgehen, wenn auch nicht lösen kann, indem ich korrupte Dokumente einfach lokal bearbeite.
Also habe ich heute morgen alle 11 Dateien meines Buches lokal gespeichert, mich vom Netz verabschiedet, die Dateien geöffnet und … die Fehlermeldung 8 Mal erhalten.
Eine Logik, warum die Meldung bei 3 Dateien nicht auftaucht, konnte ich nicht erkennen. Es hat nichts damit zu tun, ob Querverweise enthalten sind bzw. auf die Dateien verweisen oder nicht.

In einem weiteren Test habe ich in meinen im Netz befindlichen Dateien alle Querverweise gelöscht. Wenn ich diese Testdateien öffne, reduziert sich die Anzahl der Fehlermeldungen auffallend, aber 8 (!) Stück bleiben immer noch übrig.
[Das Löschen der Querverweis war nur ein Test und ist keine akzeptable Alternative für meine Arbeit, denn 98 Querverweise pflegt man nicht so einfach händisch über die Jahre!]

Fazit ist, dass
  • auch beim lokalen Arbeiten die Fehlermeldung auftaucht, sofern ich nicht nur mit einer Einzeldatei arbeite,

  • Querverweise die Anzahl der Fehlermeldungen signifikant erhöhen,
    (Querverweise = Pfadangaben, die einen Verweis auf die Wörterbücher enthalten???)

  • in 8 der 11 Dateien ein Verweis auf das 1996-Wörterbuch vergraben ist.


  • Weiterhin ratlos
    Silke


    als Antwort auf: [#483217]

    ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

    Martin Fischer
      
    Beiträge gesamt: 12213

    28. Okt 2011, 10:38
    Beitrag # 35 von 40
    Beitrag ID: #483303
    Bewertung:
    (5001 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hallo Silke,

    ein möglicher Workaround, wenn wie gehabt der IDML-Bereinigungsprozess nicht funktioniert:

    Du hattest erwähnt, dass es sich um unterschiedliche Dokumente handelt, die zu Büchern zusammengestellt werden. Darunter gibt es Dokumente, die in CS3 angelegt wurden und hochkonvertiert in CS5 die besagten Probleme verursachen. Darunter gibt es aber auch Dokumente, die erst in CS5 angelegt wurden und keine Probleme verursachen.

    Wäre es möglich, dass Du Dir so eine in CS5 angelegte Datei, von Inhalten geleert, mit nur einer Seite, als Basis verwenden könntest, in die Du die Seiten der in CS3 angelegten Dateien mittels der Seitenpalette 'verschiebst' (richtig: kopierst)?

    Ich gehe davon aus, dass die Formate und der Satzspiegel passen sollten.
    Zur Not könntest Du die Formate explizit aus den aus CS3 hochkonvertierten Dateien in die Basis-Datei holen.

    Du solltest das einmal durchprobieren und sofort ein Auge auf die Querverweise werfen, ob die noch funktionieren.


    Alternativ könntest Du mir nochmals eine Datei, die beim lokalen Öffnen Probleme verursacht, zur Prüfung zukommen lassen. Ich würde mir dort die Querverweise nochmals etwas genauer anschauen.

    Viele Grüße
    Martin




    als Antwort auf: [#483298]
    (Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 28. Okt 2011, 10:39 geändert)

    ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

    silkeF
    Beiträge gesamt: 49

    28. Okt 2011, 11:15
    Beitrag # 36 von 40
    Beitrag ID: #483309
    Bewertung:
    (4980 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hallo Martin,

    Zitat Darunter gibt es Dokumente, die in CS3 angelegt wurden und hochkonvertiert in CS5 die besagten Probleme verursachen. Darunter gibt es aber auch Dokumente, die erst in CS5 angelegt wurden und keine Probleme verursachen.

    nein, das ist ein Missverständnis. Das gesamte Buch mit allen zugehörenden Dateien stammt ursprünglich aus CS3 und ist nach CS5 hochkonvertiert worden.
    Die Aussage, dass Dateien keine Probleme machen, die in CS5 angelegt wurden, bezieht sich auf völlig andere Dokumente.

    Wir haben auch schon drüber nachgedacht, ob wir die Inhalte aus den alten Dateien "einfach" in neu angelegte CS5-Dateien einpflegen sollten. Das Problem ist, dass sich die Absatzformate in unsere aktuellen CS5-Vorlagen von den alten CS3-Sachen sehr unterscheiden. Der Rest ist weitestgehend identisch (z. B: Satzspiegel).
    Zitat Zur Not könntest Du die Formate explizit aus den aus CS3 hochkonvertierten Dateien in die Basis-Datei holen.

    Und um sicher zu gehen, dass wir den Bug nicht mit einschleppen, wollten wir über RTF gehen. Aber das macht richtig viel Arbeit.

    Zitat Alternativ könntest Du mir nochmals eine Datei, die beim lokalen Öffnen Probleme verursacht, zur Prüfung zukommen lassen.

    Die Datei, dir ich dir schon geschickt hatte und bei der die Fahlermeldung nicht erschien, weder bei dir noch bei mir, wenn man sie allein lokal öffnet, bringt die Fehlermeldung auch, wenn man sie zusammen mit den 10 weiteren Dateien lokal speichert und öffnet.
    Soll ich dir die noch einmal schicken?

    Silke


    als Antwort auf: [#483303]

    ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

    Martin Fischer
      
    Beiträge gesamt: 12213

    28. Okt 2011, 11:43
    Beitrag # 37 von 40
    Beitrag ID: #483316
    Bewertung:
    (4972 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hallo Silke,

    Antwort auf: Das Problem ist, dass sich die Absatzformate in unsere aktuellen CS5-Vorlagen von den alten CS3-Sachen sehr unterscheiden. Der Rest ist weitestgehend identisch (z. B: Satzspiegel).


    Die Absatzformate kannst Du leicht über die Absatzformatpalette aus den hochkonvertierten Dateien importieren.

    Lege also eine CS5-Datei mit dem gewünschten Format (Größe und Satzspiegel) an und importiere die Absatz- und Zeichenformate aus einer hochkonvertierten Datei, bevor Du die Seiten aus der hochkonvertierten Datei reinverschiebst.

    Antwort auf: Die Datei, dir ich dir schon geschickt hatte und bei der die Fahlermeldung nicht erschien, weder bei dir noch bei mir, wenn man sie allein lokal öffnet, bringt die Fehlermeldung auch, wenn man sie zusammen mit den 10 weiteren Dateien lokal speichert und öffnet.
    Soll ich dir die noch einmal schicken?


    Das ist jetzt wieder eine neue Info.
    Langsam wird mir das zu komplex und der Fehler zu unberechenbar.
    Am liebsten möchte ich sagen: Schick mir eine Arbeitsumgebung, in der sich der Fehler reproduzieren lässt. Anders komm ich an den Kern nicht ran. Die Spekulationen über mögliche Ursachen werden immer verrückter.

    Viele Grüße
    Martin




    als Antwort auf: [#483309]

    ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

    silkeF
    Beiträge gesamt: 49

    28. Okt 2011, 12:09
    Beitrag # 38 von 40
    Beitrag ID: #483320
    Bewertung:
    (4958 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hallo Martin,

    Zitat Die Absatzformate kannst Du leicht über die Absatzformatpalette aus den hochkonvertierten Dateien importieren.

    kann ich sicher sein, dass ich mir auf diesem Wege nicht wieder "die Seuche ins Haus hole"? Nicht, dass an den Absatzformaten auch eine Information zur Sprache dranhängt, die sich partout nicht umstellen lässt.
    Ich bin mittlerweile übervorsichtig + skeptisch, vor allem weil sich der Mist (auch bei jedem Test) immer erst zeigt, wenn man richtig viel Zeit investiert hat. Das Ausprobieren irgendwelcher Sachen an einer einzelnen Datei gaukelt Erfolge vor, die im Verbund mit den anderen Dateien dann nicht mehr da sind.

    Zitat Das ist jetzt wieder eine neue Info.

    Sorry, diese Info war in Antwort #34 unter Fazit, erster Punkt versteckt.

    Zitat Langsam wird mir das zu komplex und der Fehler zu unberechenbar.

    Mir ist es das schon!
    Zitat von #34 es ist absolut irre und komplex.


    Zitat Am liebsten möchte ich sagen: Schick mir …

    Lass mal vorerst. Ich werde am Montag versuchen, die Inhalte in neue CS5-Dokumente zu konvertieren. Ich wäre glücklich, wenn ich mich danach nicht mehr hier melden müsste.

    Schönes Wochenende
    Silke


    als Antwort auf: [#483316]

    ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

    silkeF
    Beiträge gesamt: 49

    4. Nov 2011, 10:49
    Beitrag # 39 von 40
    Beitrag ID: #483695
    Bewertung:
    (4869 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hallo,

    abschließend eine Zusammenfassung, wie das Problem gelöst wurde. Ich bin dem Vorschlag von Martin aus #35 gefolgt:

    1. neue (leere) CS5-Datei mit gewünschtem Größe anlegen, neue Musterseite einrichten (Satzspiegel, Kopf-/Fußzeile); die Datei sollte nur die Absatz- und Zeichenformate enthalten, die tatsächlich in der Vorlage benötigt werden, Rest ggf. löschen!
    Script „SpracheWechseln“ mit Einstellung „Rechtschreibung 2006“ laufen lassen
    2. (leere) Vorlage-Datei mehrfach duplizieren
    3. jeweils eine korrupte Datei und eine Vorlage-Datei (= neues Dokument) öffnen
    4. in der korrupten Datei in der Seitenpalette alle Seiten markieren
    5. Seitenpalette > Seiten verschieben. neues Dokument auswählen > die Seiten werden in das neue Dokument kopiert
    6. korrupte Datei schließen
    7. im neuen Dokument alte Mustervorlage löschen (eingeschleppt beim Seiten verschieben) und den Seiten die neue Mustervorlage zuweisen
    8. Script „SpracheWechseln“ mit Einstellung „Rechtschreibung 2006“ laufen lassen
    9. aus den Einzeldateien neues Buch zusammenstellen
    10. händisch nachpflegen:
    • Querverweise: Querverweise zwischen zwei Dokumenten müssen aktualisiert werden, Querverweise innerhalb eines Dokuments bleiben korrekt erhalten

    • Index: Indexeinträge gehen nicht verloren außer Querverweise mit „siehe“ bzw. „siehe auch“, diese müssen neu angelegt werden; Index neu generieren

    • IHV: Vorgaben für Erstellung IHV müssen neu eingerichtet werden; IHV neu generieren

    Die Fehlermeldung taucht nicht mehr auf. Die Performance in dem neuen Buch ist nach wie vor nicht gut, aber wenigstens akzeptabel. Wobei man differenzieren muss: Änderungen in den Dateien werden in brauchbarem Tempo umgesetzt. Im Hintergrund automatisch ablaufende (?) und manuell veranlasste Speichervorgänge (Strg+S) bremsen die Bearbeitung aus.
    Manchmal habe ich den Verdacht, ID sucht noch immer heimlich nach dem ollen Wörterbuch …

    Gruß
    Silke


    als Antwort auf: [#483320]

    ID CS5 und CS5.5: Deutsche Wörterbücher in alten Dateien aus CS3

    Martin Fischer
      
    Beiträge gesamt: 12213

    4. Nov 2011, 11:19
    Beitrag # 40 von 40
    Beitrag ID: #483702
    Bewertung:
    (4855 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hallo Silke,

    herzlichen Glückwunsch zu dem Lösungsweg!

    Da steckt ganz schön Aufwand dahinter – besonders mit der händischen Nachpflege von Querverweisen, Indices und Inhaltsverzeichnissen mehr als ich erwartet hätte.

    Aber am Ende seid ihr die Störung hoffentlich los.

    Danke für die detaillierte Dokumentation des Lösungswegs.
    Vielleicht hilft das später auch mal anderen Geschädigten.

    Viele Grüße
    Martin




    als Antwort auf: [#483695]
    X

    Aktuell

    Veranstaltungskalender

    Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

    pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

    Veranstaltungen
    19.12.2019

    Ortsunabhängig
    Donnerstag, 19. Dez. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

    Webinar

    Wir stellen Ihnen anhand konkreter Workflows die Möglichkeiten und Vorteile einer automatischen PDF-Prüfung und -Korrektur vor.

    halbstündig, kostenlos

    Ja

    Organisator: Impressed GmbH

    Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

    https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=113

    Switch PDF Automation Server
    Veranstaltungen
    09.01.2020

    Ortsunabhängig
    Donnerstag, 09. Jan. 2020, 10.00 - 10.30 Uhr

    Webinar

    Wir zeigen Ihnen in diesem ca. halbstündigen kostenlosen Wewbinar, wie Sie mit der pdfToolbox im Handumdrehen PDF-Dateien überprüfen, korrigieren und für verschiedene Druckbedingungen aufbereiten können.

    Ja

    Organisator: Impressed GmbH

    Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

    https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=281

    callas pdfToolbox 11