[GastForen Web allgemein Browser IE WIN Positionierungsprobleme mit layer

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

IE WIN Positionierungsprobleme mit layer

Nikolai
Beiträge gesamt: 5

9. Sep 2004, 22:00
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

unter http://www.birdsart.de/isb/isb-index.html habe ich mit layern eine Menüleiste gebastelt. In Mozilla, NN6, Opera 6, Safari ind IE 5 (alles MAC) funktionieren die Aufklappmenüs normal, unter IE 4 (WIN) und wahrscheinlich 5 sind die zweiten Menüs nicht auf gleicher Höhe. Wie kann man diesen Bug umgehen?

Nikolai
X

IE WIN Positionierungsprobleme mit layer

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9466

9. Sep 2004, 22:07
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #107852
Bewertung:
(726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mal ganz ernsthaft gefragt, wer benutzt
noch einen IE4 für Windows? Teste es mit
IE 6 für Windows. Mit Problmen beim Einsatz
von Layern ist immer zu rechnen, wenn Du das
nicht per Programmierung abfängst.

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
Adobe GoLive CS Buch
http://www.galileodesign.de/685?GPP=levy


als Antwort auf: [#107850]

IE WIN Positionierungsprobleme mit layer

Nikolai
Beiträge gesamt: 5

9. Sep 2004, 22:28
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #107854
Bewertung:
(726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Leider muss es auch unter IE 4 und 5 laufen (wenn es überhaupt möglich ist). Ich habe letzte jemanden kennengelernt der mit NN4 im web unterwegs war und er sah nicht frustriert aus.
Ich werde es morgen mit IE 6 testen, ich gehe davon aus, dass es o.k. ist.

Gruß, Nikolai


als Antwort auf: [#107850]

IE WIN Positionierungsprobleme mit layer

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9466

9. Sep 2004, 22:33
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #107856
Bewertung:
(726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Tja da gibt es nun mal technische Grenzen,
der NS4 z.B beherrscht CSS nur partiell,
das ist nunmal so wenn man versucht mit
mit einer Dampfmaschine zum Mond zu fliegen... ;o)

Irgendwo ist einfach Schluß und es muß ein Cutoff
stattfinden, man kann nicht auf ewig nach unten
kompatibel bleiben, sonst gibt es nur noch
Stillstand und keine Entwicklung und wer trotzdem
mit absolut veralteten Tools arbeitet muß eben
auch die evtl. Nachteile in Kauf nehmen...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
Adobe GoLive CS Buch
http://www.galileodesign.de/685?GPP=levy


als Antwort auf: [#107850]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow