[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1227

27. Jul 2015, 18:23
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(5880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich habe ein Dokument bekommen mit dieser Einstellung im AF (siehe Screenshot). Weiss jemand, was das sein könnte?

danke!
Viele Grüße,
Heike

• • • Der Publishing-Podcast: www.publishing-podcast.com (Hörenswertes aus unserer Branche auf die Ohren!)
• • • MOLIRI-Newsletter: www.moliri.ch/newsletter

Anhang:
Bildschirmfoto 2015-07-27 um 18.22.24.png (17.2 KB)
Hier Klicken X

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11871

27. Jul 2015, 18:48
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #541529
Bewertung:
(5863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Heike,

Google findet das.
Und das und das.

Es dürfte sich demnach um eine OpenType-Option handeln.
Irgend was Diakritisches.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#541528]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 27. Jul 2015, 18:56 geändert)

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1227

28. Jul 2015, 09:57
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #541536
Bewertung:
(5722 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Martin, ich finde das unglaublich freundlich von Dir, mir zu zeigen wie google funktioniert. Vielen lieben Dank!

Und nun zum Thema: ich bin leider der englischen Sprache nicht so mächtig und kann genau aus diesem Grund die angegebenen Treffer nicht richtig verstehen.
Genau aus diesem Grund habe ich diese Frage in einem deutschsprachigen Forum gestellt.

Ich dachte eigentlich, irgendjemand hier hatte schon einmal das gleiche Problem und könnte schnell mal sagen, wie er dem begegnet ist. Ich vermute, das erhaltene Dokument wurde wohl in einer anderen Sprachversion erstellt.
Wenn ich das AF nachbaue mit allen mir bekannten Funktionen, sieht der Text absolut identisch aus.

Allerdings sind es Hunderte AF, die es dann nachzubauen gibt.
Und das Problem ist: wenn ich dieses ominöse IdeoSpaceBehavior drin lasse, meckert der MTP.

Vielleicht hat ja doch noch jemand einen Lösungsweg?
Danke schon einmal.
Viele Grüße,
Heike

• • • Der Publishing-Podcast: www.publishing-podcast.com (Hörenswertes aus unserer Branche auf die Ohren!)
• • • MOLIRI-Newsletter: www.moliri.ch/newsletter


als Antwort auf: [#541529]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

olaflist
Beiträge gesamt: 1326

28. Jul 2015, 10:15
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #541537
Bewertung:
(5714 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Heike,

in der Annahme dass Du mit MTP MadeToPrint meinst, schicke doch bitte mal ein einfaches ID-Dokument mit diesem Problem an support@axaio.com - ich bin mir sicher, dass wir da was auf die Reihe bekommen, damit das Problem "weg geht". MadeToPrint kann ja z.B. vor dem Ausführen eines Jobs ein JavaScript ausführen, und wahrscheinlich ist es möglich, über ein solches JavaScript dieses OpenType-Attribut loszuwerden. Dann liefe MadeToPrint sauber durch, und sofern das jeweilige ID-Dokument anschließend abgespeichert wird, wäre das Problem auch dauerhaft entsorgt.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#541536]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11871

28. Jul 2015, 10:18
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #541538
Bewertung:
(5702 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Heike,

bitte entschuldige. ich wollte Dich nicht über das Googeln belehren.
Auch wenn der blöde Link zugegebenermaßen diesen Verdacht nahelegt.

Entschuldige bitte diese Ungepflogenheit.

Mir war der Begriff »IdeoSpaceBehavior« bislang nicht untergekommen und deswegen strengte ich selbst Google an, um etwas darüber zu erfahren.



Könntest Du mir einen Schnipsel mit einem betroffenen Absatzformat zukommen lassen?
Dann könnte ich das skript-technisch etwas genauer unter die Lupe nehmen und eventuell ein »Gegengift« entwicklen.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#541536]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1227

28. Jul 2015, 10:33
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #541540
Bewertung:
(5673 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Olaf,
danke Dir! Ich mach das Template erst einmal fertig, dann testen wir es noch einmal und dann schicke ich Euch gern das Dokument.
Wir hatten einmal eben ein ähnliches Problem, da gab es die Meldung, dass die Schrift kaputt wäre. Beim Ausschalten der "kontextbedingten Varianten" ging das plötzlich gut durch. Ich hatte da eben auch die OT-Funktionalitäten im Verdacht.

Ich melde mich dann, okay?



Lieber Martin, alles gut :-)
Per PN ein Schnipsel, also eine Seite mit besagtem AF. Danke fürs draufschauen.
Achso: ich arbeite hier in diesem Projekt mit der CS5/Mac. (Und das soll wohl auch so bleiben.)
Viele Grüße,
Heike

• • • Der Publishing-Podcast: www.publishing-podcast.com (Hörenswertes aus unserer Branche auf die Ohren!)
• • • MOLIRI-Newsletter: www.moliri.ch/newsletter


als Antwort auf: [#541537]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11871

28. Jul 2015, 12:10
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #541542
Bewertung:
(5603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Heike,

mir ist zwar immer noch nicht ganz klar, was der " IdeoSpaceBehavior" genau macht.

Aber nachdem sich dieses Attribut in Deinen Absatzformaten als Abweichung gegenüber dem Stammformat eingeschlichen hat, sende ich Dir hier einen Lösungsansatz, der die Einstellung in den Absatzformaten, die darin gegenüber dem Stammformat abweichen, auf den Wert im Stammformat zurücksetzt.

Am Ende folgt ggf. eine Liste der Absatzformate, in welchen die Eigenschaft "treatIdeographicSpaceAsSpace" auf den Wert im Stammformat zurückgestellt wurde.
Bei wiederholter Anwendung sollte die Liste leer sein.

Die vom Skript gemachten Änderungen lassen sich mit einem /BEARBEITEN/RÜCKGÄNGIG zurückstellen.

Code
app.doScript(main, ScriptLanguage.JAVASCRIPT, undefined, UndoModes.ENTIRE_SCRIPT, "Anpassung treatIdeographicSpaceAsSpace"); 

function main()
{
var doc = app.documents.firstItem(),
arr = new Array;
for (var i = 1; i < doc.allParagraphStyles.length; i++)
{
if (doc.allParagraphStyles[i].treatIdeographicSpaceAsSpace != doc.paragraphStyles.item(0).treatIdeographicSpaceAsSpace)
{
doc.allParagraphStyles[i].treatIdeographicSpaceAsSpace = doc.paragraphStyles.item(0).treatIdeographicSpaceAsSpace;
arr.push(doc.allParagraphStyles[i].name);
}
}

if (arr.length > 0)
alert('Achtung!\n"treatIdeographicSpaceAsSpace" geändert (' + doc.paragraphStyles.item(0).treatIdeographicSpaceAsSpace + ') in:\n\n' + arr.join('\n'));
else
alert('Achtung!\nKeine Änderungen von \n"treatIdeographicSpaceAsSpace" in Absatzformaten.');
}


Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#541540]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 28. Jul 2015, 12:12 geändert)

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11871

28. Jul 2015, 12:27
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #541546
Bewertung:
(5572 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Folgenden Hinweis spuckt die Skriptreferenz zu treatIdeographicSpaceAsSpace aus:

Zitat bool r/w
If true, ideographic spaces will not wrap to the next line like text characters.


Hat also was mit dem Umbruchverhalten von ideographischen Abständen (z.B. bei chinesischer und indianischer Schrift oder Altägyptischen Hieroglyphen) zu tun.

Zitat von Wikipedia Eine Schrift wird als ideographisch bezeichnet, wenn sie den Begriff einer Handlung oder eines Objekts nicht durch die einzelnen Laute eines Wortes darstellt, sondern für den ganzen Begriff ein eigenes Zeichen verwendet.

Wird die Handlung oder das Objekt selbst als Bild wiedergegeben, handelt es sich um ein Piktogramm, andernfalls, wenn die Form des Zeichens willkürlich ist, um ein Ideogramm.

Piktogramme werden meist als Untergruppe von Ideogrammen angesehen, also sind Ideogramme entweder Piktogramme oder „willkürliche/konventionelle“ (arbiträre) Zeichen ohne Ähnlichkeit zum vertretenen Begriff.


Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#541542]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1227

28. Jul 2015, 12:29
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #541547
Bewertung:
(5567 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wow!
Vielen vielen Dank!!!

Beim Durchlesen dieser Wiki-Einträge staune ich immer wieder, was InDesign so alles kann, nur nicht in meiner dt. Version.
Und dabei dachte ich, die Versionen wären nahezu gleich. Nunja. Wieder etwas gelernt.

Nun ist mein Dokument sauber und Olaf, da habt Ihr also diesmal keine Arbeit mit mir :-)
Viele Grüße,
Heike

• • • Der Publishing-Podcast: www.publishing-podcast.com (Hörenswertes aus unserer Branche auf die Ohren!)
• • • MOLIRI-Newsletter: www.moliri.ch/newsletter


als Antwort auf: [#541546]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11871

28. Jul 2015, 12:38
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #541549
Bewertung:
(5550 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Heike,

die Angelegenheit hat mich auch etwas neugierig gemacht.

Darfst Du verraten, aus welchem Kulturkreis Dein Dokument kommt?
Oder ging es um die ganze Welt, die Straßen rauf und runter?

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#541547]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1227

28. Jul 2015, 12:43
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #541550
Bewertung:
(5543 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
:-)

Der Kulturkreis ist eigentlich die Schweiz.
Aber, immer diese aaaber...

Wir haben ja hier schon mal 3 Sprachen. Und wenn ich es recht erinnere, hat die Designerin "daheim" und nicht im Verlag weitergearbeitet und ihr Freund ist auch AD. Also das kann alles sein.
Sie kommt nächste Woche aus den Ferien, dann frag ich gern mal genau nach :-)
Viele Grüße,
Heike

• • • Der Publishing-Podcast: www.publishing-podcast.com (Hörenswertes aus unserer Branche auf die Ohren!)
• • • MOLIRI-Newsletter: www.moliri.ch/newsletter


als Antwort auf: [#541549]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

olaflist
Beiträge gesamt: 1326

28. Jul 2015, 14:07
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #541552
Bewertung:
(5437 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Nun ist mein Dokument sauber und Olaf, da habt Ihr also diesmal keine Arbeit mit mir :-)


Sofern Dir solche Dokumente öfters unterkommen, kannst Du das Script von Martin als Vorbereitungs-Script in Deinen MadeToPrint-Job einbauen, und dann wird das Problem bei Bedarf einfach bei jedem Ausführen erledigt.


Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#541547]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11871

28. Jul 2015, 15:19
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #541559
Bewertung:
(5392 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Heike,

nach Deinem privaten Hinweis auf die Geschichte des Dokuments – in InDesign CC 2015 angelegt, als IDML exportiert und in CS5 geöffnet – habe ich mal einen Versuch unternommen.

In InDesign CC 2015 ein neues Dokument angelegt und ein Standard-Absatzformat (z.B. [Einfacher Absatz]) auf dem Stammformat basieren lassen.

Und siehe da, auch hier hat sich der IdeoSpaceBehavior eingeschlichen.

Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass die AF-Eigenschaft "treatIdeographicSpaceAsSpace" in InDesign CS5 neu hinzugekommen ist (in CS4 gab's das noch nicht).

Aber das eigentlich Interessante ist, dass diese Eigenschaft in den Stammformaten von CS5 und CS5.5 jeweils den Wert false hat, ab CS6 (auch in CC 2015) jedoch den Wert true!

Code
alert(app.paragraphStyles.item(0).treatIdeographicSpaceAsSpace); 


Das ist tückisch, denn durch die Änderung der Eigenschaften des Stammformats, auf das der Benutzer in der Regel keinen Einfluss hat, sind Probleme beim Austausch von Daten aus unterschiedlichen Versionen quasi vorprogrammiert.

Wir kennen das z.B. vom Wechsel der Schriftfamilien von "Times" bzw. "Times New Roman" in den Stammformaten von CS2 auf "Minion Pro" in CS3*. Damals gab es immer wieder Überraschungen beim Kopieren von Text über die Zwischenablage aus hochkonvertierten Dokumenten in neu erstellte Dokumente.

Mich wundert nur, dass mir selbst und anderen InDesign-Anwendern hier im Forum dieses IdeoSpaceBehavior-Problem nicht bereits früher aufgefallen ist.
Es sollte uns seit CS6 beschäftigen ...

Was die Entwickler wohl zu dieser Änderung im Stammformat bewogen haben mag?
Möglicherweise die Lobby aus Fernost? ;-)


-----------
* Bei den Versionszahlen bin ich mir nicht ganz sicher, aber ich meine, dass die Minion Pro mit CS3 eingezogen ist.


Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#541550]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 28. Jul 2015, 15:21 geändert)

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1227

28. Jul 2015, 15:33
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #541560
Bewertung:
(5381 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Martin für diese ausführliche Erklärung.
Vielleicht wird ja jemand anderes mal auf diesen "Fehler" aufmerksam.

Ich jedenfalls war schon nach Deiner 2. resp. 3. Antwort glücklich :-)

Also, noch einmal ein riesiges MERCI an Dich!
Viele Grüße,
Heike

• • • Der Publishing-Podcast: www.publishing-podcast.com (Hörenswertes aus unserer Branche auf die Ohren!)
• • • MOLIRI-Newsletter: www.moliri.ch/newsletter


als Antwort auf: [#541559]

IdeoSpaceBehavior – Was könnte das sein?

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4156

28. Jul 2015, 17:36
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #541562
Bewertung:
(5288 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Martin Fischer ] Aber das eigentlich Interessante ist, dass diese Eigenschaft in den Stammformaten von CS5 und CS5.5 jeweils den Wert false hat, ab CS6 (auch in CC 2015) jedoch den Wert true!


Hallo, Martin!
Das wiederum ist seltsam. Jedenfalls auf meinen beiden MacBook Pros.

Ich habe gerade mit CS5.5 auf OSX 10.7.5 getestet, und bei mir wirft dieses CS5.5 den Wert true aus. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich diese Property noch nie angerührt habe. Auf keinen Fall im Stammformat der app.

Andererseits: Ein weiterer Test mit CS5.5, diesmal auf OSX 10.6.8, belegt das Gegenteil. Dort wird false ausgeworfen.

Eine Erklärung für diesen Widerspruch habe ich keine. Außer natürlich die Verwendung irgendeines 3rd-Party-Tools vielleicht (Plug-In, Skript). Hatte ich mal "World-Tools" getestet? Eher nicht.

Zudem: Ich untersuchte ebenfalls eine IDML-Datei auf "TreatIdeographicSpaceAsSpace" und fand in der "preferences.xml" den Wert "false". Das Seltsame daran: Die IDML wurde von einer CS6-Version auf Windows 7 generiert. Laut "designmap.xml" von Version "8.0(370)".

Irgendwie passt das alles nicht zusammen…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#541559]
Hier Klicken X

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/