[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator Importierte Dateien - Transparenter Hintergrund

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Importierte Dateien - Transparenter Hintergrund

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

17. Sep 2002, 15:28
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(1274 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe ein Problem mit meinen .TIF-Dateien, welche ich vom Photoshop im Illustrator importieren möchte. Ich kriege es einfach nicht hin, dass diese einen transparenten Hintergrund erhalten. Was ist der Trick bei der ganzen Sache?
X

Importierte Dateien - Transparenter Hintergrund

tomreuter
Beiträge gesamt: 800

18. Sep 2002, 09:16
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #11630
Bewertung:
(1274 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Anonymus,

da ich in den letzten Tagen das gleiche Problem hatte, bin ich schlicht und ergreifend auf PhotoShop ausgewichen. Hat für meine Zwecke ausgereicht.

Für "einfache" Freisteller gibt es z.B. einen Workaround:
- importiere die TIF-Datei in Illustrator
- öffne die TIF-Datei in Photoshop und erstelle den gewünschten Freistellungspfad (auf welche Art auch immer)
- kopiere den Freisteller-Pfad mit dem (schwarzen) Pfadauswahl-Werkzeug in die Zwischenablage
- setze die Zwischenablage in Illustrator ein und plaziere sie über der TIF-Datei
- wähle TIF-Datei und Pfad gleichzeitig aus, sonz nix
- wähle den "Maskieren" Befehl

Getestet mit PhotoShop 7D / Illustrator 10D / OS-Jaguar


Viele Grüße,
Thomas Reuter



als Antwort auf: [#11581]

Importierte Dateien - Transparenter Hintergrund

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

18. Sep 2002, 13:05
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #11651
Bewertung:
(1274 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

alternativ wäre auch paltzierte (nicht importierte) EPS ein Lösung, besonders, weil sich dann die Pfade auch aktualisieren lassen, zudem erhöht das die Geschwindigkeit der Bildschirmdarstellung.

Wolfgang


als Antwort auf: [#11581]