[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InCopy Frage

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InCopy Frage

sDAB
Beiträge gesamt: 289

9. Mär 2010, 14:20
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(4735 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

es ist wahrscheinlich eine ziemlich doofe Frage aber ich stelle sie mal trotzdem.

Ich beschäftige mich gerade mit InCopy im InDesign CS3 und steh auf dem Schlauch.

ich würde gerne in Zusammenarbeit mit einigen Übersetzern einen Katalog mit einigen hundert Seiten erstellen - und habe mir das so vorgestellt das ich im InDesign arbeite und die Übersetzer gleichzeitig an den Texten.

Nun meine Frage: Funktioniert das nur mit InDesign oder muss man InCopy noch dazu kaufen.
Kann man mehrere Textrahmen zu einer Aufgabe packen oder wie kommt der Übersetzer an die Texte.

Hoffe man versteht was ich meine - vielen Dank Euch für die Hilfe
sDAB
X

InCopy Frage

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4670

9. Mär 2010, 16:16
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #435814
Bewertung:
(4709 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Über die Suche wirst du einiges zur Zusammenarbeit InDesign/Incopy finden.

Antwort auf: Hoffe man versteht was ich meine

Ja, aber wenn du jetzt eine pauschale Antwort erwartest, muss ich dich leider enttäuschen.
Es gilt zu viele Faktoren abzuwägen, die meiner Meinung nach nicht im Forum beantwortet werden können.

Im Klartext: Man müsste deinen momentanen Workflow betrachten, sich das Dokument ansehen und überlegen, ob sich deine Übersetzer in eine neue Software wie InDesign oder InCopy überhaupt einarbeiten wollen oder welche weiteren Alternativen es gibt.


als Antwort auf: [#435786]

InCopy Frage

sDAB
Beiträge gesamt: 289

9. Mär 2010, 16:24
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #435817
Bewertung:
(4702 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kai,


vielen Dank erstmal für Deine Hilfe.

Mittlerweile habe ich schon festgestellt das es ohne das „Programm“ InCopy wohl nicht funktionieren wird - die Übersetzer verfügen zwar über InDesign CS3, aber nur mit InDesign und dem PlugIn InCopy wird es wohl sehr kompliziert.

vielen dank für die hilfe
sDAB


als Antwort auf: [#435814]

InCopy Frage

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4670

9. Mär 2010, 16:38
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #435822
Bewertung:
(4694 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: aber nur mit InDesign und dem PlugIn InCopy wird es wohl sehr kompliziert.

Falls wir nicht aneinander vorbeireden:
Die in InDesign installierten InCopy-plugins ermöglichen nicht das zeitgleiche Arbeiten an einem Dokument, sondern stellen in InDesign nur die Möglichkeit bereit, dass überhaupt etwas ausgetauscht werden kann.

Wenn die Texter bereits mit InDesign arbeiten, ist das ja schon mal nicht schlecht. Evtl. wäre auch CtrlLayers http://www.impressed.de/...etail&PR_ID=1319 für euch interessant. Hängt aber davon ab, wie die Sprachen laufen oder deine Struktur ist.


als Antwort auf: [#435817]

InCopy Frage

sDAB
Beiträge gesamt: 289

9. Mär 2010, 16:58
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #435829
Bewertung:
(4679 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
klasse dankeschön, schau es mir es auf alle Fälle an.

Schon aus dem Grund das es nur die Hälfte kostet.

viele grüsse
sDAB


als Antwort auf: [#435822]

InCopy Frage

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

9. Mär 2010, 19:08
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #435854
Bewertung:
(4651 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Da möchte ich kurz meine bescheidene Erfahrung einwerfen. Wir sind eine kleine Redaktion, eine sehr kleine. Und wir haben uns hier (ich der Grafiker nicht, ich kann datt eh, aber alle anderen) in Incopy geschult und es eingesetzt. Toll. Aber wir haben schnell festgestellt, das das ganze Rähmchen aus- und wiedereinchecken es doch nicht wert war. Meine Chefredakteurin arbeitet jetzt auch in InDesign (wie Deine Übersetzer)(grosses Lob an die Beiden!) und am Ende finden wir immer Möglichkeiten uns Abzusprechen, wer wann an "das große Dokument" ran kann. Wir arbeiten also beide am Hauptdokument. Da ist mal einer früher da, oder der andere mit was anderem Beschäftigt...

Incopy lohnt erst ab einer unbestimmten, aber wie ich finde nicht gerade kleinen, Projektgrösse.

Liebe Grüße,
Stephan


als Antwort auf: [#435829]

InCopy Frage

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4670

9. Mär 2010, 19:58
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #435861
Bewertung:
(4643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Incopy lohnt erst ab einer unbestimmten, aber wie ich finde nicht gerade kleinen, Projektgrösse.

Da irrst du dich aber gewaltig ;-)

Ich mache u.a. 4x im Jahr einen 24-Seiter und der Kunden setzt seit 2008 auch InCopy ein.
> Ich bereite das Layout vor. Er liefert Wordtexte von anderen Textern und schreibt teilweise in von mir vorbereite Rahmen rein. Die Rahmen wo es nicht passt bekommt er anschließend zurück. Zum Schluss gibt es eine Gesamtkorrektur in Sachen Finetuning und Rechtschreibung.

Mal abgesehen von der Zeit die ich spare: Laut Kunde läuft das Projekt seit InCopy für ihn in mehr als der Hälfte der Zeit!


als Antwort auf: [#435854]

InCopy Frage

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

9. Mär 2010, 23:36
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #435881
Bewertung:
(4612 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hast recht, Kai. Du hast im allerersten Posting, im ersten Satz, die Sache voll auf den Punkt gebracht.

Wie gesagt, wir haben einiges Geld für Schulungen und Lizenzen herausgeworfen, waren vorher echt _überzeugt_, das uns das enorm den Arbeitsablauf entstresst. Nach zwei Monaten Incopy-Einsatz haben wir zurückgestellt, andere Wege gesucht, das ging im Zeitdruck ganz von selbst.

Wir sind 2 Redakteure, 1 Gestalter, an einem monatlichen 70 Seitigen, grafik-gebastel-lastigen Magazin.

Das gleichzeitige Arbeiten wurde mit dem ganzen Rein- und Rausgechecke und Vorbereiten der Rähmchen nervig. Das grafische Basteln für mich zur Qual. Für mich der glorreiche Luxus dann, und so glücklich kann nicht jeder mit seinem Redakteur sein, dass die Redakteure von Incopy dann gleich weiter zu InDesign sind. Und wir arbeiten jetzt mit Indesign leicht zeitversetzt, also nicht gleichzeitig dran, oder nötigenfalls kurz mit zwei Dateiversionen und darauffolgendem copy/paste. Ehrlich, das klingt vielleicht schrecklich, aber spart gegenüber dem Incopy-Einsatz _BEI UNS_ Zeit!

Noch etwas; Obwohl ich einen ordentlichen Grafikrechner habe - wirklich keine Steinzeit - ist Indesign, bzw. der Rechner durch die Incopyaufgaben _IN DIE KNIE_ gegangen, bis zum Exitus! Was das arbeiten für mich weiter unerträglich machte. Aber es handelt sich bei unserem Baby um ein sehr "uncleanes", wildes Bild- und Spielerei-lastiges Produkt. Und das war um Patch 5.01 herum, vielleicht hat es sich gebessert? Ein Buch mit klaren wenigen Rähmchen, oder ein Überrechner, hat vielleicht auch keinerlei Probleme.

Soviel zu "Incopy bei Uns".
Ich wünsche Euch, sDAB, das Ihr gleich die richtige Entscheidung für Euch treffen könnt, ohne verlorene Zeit und Kosten.


beste Grüße,
Stephan


als Antwort auf: [#435861]

InCopy Frage

sDAB
Beiträge gesamt: 289

10. Mär 2010, 08:38
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #435898
Bewertung:
(4587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
vielen dank erstmal euch allen für die hilfreichen beiträge.

wir werden uns InCopy als testversion downloaden und es mal in den workflow mitaufnehmen und testen.

schauen wir mal was dabei rauskommt

viele grüsse sDAB


als Antwort auf: [#435881]

InCopy Frage

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

10. Mär 2010, 08:51
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #435899
Bewertung:
(4582 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@stephan

Moin,
wie groß sind eure Dokumente an denen gleichzeitig gearbeitet wir? Ich hoffe nicht 70 Seiten am Stück ;-)

Jetzt hat der Redakteur ID, zeitgleiches arbeiten nicht möglich. Das könntet ihr auch mit IC so handhaben was die Sache dennoch um einiges günstiger machen würde und die Performance nicht so beeinträchtigt wie zeitgleiches arbeiten.

Wenn über Netzwerk gearbeitet wird und kein Versand per Mail nötig ist, kann man sich den Aufgabenkram auch sparen. Alle Texte auf eine Ebene
IC > Exportieren > Ebene

Auch das Ein- und Auschecken ist ja kein Hexenwerk. Ab CS3 spare ich mir das gefummel oder die Kurzbefehle. Ich gehe einfach in den zu bearbeitenden Abschnitt > Backspace > ID hupt was von wegen Checker > Return > gut ist. Das Einchecken muss ich auch nicht manuell machen, Dok schließen > ID hupt > ich return ... fertig.

Ich kenne jetzt eure Anforderungen nicht en detail, aber das was du beschreibst ist mit der nötigen Vorbereitung mit IC auf jeden Fall geschmeidig umsetzbar.


als Antwort auf: [#435881]

InCopy Frage

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4670

10. Mär 2010, 09:47
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #435906
Bewertung:
(4557 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin!

Antwort auf: vielleicht hat es sich gebessert?

Gefühlt würde ich behaupten, das CS3 besser lief.

Magnus hat schon die wichtigsten Ansätze geliefert:
1. Wenn ihr ein Magazin macht, solltet ihr auch das in kleine Häppchen aufteilen
2. Das Ein- und Auschecken nicht über die Buttons oder das Menü machen


als Antwort auf: [#435899]

InCopy Frage

sDAB
Beiträge gesamt: 289

10. Mär 2010, 10:56
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #435913
Bewertung:
(4543 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

der Katalog hat gut 200 Seiten und wird mit mir und 4 Übersetzern gleichzeitig bearbeitet.
Die 200 Seiten werde ich auf ca. 6-7 Doks. aufteilen und ich werde mal mein Glück mit InCopy ausprobieren. Denke mit nur den InCopy PlugIns ist es zu umständlich da die Übersetzer so jeden Textrahmen einzeln platzieren müssen und sie kein Layout sehen.

Oder liege ich da falsch!

danke euch
viele grüsse sDAB


als Antwort auf: [#435906]

InCopy Frage

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4670

10. Mär 2010, 12:05
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #435927
Bewertung:
(4528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie soll ich´s denn noch schreiben?

Mit den plugins kannst du keinen workflow aufbauen. Sie reichen ohne InCopy allenfalls um ein paar nette Tricks zu zeigen, nicht aber um produktiv zu arbeiten!


als Antwort auf: [#435913]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/