[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Heinz Ketchup
Beiträge gesamt: 13

5. Aug 2016, 17:33
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(14328 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,


ich muss ein umfangreiches Projekt (Buch) beim PDF schreiben in ein Profil für ungestrichenes Papier wandeln.

Es sind also so gesehen plattform unabhängige RGB Bilddaten Daten im Dokument enthalten.

Ich wähle also:
PDF/4-2008
Im Zielprofil konvertieren
PSO Uncoated …

und erhalte zwar dann CMYK Daten im Druck-PDF,
jedoch ist auch der reine Schwarzaufbau (Texte etc)
auch in vier Farben aufgebaut.

Ist die Lösung des Problems
"Im Zielprofil konvertieren (Werte beibehalten)" ?

Da funktioniert es.
Aber was ist noch der Unterschied? Hoffentlich nicht bei der Farbkonvertierung?

Stehe vor einem Rätsel.
X

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5938

5. Aug 2016, 18:03
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #551814
Bewertung:
(14314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf: Ist die Lösung des Problems
"Im Zielprofil konvertieren (Werte beibehalten)" ?

Ja, das ist die Lösung ;-)

Antwort auf: Aber was ist noch der Unterschied?

Die Werte von in InDesign angelegten Farbfeldern werden beibehalten.

Antwort auf: Hoffentlich nicht bei der Farbkonvertierung?

Nein, denn eine CMYK/CMYK-Konvertierung muss unbedingt vermieden werden. Nur die RGB-Bilder werden dem Zielprofil entsprechend korrekt konvertiert. Dazu gehört z. B. auch der maximale Farbauftrag für das Druckverfahren.

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#551811]

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Heinz Ketchup
Beiträge gesamt: 13

5. Aug 2016, 19:20
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #551815
Bewertung:
(14294 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen lieben Dank Ralf!

Das bringt Klarheit.
Viele Grüße nach Istrien.

Auch Ralf


als Antwort auf: [#551814]

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5031

5. Aug 2016, 19:51
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #551816
Bewertung:
(14277 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Heinz Ketchup ] Es sind also so gesehen plattform unabhängige RGB Bilddaten Daten im Dokument enthalten.

Was meinst du mit „plattform unabhängige RGB Bilddaten“? Solche Daten sind per se plattformunabhängig.

Sind diese RGB-Daten profiliert? Wenn ja: berücksichtigt InDesign diese? Und: weichen sie vom (InDesign)-Dokumenten-Profil ab und/oder ignoriert InDesign diese? Das kann eine böse Falle werden.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#551811]

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Heinz Ketchup
Beiträge gesamt: 13

5. Aug 2016, 21:07
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #551817
Bewertung:
(14218 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich meine unabhängig vom Ausgabegerät.

Die Bilddaten enthalten eingebettete Profile,
adobe RGB und sRGB.

Dokumentenprofil ist wie übernommen beibehalten.

In wie weit InDesign Profile berücksichtigt kann ich nicht beantworten.


als Antwort auf: [#551816]

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5031

5. Aug 2016, 21:22
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #551818
Bewertung:
(14200 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Heinz Ketchup ] In wie weit InDesign Profile berücksichtigt kann ich nicht beantworten.

Das siehst du ganz prima in der Verknüpfungspalette: wenn da steht „Dokument-RGB“, dann hat das Bild entweder kein RGB-Profil oder InDesign ignoriert es.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#551817]

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2656

5. Aug 2016, 21:53
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #551819
Bewertung:
(14170 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ]
Antwort auf: Hoffentlich nicht bei der Farbkonvertierung?

Nein, denn eine CMYK/CMYK-Konvertierung muss unbedingt vermieden werden. Nur die RGB-Bilder werden dem Zielprofil entsprechend korrekt konvertiert. Dazu gehört z. B. auch der maximale Farbauftrag für das Druckverfahren.

Platzierte CMYK-Dateien mit vom Konvertierungsziel abweichendem Profil werden auch konvertiert. Es wäre ja auch blöd, wenn das nicht so wäre. Eine CMYK/CMYK-Konvertierung sollte nicht "unbedingt vermieden" werden, denn das ist Farbmanagement.

Gefährlich ist es eher, wenn schon in den Farbvoreinstellungen der "sichere" CMYK-Workflow eingestellt ist, bei dem die CMYK-Bildprofile ignoriert werden. InDesign tut dann so, als wenn alle CMYK-Bilder das Profil des InDesign-Dokuments haben. Wenn nun in ein abweichendes Zielprofil konvertiert wird, werden alle CMYK-Bilder auf Basis dieses einen Quellprofils ins Zielprofil konvertiert. Auf diese Weise wurde bei mir z.B. mal in meinen InDesign-Frühzeiten ein für ungestrichenes Papier separiertes Bild in einem ISO Coated v2 Dokument unkonvertiert durchgereicht. Aus einem kaffeefarbenen Sofa wurde dann ein senffarbenes, was leider erst an der Druckmaschine bemerkt wurde. Eine korrekte Konvertierung auf der Basis des originalen Bildprofils brachte hier dann ohne weitere Eingriffe in Sachen Farbkorrektur sofort Abhilfe.

Ein Ignorieren der RGB-Profile per Voreinstellung wäre mir noch unbegreiflicher.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#551814]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 5. Aug 2016, 22:03 geändert)

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2656

5. Aug 2016, 22:17
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #551820
Bewertung:
(14131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
P.S.: Im Export-Dialog kann man sich die Einstellungen selbst erklären lassen. Wenn man mit dem Mauszeiger über die Einstellung mit der Farbkonvertierung geht, erscheint unten ein Text, der erklärt, was im Einzelnen konvertiert wird und was nicht.


als Antwort auf: [#551819]

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5031

6. Aug 2016, 19:27
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #551823
Bewertung:
(13420 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Michael Pabst ] Gefährlich ist es eher, wenn schon in den Farbvoreinstellungen der "sichere" CMYK-Workflow eingestellt ist, bei dem die CMYK-Bildprofile ignoriert werden. InDesign tut dann so, als wenn alle CMYK-Bilder das Profil des InDesign-Dokuments haben. Wenn nun in ein abweichendes Zielprofil konvertiert wird, werden alle CMYK-Bilder auf Basis dieses einen Quellprofils ins Zielprofil konvertiert.

Das stimmt so nicht, denn sie werden – wie du ja selbst schreibst:

Antwort auf [ Michael Pabst ] ... unkonvertiert durchgereicht.


Antwort auf [ Michael Pabst ] Aus einem kaffeefarbenen Sofa wurde dann ein senffarbenes, was leider erst an der Druckmaschine bemerkt wurde.

Mit einem Proof wäre das nicht passiert. *klugscheiss* :-)

Ich finde diese Möglichkeit jedoch nicht ganz verkehrt. Gerade wenn das Bild z.B. ein „ISO Coated v2 300%“- oder ein „Fogra 39“-Profil hat, kann ich dieses auch ignorieren und so tun, als wäre es ein stink-normales ISO Coated v2, dass ich einfach von InDesign durchreichen lasse und erst auf PDF-Ebene mit z.B. der pdfToolbox optimiere (max. Farbauftrag etc.)

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#551819]

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2656

7. Aug 2016, 10:51
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #551824
Bewertung:
(13155 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Bernhard Werner ] Mit einem Proof wäre das nicht passiert. *klugscheiss* :-)


Das ist ntürlich überhaupt kein "Klugscheiß". Ein Proof hätte es sicher gegeben, wenn der Kunde bereit gewesen wäre, das zu bezahlen. Die neuen Platten hat die Druckerei aber zu meinem Glück stillschweigend irgendwo mit 'reingerechnet …

Antwort auf [ Bernhard Werner ] Ich finde diese Möglichkeit jedoch nicht ganz verkehrt. Gerade wenn das Bild z.B. ein „ISO Coated v2 300%“- oder ein „Fogra 39“-Profil hat, kann ich dieses auch ignorieren und so tun, als wäre es ein stink-normales ISO Coated v2, dass ich einfach von InDesign durchreichen lasse und erst auf PDF-Ebene mit z.B. der pdfToolbox optimiere (max. Farbauftrag etc.)

Gruß
Bernhard

Das ist ein Argument und wohl auch der ursprüngliche Grundgedanke hinter dieser Einstellung. Aber auch da sollte man wissen, was man tut. Leider benutz(t)en viele Anwender diese Einstellung eben genau aus dem Grund, weil sie nicht wussten, was sie taten. Und weil sie von Adobe als Grundeinstellung vorgegeben war.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#551823]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 7. Aug 2016, 10:52 geändert)

InDesign: In Zielprofil konvertieren beim PDF schreiben

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2656

7. Aug 2016, 11:19
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #551825
Bewertung:
(13120 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Bernhard Werner ]
Antwort auf [ Michael Pabst ] Gefährlich ist es eher, wenn schon in den Farbvoreinstellungen der "sichere" CMYK-Workflow eingestellt ist, bei dem die CMYK-Bildprofile ignoriert werden. InDesign tut dann so, als wenn alle CMYK-Bilder das Profil des InDesign-Dokuments haben. Wenn nun in ein abweichendes Zielprofil konvertiert wird, werden alle CMYK-Bilder auf Basis dieses einen Quellprofils ins Zielprofil konvertiert.

Das stimmt so nicht, denn sie werden – wie du ja selbst schreibst:

Antwort auf [ Michael Pabst ] ... unkonvertiert durchgereicht.


Hast recht. Konvertiert wird nur auf Basis des (evtl. falschen) Dokument-Profils, wenn beim Export "In Zielprofil konvertieren" ausgewählt wird. Da habe ich die zwei Dinge zusammengewürfelt.

Das Ignorieren der Profile habe ich jedenfalls schon vor ewigen Zeiten in den Voreinstellungen über Bord geworfen, was sich als deutlich geringeres Übel erwiesen hat.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#551823]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB