[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

barbagianni
Beiträge gesamt: 568

28. Nov 2018, 15:27
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(7983 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Zusammen,

Ich habe auf jeder Seite im 20 seitigen Folder je Seite 24 Bildrahmen von 30 x 30 mm.
Diesen Rahmen/Fläche habe ich in InDesign CS5 auf einem anderen größere weissen Rahmen die alles einschliesst gelegt.

Dann habe ich alle ausgewählt und per pathfinder subtraiert.
So habe ich jetzt eine Art Maske mit vielen Rahmen durch man sehen kann.

Jetzt will ich "ALLE" kleine Rahmen (so zu sagen die Fenster 30x30 mm) auf 35 x 25 mm ändern.
Muss ich jetzt jeden "einzeln" angreifen und händisch ändern, oder kann ich das global ändern und "alle" sind dann 35 x 25 mm groß?

Ich habe mit Library probiert, aber hier kann man die Objekte nicht mehr ändern und sie fungieren sowieso nicht als Instanz.

Dabei dachte an einer Funktion wie "SIMBOLE" in Illustrator.

Hat jemand eine Idee wie ich da vorgehen kann damit ich flexible die Rahmengröße ändern kann?

Besten dank!
X

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

28. Nov 2018, 16:19
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #567773
Bewertung:
(7971 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Barbagianni,

da ID das Subtrahieren nicht als Attribut des Gesamtobjekts beibehält, sondern es zu einem fertigen Gesamtergebnis verrechnet, hast du keine Chance die einzelne Objekte erneut zu transformieren.

Wenn du die Innenflächen noch als solche hättest, könntest du eine ändern und per Erneut transformieren – Abfolge, einzeln alle anderen in einem Schwung anpassen.


als Antwort auf: [#567769]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

28. Nov 2018, 16:21
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #567774
Bewertung:
(7968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag:

Du kannst aber auch das Gesamtobjekt entsprechend verzerren, so dass jedes Einzelrechteck auf 25x35mm kommt.

Dann den evtl. nicht mehr passenden Aussenrahmen löschen und mit einem neuen Aussenrahmen die Innenteile erneut per subtrahieren vereinigen.


als Antwort auf: [#567773]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

barbagianni
Beiträge gesamt: 568

28. Nov 2018, 16:30
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #567775
Bewertung:
(7965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

ich denke ich werde die Maske in Illustrator erstellen und die illustrator-PDF in InDesign importieren. Mal schauen ob es so funktioniert.

Bzw. ich erstelle die Seiten gleich in Illustrator.

Schöne Grüße und Danke

Sergio


als Antwort auf: [#567773]
(Dieser Beitrag wurde von barbagianni am 28. Nov 2018, 16:47 geändert)

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

28. Nov 2018, 16:50
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #567779
Bewertung:
(7950 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ist, erst recht wenn dir diese oder ähnliche Änderungen an dem Konstrukt evtl. noch öfters drohen, die sinnvollste Option.


als Antwort auf: [#567775]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

barbagianni
Beiträge gesamt: 568

28. Nov 2018, 17:00
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #567780
Bewertung:
(7943 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja, zur Zeit habe ich eine paar Kunden hier die sich Plötzlich anders überlegen. und dann sagen: ach ne ... ich hätte doch gerne die Farbmuster etwas 5 mm größer.
Und wenn ich dann sage, dass Änderungen könne, einigen Stunden Aufwand kosten, bekomme ich dann als Rückmeldung: "Wenn es so ist dann das ist letztes Projekt zusammen. Weiss du wie viele wie du gibt es dass die gleiche arbeiten machen können?"

Sehr sehr komische Kunden.
Ich suche mir bald eine neue Arbeit. Mit solchen Kunden werde ich nicht mehr überleben und damit will ich langfristig nicht zu tun haben.

Viele Kunden habe ich zur Zeit ehe nicht, daher möchte ich "momentan" für das Projekt bewaffnet sein.


Sergio


als Antwort auf: [#567779]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

liselotte
Beiträge gesamt: 168

28. Nov 2018, 17:53
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #567784
Bewertung:
(7915 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi barbagianni
Wenn Du den Illustrator bemühst achte darauf die "Symbole" mit der >>9-Slice-Skaliertung<< zu erstellen
MfG


als Antwort auf: [#567780]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

28. Nov 2018, 21:51
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #567792
Bewertung:
(7893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mit der was?


als Antwort auf: [#567784]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

liselotte
Beiträge gesamt: 168

29. Nov 2018, 10:38
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #567799
Bewertung:
(7809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Mit der was?


9-Slice Skalierung
beim Symbol erstellen im Illustrator
MfG


als Antwort auf: [#567792]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

barbagianni
Beiträge gesamt: 568

30. Nov 2018, 14:43
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #567814
Bewertung:
(7732 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nun ich wollte das Projekt mit Illustrator umsetzen.
Das Programm kann Innenschatten nicht erstellen .... und ich brauche diesen Effekt.

Kann ich eine Objekt dass durch eine Maske eine Loch hat mit Schatten versehen? Der Schatten sollte auch in dem Loch sichtbar sein.

Das Lock kann nur mit eine Maske sein und nicht anders.


als Antwort auf: [#567792]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5324

30. Nov 2018, 18:52
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #567816
Bewertung:
(7704 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo barbagianni,

hast Du's mal im InDesign probiert?

"Schatten nach Innen" wäre der falsche Effekt, denke ich.
"Schlagschatten" funktioniert, sodass der Schatten in den Löchern innen zu sehen ist. Um zu vermeiden dass Du den Schatten außen am Rechteck siehst, kannst Du das gesamte Objekt in einen Rahmen innen einfügen.

Was die Wiederverwendbarkeit angeht: Hast Du mal an Musterseiten in InDesign gedacht? Eine Instanz des Objekts mit Innenschatten auf eine Musterseite stellen?

Das "Master" für das Objekt mit Loch kannst Du ja mit Illustrator bauen und mit Copy/Paste nach InDesign holen. Wichtig dabei, dass das Einfügen nach InDesign gelingt: Das Objekt muss mit einer Farbe gefüllt sein ( das planst Du ja sowieso ) oder eine Linienstärke aufweisen; sonst verweigert InDesign CS5 das Einfügen.


als Antwort auf: [#567814]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

barbagianni
Beiträge gesamt: 568

1. Dez 2018, 17:15
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #567826
Bewertung:
(7558 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wen ich die Iden mit dem "Master" in Indesign lösen kann dann brauche ich kein Illustrator-datei.
Weil ich mit Indesign die Innschatten leicht realisieren kann.

Die Frage ist nur ob ich ein Objekt welches auf die Masterseite liegt, mehrmals auf die gleiche Layoutsseite übernehmen kann ohne die Verbindung zu der Masterseite zu verlieren?


als Antwort auf: [#567816]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5324

3. Dez 2018, 10:25
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #567848
Bewertung:
(7210 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo,
wen ich die Iden mit dem "Master" in Indesign lösen kann dann brauche ich kein Illustrator-datei.…


Ich dachte nur daran, dass Du Dir mit der Anpassung der einzelnen Rechtecke dort leichter tust. Hatte ich jedenfalls so verstanden.

Mehrmalige Nutzung auf einer Seite?
Nun, PDF-Seite oder InDesign-Seite platzieren.


als Antwort auf: [#567826]

InDesign: Bildrahmen als "Instanz"?

barbagianni
Beiträge gesamt: 568

3. Dez 2018, 11:49
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #567861
Bewertung:
(7193 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe mittlerweile am WE das Projekt ohne Rechtecken als Instanz erstellt.
Mal hoffen dass der Kunde nichts plötzlich andere überlegt bezüglich Abgerundeten Ecken.

Wie dann oft vorkommt, habe ich dann erst heute, nach dem das Projekt fertig ist, herausgefunden, dass ich ein Rechteckt mit abgerundeten Ecken doch als Object-Style festlegen kann. Dafür hätte ich das Verkzeug "Rectangle Frame Tool" nehmen sollen.

Hatte ich mich oft davor gefragt wofür man das "Rectangle Frame Tool" braucht. Jetzt weiss ich es :-)

Und so hätte ich flexible nachträglich mit einem einzigen Maus-click alles Rechtecken verändern können.


als Antwort auf: [#567848]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow