[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesignCC Datenzusammenführung und html

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesignCC Datenzusammenführung und html

babelfisch
Beiträge gesamt: 12

25. Jan 2017, 17:23
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(2104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe Forianer,
ich benötige bei folgendem Problem etwas Hilfe:
Ich erstelle ein Branchenverzeichnis mit Adressen, Firmen-Texten, Fotos, Logos und erhalte dafür vom Kunden eine CSV-Datei, die nach etwas Bearbeitung, mittels „Datenzusammenführung“ in InDesign CC (Mac) importiert wird. Ein Testlauf (noch ohne Bilder) funktionierte gut, aber mit einem kleinen doofen Problem: in einer Spalte der CSV ist der (z.T. recht lange) Text gespickt mit html-tags – den verteilt ID dann beim Import über alle weiteren Platzhalter und Seiten und richtet Chaos an. Befindet sich in der Spalte normaler Text ist alles ok. Leider benötige ich aber diese html-tags um Textauszeichnungen, Auflistungen und Zeilenumbrüche zu erkennen. Weiss jemand einen Rat, wie ich vorgehen könnte? Mit der „Datenzusammenführung“ habe ich bisher in versch. Projekten gute Erfahrungen gemacht - bin leider völlig scripting-unerfahren und verstehe auch sonst nicht viel von code…
Danke für eure Hilfe!

Grüße
Mike
X

InDesignCC Datenzusammenführung und html

Peter Sauseng
Beiträge gesamt: 378

26. Jan 2017, 10:10
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #555165
Bewertung:
(1996 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mike!

Die HTML-Tags werden als gewöhnlicher Fließtext importiert, oder?
Wie können diese Chaos anrichten? Geht es dabei nur um ein Platzproblem?

Du wirst wohl die benötigten Tags mit Suchen/Ersetzen auswerten müssen.
Z.B: <b>Fetter Text</b>: Text zwischen den <b> und </b> mit Zeichenformat formatieren und die HTML-Kommandos natürlich entfernen.

Nicht benötigte Tags kannst du danach einfach entfernen.

Gruß, Peter

---------------------------------------------------------------------
InDesign CC 2018 | Windows 10 Pro (64-bit)


als Antwort auf: [#555160]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

babelfisch
Beiträge gesamt: 12

26. Jan 2017, 11:28
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #555168
Bewertung:
(1962 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,
danke - ja, die tags kommen als Fliesstext mit rein. Wenn ein </p>-tag einen Absatz schliesst, läuft der dann folgende Fliesstext in die Überschrift auf der nächsten Seite und weiter auf die übernächste etc..
Also müssen mindestens die <p>-tags aus der CSV verschwinden - leider sehe ich dann auch nicht mehr wo Absätze sein sollten. Alles übrige html über S/E zu formatieren bedeutet ne Menge Handarbeit, suche noch irgendeine bessere Lösung….

Grüße
Mike


als Antwort auf: [#555165]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5801

26. Jan 2017, 11:32
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #555169
Bewertung:
(1958 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mike,

sind in den getaggten Texten Zeilen- bzw. Absatzumbrüche? Die mag InDesign nämlich überhaupt nicht beim Import.

Ich arbeite selbst gerade an solch einem Projekt. Die Daten (von mir selbst erstellt) kommen aus Filemaker via CSV über die Datenzusammenführung in InDesign. Unter anderem ein längerer Text, der in InDesign anschließend per Script umbrochen und teilweise bold ausgezeichnet wird. Für die späteren Umbrüche verwende ich den Tag <p>, für die Bold-Auszeichnung <b> und </b>.

Das funktioniert völlig problemlos. Ich hatte jedoch in ein paar Texten noch die ursprünglichen Absatzumbrüche drin. Dabei sind dann Textteile bei anderen Platzhaltern eingesetzt worden oder es wurde sogar in InDesign eine zusätzliche Seite angelegt, bei der nur ein Textteil eingesetzt wurde.

Dein Beitrag gestern hatte mich etwas aufgeschreckt, weil ich schließlich auch Tags verwende, aber den Import in InDesign noch nicht getestet hatte. Dies habe ich dann letzte Nacht gemacht.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#555165]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

Peter Sauseng
Beiträge gesamt: 378

26. Jan 2017, 11:32
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #555170
Bewertung:
(1957 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mike!

Zeilenumbrüche und Datenzusammenführung passen nicht gut zusammen.

Eventuell könnte ein Tool wie EasyCatalog deine Probleme lösen...

Gruß, Peter

---------------------------------------------------------------------
InDesign CC 2018 | Windows 10 Pro (64-bit)


als Antwort auf: [#555168]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2211

26. Jan 2017, 11:52
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #555172
Bewertung:
(1939 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,
Zitat Zeilenumbrüche und Datenzusammenführung passen nicht gut zusammen.

Eigentlich kein wirklich großes Problem, eine Lösung für dieses Problem gibt es hier:
erste Testversion von WpsCsvHandler

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#555170]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

babelfisch
Beiträge gesamt: 12

26. Jan 2017, 11:55
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #555173
Bewertung:
(1938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf,

ja, die Umbrüche machen Ärger bei der Datenzusammenführung - ich habe gerade noch einmal getestet und festgestellt, dass im Fliesstext der CSV noch Umbrüche vorhanden sind - es waren also nicht die <p> , die den Seitenumbruch verursacht hatten. Ich kriege es leider nicht mal eben hin, diese aus der CSV in LibreOffice (Mac) mit Suchen/Ersetzen zu entfernen - nach welchem Zeichen muss ich da suchen?

@ Peter: EasyCatalog schaue ich mir mal an - teuer, aber vielleicht wäre die „Lite“-Version schon ausreichend… Ich schau mal.

Grüße
Mike


als Antwort auf: [#555170]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5801

26. Jan 2017, 11:59
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #555174
Bewertung:
(1923 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mike,

versuche es mal mit der Regex-Suche nach \n. In OpenOffice funktioniert das zumindest. Siehe Screenshot.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#555173]
Anhang:
umbruch.pdf (56.6 KB)

InDesignCC Datenzusammenführung und html

babelfisch
Beiträge gesamt: 12

26. Jan 2017, 12:28
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #555176
Bewertung:
(1868 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, super Ralf, mit "\n" lassen sich die Umbrüche auch in LibreOffice entfernen! Danke :)

Jetzt muss ich mit der datenliefernden Agentur noch klären, wie wir mit dem ganzen html umgehen, das sind z.T. nicht nur <b>, <p> etc. sondern komplexere Fontdefinitionen <span style> etc. die sich nicht einfach über S/E löschen lassen. Bei bis zu 3.000 Zeichen Fliesstext und weit über 100 Firmen/Branchen kommt da einiges zusammen. Ich hoffe, da lässt sich im Backend noch besser filtern für eine saubere CSV - das wäre dann zum Glück nicht meine Aufgabe...

Grüße
Mike


als Antwort auf: [#555174]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

babelfisch
Beiträge gesamt: 12

26. Jan 2017, 12:48
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #555177
Bewertung:
(1809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Werner Perplies:
Danke - habe ich neulich schon probiert, aber ich denke das löst mein Problem mit den html-Auszeichnungen nicht. Die CSV an sich lässt sich ja problemlos importieren, mit Feldnamen usw..

Grüße
Mike


als Antwort auf: [#555172]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5801

26. Jan 2017, 12:51
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #555178
Bewertung:
(1799 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich sehe kein Problem, die Tags via S&E zu löschen, würde dafür aber ein kleines Script basteln.

Hier mal ein paar Codezeilen, um alles zwischen ten Tags <b> und </b> bold auszuzeichnen und die Tags anschließend zu löschen:

Code
//======================================= 
// <b>…</b> = SemiBold
//=======================================
app.findGrepPreferences = null;
app.changeGrepPreferences = null;
app.findGrepPreferences.findWhat = '<b>[^<]+<\/b>';
app.changeGrepPreferences.appliedCharacterStyle = 'SemiBold';
app.changeGrepPreferences.changeTo = '';
app.activeDocument.changeGrep();

//=======================================
// <b> löschen
//=======================================
app.findGrepPreferences = null;
app.changeGrepPreferences = null;
app.findGrepPreferences.findWhat = '<b>';
app.changeGrepPreferences.changeTo = '';
app.activeDocument.changeGrep();

//=======================================
// </b> löschen
//=======================================
app.findGrepPreferences = null;
app.changeGrepPreferences = null;
app.findGrepPreferences.findWhat = '<\/b>';
app.changeGrepPreferences.changeTo = '';
app.activeDocument.changeGrep();


Je nach Komplexität würde ich erst die "wichtigen" Tags für Textauszeichnungen abarbeiten, dann z. B. <p> durch Umbrüche ersetzen und abschließend alle übriggebliebenen Tags auf einmal löschen. Der GREP dafür lautet:

Code
<.+?> 


Ich habe in meinem Formatierungs-Script 16 GREP-Routinen. Erledigt seinen Job in meinem 600-seitigen Dokument in ca. 30 Sekunden. Anliegend eine Beispielseite sowie ein Screenshot der Musterseite. Der längste Text in meinem Dokument hat gut 1.500 Zeichen.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#555176]
(Dieser Beitrag wurde von Ralf Hobirk am 26. Jan 2017, 12:57 geändert)

Anhang:
Beispiel.pdf (26.9 KB)   Master.pdf (52.0 KB)

InDesignCC Datenzusammenführung und html

babelfisch
Beiträge gesamt: 12

26. Jan 2017, 14:00
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #555179
Bewertung:
(1698 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das sieht nach einer guten Lösung aus. Werde mich mal damit beschäftigen und ggf. nachhaken.
Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie mit Skripten in InDesign gearbeitet hab - das werde ich nun ändern... Die Projekte, die ich in den letzten Jahren mit der Datenzusammenführung gelöst habe, liefen immer einwandfrei mit wenig Nachbearbeitung (seit ID CS3).
Das Skript würde dann auch mein Problem mit der uneinheitlichen html-Auszeichnung in den unterschiedlichen Texten lösen, da diese irrelevanten Tags mit dem letzten Schritt über GREP gelöscht würden. Wunderbar!
Danke und Gruss nach Istrien :)
Mike


als Antwort auf: [#555178]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2211

26. Jan 2017, 14:09
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #555180
Bewertung:
(1694 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mike,

ja natürlich, meine Antwort bezog sich nur auf Zeilenenden innerhalb eines Feldes.

Für die Umwandlung der HTML-Tags in InDesign-Zeichen- und Absatzformate, Erzeugung dieser Formate und ggf. Import von Bildern und Grafiken müsste das Skript erweitert werden.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#555177]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5801

26. Jan 2017, 14:27
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #555182
Bewertung:
(1664 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Mike ] Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie mit Skripten in InDesign gearbeitet hab - das werde ich nun ändern...


Ich kann dir gerne noch ein paar weitere Beispielroutinen ins Skript setzen und es dir zuschicken bzw. zur Verfügung stellen. Ich bin im Grunde auch kein Scripter, aber mit Copy/Paste und ein wenig Grundverständnis kommt man schon ein Stück weiter ;-)

Du musst bei GREP im JavaScript nur darauf achten, dass alle Backslashes nochmal escaped werden müssen. Aus \d z. B. wird also \\d.

Und wenn du für das Script ein Tastaturkürzel vergibst, wird das ganze Dokument nach der Datenzusammenführung mit einem einzigen Tastaturklick vollständig formatiert. Du hast somit keine oder kaum Vorarbeiten in der CSV zu erledigen.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#555179]

InDesignCC Datenzusammenführung und html

babelfisch
Beiträge gesamt: 12

26. Jan 2017, 16:35
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #555186
Bewertung:
(1562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ralf, das klingt gut - vor allem nach mehr Freizeit :)
Ich werde mich heute Abend mal mit dem Skript beschäftigen und nehme Dein Angebot gerne an! Wenn sich die händische Bearbeitung irgendwie erleichtern lässt - Bingo! Das Thema Skipte wird tatsächlich immer interessanter.
PN?

Grüße
Mike


als Antwort auf: [#555182]
Hier Klicken X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/