[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

12. Dez 2002, 15:46
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(2577 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Forum:
Ich benutze ab und an InDesign als "Montagestation" von fertigen Seiten. Lade also PDF-Dateien, setzte diese auf einer Seite zusammen, gebe eine Gesamt-PDF-Datei der Seite aus. Bisher (InDesign 1.5.2) war es immer so, daß ich die im PDF gespeicherte Rasterweite und den Winkel problemlos in das End-PDF übernehmen konnte. (Beim Platzieren: "Halbtonraster erhalten"). Dies gelingt mir in InDesign 2.0.1 nicht mehr. Die Option beim Platzieren ist zwar ebenso vorhanden, scheint aber beim Import oder beim Export nicht zu funktionieren.

Das habe ich mit Quite Revealing (Anzeige der Rasterweiten und Winkel im PDF) und (leider) auch einer Fehlbelichtung bewiesen. Ist dies als Fehler bekannt? Oder gibt es beim PDF-Export irgendwo noch eine Einstellmöglichkeit, die ich übersehen habe? "Farbe unverändert" habe ich angewählt. (Dürfte aber sowieso keinen Einfluß haben, da an dieser Stelle das Farbmanagement zum Einsatz kommt)

Ein Workaround führte über CrackerJack, ist aber eher langwierig und latent problematisch, da durch eine erneute PS-Ausgabe und Redistillen eventuelle Smooth-Shades als PS3-Konstrukt zu Fehlermeldungen führen können.

Wer sich mit dem Thema eingehend beschäftigen will, dem kann ich außerhalb dieses Forums die entsprechenden Beispieldateien per Mail zur Verfügung stellen.

Herzlichen Dank vorab,

Uwe Laubender
X

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4824

12. Dez 2002, 15:49
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #19283
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Warum bei "Poster" jetzt wieder "Anonym" steht, weiß ich nicht. Ich hatte mich jedenfalls vorhin normal eingeloggt.

Sorry, wollte die Etikette nicht absichtlich verletzen,

Uwe Laubender


als Antwort auf: [#19282]

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

12. Dez 2002, 18:18
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #19319
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Laubener

Wenn Sie schon alles in InDesign zusammenbauen, könnten Sie sich bei der Ausgabe den Weg über CrackerJack sparen und stattdessen direkt aus InDesign per In-RIP-Separation drucken. Hier könnten Sie die Rasterweiten der Farben angeben.
Meiner Meinung nach ist es aufwändig und gefährlich, wenn Sie damit rechnen, dass sämtlichen Seiten die mit InDesign ausgeschossen werden sollen, bereits die richtige Rasterweite und Winkel haben. Wenn Sie dies über den Druckdialog von InDesign steuern, dann hätten Sie eine zentrale Stelle geschaffen, wo dies eingegeben wird. Die Frage ist auch, wie bringen Sie richtige Rastereinstellungen überhaupt in die PDF-Datei rein, dies ist nicht so trivial.
Warum wollen Sie denn lieber PDF als PostScript auf Ihr RIP geben? Wenn Sie PDF in den Hotfolder des RIP's geben, dann muss Ihr RIP genaugleich mit PDF umgehen können wie mit PostScript und dies ist sehr selten.
Übrigens: Falls Sie öfters mit Indesign ausschiessen, kennen Sie Nicola - eine Ausschiessprogramm für Indesign?

Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#19282]

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4824

13. Dez 2002, 21:07
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #19381
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es geht darum, unterschiedliche Rasterwinkel auf EINER InDesign-Seite zu versammeln! ((Das ist mal 'n Ding, was??)). Also, da hilft der InDesign-Druckdialog mit Einstellmöglichkeiten nicht weiter. ((Cracker-Jack an der Stelle natürlich auch nicht)).
Wie die Rasterwinkel im PDF bleiben, ist kein Problem. Überprüfen, ob sie im End-PDF noch vorhanden sind, kann man mit Quite Revealing. Mit PitStop habe ich einen Versuch hinter mir, aber die zusammengebastelten PDFs tauchen dort als Form X-Objects auf, und da kann das PitStop leider nicht hineinsehen (jedenfalls was die Rasterwinkel und Weiten angehen).

Das Problem bleibt bestehen: InDesign 2.0.1 versteht es offensichtlich nicht, trotz angewählter Option beim Import, die Rasterwinkel und Weiten zu exportieren. InDesign 1.5.2 schon.

Ich hoffe, Ihnen kommt das Ganze nicht zu akademisch vor. Fehler bleibt Fehler. Als kleines Beispiel, weshalb es sinnvoll sein könnte, unterschiedlich definierte PDFs nebeneinander zu stellen: Effektraster, die aus illustrativen Gesichtspunkten gewählt wurden.

Oder: Kostenersparnis durch Zusammenfügen von kleinen Einzelstücken zur Gesamtformbelichtung beim Dienstleister (Siebdruck z.B., da wird noch Film gebraucht).

Mit freundlichen Grüßen,

Uwe Laubender

P.S. Aber eigentlich interessiert mich besonders, ob Sie diesen Effekt in InDesign 2.0.1 nachvollziehen können. Vielleicht hat Adobe das ja in der Version 2.0.2 gefixt. (Ich kann das leider noch nicht austesten, da die Version bekanntlicherweise zurückgezogen wurde)


als Antwort auf: [#19282]

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4824

13. Dez 2002, 21:14
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #19383
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ach ja, "Nikola" als Programm ist mir noch nicht über den Weg gelaufen. Wo gibt's dazu Informationen?

Uwe Laubender


als Antwort auf: [#19282]

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

14. Dez 2002, 12:26
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #19406
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

unter http://www.indesign-worker.com findet man alles rund um und für InDesign

Viele Grüße


als Antwort auf: [#19282]

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

17. Dez 2002, 21:39
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #19611
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meine Tests:
Benutzerdefinierte Raster kommen rein via PDF werden aber nicht über den Direktexport zu PDF ausgegeben. Via Druckdialog schon.

Übrigens kann PitStop seit Version 5.02 mit Form Xobjects umgehen. Einfach nicht der Inspektor, sondern zum Beispiel via Preflight.


Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#19282]
(Dieser Beitrag wurde von Haeme Ulrich am 17. Dez 2002, 22:40 geändert)

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4824

18. Dez 2002, 12:59
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #19674
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>Meine Tests:
>Benutzerdefinierte Raster kommen rein via PDF werden aber nicht über >den Direktexport zu PDF ausgegeben. Via Druckdialog schon.

Prima. Ich will das einmal nach ein paar Tests genauer ausführen: InDesign reagiert offensichtlich folgendermaßen. Bereits in den platzierten PDF-Dateien vorhandene Rasterangaben werden beibehalten. Vorab nicht definierte Objekte, z.B. in der Datei hinzugefügte Elemente werden mit den Rasterangaben des Druckdialogs versorgt. Interessant. Ich hatte eigentlich erwartet, daß InDesign die Rasterangaben vollständig überschreibt. Eine Option dies zu tun wäre unter Umständen ein gutes Feature für InDesign 3.

>Übrigens kann PitStop seit Version 5.02 mit Form Xobjects umgehen. >Einfach nicht der Inspektor, sondern zum Beispiel via Preflight.

Wie müßte denn ein Preflight aussehen, der die Rasterwinkel und Weiten ausliest. ((Okay, eigentlich eine Frage für das Enfocus-Forum)). Soweit ich bei der 5.0.2-Version feststellen konnte, wird zwar von PitStop erkannt, DASS Raster definiert sind, und wie viele Objekte davon betroffen sind, das Programm kann mir aber nicht sagen welche Definition benutzt wird. Oder habe ich da etwas übersehen?

Herzlichen Dank für den regen Gedankenaustausch. Gruß,

Uwe Laubender

P.S. Vielleicht sollte der Fehler mit den fehlenden Rasterangaben beim PDF-Export in die Errata-Liste von InDesign 2.0.1 aufgenommen werden.




als Antwort auf: [#19282]

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

18. Dez 2002, 14:44
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #19688
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Herr Laubender,

Enfocus PitStop/PitStop Server können per PDF-Profil Rastereinstellungen nur global reporten und/oder entfernen. Es gibt jedoch die Möglichkeit sich alle im Dokument vorgefunden Rastereinstellungen als Report ausgeben zu lassen indem man sich eine Aktionsliste schreibt und darin die Überprüfungsoption "Benutzerdefinierte Rasterfunktion erkennen" verwendet. Über den PitStop Navigator kann man von Objekt zu Objekt springen.
Wenn Sie gezielt an den Rastereinstellungen eines PDF-Seitenobjekt interessiert sind, dann geht das aber sehr wohl mit Hilfe des Auswahlwerkzeugs und dem PitStop Inspektor Fenster. Darin finden Sie im Bereich "Druckvorstufe" den Unterpunkt "Rasterung".

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#19282]

InDesign 1.5.2 und 2.0.1 PDF-Export

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

18. Dez 2002, 23:28
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #19759
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Herr Laubender

Es ist sehr gut, dass Sie solche Bugs hier ansprechen! Adobe liest hier nämlich auch mit, sogar Leute aus dem InDesign-Entwickler-Team!


Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#19282]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag
Veranstaltungen
07.12.2020 - 08.12.2020

Digicomp Academy AG, Küchengasse 9, 4051 Basel
Montag, 07. Dez. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 08. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Probleme mit dem Strukturbaum Acrobat Pro DC (barrierefrei)

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Nach Installation des RAM bleibt das Display über mehrere Minuten dunkel. Was tun?

Indesign CC2021 verliert Speicherpfad von Dateien

Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Index-Probleme

Probleme beim Einlaoggen auf Quark-Seite

Musterseite in anderes Layout ziehen

Wo kann ich iColorDisplay 3.8.5.3 für OSX downloaden?

Großformat Druckdaten anlegen
medienjobs