[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign 2.0 - PDF erstellen mit Farbseperation

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign 2.0 - PDF erstellen mit Farbseperation

didi
Beiträge gesamt: 14

17. Okt 2002, 13:32
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(692 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, gibt es ein Möglichkeit eine PDF-Druckdatei aus InDesign 2.0 zu erstellen wo die Farben (z.B. Pantone) separiert sind, oder muß ich jedesmal den Umweg über den Distiller nehmen?
Betriebssystem MacOs 9.2
Oder vielleicht gibt es eine Extension dafür, vielen Dank im voraus für eure Bemühungen!

Didi
X

InDesign 2.0 - PDF erstellen mit Farbseperation

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

17. Okt 2002, 14:22
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #14114
Bewertung:
(692 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Didi,

Adobe InDesign kann nur im Composite-Modus PDF-Dateien exportieren, weil dies aus diversen Gründen auch die einzige sinnvolle Variante ist. Nicht umsonst setzen aktuelle Standards wie PDF/X-1a order PDF/X-3 composite Daten voraus.

Die Hauptgründe, die immer wieder angeführt werden, warum nicht composite auszugeben wurde, sind:
- Trapping ist nur im vorseparierten Modus möglich. Dies trifft nicht auf Adobe InDesign zu.
- der Belichter-RIP unterstützt keine in-RIP Separation. Dann setzen Sie oder Ihr Dienstleister offensichtlich total veralterte Ausgabesysteme ein, die eh nicht für einen PDF-Workflow geeignet sind, unabhängig davon, ob die PDF-Dateien nun composite oder vorseparierte Daten verarbeitet werden. Zu einem PDF-Workflow gehören ein PostScript 3 RIP und der Einsatz der in-RIP Separation. Alles andere ist höchstens eine Kompromißlösung.
- der Belichter-RIP beherrscht zwar die in-RIP Separation, aber das Separationsergebnis ist falsch bzw. die Farben sind falsch. Ich keine einzigen Supportfall (wirklich keinen einzigen) wo die in-RIP Separation versagt hätte. In allen Fällen stellte sich heraus, daß die Separation falsch bzw. gar nicht gesteuert wurde oder unkontrollierte Farbraumtransformationen stattfanden, weil die Daten nicht kontrolliert wurden und z.B. RGB-Daten auf den RIP geschickt wurden. Adobe InDesign ist die einzige Layout-Software, die die in-RIP Separation wirklich steuern kann (die in der deutschen Version von Adobe PageMaker hat leider nie funktioniert).
- DCS_Bilddaten wurden im Layout platziert. Es gibt durchaus Mittel und Wege heutzutage auf DCS zu verzichten, selbst wenn man Sonderfarben in Bilddaten benötigt. Es kommt nur auf die korrekte Arbeitsweise an.

Wenn Sie aber trotzdem nicht auf vorseparierte PDF-Dateien verzichten wollen/können, dann müssen Sie den Weg über eine vorseparierte PostScript-Datei gehen. Wobei ich Ihnen dieses Vorgehen auch dringendst für unseparierte PDFs empfehlen würde. Gerade dann, wenn die Ausgabesysteme des Dienstleisters nicht technologisch auf dem neuesten Stand sind.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl


als Antwort auf: [#14109]

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
26.11.2020

Wie schafft man einen gleichbleibenden Farbeindruck im Druck und elektronischer Ausgabe? Peter Jäger erklärt wie es geht!

Zoom Meeting
Donnerstag, 26. Nov. 2020, 19.00 - 21.01 Uhr

Vortrag

Agenda: Vorstellung Verein freieFarbe e.V. und pro2media gmbh Was verlangt der Kunde? Gleichbleibende Farbe über sämtliche Ausgaben? Für welche Ausgaben (Offset- oder Digitaldruck, Kopiersysteme, elektronische Ausgaben) Umgang mit Farben bisher: mehrere Logos- und Bildvarianten Logo Entwicklung heute: anhand pro2media gmbh, ausgehend von nur einer Logovariante Crossmediale Farben bestimmen Einsatz von Hilfsmitteln wie digitaler- und gedruckter Farbatlas und Gamutmap.com Sauberes Farben CD erstellen mit eindeutig definierten Werten Umsetzung in den Softwaren (Word, FileMaker, InDesign, Illustrator, Web CMS, OpenSource usw.) Verarbeitung in den Druckereien (anhand Callas pdfToolbox)

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

idugs66.eventbrite.com

Grafik- und Bilddaten crossmedial aufbereiten
Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Schrift in Form umwandeln

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Freitagsangebote für die 3 Programme von Serif

Zwei Fragen zur Tabelle

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox

Hyperlink aktualisierung nach Dateiumbenennung

Transparente Klebefolie bedrucken

Externe Verlinkung in Indesign ohne www

Glyphen-Salat

Grep suche nur erster Fund anzeigen
medienjobs