hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
AphexTwin04
Beiträge: 5
18. Jan 2005, 11:04
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Hallo zusammen,
Ich habe ein (sehr langes) Word-Dokument in InDesign importiert und dabei sind zwei Probleme aufgetaucht:

1. Die Fußnoten werden alle am Textende eingefügt, ich brauche sie aber dringend (der Text ist 300 Seiten lang) unter den entsprechenden Seiten. Gibt es irgendeine Möglichkeit, evtl. ein plug-in oder ähnliches um dieses zu bewerkstelligen? - (wahrscheinlich ein häufiges problem, hab aber beim forum-suche nix gefunden)

2. Beim ändern der Zeichenformate möchte ich bestimmten Textabschnitten ein neues Zeichenformat zuweisen (neue Schrift etc.) dabei aber die kursiv geschriebenen Passagen beibehalten, habe diese Funktion aber nirgends im programm gefunden

wer kann mir da weiterhelfen???
Top
 
X
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4750
18. Jan 2005, 11:35
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #137220
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Hallo,
da InDesign keine "Fußzeilen" kennt, wird nur alles, was der Anwender manuell ans ende der Seite setzt zur Fußzeile.

Verstehe ich das zweite Problem richtig? Du hast ein AF und Zeichen, die manuell anders ausgezeichnet sind, z.B. Kursiv. Wenn du das AF änderst in eine andere Schrift, erscheinen die "kursiven" Zeichen rosa unterlegt. Ist es so? Dann fehlt der neuen Schrift ein kursiver Schnitt...
Ich denke, am besten bekommst du das Problem in den Griff, in dem du für die kursiven Texte ein ZF anlegst. Dann kannst du das expleziet ansteuern.

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com
http://www.pdf-worker.com
http://www.xpress-worker.com
als Antwort auf: [#137199] Top
 
AphexTwin04
Beiträge: 5
18. Jan 2005, 11:42
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #137229
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Hallo Christoph, danke für die rückmeldung,
also mit dem zweiten problem ist das folgendermaßen:

ich importiere das word dokument in InDesign, dieses erkennt dann auch die ca. 6 verschiedenen AFs, denen jeweils eine Schrift zugeordnet ist. Jetzt möchte ich eine Schriftart eines AFs ändern und dabei aber die kursiv geschriebenen passagen auch als kursiv beibehalten, ändere ich aber die schriftart im AF, so sind alle Passagen, die dem AF zugeordnet sind in normalem Schrifttyp ;(
als Antwort auf: [#137199] Top
 
AphexTwin04
Beiträge: 5
18. Jan 2005, 11:47
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #137234
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Kurze Nachfrage hinterher: Würde Quark die Fußnoten als solche erkennen?
als Antwort auf: [#137199] Top
 
U_Kohnle
Beiträge: 421
18. Jan 2005, 11:58
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #137249
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


weise den kursiven Passagen ein Zeichenformat zu. Das kannst du dann gezielt mit dem Kursivschnitt der neuen Schrift belegen.
gruss

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de
als Antwort auf: [#137199] Top
 
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4750
18. Jan 2005, 12:00
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #137251
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Na, sag ich doch: ZF anlegen. Über Suchen/Erstetzen kann man eigendlich ganz schnell manuelle Auszeichnungen in ZF ändern.

Ob das in XPress funktioniert fragst du besser in dem Forum nach. Ich bezweifele das sehr!

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com
http://www.pdf-worker.com
http://www.xpress-worker.com
als Antwort auf: [#137199] Top
 
AphexTwin04
Beiträge: 5
18. Jan 2005, 12:01
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #137253
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Aha, k ich werds probieren, thx.
Mit den Fußnoten gibts wohl bei InDesign 2.0 wenig Hoffnung wie.
Manuell einrichten ist bei 300 Seiten Text und den entsprechenden Fußnoten nicht drin
als Antwort auf: [#137199] Top
 
AphexTwin04
Beiträge: 5
18. Jan 2005, 12:02
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #137254
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Ok danke euch beiden
als Antwort auf: [#137199] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 11851
18. Jan 2005, 12:11
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #137259
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 2.0 - importieren von Word Dokument


Wer Fußnoten verwalten will wie in Word ist mit FrameMaker oder Ventura Publisher besser bedient.

Wer mehr Kontrolle über die Gestaltung der Fußnoten gewinnen will (Umbruchoptionen, Erstzeileneinzüge auf die letzte Stelle der Fußnotenziffer rb ausgerichtet), der nimmt die Einschränkungen bzgl. der Fn-Verwaltung in InDesign auch gerne in kauf.

Trotz dieser Einschränkungen verwende ich InDesign zum Satz von wissenschaftlichen Werken mit vielen Fußnoten (Anteil ca. 25-50% je Seite) und einem Umfang von oft über 500 Seiten.

Eine intelligente Anlage der Rahmen auf den Musterseiten (verknüpfte Fußnotenrahmen mit Konturführung und vertikaler Ausrichtung unten erleichtert die Platzierung der Fußnoten.
Zur leichteren Justage der Fußnoten (Zuordnung der Fußnoten zu den Fußnotenzffern je Seite) färbe ich die Fußnotenziffern im Text über ein Zeichenformat ein (erleichtert das Auffinden).

Die Platzierung der Fußnotentrennlinie erledigt ein Script.

Spätere Einschübe oder Streichungen von Fußnoten und die damit verbundene Neunumerierung sind zwar ärgerlich, die Neunumerieurng kann aber ggf. auch per Script automatisiert werden.

Grüßle
Martin
als Antwort auf: [#137199]
(Dieser Beitrag wurde von MartinF am 18. Jan 2005, 12:15 geändert)
Top
 
X