hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
17. Jan 2005, 18:37
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(441 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 3.0.1 und PitStop 5.0.4 SpotColor-Prüfung


Mein Problem:

Bei der PostScript-Ausgabe über die In-RIP-Separation mit InDesign 3.0.1 CS (Windows XP-Home sp2) wird offensichtlich etwas unkorrekt für die Marken "Farbkontrollstreifen" und "Seiteninformation" ein zusätzlicher nicht korrekter alternativer Farbraum für Cyan, Magenta, Yellow und Black ausgegeben: "Spotcolor Cyan has different CMYK values (2x)" [gilt auch für Spotcolor "Magenta", "Yellow" und "Black"].

Einmal werden die Sonderfarben "Cyan", "Magenta", "Yellow" und "Black" korrekt als Device CMYK umgesetzt (beispielsweise bei "Cyan" als (1 0 0 0)), dann aber zusätzlich als (0.05 0 0 0), was aber falsch wäre.

Dies wird offensichtlich, wenn in PitStop Professional 5.0.4 nach der Regel "Spot color definition is ambiguous" abgefragt wird.
Das Ergebnis ist dann korrekt, wenn mit der Aktionsliste "SpotColor to CMYK" die enthaltenen Sonderfarben "Cyan", "Magenta", "Yellow" und "Black" nach CMYK gewandelt werden.

Ich frage mich nun wie andere mit diesem Problem umgehen. Ignorieren? Oder soll ich nun mit PitStop die entsprechenden Elemente von Spotcolor nach CMYK wandeln?

Bei der Umwandlung stellt sich natürlich die Frage wie der Bereich außerhalb der Bleedbox vom Seiteninhalt mit Beschnitt getrennt behandelt werden kann. Am besten eigentlich nach dem falsch definierten Alternate Color Space und dessen Definition. Dumm ist nur, daß ich keine Möglichkeit gefunden habe mithilfe einer Aktion auf diesen zuzugreifen, um in einem zweiten Schritt die Definition von Spotcolor nach CMYK zu ändern.

Eine Zwischenlösung ist wohl das Erstellen einer Aktionsliste mit der Aktion "Select Objects Outside Region" (Bleed Box)(ausgenommen Objekte mit der Sonderfarbe "All") und der Aktion "Convert Spot Color to equivalent CMYK color" kombiniert, da ja Sonderfarben innerhalb der Seite und des Anschnittes von der Umwandlung verschont bleiben sollen.

Beim Direktexport der Seiten aus InDesign 3.0.1 CS liegt der beschriebene Fehler nicht vor.
Gibt es beim PostScript-Schreiben einen Trick die alternativen Farbräume korrekt auszugeben oder die Sonderfarben "Cyan" etc. zu vermeiden und gleich korrekt auszugeben?

Mit herzlichem Gruß,

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de
Top
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 3986
17. Jan 2005, 18:39
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #136972
Bewertung:
(439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

InDesign 3.0.1 und PitStop 5.0.4 SpotColor-Prüfung


Das Verfassen des Beitrags hat wohl etwas zu lange gedauert. Ich war schon wieder ausgeloggt.

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de
als Antwort auf: [#136970] Top