[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

28. Jul 2018, 23:20
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(1332 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

InDesign CC 2018, frisch installiert auf macOS High Sierra, nervt mich nach nur kurzer Bearbeitungszeit eines Dokumnents mit ständigen Hinweisen (bei jeder Änderung im Dokument) mit dem Hinweis:

Zitat Diese Änderung kann nicht mit dem Befehl „Bearbeiten“ > „Rückgängig“ widerrufen werden. Möchten Sie trotzdem fortfahren?


So etwas ist mir bislang bei keiner InDesign-Version, auch nicht bei InDesign CC2018 unter Windows 10 untergekommen.

Hatte zunächst ein Third Party Plugin – DTP Tools Cloud for Adobe InDesign – mit einem History-Log in Verdacht.
Allerdings funktioniert dies einerseits unter Windows – ohne diese nervigen Meldungen – und andererseits ändert eine Deinstallation dieses Plugins nichts am beschriebenen Verhalten.


Habe keine Ahnung, wo ich weiter nach dem Verursacher suchen soll.

Per Google konnte ich zu dem Problem nichts finden.
Scheint sich niemand anderer damit zu plagen.

Hat jemand eine Idee?
Ein vernünftiges Arbeiten ist so nicht möglich.

Viele Grüße
Martin

(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 28. Jul 2018, 23:21 geändert)

Anhang:
Screenshot 2018-07-28 19.28.29.png (126 KB)
X

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

28. Jul 2018, 23:58
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #565132
Bewertung:
(1320 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

bei mir taucht das Problem nicht auf.

Ich habe gerade in einer 164-seitigen Broschüre Text an verschiedenen Stellen eingefügt, Bilder verschoben und Bilder skaliert.

Bei welchen Vorgängen taucht denn der Fehler reproduzierbar auf ?

Als mögliche Lösung hätte ich im Moment nur das "Set des kleinen Heimwerkers" im Angebot:
Preferences und Cache-Dateien löschen.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565131]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 29. Jul 2018, 00:00 geändert)

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

29. Jul 2018, 00:08
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #565133
Bewertung:
(1315 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

nur so eine Idee …

Ich habe bisher nur Updates gemacht, die über die Creative Cloud Desktop Application angeboten wurden.

Die Updates über spezielle Links, auf die Uwe Laubender freundlicherweise hinweist, habe ich bisher ausgelassen.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565132]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 29. Jul 2018, 00:09 geändert)

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

29. Jul 2018, 00:29
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #565134
Bewertung:
(1310 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Antwort auf: Bei welchen Vorgängen taucht denn der Fehler reproduzierbar auf ?


Ach, bei ganz einfachen Dingen, wie dem Einfügen, Löschen oder Überschreiben von Zeichen, Zuweisen von Formaten oder Einfügen von Seiten – alles, was mit Bearbeiten und mgl. Zurücknehmen zusammenhängt (was normalerweise in der History protokolliert wird).
Blättern und Scrollen funktionieren ohne Probleme.

Das Problem taucht in der Regel nicht schon bei den ersten Bearbeitungsschritten, sondern erst nach 5-10 Minuten auf.
Dann aber bei jedem Bearbeitungsschritt: Du löscht ein Zeichen – Fenster auf – Bestätigung – Zuweisung AF- oder Zeichenformat – Fenster auf – Bestätigung – usf.



Aber ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass es mit dem DTP-Tools Plugin zusammenhängen muß.

Zwar war nach dem Deaktivieren des Plugins und dem Löschen und Neustart von InDesign nicht gleich Ruhe. Aber nach mehreren Beendigungen und Neustarts von InDesign konnte ich eine halbe Stunde gemütlich arbeiten, ohne dass mich der nervige Dialog blockiert hätte.
Dann Gegenprobe: Plugin aktiviert und es war überhaupt kein Arbeiten mehr möglich, ohne dass dieser Warnhinweis aufgetaucht wäre.

Hm, das Plugin ist nicht mehr ganz frisch und InDesign CC2018 auch nicht.
Das hätte eigentlich anderswo schon längst auftauchen und bemängelt werden sollen. Oder setzt das - wg. den zusätzlichen Mietkosten – niemand ein?


Die Plugins von DTP-Tools habe ich bis CS6 so gerne und intensiv genutzt, dass ich mich schon etwas abhängig davon fühle.
Wie kann man ohne die Liste der History mit der Dokumentation der Bearbeitungsschritte und der Möglichkeit an einen ganz bestimmten Punkt wieder zurückzuspringen überhaupt vernünftig arbeiten? Hier gibt es immerhin eine Alternative von 65bit Software.

Oder wie weist man einfacher Tastenkürzel an ein neues Skript oder bestimmte Befehle zu ohne das Keyboard Shortcut Plugin – gerade bei der Einrichtung eines neuen Systems bzw. einer neuen Version?
Die InDesign-eigene Kurzbefehleingabe ist ja so was von nervig – bis man sich zu der passenden Stelle durchgehangelt hat. Bei Skripten nervt die Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung ...

Von all den anderen kleinen Helferlein – Cross-References, Annotations, Fractions, Text Controlls, Layer Groups ... ganz zu schweigen.

Alles kleine nützliche Dinge, die das störrische Mutterprogramm sinnvoll ergänzen und dort stützen, wo es sich selbst nicht mehr weiterentwickelt.
Sehr, sehr schade, wenn diese Plugins unter CC-Bedingungen tatsächlich nicht mehr einsetzbar sein sollten.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#565132]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

29. Jul 2018, 00:34
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #565135
Bewertung:
(1307 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Die Updates über spezielle Links, auf die Uwe Laubender freundlicherweise hinweist, habe ich bisher ausgelassen.


Wenn es tatsächlich mit Updates – auch versteckten – zusammenhängen würde, dann hätte es schon vor meiner Eingabe größere Aufschreie gegeben.

Nein, in diesem Fall liegt die Verantwortung wohl eher bei den Zusatzmodulen der kleineren Firma.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#565133]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Freunek
Beiträge gesamt: 1461

30. Jul 2018, 12:54
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #565153
Bewertung:
(1194 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Nein, in diesem Fall liegt die Verantwortung wohl eher bei den Zusatzmodulen der kleineren Firma.


Hast Du bei dem bewussten Hersteller nachgefragt? Mir fällt auf, dass auf der Webseite bei „Compatibility“ die Liste bei Adobe InDesign and InCopy CC2015 endet.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#565135]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

30. Jul 2018, 13:13
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #565154
Bewertung:
(1187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Günther,

ja, Jan Macuch und ich sind in Kontakt.
Er prüft derzeit einen Fehlerbericht und sucht nach einer Lösung.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#565153]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

31. Jul 2018, 09:58
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #565191
Bewertung:
(1124 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das geschilderte Problem tauchte auch nach kompletter Deinstallation des DTP Tools Cloud-Plugins immer wieder auf.

Daraufhin griff ich zu einem einfachen und bewährten und doch immer wieder gescheuten Hilfsmittel: Voreinstellungen zurücksetzen.

Und siehe da: Der nervige Dialog bleibt aus.
Auch nach einer Neuinstallation des DTP Tools Cloud-Plugins.

Damit ist dieses Plugin aus meiner Sicht voll rehabilitiert und ich hoffe, es bleibt ihm wg. der Diskussion hier kein Gschmäckle anhängig.

Ursache war eher irgend ein Verhaspeln von InDesign während/nach der Installation auf einem frischen System.

Immerhin lässt es sich jetzt – nach dem Zurücksetzen der Voreinstellungen – vernünftig arbeiten.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#565154]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

uswd
Beiträge gesamt: 179

31. Jul 2018, 10:12
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #565193
Bewertung:
(1119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

ich hatte auch ein Problem mit den DTP-Tools und ID CC 2018 (bei mir unglaublich langsames Arbeiten mit ständigen Abstürzen und "Auffressen" des Arbeitsspeichers -- und das trotz pfeilschneller Maschine und üppig RAM). Vor allem mit Cross References Pro, ohne die man nicht arbeiten kann :-( Allerdings habe ich gescheut, die Voreinstellungen zurückzusetzen ... Meine Lösung war, auf v2017 zurückzugehen, damit ging alles. Allerdings vermisse ich schon einige der neuen Features von v2018.

Ulrich


als Antwort auf: [#565191]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

31. Jul 2018, 10:39
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #565195
Bewertung:
(1109 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

hab Dank für Deine Rückmeldung.

Dann habe ich Ende meine Entwarnung möglicherweise voreilig veröffentlicht?
Immerhin arbeite ich heute schon den halben Morgen ungestört (und richtig flott).

Diesen nervigen Hinweis, dass der Arbeitsschritt nicht mehr mit Bearbeiten/Rückgängig rückgängig gemacht werden kann, den kennst Du aber nicht, oder?

Bislang hatte ich lediglich das History- und Keyboard Shortcuts-Plugin aktiviert.
Der Test der anderen folgt später.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#565193]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

31. Jul 2018, 10:56
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #565196
Bewertung:
(1101 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Offen gestanden habe ich in meiner Verzweiflung heute ganz früh zwischendurch noch etwas gemacht, was man unter High Sierra vielleicht nicht machen sollte, was aber dennoch geholfen haben könnte: Schreibrechte reparieren.

Dabei bin ich gemäß einer Anleitung aus dem Internet vorgegangen (edit: Link gelöscht).

Nun bin ich mir nicht sicher, was am Ende zum vorläufigen Ausbleiben des Hinweisfensters geführt haben mag - das Zurücksetzen der Voreinstellungen in InDesign oder die Reparatur der Schreibrechte von High Sierra.

Im Moment läuft alles so wie es soll.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#565195]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 1. Aug 2018, 16:12 geändert)

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

uswd
Beiträge gesamt: 179

31. Jul 2018, 18:40
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #565205
Bewertung:
(1056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

nein, deine Sonderheiten konnte ich nicht nachvollziehen. Bin gespannt, ob Adobe mal die ganzen Probleme behebt.

Ulrich


als Antwort auf: [#565196]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

IdAiPs-Acrobat
Beiträge gesamt: 6

1. Aug 2018, 15:57
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #565239
Bewertung:
(991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Dabei bin ich gemäß dieser Anleitung vorgegangen: Anleitung: Rechte reparieren unter MacOS 10.13.

Tachauch!

Als stiller Mitleser würde ich Martin Fischer blind vertrauen. Aber ob das auch für den Content der verlinkten Seite chinesischen Ursprungs (?) gilt?
Ich stelle hier aktuell erst von 10.9+CS6 auf 10.13+CC um, daher habe ich keinen aktuellen Wissensstand bezüglich der Thematik Zugriffsrechte:

Was spricht gegen Apple's "offizieller" Vorgehensweise unter
https://support.apple.com/de-de/HT203538

Beste Grüße

Björn


als Antwort auf: [#565196]

InDesign CC 2018 frisch installiert auf macOS High Sierra nervt mit Bearbeitungswarnung

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11907

1. Aug 2018, 16:17
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #565241
Bewertung:
(986 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Björn,

Du hast recht.
In meiner Not habe ich nach dem ersten besten Strohalm gegriffen.
Bislang Yosemity-Benutzer vermisste ich im Festplattendienstprogramm von High Sierra (und auch bei Onyx) die Möglichkeit, Zugriffsrechte zu reparieren und bin über den genannten Link gestolpert (und nicht bei Apples Rezept).

Den Link oben habe ich inzwischen gelöscht.
Er war/ist mir auch nicht ganz geheuer.

Dank für Deinen offiziellen Link.

Antwort auf: Als stiller Mitleser würde ich Martin Fischer blind vertrauen.

Das ist auch keine gute Strategie!
Besser hinterfragen.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#565239]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 1. Aug 2018, 16:18 geändert)
X
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
16.11.2018

München
Freitag, 16. Nov. 2018, 09.30 - 17.00 Uhr

Workshop

Hochwertig umsetzen, sicher beurteilen: Im Fokus dieses Vertiefungs-Workshops steht Ihre eigene Design-Leistung. Der Praxis-Workshop bietet Profis wertvolle Tipps zu Detail- und Lesetypografie im Kommunikationsdesign. Vom Arbeiten mit halben Leerzeilen im Grundlinienraster über lückenlosen Blocksatz bis zur stilistisch richtigen Schriftmischung: Sie kennen das Handwerk, dieser Workshop macht Sie zum Meister.

Ein-Tages-Workshop von 9:30 bis 17 Uhr
Während des Workshops stehen jedem Teilnehmer ein iMac + Adobe CC zur Verfügung.
Max. 8 Teilnehmer
Normalpreis: € 281,51 netto (€ 335,– brutto)
Ermäßigung: € 239,50 netto (€ 285,– brutto),

Ja

Organisator: TypeSCHOOL

Kontaktinformation: Uwe Steinacker, E-Mailsteinacker AT typeschool DOT de

www.typeschool.de

Detail-Typografie und Layout im Kommunikationsdesign zur Vertiefung
Veranstaltungen
22.11.2018

In dieser Veranstaltung kombinieren wir Emotion und Ratio, Gestaltung und Rechtschreibung.

Hochschule der Medien, Stuttgart
Donnerstag, 22. Nov. 2018, 18.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Sven Tillack und Steffen Knöll vom mehrfach ausgezeichneten "Studio Tillack Knoell", Stuttgart, (studiotillackknoell.com) geben einen Einblick in die Arbeit in der visuellen Kommunikation. Ihr Arbeitsfeld ist digitales und analoges, von visuellen Erscheinungsbildern bis hin zu kommunizierender Grafik im Raum. Besondere Erfahrungen hat Sven bei der Arbeit mit Risographie gemacht, Steffen setzt sich seit längerem mit Grafik im Raum auseinander. Auch über diese Projekte werden sie berichten. Lasst euch von ihnen, ihrem Vortrag und ihrer Arbeit inspirieren. Etienne Roth ist Computerlinguist. Er hat die Duden-Korrekturlösungen bereits als Projektleiter und Produktmanager beim Dudenverlag mitentwickelt. Bei EPC betreut er das Lexikon und die Grammatik(fehler)analyse der Korrekturengine. Außerdem ist er Produktmanager für die Duden-Integration in Adobe InDesign. Bei EPC werden die professionellen Duden-Korrekturlösungen weiterentwickelt, vertrieben und gewartet. Dazu gehören Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, Stilprüfung und Thesaurus sowie Werkzeuge zur Wörterbuchpflege, lokal und in Netzwerkumgebungen. Die Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung sind seit Version 13 (CC 2018) ein integraler Teil von Adobe InDesign. Viele Kunden vermissen aber die bewährte Grammatikprüfung. Der Duden Korrektor CC bringt die beste Grammatikprüfung für die deutsche Sprache zurück nach InDesign und InCopy. Er enthält außerdem die Stilprüfung und den Thesaurus von Duden. Verlosung: Wir verlosen wieder Software, Bücher und Fachzeitschriften im Wert von über 1000 Euro. Neben dem bekannten "CC-Abo für ein Jahr" nun auch ein "Foto-Abo für ein Jahr mit 1 TB Speicher" und brandneu "10 Bilder pro Monat von Adobe Stock für ein Jahr". Die Firma EPC verlost eine Lizenz "Duden Korrektor CC"! Mach Werbung und bring gerne Freunde und Kollegen mit! Wir freuen uns auf Dich. Katharina Frerichs und Christoph Steffens

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

idugs51.eventbrite.com