[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign CC 2019: Komplexes Word-Dokument importieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign CC 2019: Komplexes Word-Dokument importieren

Pat92
Beiträge gesamt: 5

19. Dez 2018, 21:10
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(1379 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum und habe auch direkt ein Anliegen, das mich seit heute beschäftigt.

Wir erstellen bei uns alle 2 Jahre ein Buch, welches um die 2000 Seiten Text hat. Dieses Buch wird bisher noch in word gemacht und alle Änderungen, die es gibt, werden eben in die word-Dateien eingetragen, das ganze dann in pdf umgewandelt und zu einer Gesamtdatei verpackt. Beim nächsten Durchgang für das Buch (wird erst 2020 sein) wollen wir allerdingt von word auf InDesign umsteigen.
Jetzt kommt das Problem: Das gesamte Buch, also die einzelnen word-Dateien, ist in Tabellenform angelegt, d.h. alle Texte sind in Tabellen eingefügt, die dann ohne Rahmen sind, sodass das Ganze wie ein normaler Fließtext aussieht. Als Beispiel:

"Abschnitt 2.1 Abschnittsüberschrift"

In dem Fall wäre es eine Tabelle mit einer Zeile und 2 Spalten, in der einen Spalte steht "Abschnitt 2.1" und in der anderen Spalte dann "Abschnittsüberschrift". Der Text, der dann in dem jeweiligen Abschnitt steht, würde dann in einer neuen Tabelle unter der aus dem Beispiel stehen, allerdings in der Spalte unter "Abschnittsüberschrift", damit das Ganze auch immer genau unter "Abschnittsüberschrift" beginnt, also es wird nix eingerückt o.ä., alles wird durch die Tabellen dargestellt, auch Aufzählungen zum Beispiel, da wird dann das Aufzählungszeichen in einer eigenen Spalte aufgeführt und in den Spalten danach dann die Texte, sodass eben nix mit der automatischen Aufzählung oder Einrückungen gemacht wird.
Ich hoffe, man kann sich das vorstellen...

So, das Ganze soll jetzt eben nach und nach in InDesign importiert werden. Ich habe zwar schon mal word-Dokumente in InDesign übertragen, aber da handelte es sich um "einfachen" Text und das ging dementsprechend auch problemlos.

Mein Problem ist jetzt, wie bekomme ich diese Tausende von Seiten im Tabellenformat in InDesign. Ich habe heute mal eine Seite als Test genommen und die komplette Formatierung aus word übernommen. Ging natürlich in die Hose, man muss viel nacharbeiten, teilweise sind Tabellen verschoben ...

Dann hatte ich die Idee, das Ganze als reinen Text zu machen, also den Text aus word, wo alles als Tabelle formatiert ist, Stück für Stück zu kopieren (das muss ich ja dann beim Import eh machen), nur eben nicht mehr in Tabellendarstellung. Ich wollte mit den Absatzformaten arbeiten. Dachte auch, dass das gehen würde, aber schon nach paar Absätzen hatte ich 4 oder 5 Absatzformate und ich kam da nicht weiter.
Ich hätte z.B. gerne, dass die Abschnittsnummer links mit einem Einzug von z.B. 5mm beginnt, dann in der gleichen Zeile nach 20mm der Text beginnt und in der zweiten Zeile dann der Text unter dem Text der 1. Zeile fortläuft. Nur habe ich das mit einem einzigen Absatzformat nicht hinbekommen. Geht das überhaupt?

Daher meine Frage: Würdet ihr das ganze Projekt so in InDesign durchführen wie in word? Also alles wieder in "unsichtbaren" Tabellen darstellen, dann hätte man das Problem mit dem Einrücken z.B. bei Aufzählungen nicht, man würde wie oben beschrieben dann einfach Aufzählungs- oder Nummerierungszeichen in einer Spalte schreiben und in der Spalte danach den Text und den Abstand zwischen beiden Spalten so gering machen, dass es am Ende wie ein "normaler" Text aussieht. Oder kann man sowas doch irgendwie ohne tausende von Tabellen machen und dann mit Absatzformaten und Tabulatoren und Einzügen?

Ich hoffe, ihr könnt diesem langen Text folgen, es ist auch schwer zu beschreiben, wäre auf jeden Fall für jeden Tipp oder Idee dankbar, evtl schaffe ich es morgen, einen Screenshot des Dokumentes hochzuladen, damit die Beschreibung des word-Dokumentes mit der Tabellenform deutlich wird.

Schönen Abend noch!
X

InDesign CC 2019: Komplexes Word-Dokument importieren

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12099

20. Dez 2018, 07:26
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #568135
Bewertung:
(1315 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Pat,

Antwort auf: es ist auch schwer zu beschreiben, ..., evtl schaffe ich es morgen, einen Screenshot des Dokumentes hochzuladen, damit die Beschreibung des word-Dokumentes mit der Tabellenform deutlich wird.

Das wäre eine große Hilfe.

Ein Alternativvorschlag, in die Diskussion geworfen:
Je nach den Voraussetzungen/Umständen ggf. Tabellen in Word auflösen (Spalten in Tabs, Zeilen in Absatzschaltungen), in InDesign importieren und dort wieder in Tabellen umwandeln oder mit dem tabseparierten Text weiterarbeiten (sind die Absätze ein- oder mehrzeilig)?
Wäre eine Arbeit mit hängenden Einzügen und Tabspalten möglich?

Die Arbeit mit Tabellen stößt in InDesign gegenüber Word an eine harte Grenze: Seitenumbrüche sind nur an den Kanten einer Tabellenzeile möglich. InDesign ist nicht in der Lage, innerhalb einer Tabellenzeile auf eine neue Seite zu umbrechen.

Zur Gestaltung von Tabellentext mit mehrzeiligen Absätzen über 2000 Seiten hinweg ist InDesign m.E. nicht das geeignete Werkzeug.

Zeig mal Beispiele zu Deinen Anforderungen.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#568131]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 20. Dez 2018, 07:30 geändert)

InDesign CC 2019: Komplexes Word-Dokument importieren

Henry
Beiträge gesamt: 807

20. Dez 2018, 10:36
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #568139
Bewertung:
(1269 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: …Wir erstellen bei uns alle 2 Jahre ein Buch, welches um die 2000 Seiten Text hat. …

1.) Man hat den Eindruck, ihr könnt mit Word ganz excellent umgehen (es gibt Leute, die sind schon an 20 Seiten gescheitert ;-), hingegen mit InDesign arbeitet ihr noch sehr "oberflächlich"?!

2.) Für solch riesigen Mengentexte empfiehlt übrigens Adobe selbst sein Framemaker-Layoutprogramm, nicht InDesign (habt ihr schon mal mehrere hundert Seiten mit ID layoutet und geschaut, wie die Dateigrößen dabei anwachsen?).

3.) Außerdem würdet ihr mit einem Umstieg auf InDesign wohl für die nächsten Jahrzehnte(?) in die "Zwangs-Abo-Pflicht" genommen, während ihr bei einem Word-Programm (egal ob 2003/07/10…) evtl. nicht einmal auf eine aktuellere Version updaten müsstet?

Ich sehe da also noch gar nicht den tieferen Sinn der Aktion?!


als Antwort auf: [#568131]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
23.09.2019

Nürnberg
Montag, 23. Sept. 2019, 09.30 Uhr

Schulung, Seminar

Unsere Schulung Colormanagement bzw. Farbmanagement für Grafik, Foto und PrePress erklärt dem Anwender die praxisgerechte Anwendung von ICC-Colormanagement. Sie lernen, Colormanagement sicher in der täglichen Praxis einzusetzen. Angefangen bei der Monitorkalibration über die PSD-Grundeinstellungen bis hin zum medienneutralen CMM in InDesign.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulungen/colormanagement-farbmanagement-schulung/

Colormanagement für Grafik, Foto und PrePress
Veranstaltungen
24.09.2019

Nürnberg
Dienstag, 24. Sept. 2019, 09.30 Uhr

Schulung, Seminar

In unserer eintägigen Schulung „Acrobat Professional und PDF/X für Grafik und PrePres“ erklären wir Ihnen alle Grundlagen der PDF-Technologie: angefangen vom richtigen Umgang mit Schriften, dem korrekten Erzeugen einer PDF-Datei bis hin zur Speicherung Ihrer PDF-Datei als Preflight-geprüftes PDF/X.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulungen/schulung-acrobat-professional-und-pdfx/

Acrobat Professional und PDF/X für Grafik und PrePress
Hier Klicken